Priusfreunde.de

Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?
Yaris Hybrid, Modellgeneration 3/XP13 (HSD ab 06/2012).
Zum Ende gehenSeite: 1...121122123124125126127128
THEMA: Reisender sein Yaris Hybrid
*
#658372
Aw: Reisender sein Yaris Hybrid 08.04.2021 15:11 - vor 2 Tagen, 18 Stunden  
MarieCurie schrieb:
Wenn Du dann nicht auf den Verbrauch einer einzelnen Fahrt schaust, nicht bei jeder Fahrt etwas Neues ausprobierst, sondern versuchst, eine Vielzahl von Fahrten mit vermeintlich gleichen Bedingungen betrachtest (betrachten lässt), dann kannst Du auch feststellen (erfahren), welche Fahrweise zu einem geringeren Verbrauch führt.
Moin,
korrekt - und dazu kann ich noch meinen Senf dazu geben. Meine persönliche Qualitätskontrolle findet neben der Hybrid Assistant Auswertung auch noch über den Bordcomputer statt. Der ist beim Auris relativ rudimentär und überhaupt kein Vergleich zu den statistischen Infos, die der P4 offenbar bietet. Aber ich habe herausgefunden, dass für mich die Summe aus Strecke seit letztem Volltanken (Trip) plus der Restreichweite laut BC ein interessanter Wert ist.

Ihr fragt euch sicher warum, denn beides basiert auf dem Durchschnittsverbrauch, der ja auch ausgegeben wird. Der Unterschied liegt in der Tatsache begründet, dass die Berechnung der Restreichweite auf einem gleitenden Durchschnittsverbrauch basiert. Dieser Durchschnitt greift auf etwa 300 km zurück, also eine schöne, längerfristige Mittelung. Das hat zur Folge, dass man nach dem Tanken und damit Rücksetzen des Durchschnittsverbrauchs nicht diese unglaublich starken Veränderungen hat, weil die relativen Schwankungen nicht so stark durchschlagen.

Beim Auris bin ich eher zufällig auf diesen Summen-Wert gekommen und habe ihn schätzen gelernt. Anfangs betrug die Summe (also prognostizierte Gesamtlauflänge mit der Tankfüllung) etwa 800 km. Nach den hier geführten Diskussionen konnte ich mich in Richtung 900+ verbessern. Mittlerweile weiß ich, dass ich unter 900 etwas falsch gemacht habe, unaufmerksam oder übermütig war - oder es gab starken Frost bzw. Autobahnetappen deutlich über 50 km Länge. 920 ist gut, 950+ unter sommerlichen Bedingungen ohne lange Autobahnetappen oder Hungertouren machbar. Die Summe 1000 habe ich im letzten Jahr ein paar mal knapp verpasst.

Übrigens ist die Lauflänge bei Beibehalten der Fahrstrategie tatsächlich auch erreichbar, selbst wenn gegen Ende der Wert stark abfällt. Wenn ich also bei Trip 800 km eine Lauflänge von 800+180 habe, dann kann ich bis knapp 1000 km bis zum nächsten Tankstopp fahren, selbst wenn die errechnete Reststrecke nach Aufleuchten der Reservelampe rapide sinkt. Das ist jedoch Nervensache und nicht jedermanns Ding, weil man dazu etwa 150 km mit leuchtender Reservelampe unterwegs ist. Für mich aber schön zu wissen dass es geht, so kann ich meinen Tankstopp gut planen.

Viele Grüße an alle ForscherInnen!
Martin
der_flieger
Beiträge: 327
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Auris 2 TS - einer der Letzten seiner Art Yaris Hybrid 'Energy Style'
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#658390
Aw: Reisender sein Yaris Hybrid 08.04.2021 17:43 - vor 2 Tagen, 16 Stunden  
Das Thema war doch noch nicht durch

Reisender schrieb:

Wenn ich einfach nur fahre,
wenn möglich in N schalten und rollen lasse,
dann wieder beschleunige
wenn möglich ein bisschen auf das Ecometer achte

Dann kann ich ohne zu viel auf den Hybrid Assistant zu gucken, den Fuß steif zu halten und aufs Ecometer zu achten. Fast den gleichen Verbrauch hin bekommen.)

www.priusfreunde.de/portal/index.php?opt...mitstart=1875#657185
DAS IST FALSCH - entsprechend falsch habe ich unterstrichen



Gestern Abend bin ich tanken gefahren.
1.032 km mit 29,08 Liter = 2,82 l/100 km

Alles auf Reset, mit warmen Motor - Stage 4 und 3,4 l/100 auf 100 km auf Arbeit angekommen.
Das Wetter war sehr schlecht, aber das war nicht der einzige Grund - ich hatte ja den Stein der Weisen zum Frühstück und dachte „mit Erfahrung und Popometer schaffe ich das auch“. Neee. Falsch.


