Priusfreunde.de

Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?
Zum Ende gehenSeite: 1...3435363738394041
THEMA: Egons Elektro-Up
*
#600721
Aw: Egons Elektro-Up 23.05.2020 20:16 - vor 1 Woche, 1 Tag  
Hallo Egon, ich freue mich, dass du nun eine für dich gute Lösung gefunden hast und wünsche dir viel Freude mit deinem E-Up!
schrubber
Beiträge: 4060
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Real men make twins!

Nimm das Leben nicht so ernst, du kommst sowieso nicht lebendig raus!
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#600819
Aw: Egons Elektro-Up 24.05.2020 11:26 - vor 1 Woche  
Herzlichen Glückwunsch und allzeit gute Fahrt!

Liebe Grüße
Klaus
KSR1
Moderator
Beiträge: 17075
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
2015 - CT200h, 06.2012, Executive onyxschwarz, innen beige.

Alle Angaben in km/h aus OBD, wenn nicht anders angegeben.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#600862
Aw: Egons Elektro-Up 24.05.2020 14:13 - vor 1 Woche  
Gratuliere, Egon
Endlich erledigt die Mission "neues Auto kaufen". Ich wünsche dir dass alles reibungslos vonstattengeht und du bald den vollen Zugriff bekommst.
Für den Münchner Stadtverkehr dürfte das Wägelchen optimal sein.

Wir wollen natürlich alle dazu Fotos sehen....
professore
Beiträge: 648
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Gruß
Markus
P2:
Sharan 7N:
Porsche Cayenne e-hybrid 9YA:
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#600870
Aw: Egons Elektro-Up 24.05.2020 15:53 - vor 1 Woche  
Viel Spaß und gute Fahrt mit "dem kleinen Neuen", Egon
ElektrischesGefühl
Beiträge: 5251
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Gruß
ElektrischesGefühl

P4 Exe - tiefschwarz mica metallic
von 03/2017 (EZ 06/2017) - über 46000km
Langzeit-Durchschnittsverbrauch 4,6 Liter lt. BC
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#601178
Aw: Egons Elektro-Up 25.05.2020 20:20 - vor 6 Tagen, 4 Stunden  
Ich danke Euch allen sehr herzlich für die Glückwünsche und das Interesse!

Vom unerwartet niedrigen Stromverbrauch und dem für einen Kleinstwagen gut gelungenen Fahrwerk bin ich recht angetan. Gleichfalls beeindruckend sind gewisse Defizite des Autohauses. Heute war ich wieder dort. Seit letzten Donnerstag versucht man herauszufinden, welcher Mitarbeiter auf den WeConnect-Account Zugriff hat, in dem das Auto vermutlich registriert ist. Bislang ohne Erfolg und so lange das nicht geklärt erhalte ich keinen eRemote-Zugriff. Das scheint eine echte Herausforderung zu sein, ich kann es auch nicht verstehen. Im Zweifelsfall ist auch hier die Pandemie schuld.

Aufgrund familiärer Umstände bin ich momentan dauernd unterwegs und habe wenig Zeit für Bilder und Berichte. Die kommen natürlich noch, das wird aber etwas dauern.

Grüße, Egon
Egon
Admin
Beiträge: 59690
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Elektrisch mobil in Farbe
Für Detailinformationen auf den Smiley klicken.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#601188
Aw: Egons Elektro-Up 25.05.2020 20:37 - vor 6 Tagen, 4 Stunden  
Nicht, daß sich da mal ein probefahrender Kunde registriert hat und jetzt die Funktion blockiert.
Es muss doch seitens VW eine Möglichkeit geben, das zurückzusetzen. Immerhin bist du jetzt Eigentümer des Wagens.

