Priusfreunde.de

Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

Tipps: Bremsscheiben Tragbild / Zustand beurteilen
(8 Leser) Egon, harzbube, Herbert, Matze06108, N1301, PRIUS_2, rikoler, (1) Besucher
Zum Ende gehenSeite: 1234567
THEMA: Tipps: Bremsscheiben Tragbild / Zustand beurteilen
*
#516294
Tipps: Bremsscheiben Tragbild / Zustand beurteilen 03.02.2019 17:17 - vor 6 Monaten, 2 Wochen  
Servus.


Anmerkung vorab:
Da ich diesen Beitrag immer wieder ergänzen möchte meine Bitte vorweg, wer noch Bilder von Schäden an Bremsscheiben hat und findet, daß sie hier weiter helfen, kann sie gerne hier im Forum hoch laden oder mir schicken und ich füge sie nach Bedarf entsprechend ein.
Sollte jemand etwas dagegen haben, daß ich dessen im Forum hoch geladenes Bild hier mit verwende, so bitte eine kurze Info an mich, dann werde ich es wieder entfernen. Ansonsten danke ich allen, deren Bilder ich hier verwenden kann.
Gleichsam freue ich mich über Verbesserungsvorschläge, Kritik aber auch zustimmende Zeilen.



Um was es geht?
Im Folgenden möchte ich Bilder von Bremsscheiben zusammen tragen, diese dann klassifizieren und so in unterschiedliche Gruppen einteilen. Diese Einteilung soll dabei helfen, den Zustand der Bremsscheibe und damit zwangsläufig dem Bremsbelag sowie letztendlich der Bremsanlage besser einschätzen zu können.


Kurzes Hintergrundwissen.
Eine intakte Bremsscheibe sollte auf der Schleiffläche des Bremsbelags blank und eben sein.
Weicht die Bremsscheibe von diesem Zustand ab, muss man sich Gedanken über deren Zustand machen.

Ist die Bremsscheibe verrostet und/oder bildet sie z.B. Riefen aus, nimmt zangsläufig der Bremsbelag diese Form an. Damit ist dessen Auflagefläche eben nicht mehr plan womit der Bremsbelage zwangsläufig auch die Fläche der Bremsscheibe nicht mehr vollständig beaufschlagt.
Aus diesem Grund sollte man bei einem Austausch von verrosteten und/oder riefigen Bremsscheiben auch immer die Bremsbeläge mit tauschen.


Tipps bei Kauf eines Gebrauchtwagen.
Die Hybriden neigen leider dazu, Probleme mit den Bremsscheiben zu haben. Daher sollte man gerade bei einem Gebrauchtwagenkauf darauf achten und die Schleiffläche der Bremsscheibe außen aber auch innen (Fz. auf Bühne oder Grube), vorne wie hinten kontrollieren.
Sollte der Händler die Aussage treffen, die verrosteten Scheiben würden sich wieder frei bremsen, sollte man den "schwarzen Peter" sofort zurück geben, indem man den Händler die Scheiben frei bremsen lässt und den Wagen eben nur mit blanken und intakten Bremsscheiben übernimmt.


1. Intakte Bremsscheiben:
Intakte Bremsscheibe sollten wie folgt aussehen.
Hinweis: Prius 3, Vorderachse
Hinweis: Prius 3, Hinterachse


Handlungsbedarf: Nein



2. Bremsscheiben mit Flugrost
So sehen Bremsscheiben mit oberflächlicher Korrosion, sog. Flugrost aus. Der Rost ist oberflächlich und nicht tief in das Material eingedrungen. Er wäre mit z.B. Schleifpapier restlos entfernbar.
Flugrost entsteht durch Standzeit bei feuchtem Wetter wie Regen und Schnee und ist, bei anschließender Nutzung des Fahrzeugs und frei gängiger Bremsanlage, i.d.R. unproblematisch.


Anmerkung - auf Grund aktuell fehlender Bilder aus unserem Forum verlinke ich an dieser Stelle vorerst Bilder von Fremdseiten.