Ich habe den Hybrid Assistant heute Morgen vor dem los fahren umgestellt auf MPG
Zu finden unter
Einstellungen/
Kraftstoffdiagramm = eingeschaltet

Unter Einheiten & Masse ziemlich weit unten
Einheiten = Verwende Galonen statt Liter = eingeschaltet

Das war es schon. Nun 1x Hybrid Assistant ausschalten und neu starten.
Tippt mehrmals auf das EV Symbol und ihr seht das hier:


Der Unterschied ist einfach nur die Darstellung, probiert es doch mal aus:
Bei l/100 km werden Verbräuche (momentan) über 10 l/100 km gar nicht angezeigt. Die sind außerhalb des anzeigbaren Bereichs.

Was ist besser darzustellen/aufzulösen 100 mpg oder 2,35 l/100 km?
Genauso ist es die 100 mpg lassen sich viel leichter darstellen.

Und so konnte ich folgendes beobachten:
rot-gelb-blau - die Effizienz steigt und die mpg steigen
Also auf Deutsch der Verbrauch sinkt.

Mit dieser mpg Anzeige kann man wunderbar, mit dem Verbrauch rum spielen.
Besonders im Herectical Mode. Hügel runter, die Nadel zurück, steigt der nämlich an. Man muss ja nicht so schnell fahren, dass man gegen den Luftwiderstand anfährt. Oder eben auch höher mit der Nadel. Die mpg-Anzeige wird sich anpassen.

Steigt der Verbrauch = mpg Anzeige geht runter
Sinkt der Verbrauch = mpg Anzeige geht hoch

Effiziente Beschleunigung im gezeigten B-Bereich (1/4 nach Eco und 1/4 vor Power)


Herectical Mode


Rollen lassen in N - maximale mpg


Damit ist doch das hier richtig:
www.priusfreunde.de/portal/index.php?opt...mitstart=1815#656118

Und so mache ich das

A - in dem Bereich anfahren bis 25 km/h
B - 25 km/h erreicht beschleunigen bis Wunschgeschwindigkeit
-Wunschgeschwindigkeit erreicht 50/80 was auch immer km/h
-Nadel runter in A bis zum E von ECO bleibt der Verbrennungsmotor bei mir bis 70 km/h an
-sobald ihr zum Beispiel 80 km/h erreicht habt und die Nadel in den Bereich A fallen lasst kommt ihr automatisch in den Herectical Mode - Momentanverbrauch sehr niedrig.

Mit B bin ich sämtliche Hügel hoch, egal wie steil sie waren.
Wenn sie zu steil sind - Ecometer - nicht Geschwindigkeit halten - die darf fallen.

Für die Hypermiler:
-Beschleunigen auf B (Wunschgeschwindigkeit
-Fuß zurück, Verbrennungsmotor aus
-N bzw. Nadel zwischen CHG/ECO genau auf dem Strich halten
-ausrollen lassen bis Wunschgeschwindigkeit



Und mein langsam (mit Verbrennungsmotor) beschleunigen oder langsam Hügel hoch fahren ist falsch.
Bitte B-Bereich Hügel hoch nicht überschreiten. Wenn die Geschwindigkeit dabei noch sinkt. Ihr seit schon im effizientesten Bereich - nicht mehr Gas geben - Geschwindigkeit sinken lassen.


Begründung mit freundlicher Genehmigung von @MarieCurie:
Wenn Du einen Hügel zum Beispiel 20 Meter hoch fahren musst, ist für die Überwindung des Höhenunterschieds immer die gleich Arbeit zu leisten (Energie abzugeben). Da spielt nur die Höhendifferenz und die Masse eine Rolle. Nun ist Arbeit = Leistung * Zeit. Vernachlässigt man fuer den Moment einmal die elektrischen Verbraucher/Verluste, macht es keinen Unterschied, ob Du dafür 30 Sekunden oder 60 Sekunden brauchst, die Arbeit ist immer gleich, nur die Leistung ist im zweiten Fall nur halb (und die Zeit doppelt) so gross. Das Produkt ist aber gleich.

