Priusfreunde.de

Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?
Zum Ende gehenSeite: 1...345678910
THEMA: Nissan Leaf E-Auto
*
#552249
Aw: Nissan Leaf E-Auto 23.08.2019 12:43 - vor 3 Monaten  
Daihatsu-Fahrer schrieb:
Urlaubsfahrt
Diese kann jeder gern mit dem fossilen Zweitwagen absolvieren.

LG
W.
wogue
Beiträge: 4080
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#552251
Aw: Nissan Leaf E-Auto 23.08.2019 12:51 - vor 3 Monaten  
weinfux schrieb:
Man verzeihe mir diesen FauxpasAber klar doch. Beim Rückwärtsfahren war die Aussage ja auch richtig

Ich glaube, der Einwand bzgl. Frontantrieb richtete sich tatsächlich dagegen, dass die Vorderräder angetrieben werden und nicht gegen den nicht vorhandenen Allradantrieb. Bei dem enormen Drehmoment, das E-Autos vom Stand weg erzeugen, ist der Frontantrieb schlupftechnisch eher nicht die erste Wahl.

Klar, das kann man mittels ESP unterdrücken, aber besser ist es dennoch, wenn die Räder von Vornherein nicht durchdrehen. Gerade auf nasser Straße dürfte das recht deutlich auftreten.

Das ist aber nur graue Theorie, ich habe noch nie in einem Leaf gesessen. Die Leaf-Fahrer hier mögen mich eines besseren belehren, sollte ich mit meiner Vermutung falsch liegen.
CA-Klaus
Beiträge: 680
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 23.08.2019 13:45 von CA-Klaus.
Tesla Model 3 LR RWD, blau, EZ 09/2018
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#552260
Aw: Nissan Leaf E-Auto 23.08.2019 13:44 - vor 3 Monaten  
wogue schrieb:
Daihatsu-Fahrer schrieb:
Urlaubsfahrt
Diese kann jeder gern mit dem fossilen Zweitwagen absolvieren.


Vorauszusetzen, dass jede Familie mindestens zwei Autos hat ist zwar typisch für die Zeit, jedoch auch etwas dekadent.

Und selbst wenn der Bedarf für zwei Autos vorhanden ist, so sollte perspektivisch keins davon ein Ölverbrenner sein. Alternativen sind da, so dass die Vorhaltung eines Kurzstreckenstromers und einem langstreckentauglichen E-Autos möglich ist.
Daihatsu-Fahrer
Beiträge: 3568
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#552337
Aw: Nissan Leaf E-Auto 23.08.2019 22:39 - vor 3 Monaten  
War jetzt gerade in den Ferien mit dem 40er Leaf und meiner Familie und habe das Notladekabel zum ersten Mal verwendet und ausgiebig getestet. Anders geht es in der Ladewüste im Schweizerischen Teil des Jura oft nicht.

Der Jazz Hybrid Benzinbrenner blieb zu Hause, keiner meiner Liebsten hat mehr Lust auf Brummbrumm. Dafür fährt sich der Leaf einfach zu toll. Der Kofferraum ist sensationell. Die Fahrleistungen sind m.M.n. mehr als ausreichend. Unterwegs geladen haben wir immer dann, wenn wir auch gegessen oder Pause gemacht haben. Genussvolles Touring eben! Das mag nicht so in Mode sein gerade, ich finde das aber trotzdem toll.

Der Leaf tut das alles ohne Zicken und Macken, Startkopf drücken und fahren, alles funktioniert. Und das muss so sein, wir sind da nämlich nicht leidensfähig. Mein Händler ist sehr engagiert für die E-Mobilität und bietet einen überzeugenden Service.

Mir passt der 40er Leaf (Tekna) gut und er kostete fast genauso viel, wie damals mein PII.

Ein weiterer Vorteil: Kaum jemand nimmt den als BEV war, der ist sowas von normal. Erst wenn sie mal drinsitzen und mitfahren gucken sie erst komisch und stellen irgendwann oft die ungläubige Frage "Öööhhm, der ist so unglaublich leise...aber der fährt schon mit Benzin, nicht?" Solche Momente geniesse ich dann schon

Achja; Obwohl der Leaf so eine erbärmliche und bemitleidenswerte Krücke ist, habe ich im Oktober die ersten problemfreien 20'000km und ein Jahr voll.