Im Vergleich eine Bremsscheibe mit Flugrost und bereits beginnender stärkerer und damit womöglich problematischer Korrosion:


Handlungsbedarf: Empfohlen
Da der Hybrid auf Grund der Rekuperation die Bremsanlage nicht so intensiv nutzt, wie ein Auto 1.0, sollte man es ggf. darauf anlegen, die Bremse entsprechend zu nutzen. D.h. in Fahrstufe "N" das Fahrzeug abbremsen und/oder aus höherer Geschwindigkeit stark herunter bremsen.



3. Bremsscheiben mit schmalem Rostrand im Randbereich der Schleiffläche
So sehen Bremsscheiben mit einer Bildung eines Rostrandes aus.
Dies ist m.M.n. Zeichen dafür, daß die Bremse (Bremsbeläge und Sattelführung) nicht mehr einwandfrei frei- bzw. leichtgängig sind.
Die abgelichteten Scheiben sind noch akzeptabel aber es besteht Handlungsbedarf, da sich sonst der Rostrand weiter ausbreitet und immer weiter in die Schleiffläche der Bremsscheibe einwandert.
Der Bremsbelag ist an dieser Stelle nicht mehr plan und wurde durch diesen Rostrand an seiner Auflagefläche stärker abgenutzt (der Rostrand ist erhaben zum Rest der Schleiffläche).


Hinweis: Schleiffläche, innerer Rand

Handlungsbedarf: Empfohlen
Da dieser schmale Rostrand nicht die HU gefährdet, ist ein Ersatz nicht erforderlich.
Höchstwahrscheinlich sind jedoch die Bremsbeläge und/oder die Bremssattelführung schwergängig. Daher ist es anzuraten, die Bremsanlage zu zerlegt, auf Leichtgängigkeit zu geprüft, zu gereinigt und neu zu fetten werden.



4. Leichte Riefenbildung, teils mit Rost
Diese Bremsscheiben weisen in der Schleiffläche Riefen oder Kerben auf. D.h. die Schleiffläche ist in diesem Bereich nicht mehr plan und damit zwangsläufig der Bremsbelag. Entsprechend bremst sich so etwas nicht mehr frei.
Teils bildet sich zusätzlich auch schon am Randbereich der Schleiffläche ein Rostrand (vergl. 3.).

Anmerkung: Schleiffläche rot, verrostete Riefe grün
Anmerkung: Schleiffläche mit Riefenbildung, Rand mit Korrosion

Handlungsbedarf: Ja
In der schwachen Ausprägung normal, bei sonst ausreichenden Bremswerten (Bremsenprüfstand) nicht gefährdend für die HU.
Je nach Ausmaß könnte man die Bremsscheibe noch "abziehen", d.h. mit einer Flex und Schleifscheibe bei sich drehender!! Bremsscheibe deren Schleiffäche blank und plan schleifen (alternativ auf der Drehbank abziehen). Der Bremsbelag muss entsprechend auch plan geschliffen oder ersetzt werden, da der alte Bremsbelag eben die unebene Form der Bremsscheibe aufweist. Ansonsten bleibt nur der Austausch der Bremsscheiben - die Bremsbeläge sollte man aus genannten Gründen mit tauschen. Entscheidet man sich für einen Austausch und ist es Herbst oder gar Winter, würde ich den Winter erst abwarten und den Austausch im Frühling durchführen (lassen).
Auch hier besteht der Verdacht oder das Risiko auf schwergängige Bremsbeläge und/oder die Bremssattelführungen; diese entsprechend zerlegen, reinigen und neu fetten sowie die Sattelführung auf Leichtgängigkeit prüfen.


5. Verrostet mit schlechtem Tragbild
Diese Bremsscheiben sind stellenweise deutlich bis stark auf der Schleiffläche verrostet und/oder zeigen eine ausgeprägte Riefenbildung. Teils gibt es im Bereich der starken Korrosion auch ein Abblättern von Material (Rost).
Anmerkung: Äußeren Rand mit tief gehender Korrosion, zur Mitte auslaufend
Anmerkung: Äußerer Rand mit tief gehender Korrosion + leichte Riefenbildung
Anmerkung: Ränder bis Mitte mit tief gehender Korrosion + Riefenbildung
Anmerkung: Ränder bis Mitte mit tief gehender Korrosion + Riefenbildung
Anmerkung: Komplett verrostet

Anmerkung - auf Grund aktuell fehlender Bilder aus unserem Forum verlinke ich an dieser Stelle zusätzlich Bilder von Fremdseiten.