Der Momentanverbrauch in L/100km ist in diesem Fall irreführend. Da wird i.A. die Geschwindigkeit über einen zurückliegenden Zeitraum gemittelt. Es müssten eigentlich in Milliliter pro Sekunde angezeigt werden (ich glaube, dies Anzeige gibt es im HA auch). Und dann müsste man dieses mit der Zeit multiplizieren, die man braucht, um oben am Hügel anzukommen. Hier kommt nun die Effizienz ins Spiel (z.B. Farben in der HA-Anzeige). Bei der langsamen Fahrt wird diese i.A. geringer sein als bei der schnelleren Fahrt. Da aber die zu leistende Arbeit die gleiche ist, wird der Verbrauch = Arbeit / Effizienz bei der langsameren Fahrweise fuer die Überwindung des Höhenunterschieds höher sein. Hinzukommt noch, dass wegen der längeren Zeit auch noch mehr Energie fuer die elektrischen Verbraucher benötigt wird.

Das mag etwas irritierend sein, im HA eine hohe Leistung angezeigt zu bekommen bzw. einen höheren Momentanverbrauch, wenn man aber berücksichtigt, dass ind diesem Fall die Zeitspanne mit diesem Verbrauch kürzer ist, relativiert sich das. Die Effizienzanzeige ist hier nur wirklich aussagekräftig. Ich weiss, das mag erst einmal verwirren.

Analog verhält es sich beim Beschleunigen. Zügiges Beschleunigen (in bestimmten Grenzen, d.h. 1/4 - 3/4 oberer ECO-Bereich) ist besser als zu langsames Beschleunigen (unterer ECO-Bereich mit Verbrenner an). Hier ist die zu leistende Arbeit nur von der Differenz der Geschwindigkeiten zum Quadrat zwischen Anfang- und Endgeschwindigkeit abhängig, unabhängig von der Zeit, die benötigt wird, um die Endgeschwindigkeit zu erreichen.



Bitte bedenken ist man Hügel hoch mit der Nadel im Ecometer schon hier:

Nicht höher gehen. Dann lasst die Geschwindigkeit sinken. Das ist effizienteste Bereich für meinen Yaris Hybrid um zu beschleunigen oder Hügel hoch zu fahren. Ist der Hügel nicht so steil, kann man mit zurück nehmen des Ecometers auch aufwärts in den Herectical Mode kommen. Dann sinkt der Verbrauch.



Das Ende der Fahrt


63,58 km - 35,87 km davon in EV = 56%
1:28 h
43 km/h Durchschnittsgeschwindigkeit
2°C Außentemperatur
Donnerstag 08.04.2021 vormittags

2,96 l/100 km
1,885 Liter E10
Kosten 2,63€

Fazit:
Der Rest bleibt richtig, nur mein langsam mit Verbrennungsmotor beschleunigen war falsch, weil ineffizient. Damit habe ich jetzt endlich den für mich richtigen Punkt der Beschleunigung = B. Den richtigen Punkt fürs ausrollen lassen = N. Das möglichst nicht auf Batterie fahren, vorausschauend fahren, möglichst nicht bremsen bleibt alles unangetastet.


Sicheres Tank leer fahren

Bei mir geht es bis 2 Liter runter (andere Autos andere Werte).
So lange es schwankt = 2,3,6,9 Liter = alles okay noch über 3 Liter drin.
Schwankt es nicht mehr zwischen 2-3 Liter = Anzeige fest = 2 Liter = Tanken fahren.
Mache ich schon X-mal hintereinander so. Die gelbe Lampe leuchtet, die Restreichweite ist auf 0 km
Ich fahre einfach weiter = Hybrid Assistant zeigt an, da ist noch was drin. Und das reicht so weit, dass ich noch bis zur nächsten Tankstelle in der Nacht komme, wenn die angefahrene Tankstelle nicht funktionieren sollte.

