Priusfreunde.de

Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

Alle Jahre wieder - 12 Volt-Batterie
(3 Leser) Auris_II, harzbube, (1) Besucher
Technische Fragen und Diskussionen rund um das Thema 12 Volt-/Hilfsbatterie und Batterietechnik allgemein.
Zum Ende gehenSeite: 1
THEMA: Alle Jahre wieder - 12 Volt-Batterie
*
#231800
Alle Jahre wieder - 12 Volt-Batterie 26.11.2013 11:51 - vor 7 Jahren, 5 Monaten  
Seit Bestehen des Forums tauchen in jedem Herbst/Winter zusammen mit den sinkenden Außentemperaturen wieder eine Menge Threads auf, in denen von piepsenden Autos und anderen ungewohnten Verhaltensweisen berichtet wird.

In der überwiegenden Mehrzahl aller Fälle - eigentlich so gut wie immer - ist dafür eine schwächelnde Hilfsbatterie verantwortlich, deren Kapazität mit sinkenden Temperaturen nochmals deutlich reduziert wird. Witzigerweise wird trotzdem immer versucht, andere mögliche Erklärungen zu finden. Die gibt es zwar, aber die mit sehr großem Abstand wahrscheinlichste Ursache ist die Hilfsbatterie, weshalb man hier zuerst ansetzen sollte.

Problematisch ist, dass Werkstätten mangels wirklich geeigneter Messtechnik in den seltensten Fällen in der Lage sind, den Zustand einer 12 Volt-Batterie zu beurteilen. Oft bekommt man schlicht Blödsinn erzählt. Was es auch nicht einfacher macht: Ersatzbatterien vom Toyota-Händler sind teilweise absurd teuer, passende Batterien aus anderen Quellen nicht immer leicht zu beschaffen. Außerdem ist immer noch nicht eindeutig geklärt, in welchen HSD-Modellen der Hersteller AGM-Batterien verbaut und in welchen nicht.

In diesem Thread sollen auf die meisten Fragen nützliche Antworten gegeben werden. Hier schon einmal nützliche Links:

Sehr informativ und daher erste Anlaufstelle ist unser Priuswiki:
- www.priuswiki.de/index.php?title=12V-Batterie

Beurteilung der 12V-Batterie - Werkstätten bekommen es meist nicht gebacken:
- www.priusfreunde.de/portal/index.php?opt...tid=43&id=229164

Wo bekommt man eine halbwegs günstige Ersatzbatterie?
- www.priusfreunde.de/portal/index.php?opt...tid=43&id=203199

Wissenswertes rund um das Thema 12 Volt-Batterie (ausführlich):
- www.priusfreunde.de/portal/index.php?opt...tid=43&id=218858

Grüße, Egon
Egon
Admin
Beiträge: 66773
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 21.02.2016 10:11 von Egon.Grund: Link ergänzt.
Elektrisch mobil in Farbe
Für Detailinformationen auf den Smiley klicken.
Tesla Model S90 Dualdrive
Das Thema wurde geschlossen!
 
#231802
Aw: Alle Jahre wieder - 12 Volt-Batterie 26.11.2013 11:59 - vor 7 Jahren, 5 Monaten  
Die Antworten auf sehr viele Fragen findet man in der Batterie-Rubrik des Forums. Überblick:

- www.priusfreunde.de/portal/index.php?opt...showcat&catid=43

Grüße, Egon
Egon
Admin
Beiträge: 66773
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Elektrisch mobil in Farbe
Für Detailinformationen auf den Smiley klicken.
Tesla Model S90 Dualdrive
Das Thema wurde geschlossen!
 
#231890
Aw: Alle Jahre wieder - 12 Volt-Batterie 27.11.2013 07:22 - vor 7 Jahren, 5 Monaten  
Priuswiki Batterie
- www.priuswiki.de/index.php?title=Batterie

Priuswiki Starthilfe
- www.priuswiki.de/index.php?title=Starthilfe

Grüße, Egon
Egon
Admin
Beiträge: 66773
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Elektrisch mobil in Farbe
Für Detailinformationen auf den Smiley klicken.
Tesla Model S90 Dualdrive
Das Thema wurde geschlossen!
 