Handlungsbedarf: Ja
In ausgeprägten Form für die HU relevant.
Im Grunde bleibt nur ein Austausch der Bremsscheiben und Bremsbelägen. Die alten Bremsbeläge würden sonst die neuen Bremsscheibe auf Grund ihrer stark ungleichmäßigen Abnutzung durch die verrostete/riefige Bremsscheibe nicht korrekte Beaufschlagen und so deren Korrosion und Riefenbildung stark begünstigen. Wenn man neue Bremsscheiben kauft, sollte man an dem Punkt nicht an den Bremsbelägen sparen.
Und auch hier besteht der Verdacht oder das Riskio auf schwergängige Bremsbeläge und/oder die Bremssattelführungen; diese entsprechend zerlegen, reinigen und neu fetten sowie die Sattelführung auf Leichtgängigkeit prüfen.



Grüße ~Shar~
Shar
Moderator
Beiträge: 3771
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 04.02.2019 22:10 von Shar.
. Prius 3 : -> Zur Vorstellung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Auris 1 HSD :
- Tipps: Bremsscheiben Tragbild / Zustand beurteilen
- Tipps bei Unfall + Falle: fingierte Unfälle
- Tipps: HUD (Head Up Display) nachrüsten

power is nothing without control!
. . 2CELLOS . .
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#516308
Aw: Tipps: Bremsscheiben Tragbild / Zustand beurteilen 03.02.2019 19:37 - vor 6 Monaten, 2 Wochen  
Coole Zusammenstellung, Shar! Die hinteren Scheiben meines P+ sahen aus wie auf Bild Nr. 4. Habe den P+ letztes Jahr so beim Händler abgegeben mit dem Hinweis, dass sie die Bremse hinten neu machen sollten, bevor der P+ verkauft wird.
MikeDD
Beiträge: 501
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Prius III, Komfort-Paket, JBL-System (01/10 - 04/14)

Yaris HSD Comfort (mit Standheizung, Auto meiner Frau)

Prius Plus Executive,, Parksensoren Front (04/14 - 10/18)

C-HR Hybrid Style Selection mit Leder (seit 11/18)
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#516350
Aw: Tipps: Bremsscheiben Tragbild / Zustand beurteilen 03.02.2019 22:31 - vor 6 Monaten, 2 Wochen  
Danke Shar für die Beschreibung!

Rückfrage: Warum lieber nicht im Winter wechseln? Das höre ich zum ersten Mal. Kalte Finger lasse ich gelten. Was sonst noch?
Dix
Beiträge: 1181
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Tierische Grüße
Dirk

Neulich hatte ich einen AYGO als Werkstattwagen. Jetzt weiß ich, was AYGO bedeutet: "I'd rather go..."
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#516376
Aw: Tipps: Bremsscheiben Tragbild / Zustand beurteilen 04.02.2019 08:38 - vor 6 Monaten, 2 Wochen  
Ich glaube, es schadet nicht, in diesem einschlägigen Thread nochmals auf das Foto meiner Yaris-Bremsscheibe hintenzuweisen, bei einem Fahrzeugalter von knapp 2 Jahren.

Nur so als Marker, dass man sich bei einem Ersatz um wirklich gute Ware kümmern sollte.

eppf
eppf
Beiträge: 7270
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 04.02.2019 08:38 von eppf.
Yaris HSD Life 8/2013
Corolla TS Club 2.0 5/2019
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#516378
Aw: Tipps: Bremsscheiben Tragbild / Zustand beurteilen 04.02.2019 08:53 - vor 6 Monaten, 2 Wochen  
Sofern der Toyota noch eine manuelle Hand-bzw. Fußfeststellbremse besitzt, kann ich allen HSD-Fahrern nur wärmstens an Herz legen, vor allem ihren hinteren Bremsscheiben ein gesondertes Augenmerk zukommen zu lassen und sie immer mal mittels beschriebener Bremse vom sich womöglich angesetzt habenden Rost zu befreien. Diesen Modus Vivendi musste ich leidgeprüft beim P3 lernen, nachdem der TÜV bereits schon nach 3 Jahren bei der HU sein Veto einlegte....