P.S. Man war das ein Krampf diesen Beitrag zu erstellen. 3/4 auf dem iPad Pro 12,9 Zoll = dann wegen der Grafiken, die ich aus einem Bildschirm-Video extrahiert habe, am iMac bearbeitet, hier hoch geladen und an die richtige Stelle gestellt.
Reisender
Beiträge: 2290
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 08.04.2021 18:44 von Reisender.
Toyota Yaris Hybrid 2016
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#658550
Aw: Reisender sein Yaris Hybrid 09.04.2021 13:43 - vor 1 Tag, 20 Stunden  
Moin, Reisender
Schoen, dass Du für Dich auch herausgefunden hast, dass Beschleunigen zwischen 1/4 und 3/4 des oberen ECO-Bereichs (die Markierung "B") optimal zu sein schein.

Was ich nicht verstehe:A - in dem Bereich anfahren bis 25 km/h Warum beschleunigst Du zunächst bis 25 km/h nur elektrisch? Was ist Deine Motivation dafür?

Der Akku muss ja wieder geladen werden. Dabei gibt es Verluste. Besonders im niedrigen Leistungsbereich, d.h. langsames Beschleunigen, ist der E-Antrieb ausserdem weit weg vom Bereich seiner maximalen Effizienz. Da sind das dann eher 60-70% anstelle der >90% im optimalen Bereich (Motoren+Inverter). Das ist dann auch nicht sehr ökonomisch, weil die Energie des Akkus dabei schlecht genutzt wird.
MarieCurie
Beiträge: 438
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Viele Grüße aus Schenefeld - Bleibt gesund!
Prius 4 Exe FL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#658583
Aw: Reisender sein Yaris Hybrid 09.04.2021 16:38 - vor 1 Tag, 17 Stunden  
@MarieCurie, wenn ich das wüsste -Schulterzuckend-

Ab 18:35 Minuten da machen die das mit dem anfahren so.
Ab 19:20 Minuten zeigen Sie beschleunigen mit Verbrennungsmotor also genau in der Mitte zwischen Eco und Power = B - Bereich

Bei beiden Videos hier sagt er das gleiche - es wird gleich zum Anfang die Geschwindigkeit gesagt bei der Frau 0:45 Sekunden „Remember that center bar....16-17 mph....than fire up the engine“. Sie fährt dann auch elektrisch an und dann sagt er „Now fire up the Engine...a little bit more, a little bit more...“




Ob das richtig ist, dass weiß ich nicht.

Das wissen die Priusfahrer. Mit dem B-Bereich wird ja auch in allen 3 Videos gezeigt.
Ich habe keine Ahnung wie man das raus finden kann.


Kann nur eine Herleitung die ich mir selbst ausgedacht habe wiedergeben.
Bis 30 km/h soll ich ausrollen lassen und dann wieder beschleunigen. Dann würde das einen Sinn ergeben bis dahin so effizient wie möglich zu beschleunigen. Und bei kleinen Geschwindigkeiten „könnte“ das der Elektromotor besser als der Verbrennungsmotor.

Ob das nun stimmt -



Ich suche nun nach der maximalen Geschwindigkeit im Herectical Mode
Was ich heute beobachten konnte, geht der Verbrauch schon ab 70 km/h ordentlich hoch.
Zwischen 70-80 km/h lag schon eine ganze Welt und Hügel runter im Herectical Mode ging der Hybrid Assistant in den unendlichen Bereich - so als wenn ich rollen lasse. Diese Anzeige in mpg ist echt hilfreich. Auch die Momentane mpg Anzeige. Was man bei l/100 km nicht so gut sieht, die der Verbrauch in Zahlen von rot/gelb/blau runter geht. Aber massiv. Die mpg steigen immer mehr an bei der Beschleunigung. Das maximale was ich sah war 40 mpg = 5,8 l/100 km dabei war die Anzeige blau.

Das kann ich auch bei 80 km/h erreichen = blau = sehr effizient
Nur geht der Verbrauch nun wahrscheinlich durch den Luftwiderstand hoch.
Bei 70 km/h bin ich nicht so effizient im Herectical Mode unterwegs, aber der Verbrauch ist niedriger.

Ja ich soll doch da nicht hin gucken
Aber so habe ich das für mich mit 1/4 vor Power erst gelernt
Reisender
Beiträge: 2290
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 09.04.2021 17:10 von Reisender.
Toyota Yaris Hybrid 2016
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#658615
Aw: Reisender sein Yaris Hybrid 09.04.2021 18:27 - vor 1 Tag, 15 Stunden  
@Reisender:
Ich dachte, das mit den bis 25 km/h elektrisch Beschleunigen bezog sich auf den ersten Teil des Beschleunigungsvorgangs, bei dem sowieso irgendwann der Verbrenner gebraucht wird während deines P&G's. Da macht es m.M.n. keinen Sinn erst nur elektrisch zu beschleunigen.