Timo
Timico
Moderator
Beiträge: 10119
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
07/03 - 03/12: Audi A2 1.4, EZ 04/02
03/12 - 05/13: Audi A2 1.4, EZ 11/04
05/13 - 04/19: Prius II Travel, EZ 11/08
04/19 - irgendwann: Ioniq Hybrid, EZ 02/18
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#601196
Aw: Egons Elektro-Up 25.05.2020 20:54 - vor 6 Tagen, 3 Stunden  
Egon, versuch es mal per Mail an weconnect-support@volkswagen.de oder über die Chat-Funktion auf der Seite www.portal.volkswagen-we.com/portal/de_DE/web/guest/home.

Viele Grüße, yarison
yarison
Moderator
Beiträge: 5661
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
YHSD 2016
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#601198
Aw: Egons Elektro-Up 25.05.2020 20:58 - vor 6 Tagen, 3 Stunden  
Egon schrieb:

  • Ich habe noch keine Original-Papiere, denn die liegen in einem Safe und der einzige Mitarbeiter mit Zugang dazu sei erst nächste Woche wieder da - trotz Terminvereinbarung. Auf mich zulassen kann ich das Auto aber sowieso erst im Juno, weil es einem Händler-Programm zugeordnet und die damit verbundene Mindesthaltedauer noch nicht erreicht ist. So lange bleibt es über die VAG-Flottenversicherung Vollkasko versichert; auch gut.


  • Immer ruhig mit den jungen Pferden, noch gehört das Auto "offiziell" nicht Egon, das kann er alles versuchen wenn der Wagen aus dem Händlerprogramm raus und auf ihn zugelassen ist.
    Priuskater
    Beiträge: 1064
    Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
    Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
     
    #601217
    Aw: Egons Elektro-Up 25.05.2020 22:30 - vor 6 Tagen, 2 Stunden  
    Mein e-Up! bleibt auch noch bis August auf dem Autohaus angemeldet, aber ich bin jetzt Hauptnutzer von We-Connect. Ich empfehle auch, es über die von Yarison ernannten Kanäle zu versuchen. Sie müssten wissen, wer der Hauptnutzer ist.

    Jan
    Mister MMT
    Beiträge: 1973
    Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
    Ford Mondeo Hybrid: VW e-Up! EZ 2/2020:



    Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
     
    #601237
    Aw: Egons Elektro-Up 25.05.2020 23:17 - vor 6 Tagen, 1 Stunde  
    Richtig, das kann ich mittlerweile bestätigen: Man muss Hauptnutzer sein, was unabhängig von anderen Gegebenheiten funktioniert. Allerdings kann es für ein Auto immer nur 1 Hauptnutzer geben. Der bisherige muss also für eine saubere Übergabe das Auto aus seinem Account löschen, sonst geht nichts voran.

    Das stellt das Autohaus vor große Probleme: Bislang sieht man sich nicht in der Lage, den Mitarbeiter festzustellen, der als Hauptnutzer dieses Fahrzeugs eingetragen ist. Das wird abwechselnd mit Kurzarbeit, fehlender Schulung und dem Krankenhaus-Aufenthalt eines Mitarbeiters begründet.

    In meinen Augen ist das eine ziemlich peinliche Vorstellung, aber ich habe schon viel erlebt und will gar nicht groß darauf herumreiten. Bevor ich VW einschalte (danke für die E-Mail-Adresse) warte ich noch ein paar Tage zu.

    Grüße, Egon
    Egon
    Admin
    Beiträge: 59690
    Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
    Elektrisch mobil in Farbe
    Für Detailinformationen auf den Smiley klicken.
    Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
     
    #601869
    Aw: Egons Elektro-Up 28.05.2020 21:20 - vor 3 Tagen, 3 Stunden  
    Aus familiären Gründen fahre ich sehr viel, schreibe aber wenig und Bilder habe ich auch noch keine gemacht. Trotzdem hier ein kurzer Zwischenbericht.


