Priusfreunde.de

Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

ZF-Werk für Hybridmodule: Hybrid goes Germany
(8 Leser) CGNSpotter, harzbube, Herbert, metalmaxx, Plombe, rolgal, Shar, (1) Besucher
Zum Ende gehenSeite: 1
THEMA: ZF-Werk für Hybridmodule: Hybrid goes Germany
#51992
ZF-Werk für Hybridmodule: Hybrid goes Germany 13.05.2008 17:05 - vor 11 Jahren, 5 Monaten  
Artikel bei Süddeutsche Online mit Bildstrecke:
ZF Sachs startet als erster deutscher Zulieferer mit der Serienproduktion von Hybrid-Modulen - und hat bereits Aufträge für acht Fahrzeuge von vier Herstellern. Auch dabei: Mercedes-Benz mit der neuen S-Klasse.

In einer neuen Produktionshalle beginnt ZF im vierten Quartal 2008 mit der Serienfertigung von Hybridantriebskomponenten. Es sei die europaweit erste Serienfertigung von Hybridmodulen, teilt das Unternehmen mit.

Die eingesetzten Elektromotoren wurden speziell für die Integration in den Antriebsstrang entwickelt und sind besonders für Parallel-Hybridantriebe geeignet. Bei dieser Antriebsform sind Verbrennungsmotor und Elektromotor parallel nebeneinander geschaltet. Sie können sowohl einzeln als auch zusammen genutzt werden.

ZF sieht den Hybridantrieb als Zwischenschritt zum reinen Elektroantrieb, an dem das Unternehmen bereits seit vielen Jahren forscht. "Wir verwenden erhebliche Ressourcen auf die Weiterentwicklung der Hybridtechnik", sagt ZF-Technikvorstand Michael Paul.
<br><br>Posting ge&auml;ndert von: ostbey, am: 13/05/2008 17:10
ostbey
Beiträge: 648
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#555368
ZF-Werk für Hybridmodule: Hybrid goes Germany 12.09.2019 09:13 - vor 1 Monat, 1 Woche  
Der Automobilzulieferer ZF setzt klar auf Plugin-Hybride und fährt dazu eine große Werbekampagne. Die Botschaft lautet:

1. Plugin-Hybride sind Elektroautos.
2. Kauft keine reinen Elektroautos.
3. Kauft keine Nicht-Plugin-Hybride.


Zitat:
„EVplus markiert für uns den Paradigmenwechsel bei Plug-in-Hybriden“, erklärt Stephan von Schuckmann, Leiter der ZF-Division Pkw-Antriebstechnik. „Plug-in Hybride der nächsten Generation sind dank EVplus alltagstaugliche E-Fahrzeuge.“
- www.pressebox.de/inaktiv/zf-friedrichsha...r-Strom/boxid/972457
- ecomento.de/2019/09/18/zf-evplus-plug-in...0-elektro-kilometer/
- motorzeitung.de/news.php?newsid=596364
- www.elektroniknet.de/elektronik-automoti...ichweite-169374.html
- www.wiwo.de/my/unternehmen/auto/evplus-v...d-lebt/25037474.html

Grüße, Egon
Egon
Admin
Beiträge: 55703
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 07.10.2019 09:09 von Egon.Grund: Überschrift an Thread-Titel angepasst.
Hybrid und Elektrisch in Farbe
----------------------------------------------------
Auris 1
Tesla Model S
----------------------------------------------------
-. Prius II
-. CT 200h
-. Prius Plus
-. GS 450h
-. RX 400h
----------------------------------------------------
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#555375
ZF-Werk für Hybridmodule: Hybrid goes Germany 12.09.2019 09:51 - vor 1 Monat, 1 Woche  
Über den Namen "EVplus" , welcher seit 2011 mein Forenname ist, bin ich schon etwas entsetzt für dieses Produkt....
EVplus
Beiträge: 527
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 07.10.2019 09:09 von Egon.Grund: Überschrift an Thread-Titel angepasst.
Prius 2 Plug-in Umbau enginer 4kWh bis Sept. 2012
Renault ZOE von 03/2013 bis 07/2015
Prius Plug-in ab 07/2015
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#559669
ZF-Werk für Hybridmodule: Hybrid goes Germany 06.10.2019 18:10 - vor 1 Woche, 6 Tagen  
Aus Beitrag #555368 (oben):