Die Videos zielen auf andere Situation ab (Fahren mit konstanter Geschwindigkeit im Toyota-Video bzw. zunächst links abbiegen und erst dann beschleunigen im Gerdes Video).
MarieCurie
Beiträge: 438
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 09.04.2021 18:31 von MarieCurie.
Viele Grüße aus Schenefeld - Bleibt gesund!
Prius 4 Exe FL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#658616
Aw: Reisender sein Yaris Hybrid 09.04.2021 18:33 - vor 1 Tag, 15 Stunden  
Bei Pulse&Glide fahre ich grundsätzlich nicht auf Batterie.
30-60 km/h laut Tacho im Moment.

Dieses langsame elektrische anfahren mache ich immer, wenn ich anfahre.
Ampeln. Stoppschilder, Bustaschen.

Vielleicht ist das auch ganz großer Blödsinn? Einfach mit Gefühl anfahren und fertig.
So wie du das schreibst sehe ich das ja auch - ich brauche Leistung also hoch mir der Nadel.
Nur dann sitze ich einigen Auto 1.0 Fahren im Nacken

Ausprobieren. Man lernt immer noch dazu
Reisender
Beiträge: 2290
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Toyota Yaris Hybrid 2016
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#658627
Aw: Reisender sein Yaris Hybrid 09.04.2021 19:47 - vor 1 Tag, 14 Stunden  
Dann habe ich Dich falsch verstanden.
MarieCurie
Beiträge: 438
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Viele Grüße aus Schenefeld - Bleibt gesund!
Prius 4 Exe FL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#658645
Aw: Reisender sein Yaris Hybrid 10.04.2021 07:30 - vor 1 Tag, 2 Stunden  
Wie oft mir das schon anders rum so gegangen ist und wie oft du es mir dann gefühlt 100x erklärt hast. Danke für deine Geduld! Ich lasse das einfach mal weg, fahre einfach so sanft an wie immer und wenn ich höre/sehe der Verbrennungsmotor läuft dann hoch mit der Nadel.


Nun suche ich noch nach der optimalen Geschwindigkeit für Verbrauch und Verschleiß im Herectical Mode auf der Bundesstraße. Der beginnt ab 70 km/h. Wenn jemand Ideen hat, wie man das raus bekommen kann?

Ich bin nicht so der Rechner, aber kann man das nicht ausrechnen?
Die Papiere für die Zulassungsstelle, ihr nennt sie COC? Papiere? Habe ich mir damals kopiert.
Man braucht doch die Stirnfläche, den CW-Wert usw.

Ich habe nur eine Aussage von Toyota im Kopf die ich mal irgendwo im Internet gefunden hatte.
„Der Yaris Hybrid ist auf 70 km/h optimiert“. Und wo ist nun der optimale Verbrauch? Irgendwo zwischen 70 km/h und 90 km/h. Und der Luftwiderstand macht mir dann einen Schnitt durch die Rechnung.