    Die Fernsteuerung

    ...funktioniert immer noch nicht. Ich insistiere vor allem deshalb, weil man beim e-Up (im Gegensatz zum e-Golf) ohne eRemote kein Standort-unabhängiges Ladelimit setzen kann. Das muss also laufen, sonst fehlt (mir) eine wichtige Funktion. Aber das VW-Autohaus bekommt es absolut nicht gebacken. Der Mitarbeiter ist ehrlich bemüht, aber hilflos. Zitat:

    [...] wurde dieses Thema stiefmütterlich behandelt, weil bei vielen hundert verkauften E-Fahrzeugen noch kein Kunde mit diesem Wunsch an uns herangetreten ist.
    Hunderte e-Autos verkauft, aber noch kein einziger Käufer wollte den (im ersten Jahr sogar kostenfreien) Fernzugriff? Da staune ich aber.

    Ich habe jetzt VW Wolfsburg eingeschaltet, hilft ja nichts. Zwei freundliche Mitarbeiter der "Hotline Digitale Dienste" konnte aber nicht unmittelbar weiterhelfen. Ich möge mich bis nach Pfingsten gedulden. Es wird mir nichts anderes übrig bleiben.


    Das schweigsame Navi

    ...spricht nun endlich zu mir. Sogar mit einstellbarer Absenkung von laufendem Radio oder Medien-Wiedergabe; die bidirektionale Verknüpfung ist also gut gelungen. Die Lösung habe ich einem BMW i3-Fahrer zu verdanken, der als Zweitwagen einen Verbrenner-Up fährt und die richtige Idee hatte.

    Die Fehlerursache: Obwohl diese Up-App für Offline-Navigation konzipiert ist und prima navigiert, bleibt sie ohne aktive Datenverbindung stumm. Warum auch immer, denn die Sprachausgabe kommt definitiv nicht über IP. Für mich ist das ein bisschen doof, weil ich für den Up ein altes Smartphone verwenden wollte, das ansonsten keine Telefon- oder Datenverbindung benötigt.


    Meine Ü80/Ü90-Passagiere

    ...können vorne erstaunlich gut ein- und ausssteigen. Man sitzt vergleichsweise hoch, die vorderen Türausschnitte sind groß genug und die Türen öffnen weit. Hinten hat es noch niemand versucht, aber ich denke dort will sowieso niemand länger als notwendig sitzen.

    Beeindruckend ist das Türschließgeräusch, das mehr an eine Panzerluke erinnert als an einen Kleinstwagen. Da haben sicher Rudel von Sound-Designern lange daran gearbeitet.


    Langsames Schnelladen

    ...ist die Spezialität des e-Up. Bei einer testweisen DC-Ladung ging es bis etwa 60 Prozent SOC noch einigermaßen flott, aber ab etwa 70 Prozent wird es zunehmend zäh und ab 80 Prozent kann man auch gleich AC (7 kW) laden.

    Falls also jemand ernsthaft auf die Idee kommt, mit dem Elektro-Winzling die Republik zu durchqueren, empfehle ich ein Ladefenster von 10 bis 70 Prozent SOC. Das dürfte am schnellsten gehen.


    Voll des Lobes

    ...bin ich über den durchaus kräftigen Antrieb und den niedrigen Verbrauch. Ich brettere munter drauflos, auch flott über die Autobahnen und lande trotzdem unter 12 kWh/100 km. Gestern hatte ich Zeit und Muse, auf den Verbrauch zu achten und landete nach 60 km ebener Strecke mühelos bei 8,8 kWh/100 km.

    Ok, es ist auch wirklich tolles Wetter und im Winter mit Halogen-Licht und Heizung wird das ganz anders aussehen. Außerdem sind das alles Werte laut BC-Anzeige, also ohne Ladeverluste. Ein ausgeprägter Stromfresser ist der e-Up aber nicht; ich denke diesen Schluss darf man ziehen.