Der Automobilzulieferer ZF setzt klar auf Plugin-Hybride und fährt dazu eine große Werbekampagne. [...] „EVplus markiert für uns den Paradigmenwechsel bei Plug-in-Hybriden“, erklärt Stephan von Schuckmann, Leiter der ZF-Division Pkw-Antriebstechnik. „Plug-in Hybride der nächsten Generation sind dank EVplus alltagstaugliche E-Fahrzeuge.“
"Autobild" hat dieses Konzept nun in einem Prototyp getestet und ist begeistert:

Zitat:
Rein elektrisch nimmt der EVplus 19,2 kWh/100 km, ohne E-Eingriff fordert der Verbrenner auf der gleichen Strecke 9,7 Liter Super. [...] "Das Konzept des ZF-Hybriden überzeugt. Die hohe elektrische Reichweite reicht für Pendler völlig aus, selbst auf Langstrecken sind Elektro-Etappen möglich. BMW, bitte bauen!"
- www.autobild.de/artikel/bmw-330e-zf-evplus-test-15679363.html

Äh. Dieses Auto konsumiert fast doppelt soviel Strom und mehr als doppelt soviel Benzin wie ein Prius 3 Plugin, Baujahr 2012. Hallo?! Wo genau liegt denn da der Fortschritt? Wieso sollte man so etwas bauen? Wegen der hohen EV-Reichweite? Die ist fraglos ein Vorteil, aber sie ist in so einem Energiefresser sehr teuer erkauft.

Grüße, Egon
Egon
Admin
Beiträge: 55703
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 07.10.2019 09:09 von Egon.Grund: Überschrift an Thread-Titel angepasst.
Hybrid und Elektrisch in Farbe
----------------------------------------------------
Auris 1
Tesla Model S
----------------------------------------------------
-. Prius II
-. CT 200h
-. Prius Plus
-. GS 450h
-. RX 400h
----------------------------------------------------
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#559678
ZF-Werk für Hybridmodule: Hybrid goes Germany 06.10.2019 19:52 - vor 1 Woche, 6 Tagen  
Ach herrje . Ich suche nach den offiziellen Verbrauchsangaben von ZF zu dem EVplus Konzept. Auf die Schnelle habe ich nicht mehr verwertbares gefunden außer „mehr als 100 Kilometer rein elektrisch“ und „Batterie von 35 KWh Brutto-Kapazität“ (Quelle). Weniger als 100km wäre damit auch wirklich schlecht . Frägt sich halt, wieviel mehr als 100km.

Bei diesem Bild Text lese ich halt auch Passagen wie „Entsprechend fährt sich der ZF-Zwitter spürbar hecklastiger. Eigentlich kein Problem, im Grenzbereich zeigt der Po aber deutlich mehr Eigenleben. Wie gut, dass das ESP hellwach bei der Sache ist.“ Wenn man es entsprechend fliegen lässt, braucht selbst ein Auris 2 Hybrid 13-16l/100km (Klick!) . Das sind dann noch mehr als beim ZF EVplus Konzept. Interessant wäre was das Ding braucht, wenn man versucht sparsam zu fahren. Deutsche Autoredakteure interessieren sich beim Auto halt nur für drei Dinge: 1. Leistung, 2. Leistung, 3. Leistung. Ich will das Ding noch nicht vorverurteilen.

Obwohl ich auch nicht mehr wirklich daran glaube, dass bei den deutschen Premiumherstellern, auf die wir doch so stolz sein sollen, zukünftig noch etwas sparsames kommt . Wenn dann von den Massenherstellern .
yarison
Moderator
Beiträge: 3899
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 07.10.2019 09:09 von Egon.Grund: Überschrift an Thread-Titel angepasst.
2016 YHSD Lounge FL

Bevor man einen Kommentar postet, stellt man sich vor, wie man ihn abends seinen Kindern, seiner Frau und seinen Eltern vorliest. Würde man sich dafür schämen, postet man ihn nicht. Nennt sich Anstand!
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#559679
ZF-Werk für Hybridmodule: Hybrid goes Germany 06.10.2019 20:18 - vor 1 Woche, 6 Tagen  
@yarison, ich denke langsam, dass Du deine Erwartungshaltung aufgeben kannst. Ich habe momentan das Gefühl, man versucht mit aller Gewalt und allen möglichen Neuentwicklungen die Produktpalette beim Verbrenner am Leben zu erhalten. Vielleicht sinkt dadurch auch der Verbrauch irgendwo um ein paar Zehntel? Nur Porsche hat richtig "Einen rausgehauen" - ein kompromisloses E-Sportgerät!
Und VW könnte mit vernünftigen Modellen folgen..?