Der P4 scheint bessere und qualitativ höherwertige Scheiben zu besitzen. Noch rostet nichts bedenklich, bremse auch zwecks Rostvermeidung immer mal wieder fußfeststellgebremst.

Wisedrum
Wisedrum
Beiträge: 1689
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 04.02.2019 08:56 von Wisedrum.
Prius 4 Basis, Bj.2016, 55.650km, 3,7l/100km durchschchnittlich
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#516387
Aw: Tipps: Bremsscheiben Tragbild / Zustand beurteilen 04.02.2019 09:21 - vor 6 Monaten, 2 Wochen  
Funktioniert aber erst ab P3. Der P2 hat hinten eine kombinierte Bremse, Scheibe und Trommel. Da würde man mit der Feststellbremse nur die Trommelbremse freibremsen.
Sternie
Beiträge: 112
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Prius 2
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#516388
Aw: Tipps: Bremsscheiben Tragbild / Zustand beurteilen 04.02.2019 09:29 - vor 6 Monaten, 2 Wochen  
Meine Erfahrungen gehen nur bis zum P3 zurück. Danke für den Hinweis.

So sehr sich Tester über das Relikt aus vergangenen Tagen und heute in ihren Augen als nicht mehr zeitgemäß erscheinend mokieren, um so mehr mag ich die Fußfeststellbremse im Prius Nr.3 und 4 und bin froh, dass Toyota in ihnen nicht eine so auschließliche Entweder-Oder-Elektroklammer verbaut hat, wie sie mir noch aus dem Avensis T27 vertraut ist und mir nicht sonderlich behagte.

Wisedrum
Wisedrum
Beiträge: 1689
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 04.02.2019 09:41 von Wisedrum.
Prius 4 Basis, Bj.2016, 55.650km, 3,7l/100km durchschchnittlich
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#516391
Aw: Tipps: Bremsscheiben Tragbild / Zustand beurteilen 04.02.2019 09:54 - vor 6 Monaten, 2 Wochen  
die "Elektroklammer" habe ich mal bei einem VW ausprobiert, damit geht das Ding während der Fahrt einfach voll in's ABS. (Beide Achsen!)

Peim Prius 2 (den haben wir) macht die Fuß-Feststellbremse auf dem Letzten Meter auch sinn, die Trommel rauscht dann doch anfangs ganz gewaltig. Meistens benutzt mann die Feststellbremse ja gar nicht.
Daher: beim Ausrollen ruhig mal die Feststellbremse nehmen.

Die hinteren Scheiben kann man beim Rückwärtsfahren Freibremsen. Sonntags auf dem IKEA-Parkplatz, oder so... mal mit rückwärts mit Schwung voll in die Bremse gehen. Dann bekommen Die mal was zu tun.
Das "ABS" (der Prius hat ja kein Rappel-ABS) funktioniert auch Rückwärts.

Wenn alles frei und gängig ist, machen die hinteren Bremsen aber eigentlich kein Problem. Bremsen sollte man alle ein bis zwei Jahre mal zerlegen, reinigen und fetten, und zusammensetzen...

Bremsen gehören für mich zur Wartung, bei Kollegen gehört das bereits zu WAHNSINN wenn Die hören, das ich die Bremsen selber mache (und dann zum Teil noch "Anlasslos"). Persönlich ist es mir aber lieber, Bremsen selber zu machen, dann muss ich's nicht nachkontollieren
frankenfrank
Beiträge: 1126
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Test läuft jetzt seit 249.000km... :-D
bisher kaputt: Endschalldämpfer, schlappe Gasfedern Heckklappe.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#516392
Aw: Tipps: Bremsscheiben Tragbild / Zustand beurteilen 04.02.2019 10:06 - vor 6 Monaten, 2 Wochen  
Wisedrum schrieb:
So sehr sich Tester über das Relikt aus vergangenen Tagen ...Es wäre viel sinnvoller, bei Fahrzeugen wie den Prius, Auris bzw. Corolla oder Yaris ein ganz anderes altes, aber bewährtes Relikt wieder einzubauen, nämlich die Trommelbremse hinten.