#233282
Aw: Alle Jahre wieder - 12 Volt-Batterie 09.12.2013 23:00 - vor 7 Jahren, 5 Monaten  
Nachdem ich vor einigen Wochen zum zweiten Mal von einer fast leeren 12-V-Batterie überrascht wurde (der Prius 2 stand lediglich 4 Tage ungenutzt in der Garage), habe ich mir nach ziemlich genau 6 Jahren vorsichtshalber eine neue 12-V-Batterie gekauft. Bevor ich die ausgediente Original-Batterie nun zum Händler zurückbringe, habe ich aber mal versucht, die noch verfügbare Kapazität zu ermitteln. Dazu habe ich die Batterie mittels CTEK-Ladegerät vollgeladen (sie war trotz längerer Lagerung noch fast voll) und sie dann eine Nacht zur Beruhigung stehen gelassen. Dann habe ich unsere Küche zum Elektrotechnik-Labor deklariert und dort die Batterie mit ziemlich genau 1,0 Ampere entladen. Diesen Strom habe ich gewählt, weil sich damit die Kapazität recht einfach ausrechnen läßt, vor allem aber, weil die 12 W Verlustleistung mit dem vorhandenen Kühlkörper in der Stromquelle thermisch gerade noch abzuführen waren.
Das Ergebnis war für mich etwas überraschend. Schon nach etwa 5 Stunden sank die Spannung plötzlich deutlich ab, doch kurze Zeit später stabilisierte sich das wieder auf etwa 10 V. Meines Erachtens ist da eine der 6 Zellen in der Batterie defekt. Vielleicht zu wenig Wasser (ich habe nicht reingeguckt)? Nach insgesamt etwas über 20 Stunden kam dann der erwartete Spannungsrückgang wie er im Buche steht.
Vorher war ich noch im Zweifel, ob der Kauf einer neuen Batterie wirklich schon notwendig war - nach diesem Versuch bin ich froh, daß ich nicht mehr länger gewartet habe. Durch die defekte Zelle hatte die Batterie nur noch etwa 5 Ah Kapazität, aber selbst ohne diesen Fehler war die Kapazität der ursprünglichen 45-Ah-Batterie auf etwa die Hälfte zurückgegangen.



Die Batterie wiegt übrigens beachtliche 13,1 kg, was ich bei dem handlichen Block gar nicht gedacht hätte.
Gruß, Micha
Micha
Beiträge: 999
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 09.12.2013 23:07 von Micha.
Zwischen den vielen Grünen hier bin ich wohl falsch. Ich will da nicht mehr dazugehören!
Das Thema wurde geschlossen!
 
#233286
Aw: Alle Jahre wieder - 12 Volt-Batterie 09.12.2013 23:42 - vor 7 Jahren, 5 Monaten  
@Micha
Man will im ersten Moment, sprich nach dem ersten "Versagen" einer Batterie, das Ende selbiger nicht wahrhaben.
Im Gegensatz, zu den stinknormalen alten Bleiakkus, welche langsam und vorhersehbar ihren Geist aufgaben, geht es der Zeit angepasst heute ratz fatz.
Deine Versuchsanordnung beweist das nachhaltig.
Interessant !!! Wo ist hier ein Bienchen-Smilie?

MfG
Kasbahman
Beiträge: 777
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Das Thema wurde geschlossen!
 
#233379
Aw: Alle Jahre wieder - 12 Volt-Batterie 10.12.2013 20:54 - vor 7 Jahren, 5 Monaten  
Dieser Thread ist als erste Hilfestellung bei Batterieproblemen gedacht, deshalb ist er geschlossen und gleichzeitig in der Batterie-Rubrik ganz oben angepinnt. Falls jemand weitere Informationen an dieser Stelle für sinnvoll erachtet, bitte PM an Egon.

Das Thema "LiFePo-Akku als Ersatz für die 12 Volt-Batterie?" befindet sich in einem separaten Thread, und zwar hier:

- www.priusfreunde.de/portal/index.php?opt...amp;id=233374#233376

Die Infos zum Thema "Batterietest mit einer Lastgabel" befinden sich hier:

- www.priusfreunde.de/portal/index.php?opt...amp;id=229164#231810

Grüße, Egon
Egon
Admin
Beiträge: 66773
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Elektrisch mobil in Farbe
Für Detailinformationen auf den Smiley klicken.
Tesla Model S90 Dualdrive
Das Thema wurde geschlossen!
 
#242929
Aw: Alle Jahre wieder - 12 Volt-Batterie 10.03.2014 00:33 - vor 7 Jahren, 2 Monaten  
Odin hat sich freundlicherweise der Fragestellung "Muss es eine AGM-Batterie sein?" angenommen:

Hallo liebe Priusfreunde!

Hier mein Abschlussbericht über Prius und die 12V Batterie.
Die Fragestellung war:
muss es eine AGM Batterie sein, oder geht auch normale Blei-Nass Batterie( Starterbatterie ), und zwar wegen der Ladespannung? Preisunterschied von weit über 100,- €.

Nach langen Recherchen zwischen Fachhandel, Bosch Deutschland und Toyota Deutschland kam nachweislich und bestätigt folgendes heraus:

1. Es kann bedenkenlos auch eine Starterbatterie eingebaut werden ohne Veränderung im Batteriemanagement des Prius. Voraussetzung ist, dass der Batterie Hersteller die Empfehlung ausspricht!!!
2. Fa. Bosch empfiehlt für PII und PIII Starterbatterie: 0092 S40 220 und 0092 S40 30
im Preisbereich zwischen 63,00 und 113,00 €.
3. Fa. Banner empfiehlt für PIII: Banner Power Bull P45 24 Starterbatterie mit Bestellnummer: BSN-BAP-045-1
4. Fa. Rocket empfiehlt für PII und PIII: Rocket Standard Art. Nr. BAT 045 LCJ versehen mit einer 3jährigen Garantie.
5. Das Batterie-Lademanagement ist beim Prius besser als wir dachten – wussten. Beim PIII bewegt sich die Ladespannung zwischen 13,6 V und 14,8 V, abhängig von dem Zustand der Batterie und der Temperatur. Gemessen und berichtet von Harzbube am 02.03.2014.