Wer oft möglichst schnell mehr als 300 bis 400km runterreissen will, kauft eben etwas anderes.

Der Leaf ist ein fantastischer Tourer, das könnt ihr mir glauben
Knoli
Beiträge: 454
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 23.08.2019 22:42 von Knoli.
Aktuell: Nissan Leaf Tekna 2018 in "new red" mit 40kWh Akku
Vorher: Für problemlose 170'000km ein Prius 2
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#552343
Aw: Nissan Leaf E-Auto 23.08.2019 23:45 - vor 3 Monaten  
@Knoli- was hat denn der Leaf an Kofferraum zu bieten, so viel wie der P2/3?
Vielleicht weißt Du auch die mögliche Zuladung?

Gestern habe ich mir einen Ioniq genauer angesehen, demnächst werde ich mal einen Leaf begutachten müssen!

Gruß
Martin
weinfux
Beiträge: 2443
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 24.08.2019 10:40 von weinfux.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#552369
Aw: Nissan Leaf E-Auto 24.08.2019 11:08 - vor 3 Monaten  
Knoli schrieb:
Unterwegs geladen haben wir immer dann, wenn wir auch gegessen oder Pause gemacht haben. Genussvolles Touring eben! Das mag nicht so in Mode sein gerade, ich finde das aber trotzdem toll.
Das interessiert mich näher. Ihr macht alle Stunde eine ausgiebige Pause? Wie lange war die Strecke zum Urlaubsziel denn? Die Ladekurve ist nicht gerade viel versprechend. Ich würde mich freuen, wenn ich hier überzeugt werde, daß mir der Leaf reicht!

LG
Klaus
KSR1
Moderator
Beiträge: 16213
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
2015 - CT200h, 06.2012, Executive onyxschwarz, innen beige.

Alle Angaben in km/h aus OBD, wenn nicht anders angegeben.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#552430
Aw: Nissan Leaf E-Auto 24.08.2019 22:56 - vor 3 Monaten  
Hallo zusammen

Der Kofferraum ist etwas grösser als der des P2. Vor allem passt das Format besser für unsere Gepäckstücke. Rollkoffer kann man hochkant stellen im Leaf. Also passt einer mehr davon rein als im P2.

Der Ioniq ist ebenfalls super, den wollte ich zuerst bestellen. Aber da war gerade Bestellstopp weil ausverkauft und die Wartezeit war so auf 12 Monate geschätzt nach Bestellung. Hätte Hyundai meine Bestellung angenommen, dann wäre ich heute in 28er Ioniq unterwegs.

Ausprobieren ist eine gute Idee. Der 38er Ioniq lädt zwar nach aktuellem Wissensstand langsamer als der 28er, ist aber auf der BAB dem Leaf natürlich trotzdem überlegen vom erzielbaren Durchschnittstempo her. Für D sehe ich den Ioniq vorne, da er weniger Luftwiderstand hat. Hier in der Schweiz ist die AB vielfach nur mit Tempolimits befahrbar, das mag der Leaf lieber.

Für lange Strecken lade ich folgendermassen: DC 20-80%SOC - AC über Mittag - DC soviel wie nötig zum Ziel.

Da bleibt die Akkutemperatur noch moderat. DC heizt dem Leaf richtig ein, das ist kein Geheimnis und nicht weg zu diskutieren. Mit dem Vorgehen kommt man sehr gut voran bis 300km bei rund 120KPH. Bis 400km ist das dann noch ok für mich, nachher wirds zäh. Wenn einem das reicht ist der 40er Leaf eine Option. Sonst besser Finger weg und zu Hyundai, Tesla und den kommenden Angeboten von VW.

Oder den 64er Leaf, aber der wird wahrscheinlich auch heiss auf der BAB. Der kommt einfach immer rund 100km weiter pro Akkuladung. Dessen Ladekurve kenne ich nicht.