    Die Reichweite

    ...ist für mich persönlich im Alltag wenig relevant, aber trotzdem erwähnenswert. Ein einziges Mal habe ich voll geladen und bekam 341 km (!) auf dem Display angezeigt. Ich kann mir zwar nicht vorstellen, dass die in der Praxis erreicht werden, aber 300 Kilometer am Stück kann man im Sommer wahrscheinlich schaffen, wenn man es darauf anlegt. Da ich jeden Morgen in ein geladenes Auto einsteige ist mir das allerdings Banane.

    Vielleicht mache ich mir aber den Spaß und fahre das nächste Mal nach München und zurück mit dem Up, 2 x 385 km voll beladen mit 2 Personen und ohne Supercharger-Netzwerk als Backup. Dann gewinnt das Thema Laden/Reichweite natürlich an Bedeutung und weil das Auto nur mäßige Schnelllade-Eigenschaften hat, wird das eine eher gemütliche Fahrt werden.


    Weniger ist mehr

    ...manchmal jedenfalls. Die beiden Fahrmodi "Eco" und "Eco+" verändern nicht nur die Pedal-Kennlinie und drosseln die Klimatisierung, sondern sie reduzieren tatsächlich die Leistung des Antriebs. Die genauen Werte kenne ich nicht, aber ich schätze, dass Eco+ ungefähr 30 (von 83) PS wegschaltet.

    Mit dem Rest kann man sogar mit Vollstrom anfahren und es geht ohne Eingriff der Schlupfregelung leise surrend und immer noch munter voran, bevor bei Tacho 95 km/h abgeregelt wird. In Eco wird bei Tacho 120 km/h abgeregelt, aber da führt Anfahren mit Vollstrom bereits zum Eingreifen der Schlupfregelung.


    Als erstes Zwischenfazit

    ...darf ich vermelden, dass der Winzling wieselflink durch die Städte wuselt. Eben dafür habe ich ihn gekauft und das kann er richtig gut. Überraschend ist, dass er sich auf der Autobahn halbwegs erwachsen anfühlt, also nicht nach Kleinstwagen. Dass er einer ist, will und kann er ansonsten nicht verbergen.


    Grüße, Egon
    Egon
    Admin
    Beiträge: 59690
    Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
    Elektrisch mobil in Farbe
    Für Detailinformationen auf den Smiley klicken.
    Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
     
    #601884
    Aw: Egons Elektro-Up 28.05.2020 22:44 - vor 3 Tagen, 1 Stunde  
    ... sehr schön! Der Smart benötigt im Durchschnitt 14 kWh/100 km. Das Laden funktioniert bis 80% SOC mit ca. bis zu 20 kW, dann gehts kontinuierlich schnell bergab bis zu 6 kW. Bei einer Kapazität der Batterie von 17,6 kW aber egal. Eine Reichweite von 300 km ist schon toll, die hätte ich im Smart auch gerne!
    Bernhard22
    Beiträge: 488
    Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
    Lexus UX 250h E-Four Luxury Line & Smart Fortwo EQ



    Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
     
    #601908
    Aw: Egons Elektro-Up 29.05.2020 07:59 - vor 2 Tagen, 16 Stunden  
    Hat der E-Up hinten mittlerweile eine Radhausverkleidung? Das hatten sie zumindest anfangs nicht und begannen dann teilweise am "Tankstutzen" zu rosten...
    Gulfoss
    Beiträge: 1963
    Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
    #denkeselbst
    Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
     
    #601932
    Aw: Egons Elektro-Up 29.05.2020 13:05 - vor 2 Tagen, 11 Stunden  
    Ich erinnere mich gelesen zu haben, dass das jetzt der Fall ist.

    Jan
    Mister MMT
    Beiträge: 1973
    Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
    Ford Mondeo Hybrid: VW e-Up! EZ 2/2020:



    Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
     
    #602334
    Aw: Egons Elektro-Up 31.05.2020 14:50 - vor 9 Stunden, 53 Minuten  
    Ein kurzer Bericht nach der ersten Woche und den ersten 1000 Kilometern mit dem e-Up.