Bei diesen Fahrzeugen ist eine Scheibenbremse hinten überflüssig wie ein Kropf und mit Trommeln würde es diesen Thread überhaupt nicht geben, weil das Tragbild von relativ frühzeitig angeschlagenen Bremsscheiben praktisch nur bei der Hinterachse ein Thema ist.

Ebenso wäre folgender Thread überflüssig:
Scheibenbremsen mehr beanspruchen

Nebenbei bemerkt würde das zudem bei ansonsten unveränderter Auslegung der Bremsanlage die Bremsleistung verbessern, aber eben das Ersatzteilgeschäft merklich verschlechtern.

eppf
eppf
Beiträge: 7270
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Yaris HSD Life 8/2013
Corolla TS Club 2.0 5/2019
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#516395
Aw: Tipps: Bremsscheiben Tragbild / Zustand beurteilen 04.02.2019 10:20 - vor 6 Monaten, 2 Wochen  
Sind auch nicht ohne Fehl und Tadel, wie ich aus eigener Erfahrung schreiben kann. Hübsches Quietschen durch Feuchtigkeit oder Bremszylinder im Inneren der Bremse, die undicht werden mit den Jahren, um nur ein paar Nettigkeiten, die auftreten können, zu nennen. Alles hat seine 2 Seiten. Eingefrorene Bremsbowdenzüge im Winter bei angezogener Bremse fallen mir da auch noch ein, hinten war dann alles blockiert...schick.

Kann natürlich bei der mechanischen Feststellbremse des Prius auch passieren. Die P-Stellung arretiert den Wagen für mich ausreichend bei runtergefahrenem Betriebssystem. Von daher eher nicht, da ich sie zum Abstellen nicht benutze, wohl aber zwecks Erhalt ihrer Gangbarkeit immer mal beispielsweise zur Scheibenbremsenrostbeseitung benutze.

Wisedrum
Wisedrum
Beiträge: 1689
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 04.02.2019 10:27 von Wisedrum.
Prius 4 Basis, Bj.2016, 55.650km, 3,7l/100km durchschchnittlich
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#516399
Aw: Tipps: Bremsscheiben Tragbild / Zustand beurteilen 04.02.2019 11:10 - vor 6 Monaten, 2 Wochen  
Richtig, auch mit Trommeln kann es Probleme geben, aber auf Grund meiner Erfahrung nicht häufiger als einmal pro ca. 8 Jahren oder noch seltener, also im Prinzip einmal im Autoleben. Und eine neue Trommel plus Beläge plus Bremszylinder kostet sicherlich um eine ganze Ecke weniger, als Scheibe plus Beläge plus Bremssattel.

Dagegen hatte ich noch kein Auto mit Scheiben hinten, wo nicht spätestens mit einem Alter von 8 bis 10 Jahren die 3. Scheiben hinten verbaut wurden.

Das war so bei meinem
- Audi 100 Avant
- Corolla G6
- im Prinzip auch beim Avensis T25, den ich mit 9 Jahren in Zahlung gab und die Scheiben hinten zum 2. Mal fertig waren.

Bei meinem Yaris wird es wohl vor dem TÜV mit 7 Jahren soweit sein, dass die Scheiben hinten zum 2. Mal erneuert werden müssen.

Für mich hat übrigens die Güte der Feststellbremse einen anderen Stellenwert als bei dir. Dazu bin ich zu häufig im Gebirge unterwegs, wo Straßen und Abstellplätze mit 25% Steigung und mehr keine Seltenheit sind.