Der alte 30er Leaf konnte offenbar im Schnitt schneller Laden. Einmal habe ich zwischen 30 und 50% SOC 48kW Ladeleistung im 40er gesehen, das hängt aber von der Säule ab. Die wenigsten 50kW-DC-Lader bringen das hin. Ich kenne nur eine. Eine 60kW-Säule ist m.M.n. der Idealfall für den 40er, dann kommt der auch mal über die 44kW, die man normal als oberes Limit an einer 50kW-Station sieht.

Die härteste Ferienfahrt war ins Unterengadin, da muss er den Berg hoch vor der DC-Ladung. 170km Anfahrt im Flachland mit vier Personen und vollem Kofferraum ohne Selbstbeschränkung. Ich fahre 120KPH, wenn erlaubt. Habe mit Angstladung in Davos von 5% auf rund 85% aber noch runde 74% im Akku gehabt bei Ankunft. Es geht bergab ins Unterengadin, da wären bis Italien nochmal 150km drin gewesen .
Knoli
Beiträge: 454
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Aktuell: Nissan Leaf Tekna 2018 in "new red" mit 40kWh Akku
Vorher: Für problemlose 170'000km ein Prius 2
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#552440
Aw: Nissan Leaf E-Auto 25.08.2019 00:32 - vor 2 Monaten, 4 Wochen  
Knoli schrieb:
... DC 20-80%SOC ...
Nach meiner Kalkulation ca. 125km im Sommer, 100km im Winter, wenn man 120km/h fährt.
Da bleibt die Akkutemperatur noch moderat. DC heizt dem Leaf richtig ein, das ist kein Geheimnis und nicht weg zu diskutieren. Mit dem Vorgehen kommt man sehr gut voran bis 300km bei rund 120KPH.
300km mit einer Ladung? Oder Gesamtstrecke? 300km habe ich mehrmals im Jahr. Langstrecke bei einer Urlaubsfahrt ist eher 400-800km.

LG und danke
Klaus
KSR1
Moderator
Beiträge: 16213
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
2015 - CT200h, 06.2012, Executive onyxschwarz, innen beige.

Alle Angaben in km/h aus OBD, wenn nicht anders angegeben.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#552651
Aw: Nissan Leaf E-Auto 26.08.2019 11:45 - vor 2 Monaten, 4 Wochen  
Hallo Klaus

Mit Deiner Schätzung von rund 125km bei 60% Ladehub liegst Du richtig, wenn auch am unteren Ende der Fahnenstange für Autobahn. Bei 140KPH auf der Bahn ist der Akku in rund 140km von 100% auf 0%, bei Beschränkung auf 100KPH kommt man schon um die 240km. Den Winter hast Du auch richtig eingepreist.

Erfahrungswert: Wenn ich um 14KWh/100km auf dem Tacho stehen habe, dann reichts ziemlich genau für die 240km (14KWh/100km *240km= ca. 35KWh). Da schwimmst Du in der Schweiz im normalen Verkehr mit. Der Leaf hat rund 34KWh nutzbare Kapa und etwas um die 10% Reserve. Das sind nur ungefähre Angaben aus Erfahrung, ich habe kein Leafspy. Die Reserve ist nichts für schwache Nerven, denn dann wird nichts mehr angezeigt beim SOC und Restreichweite. Und der Akku wird viel schneller heiss!

300km Gesamtdistanz sind ohne grosse Einbussen mit wenig DC machbar. Je weiter, desto länger steht man am DC-Lader rum. Bis 300km kann man das DC-Laden ohne jeden Zeitverlust in ein Mittagessen verpacken.

Danach musst Du weitere Pausen einplanen. Und diese fallen ab 400km immer länger aus.

Für Distanzen zwischen 400 und 800km würde ich den Ioniq oder das M3 wählen. Dafür ist der aktuelle 40er-Leaf nicht wirklich geeignet. Er packt das, aber andere BEV machen das besser. Die beiden anderen BEV sind beide effizienter und laden schnell bzw. sehr schnell beim M3.