Weiter probieren
Reisender
Beiträge: 2290
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Toyota Yaris Hybrid 2016
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#658650
Aw: Reisender sein Yaris Hybrid 10.04.2021 08:50 - vor 1 Tag, 1 Stunde  
@Reisender
Der Herectical Mode bezeichnet doch die optimale Nutzung des Kraftstoffs für den Vortrieb. Da gibt es keine optimale Geschwindigkeit, da die abhängig vom Gelände, Gegenwind und anderen Einflußgrößen ist.
Es gibt für jeden Motor ein entsprechendes Kennfeld, welches bei einer Leistungsabgabe die Nutzung des Sprits darstellt.
Nimm Dein HA zur Hand und schau auf den HyBall. Dann wird der Sprit effizient genutzt. Und entsprechend den o.g. Einflußgrößen ist dann die Geschwindigkeit entsprechend variabel.
Oder halte die Nadel im ECO-Meter im B-Bereich.
Und sicherlich kann man auch mal kurz im Power-Bereich auf eine höhere Geschwindigkeit beschleunigen (70+) und dann durch Gaswegnahme wieder die Nadel in den B-Bereich bekommen und so den Sprit optimal nutzen.
Aber wie auch schon mehr als einmal auch von anderen hier angesprochen, das wird dann nicht der minimale Verbrauch für die Strecke sein sondern immer der optimale für die Gesamtbetrachtung für die Strecke über die Zeit. Gehts dann langsamer voran, sinkt der Stritverbrauch durchaus. Gehts schneller voran, steigt dieser dann nur noch.
Alles Gründe für mich, mich nicht zusätzlich mit an die Scheibe gedübelten Geräten zu beschäftigen. ECO-Meter, Popometer und situationsbedingte Entscheidungen mal mehr oder weniger Sprit zu verheizen, reichen mir vollkommen aus.
Aber ein Ausrechnen der optimalen Geschwindigkeit ist nur sinnvoll, wenn die Bedingungen über Deine 60-70 km Strecke immer identisch sind. Da sie das aber wahrscheinich nicht sind und Du mal Steigungen oder Gefälle drin hast, Dir mal Wind entgegen kommt oder Dich zusätzlich anschiebt, wird der Sprit situationsbezogen immer zu anderen optimalen Geschwindigkeiten verbrannt.
Vielleicht kann MarieCurie Dir das ja so bestätigen.
Vielleicht liege ich aber auch vollkommen falsch. Dann freu ich mich, da etwas dazulernen zu können.

Gruß
Tom
Tom0071
Beiträge: 506
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#658662
Aw: Reisender sein Yaris Hybrid 10.04.2021 10:01 - vor 1 Tag  
Nein, du liegst vollkommen richtig. Mehr gibts da nicht hinzuzufügen. Sehr gut und sehr ausführlich erklärt.
Knuddel1987
Moderator
Beiträge: 6463
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Schöne Grüße aus Bielefeld!

blaue Angaben Prius 4 Exe - weiße Angaben Honda e Advance
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#658674
Aw: Reisender sein Yaris Hybrid 10.04.2021 10:32 - vor 23 Stunden, 32 Minuten  
Es ging mir um die Geschwindigkeit, bei der durch den Luftwiderstand alle anderen Widerstände überschritten werden.

Für mich ist das Auto ein Gegenstand und um den auf eine bestimmte Geschwindigkeit zu bringen braucht man Energie. Die nötige Energie wird unter anderem, durch die Form des Gegenstandes beeinflusst.



Quellen:
Strömungswiderstandskoeffizient

Auto und Motorrad/Luftwiderstandsbeiwert

Und daraus ergibt sich nun mal für jedes Fahrzeug eine andere Geschwindigkeit.
Und ich suche nun die für meins.

Ein solches Fahrzeug hier
TERA TU Graz mit einem cW Wert von 0,07
Kann mit der gleichen Energie viel schneller fahren als mein Yaris Hybrid


Deswegen die Frage „wo liegt die maximale Geschwindigkeit für meinen Yaris Hybrid“ bei optimalem Verbrauch? Habe ich die schon bei 70 km/h erreicht?
Reisender
Beiträge: 2290
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Toyota Yaris Hybrid 2016
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#658703
Aw: Reisender sein Yaris Hybrid 10.04.2021 12:01 - vor 22 Stunden, 3 Minuten  
Das kommt ganz auf die Definition von "optimal" an. Dazu musst du für dich entscheiden, was das für dich bedeutet. Es kann bedeuten "möglichst wenig", dann liegt die Maximale Geschwindigkeit weit unter 70 km/h. Soll es "möglichst effizient" sein, liegt sie vermutlich darüber, weil bei 70 km/h die Lastanforderung für "Sweetspot" noch zu gering sein dürfte.

Wenn für dich optimal bedeutet, dass der Luftwiderstands-bezogene Verbrauch gleich dem Rollwiderstands-bezogenen Verbrauch ist, bzw. diesen gerade noch nicht überschreitet, wirst du mit 70 km/h ziemlich richtig liegen. (Da gab es doch schon ein paar Diagramme im Thread?).
Dabei stellt sich die Frage, was daran optimal sein soll. Es ist irgend ein Wert zwischen gut und böse, und nur du alleine kannst festlegen, was du gerne hättest und warum das für dich optimal ist.