Liebe Grüße aus Berlin --- odin
Egon
Admin
Beiträge: 66773
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Elektrisch mobil in Farbe
Für Detailinformationen auf den Smiley klicken.
Tesla Model S90 Dualdrive
Das Thema wurde geschlossen!
 
#246072
Aw: Alle Jahre wieder - 12 Volt-Batterie 03.04.2014 14:13 - vor 7 Jahren, 1 Monat  
Von Odin:

Berichtigung des Abschlussberichtes über Prius und 12 V Batterie !!!

Bei der erneuten und erweiterten Nachfrage bei Bosch Deutschland über deren Empfehlung der 12 V Batterie für PII und PIII ( 0092 S40 300 und 0092 S40 220 ) wurden beide Empfehlungen zurückgenommen.

Jetzt empfiehlt Bosch Deutschland für beide Fahrzeuge eine OPTIMA Batterie ( AGM / 38 Ah ) mit Bosch-Nr. 0098 070 176 ( € 160,-- bis € 180,-- ).
Nach allen Recherchen mit vielen Firmen und Fachleuten oder solchen, die sich dafür halten ergeben sich zwei Betrachtungsweisen:

1. technisch – wissenschaftliche Betrachtungsweise
2. praktische bzw. wirtschaftliche Betrachtungsweise

Zu 1 wenn im Fahrzeug serienmässig eine AGM Batterie verbaut ist und dementsprechend das Batterie-Lademanagement ausgelegt ist, passt weiterhin nur eine teure AGM Batterie.

Zu 2 Praktisch sind einige moderne Starterbatterien schon so aufgebaut, dass sie eine höhere Ladespannung aushalten. Somit kann man sie auch im Prius einsetzen ( werden im Internet vom Vertreiber auch empfohlen ). Wie zum Beispiel Starterbatterie die Firma Rocket BAT 045LCJ für € 76,39 oder Fa. Banner BSN – BAT – 045 – 1 für € 75,10.
Man ist der Meinung : 2 ½ bis 3 Jahre werden sie auch im Prius durchhalten !!!

Dieses gilt sowohl für PII als auch für PIII.

Somit bin ich mit meinen Recherchen über Prius und 12 V Batterie am Ende – fertig.

Wie Ihr seht, mit der Entscheidung AGM oder Starterbatterie sind wir letztlich allein gelassen und jeder muss seine Wahl treffen und verantworten.

Eindeutig ist jedenfalls, das beim Prius eine Anmeldung der 12 V Batterie und somit Eingriff in das Batterie-Lademanagement nicht möglich ist.

Liebe Grüße aus Berlin Odin
Egon
Admin
Beiträge: 66773
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Elektrisch mobil in Farbe
Für Detailinformationen auf den Smiley klicken.
Tesla Model S90 Dualdrive
Das Thema wurde geschlossen!
 
#313812
Aw: Alle Jahre wieder - 12 Volt-Batterie 06.01.2016 17:26 - vor 5 Jahren, 4 Monaten  
Was die Lebensdauer der Batterie erhöht
- www.autobild.de/artikel/autobatterie-im-winter-7012109.html

Worauf Sie bei der Starthilfe achten sollten
- www.autobild.de/artikel/starthilfe-2876261.html

Batterie-Ladegeräte im Test
- www.autobild.de/artikel/autobatterie-ladegeraete-2287036.html

Grüße, Egon
Egon
Admin
Beiträge: 66773
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 24.01.2016 19:45 von Egon.Grund: Link ergänzt.
Elektrisch mobil in Farbe
Für Detailinformationen auf den Smiley klicken.
Tesla Model S90 Dualdrive
Das Thema wurde geschlossen!
 
#518386
Aw: Alle Jahre wieder - 12 Volt-Batterie 16.02.2019 10:38 - vor 2 Jahren, 3 Monaten  
Zitat:
Die Kraft aus dem Akku
Autobatterie: Kauf, Typen, Funktion

Wenn eine neue Autobatterie her muss, stellt sich die Frage: Muss es unbedingt die teure sein? AUTO BILD erklärt die Batterie-Typen

- www.autobild.de/artikel/autobatterie-kau...unktion-6931463.html

Grüße, Egon
Egon
Admin
Beiträge: 66773
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Elektrisch mobil in Farbe
Für Detailinformationen auf den Smiley klicken.
Tesla Model S90 Dualdrive
Das Thema wurde geschlossen!
 
Zum Anfang gehenSeite: 1
Moderation: KSR1, Timico, Shar, yarison, Knuddel1987