Ich finde, Urlaub mit 800km an einem Tag ohne bewusstes Besichtigen von Sehenswürdigkeiten auf dem Weg ist wenig witzig mit dem Leaf. Es bringt hier auch nichts, dies zu beschönigen, damit würde ich dem Auto einen Bärendienst erweisen.

Die Domäne des Leaf sind eher solche Sachen mit mehreren Etappen und vielen Sehenswürdigkeiten: Grand Tour of Switzerland
So eine Tour auf eine oder zwei Wochen verteilt ist richtig lecker mit dem Leaf.
Knoli
Beiträge: 454
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 26.08.2019 11:48 von Knoli.
Aktuell: Nissan Leaf Tekna 2018 in "new red" mit 40kWh Akku
Vorher: Für problemlose 170'000km ein Prius 2
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#552675
Aw: Nissan Leaf E-Auto 26.08.2019 14:15 - vor 2 Monaten, 4 Wochen  
Herzlichen Dank Knoli für die umfangreiche und offene Darstellung!
Knoli schrieb:
Mit Deiner Schätzung von rund 125km bei 60% Ladehub liegst Du richtig, wenn auch am unteren Ende der Fahnenstange für Autobahn.
Das basiert auf den Verbrauchsangaben bei abetterrouteplanner.com bei 120km/h Höchstgeschwindigkeit auf der Autobahn. Im Winter würde ich von 100km ausgehen.
Der Leaf hat rund 34KWh nutzbare Kapa und etwas um die 10% Reserve.
Oh, ich dachte 40kWh. Wobei, mit 10% Zuschlag sind es ja gut 37kWh.
Es bringt hier auch nichts, dies zu beschönigen, damit würde ich dem Auto einen Bärendienst erweisen.
Danke!

LG
Klaus
KSR1
Moderator
Beiträge: 16213
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
2015 - CT200h, 06.2012, Executive onyxschwarz, innen beige.

Alle Angaben in km/h aus OBD, wenn nicht anders angegeben.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#552682
Aw: Nissan Leaf E-Auto 26.08.2019 14:59 - vor 2 Monaten, 4 Wochen  
ABRP ist eine gute Idee, da kann man auch das Wetter noch näher einstellen.

Das Wetter kann Dir die Suppe gewaltig versalzen, weil der Luftwiderstand als Einflussfaktor auf den Verbrauch beim BEV so gewichtig ist.

Nissan gibt die Akkukapa brutto an. Das heisst, so wie die Zellen maximal geratet sind. Davon gehen noch die nicht nutzbare Kapa (Akkuschutzpuffer) und die Reserve (ca. 10%) ab. Ca. 37.5KWh sind aus Erfahrung nutzbar inkl. Reserve. Das theoretische Maximum liegt bei rund 39.xx irgendwas. Daraus macht das Marketing dann 40

Hyundai und Tesla geben beide die nutzbare Kapa an.

BMW laboriert noch mit wertlosen Angaben zu Ah in der Bezeichnung.

Eine Vereinheitlichung der Akkukapawerten sollte dringend angegangen werden, das wollen aber nicht alle Protagonisten. Weiss auch nicht, warum das so ist
Knoli
Beiträge: 454
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Aktuell: Nissan Leaf Tekna 2018 in "new red" mit 40kWh Akku
Vorher: Für problemlose 170'000km ein Prius 2
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#566173
Aw: Nissan Leaf E-Auto 08.11.2019 14:11 - vor 2 Wochen  
Zitat:
Nissan Leaf e+ Prototyp
Nissan testet Leaf mit 309 PS

Dieser Prototyp des Nissan Leaf hat zwei Elektromotoren und eine neue Bremstechnologie. Arbeitet Nissan an einem elektrischen 370Z-Nachfolger?

- www.autobild.de/artikel/nissan-leaf-e-pr...roauto-15892731.html

Grüße, Egon
Egon
Admin
Beiträge: 56351
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Hybrid und Elektrisch in Farbe
Für Detailinformationen auf den Smiley klicken.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Zum Anfang gehenSeite: 1...345678910
Moderation: KSR1, Timico, Shar, yarison, Knuddel1987