Ganz allgemein gesagt: optimal bedeutet die Auflösung eines Zielkonfliktes nach (persönlich) festgelegten Kriterien und ist meist ein Kompromiss, kann aber auch der Extremwert eines einzelnen Parameters sein.
Beispiel: will ich den leisesten Reifen oder den energiesparendsten, den billigsten, den mit dem kürzesten Bremsweg... oder ist das Optimum ein Kompromiss, der womöglich in keinem aller betrachteten Kriterien den Bestwert erreicht.

Ich weiß ja nicht, was für dich optimal in Bezug auf Verbrauch bedeutet. Für mich wäre das nicht eine Geschwindigkeits-abhängige Eigenschaft, sondern das, was ein Auto bei meiner Fahrweise an Effizienz bietet. Unter diesem Gesichtspunkt ist für mich unter den Hybriden der Prius optimal.
Smoothie
Beiträge: 1579
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
P4 PHV --- --- Keep calm and drive smoothly! ---
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#658704
Aw: Reisender sein Yaris Hybrid 10.04.2021 12:02 - vor 22 Stunden, 2 Minuten  
Mit 70 bist du sicher weit drüber, der Luftwiderstand wird irgendwann, bei so einer "Wand" wie dem Yaris ab 30-40 Km/h dominant...

Ich schätze mal das du, was den Hypermilingsport angeht bei deinem Fahrprofil am Optimum angekommen bist.

Da geht nix mehr. Wie die Vorredner schon anmerkten: Da kommt nur noch Streuung der Messwerte, oder Variationen durch nicht beeinflussbare äußere Umstände.

Weiterhin viel Spaß

O.

Ps. Da war noch einer schneller...
Optimist
Beiträge: 207
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 10.04.2021 12:05 von Optimist.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#658713
Aw: Reisender sein Yaris Hybrid 10.04.2021 12:36 - vor 21 Stunden, 28 Minuten  
Ich bin ja nicht alleine auf der Straße

Bei normalem Verkehrsaufkommen kann man keine einzige Spartechnik anwenden, außer langsamer fahren. Und nun gibt es ein zu schnell = 150 km/h auf der Autobahn, da säuft mein kleines Auto.
Und auch ein zu langsam = 60 km/h da säuft es ebenfalls, für die gefahrene Geschwindigkeit.
70 km/h sind da schon wieder besser = Herectical Mode.

Ich muss täglich manchmal die ganze Strecke durch (EV-Anteil 24%) schnell fahren und deswegen wollte ich gern wissen wo der Bereich des schlechten Verbrauchs, bei höheren Geschwindigkeiten anfängt. Bei 70, 80 oder erst bei 90 km/h?



Ich schreibe hier zwar oft von Hypermiling, Pulse&Glide usw. tatsächlich kann ich das aber nur 1x am Tag wenn ich zur Arbeit oder nach Hause fahre machen oder ein paar Kilometer zwischendurch. Ansonsten muss ich ganz genauso wie ihr auch mit dem Verkehr mitschwimmen. Nur das mein Maximum dort bisher bei 80 km/h erreicht ist.
Reisender
Beiträge: 2290
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Toyota Yaris Hybrid 2016
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#658724
Aw: Reisender sein Yaris Hybrid 10.04.2021 13:12 - vor 20 Stunden, 52 Minuten  
Ich halte das elektrische Anfahren aus Sicht des ICE Verbrauches für sinnvoll.
In diesem Moment ist der Motor extremst überdimensioniert und der Momentanverbrauch geht durch die Decke. Bei Dir als Tröpfchenzähler könnte das also eine Rolle spielen.

Bei einem AutoV1.0 würde übrigens im Moment, wenn die Kupplung schleift, nichts anderes als Reibungswärme entstehen. Gut dass wir wenigstens ein CVT haben...

Jedoch bringt das elektrische Anfahren auch die höchste Akkubelastung mit sich.

Unterm Strich denke ich, muss jeder selbst die Balance zwischen Sprit sparen und Akku-Schonung finden...

Aber ich bin erstaunt, wie gut man im Wohngebiet oder 30er-Zone mit den paar elektrischen KW des P3 loskommt.
Dix
Beiträge: 1733
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Tierische Grüße
Dirk

Neulich hatte ich einen AYGO als Werkstattwagen. Jetzt weiß ich, was AYGO bedeutet: \"I\'d rather go...\"
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Zum Anfang gehenSeite: 1...121122123124125126127128
Moderation: KSR1, Timico, Shar, yarison, Knuddel1987