eppf
eppf
Beiträge: 7270
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 04.02.2019 11:12 von eppf.
Yaris HSD Life 8/2013
Corolla TS Club 2.0 5/2019
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#516409
Aw: Tipps: Bremsscheiben Tragbild / Zustand beurteilen 04.02.2019 12:53 - vor 6 Monaten, 2 Wochen  
Konventionelle Bremsscheiben von Fahrzeugen, die auch elektrisch (Teil-)Bremsen können, sind problematisch, denn das Scheibenmaterial ist rostanfällig.
Die Auskunft der Toyota-Werkstatt, schärfer und mehr zu bremsen, ist kontraproduktiv bezogen auf die Energieeinsparung von Hybrid- oder Elektrofahrzeugen. Schließlich werden diese meistens aus genau diesem Grund gekauft, nämlich weniger Treibstoffe zu brauchen als konventionelle Fahrzeuge.
Abhilfe ist mir nicht bekannt, Keramikbremsen wie im extrem teuren VW-XL1 sind für die Großserie viel zu teuer, Beschichtungen (zum Beispiel Lakierungen) oder Kunststoffmaterialien halten den hohen Drücken und den hohen Temperaturen nicht stand, warum man es nicht mit rostfreiem Edelstahl probiert, entzieht sich meinen Kenntnissen (Werkstattauslastung??).

Das folgende Bild zeigt meine Bremsscheibe VL meines Auris Hybrid nach zwei Tagen Standzeit im Freien (habe keine Garage, vorher wies sie nur normale geringe Flugrostspuren auf) bei feuchter Witterung am 24.Dezember 2015, nachdem das Fahrzeug vorher durch einen Hochdruckreiniger gesäubert, aber nicht richtig durchs Fahren trockengebremst wurde. Das Bild zeigt aber auch, wie aggressiv die Reinigungsmittel in den Waschanlagen sind.
Benno
Beiträge: 25
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#516411
Aw: Tipps: Bremsscheiben Tragbild / Zustand beurteilen 04.02.2019 12:57 - vor 6 Monaten, 2 Wochen  
Auch reine und teure Elektrofahrzeuge haben das Problem. Das folgende Bild zeigt eine Bremsscheibe vorne links (VL) eines Tesla Modell S.

(Irgendwann, so in 10 Jahren, lerne ich noch, wie man zwei Bilder auf einmal senden kann)

Grüße an Alle Benno
Benno
Beiträge: 25
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#516417
Aw: Tipps: Bremsscheiben Tragbild / Zustand beurteilen 04.02.2019 14:23 - vor 6 Monaten, 2 Wochen  
Benno schrieb:
Auch reine und teure Elektrofahrzeuge haben das Problem. Ich befürchte, dieser Zustand wird "gepflegt" werden, wenn schon sonst nichts an den BEVs kaputtgeht .

... warum man es nicht mit rostfreiem Edelstahl probiert, entzieht sich meinen Kenntnissen ...Bist du wahnsinnig?
Da könnte ein Wenigfahrer 10 Jahre und mehr mit seinem ersten Satz Scheiben herumfahren, ohne die Verschleißgrenze bezüglich der Mindestdicke zu erreichen.

eppf
eppf
Beiträge: 7270
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Yaris HSD Life 8/2013
Corolla TS Club 2.0 5/2019
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#516418
Aw: Tipps: Bremsscheiben Tragbild / Zustand beurteilen 04.02.2019 15:09 - vor 6 Monaten, 2 Wochen  
Hi,
tja, wir haben da mit unseren Prii halt ein dickes Problem, dem nicht so leicht bei zu kommen ist.

So sieht es z.B. heute an einer der beiden hinteren Bremsscheiben meines neuen P4, gerade mal erst ca 20 Tage zugelassen ! mit gerade erst , noch (knapp) unter 1000 km Laufleistung ! aus (sprich, es ist jetzt ! schon alles super angelegt, was mich hier in bälde erwartet):



Und dass a) die Führungsbolzen des Bremssattels perfekt freigängig sind und b) die Bremsbelagstege in ihren Sitzen in den Führungsblechen ebenso (so denke und hoffe ich jetzt einfach mal von der Fertigungsqualität her) versteht sich doch bei dem Neuwagen von selbst -oder? . Das also ist es alles nicht.
Grüsse
Colorado
Beiträge: 235
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 04.02.2019 15:24 von Colorado.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Zum Anfang gehenSeite: 1234567
Moderation: KSR1, Timico, Shar, yarison, Knuddel1987