    Negativ fällt mir ein kurzes Klacken der Bremsen auf, wenn man bei Rückwärtsfahrt zum ersten Mal bremst. Ursache unbekannt, am Bremsgefühl gibt es ansonsten nichts auszusetzen. Hinten hat das Auto Trommelbremsen.

    Außerdem klappert manchmal irgendwas im Heck, hörbar bei langsamer Fahrt auf Kopfsteinpflaster. Ich habe den Kofferraum-Zwischenboden oder den Kofferraum-Einsatz ganz unten im Verdacht. Ich muss das gelegentlich alles mal rausnehmen und vielleicht einige Hartplastik-auf-Hartplastik-Auflageflächen mit ein bisschen Schaumstoff unterfüttern.

    Ansonsten alles schick, abgesehen von den Dingen, die aus menschlich bedingten oder logistischen Gründen noch nicht funktionieren (Freischaltung der Fernsteuerung, Ummeldung des Fahrzeugs).

    Mittlerweile habe ich eine Fahrt zu viert hinter mir, 2 x 25 Kilometer Landstraße, zwei der Passagiere Ü80. War nur ein Versuch, ging aber überraschend gut, sogar für die Gehhilfe war noch Platz. Nur für den sperrigen Rollator reichte es dann nicht mehr, was aber klar war. Ich denke, eine gute Stunde ist Erwachsenen auf der Rückbank problemlos zumutbar. Ganz sicher ist das nicht die Stärke dieses Fahrzeugmodells, tatsächlich aber mehr als erwartet.

    Auch an ganz anderer Stelle kann das elektrische Einkaufskörbchen durchaus punkten. Zu erwähnen sind vor allem die Fahrleistungen. Nominell sind es magere 83 PS. Tatsächlich aber muss ich mich im Stadtverkehr immer wieder zur Selbstdisziplin mahnen, damit sich nicht ständig jüngere Verkehrsteilnehmer zu Wettfahrten und Ampelsprints herausgefordert sehen. Das Ding zieht elektrisch derart flott ab, das muss man selbst erlebt haben. Die Papierform gibt es nicht annähernd wieder.

    In den Steuergeräten sind viele nette Gimmicks eingebaut, die man vielleicht nicht unbedingt braucht, die aber im Alltag einen Mehrwert darstellen. Zum Beispiel sind die Audio- und Instrumenten-Displays miteinander vernetzt, so dass beide Uhrzeit, Außentemperatur und Radio-/Medien-Informationen darstellen können. Mit den Softkeys des Audio-Systems und auch mit den Lenkrad-Tasten lässt sich eine per Bluetooth angebundene Smartphone-App steuern, ohne das Handy-Display berühren zu müssen.

    Selbst eine nicht verriegelte Motorhaube wird signalisiert und die Rücksitze verfügen über echte Belegungssensoren, nicht nur welche in den Gurtschlössern. Die fünftstufige Rekuperation ("ohne" eingerechnet") ist praxisgerecht und hat ein stimmiges Bedienkonzept.

    Das Auto schaltet beim Anhalten automatisch den Vortrieb ab und beim Antippen des Strompedals oder Wechsel der Fahrtstufe ebenso automatisch wieder zu. Äußerst gut gelöst ist auch die Berganfahrhilfe, denn sie aktiviert sich bei Bedarf einfach selbst und hält den Wagen in Fahrtrichtung ansteigend exakt auf derselben Position, egal in welchem Winkel und ohne dass man irgendetwas tun muss.

    Alles in allem passt das ganz gut. Viel kleines E-Auto für moderates Geld.

    Grüße, Egon
    Egon
    Admin
    Beiträge: 59690
    Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
    Elektrisch mobil in Farbe
    Für Detailinformationen auf den Smiley klicken.
    Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
     
    Zum Anfang gehenSeite: 1...3435363738394041
    Moderation: KSR1, Timico, Shar, yarison, Knuddel1987