Gruß
Martin
weinfux
Beiträge: 2366
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 07.10.2019 09:09 von Egon.Grund: Überschrift an Thread-Titel angepasst.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#559691
ZF-Werk für Hybridmodule: Hybrid goes Germany 06.10.2019 21:08 - vor 1 Woche, 6 Tagen  
weinfux schrieb:
Und VW könnte mit vernünftigen Modellen folgen..?Ja, die Spritmonitorwerte von Gulfoss sind doch durchaus beeindruckend. Und die Passat GTE Werte müssen sich auch nicht hinter einem IS, ES oder Camry verstecken. Und das sind gewichts- und leistungsmäßig die HSD(LHD)-Equivalente. Der e-Golf und der kommende ID.3 scheint auch ökologisch vertretbar zu sein.

Bei den Premiumherstellern hat mich aber der Glaube verlassen. Die SUV-Leistungsmonster, die hier sogar noch neu auf den Markt kommen, sind nur durch zweifelhafte Märchenformeln, Supercredits und Berücksichtigung des Gewichts im Flottenverbrauch etc. möglich. Ohne diese Tricks wäre die deutsche Premiumblase schon längst geplatzt.

Blackmen schrieb:
...politisch korrekt ist nur dieses Auto: Blackman, das ist aber kein Plug-In. Für SUVs gibt es einen eigenen, markenübergreifenden Lästerthread: SUV. Außerden sagt Frau Dr. Merkel (Bundesumweltministerin 1994–1998), dass wir auf diese Autos stolz sein dürfen.

Grüße, yarison
yarison
Moderator
Beiträge: 3899
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 12.10.2019 21:37 von yarison.
2016 YHSD Lounge FL

Bevor man einen Kommentar postet, stellt man sich vor, wie man ihn abends seinen Kindern, seiner Frau und seinen Eltern vorliest. Würde man sich dafür schämen, postet man ihn nicht. Nennt sich Anstand!
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#559711
ZF-Werk für Hybridmodule: Hybrid goes Germany 06.10.2019 22:49 - vor 1 Woche, 6 Tagen  
kategorisch ja, klar... - von der Antwort her hat es aber auch irgendwie gepasst...
Blackmen
Beiträge: 1167
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 07.10.2019 09:31 von Egon.Grund: Überschrift an Thread-Titel angepasst.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#559723
ZF-Werk für Hybridmodule: Hybrid goes Germany 07.10.2019 06:07 - vor 1 Woche, 6 Tagen  
Zitat:
IAA 2019: ZF bringt Plug-in-Hybride über 100 Kilometer weit

ZF präsentiert auf der IAA das Konzeptfahrzeug „EVplus“. Der Plug-in Hybrid fährt mehr als 100 Kilometer rein elektrisch mit einer Batterieladung.

ZF stellt auf der IAA in Frankfurt sein Konzept EV Plus vor. Das Antriebskonzept für Plug-in Hybride der nächsten Generation soll rein elektrische Reichweiten von mehr als 100 Kilometern ermöglichen. Da nach wie vor ein Verbrennungsmotor mit an Bord des ausgestellten Konzeptfahrzeug ist, müssen künftige Käufer keine „Reichweiten-Angst“ haben. Vor allem aber kann EV plus im innerörtlichen Verkehr emissionsfrei fahren und Fahrverbote umgehen.
- www.automobil-industrie.vogel.de/iaa-201...meter-weit-a-863383/
yarison
Moderator
Beiträge: 3899
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 07.10.2019 09:10 von Egon.Grund: Überschrift an Thread-Titel angepasst.
2016 YHSD Lounge FL

Bevor man einen Kommentar postet, stellt man sich vor, wie man ihn abends seinen Kindern, seiner Frau und seinen Eltern vorliest. Würde man sich dafür schämen, postet man ihn nicht. Nennt sich Anstand!
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Zum Anfang gehenSeite: 1
Moderation: KSR1, Timico, Shar, yarison, Knuddel1987