Priusfreunde.de

Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

Benziner oder Hybrid - Toyota RAV4 2019?
Zum Ende gehenSeite: 1
THEMA: Benziner oder Hybrid - Toyota RAV4 2019?
#541792
Benziner oder Hybrid - Toyota RAV4 2019? 20.06.2019 08:40 - vor 3 Monaten  
Hallo zusammen,

Wir interessieren uns für den neuen RAV 4. Beide, Benziner und Hybrid, bin ich schon gefahren, kann mich aber irgendwie nicht zwischen den beiden entscheiden. Was hat der 2.0 Benziner, 2WD, 175 PS für einen Realverbrauch?

Mir geht es darum: Er darf gebremst mehr ziehen, als der Hybrid. Evtl. steht später auch ein Wohnwagen Kauf an, darum frage ich. Einen ungebremsten Anhänger ( 750 kg ) haben wir schon.

Beim Hybrid als 2WD gefällt mir, der Verbrauch ( auf dem Papier ) das Automatikgetriebe...und die Mehrleistung...

Der Allrad steht leider nicht zur Debatte, aufgrund des Kaufpreises.

Versicherungsmäßig, nehmen sich beide nicht viel. Bei meiner Versicherung wären es 20 Euro im Viertel Jahr mehr, für den Hybrid.

Jahresfahrleistung liegt zwischen 15.000 - 18.000 km...

Vielleicht habt ihr ne Idee welcher geeigneter ist?

Liebe Grüße
Stephan
XLarge
Beiträge: 3
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#541840
Aw: Benziner oder Hybrid - Toyota RAV4 2019? 20.06.2019 12:21 - vor 3 Monaten  
Auf Spritmonitor kann man sich ja die etwaigen Verbrauchsdifferenzen der Motoren ansehen und auf die Jahresleistung hochrechnen.

Der Mehrbetrag stünde dann den Möglichkeiten im Anhängerbetrieb gegenüber.

Oder weniger ziehen und komfortabel und sparsam fahren...?!

Was wird man bevorzugen, was wird man häufiger nutzen müssen oder wollen?
Blackmen
Beiträge: 1089
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#541843
Aw: Benziner oder Hybrid - Toyota RAV4 2019? 20.06.2019 12:28 - vor 3 Monaten  
So sehe ich das auch.

Die völlig ruckfreie Sanftheit und Effizienz des HSD ist nicht zu toppen.

Das nutzt freilich nichts, wenn die Anhängelast nicht ausreicht. Es bleibt also eine Frage des Fahrprofils, in diesem Fall der Häufigkeit des Hängerbetriebs.

Wobei die Erfahrungen mit dem HSD-Vorgängermodell gar nicht schlecht sind:

- Wohnwagen und andere Anhänger Erfahrungen

Grüße, Egon
Egon
Admin
Beiträge: 55107
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Hybrid und Elektrisch in Farbe
----------------------------------------------------
Auris 1
Tesla Model S
----------------------------------------------------
-. Prius II
-. CT 200h
-. Prius Plus
-. GS 450h
-. RX 400h
----------------------------------------------------
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#541892
Aw: Benziner oder Hybrid - Toyota RAV4 2019? 20.06.2019 16:48 - vor 3 Monaten  
Hallo Ihr beiden,

Vielen Dank erstmal für Eure Antworten. Den ungebremsten 750 kg Anhänger kann ja auch der 2WD Hybrid ziehen. Als non plus Ultra finde ich schon den Spritverbrauch ( spritmonitor ) und das Automatikgetriebe. Das Automatikgetriebe ist mir schon wichtig. Es wäre ja nicht nur der Wohnwagen alleine, nein wir bräuchten da ja auch noch eine Unterstellmöglichkeit...

Liebe Grüße
XLarge
Beiträge: 3
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#541894
Aw: Benziner oder Hybrid - Toyota RAV4 2019? 20.06.2019 16:56 - vor 3 Monaten  
...und die Überlegung, wie oft der tatsächlich dann genutzt wird...

Das kann man dann den Kosten für den Wohnwagen entgegenrechnen...
Blackmen
Beiträge: 1089
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#541897
Aw: Benziner oder Hybrid - Toyota RAV4 2019? 20.06.2019 17:12 - vor 3 Monaten  
Naja, vielleicht 2x im Jahr ( Urlaub ). Da könnte man sich auch ein Wohnmobil ausleihen, hat dann nicht die Probleme mit der Unterbringung. Und entspannter mit dem Hybrid fährt man ( vielleicht ) auch....
XLarge
Beiträge: 3
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#541908
Aw: Benziner oder Hybrid - Toyota RAV4 2019? 20.06.2019 17:58 - vor 3 Monaten  
Gleich mehrere Fragen auf einmal...wobei man da aus meiner Sicht die Option des e4x4 nicht vernachlässigen sollte. Sicher die teuerste aber die Option wo man eben nicht grundsätzlich beschränkt. Und wenn es an 3000€ hängt...?
Nimm es mir nicht übel aber es kommen da selbst beim mieten noch ordentliche Folgekosten auf dich zu. Und wenn der Allradler wegen der 3000€ schon raus ist, dann sehe ich da auch kein Budget für einen brauchbaren Wohnwagen. Egal was da dann zieht.

Ein neues Auto rechnet sich nie, wenn dafür ein altes funktionierendes eingetauscht wird.

Aber dennoch versuche ich dir ein paar Fakten zu zeigen.

Die erste Frage ist natürlich Kaufen oder Mieten.

Natürlich würde ich zu Anfang immer erst etwas probieren. Kaufst du was, dann ist es deins. Ist es dann doch nicht deins, dann besitzt du was, was du nicht willst...

Also erstmal mieten, fahren und sehen ob es überhaupt etwas ist für dich. Dort hast du i.d.R. die neueste Technik zum ausprobieren. Dabei wirst du sehen wie du mit Fahrzeug und dem Verbrauch klar kommst. Die Leistung sollte ausreichen, der Hybrid macht vieles einfacher. Vor allem das Rangieren an vollen Plätzen konnte gerade beim RAV4 Benziner (ich hatte den XA3a) schon mal die Kupplung an die Grenze bringen. Den HSD juckt das nicht im Ansatz.
Der herkömmliche Benziner liegt gut 3 bis 4L über dem Hybrid. Das sind gute 50€ Mehrkosten/1000km.
Erschreck dich nicht wie hoch aber auch die Mietpreise sind. In der Saison kannst du gute 50€/Tag für einen Wagen einrechnen.
Und wenn du 2x für rund 2 Wochen mit einem Wohnmobil unterwegs warst, dann hast du u.U. in Abhängigkeit von Mietdauer, Mobilgröße und dem Zeitpunkt den Aufpreis auf den e4x4 schon bezahlt.

Dann sollte die Frage nach dem möglichen eignen Wohnwagen sein. Auch da wäre ein Budget interessant. Unter 3000€ bleibt dir eigentlich nicht viel wirklich brauchbares am Markt übrig. Im Falle des 4x2 Hybrid könntest du auf sowas wie den guten alten Queck Junior ausweichen. Ein Bett mit Festdach. Bei Regentagen etwas eng.
Brauchbare und gute Quecks gibts ab rund 1000 - 1500€.

Nimmst du den Allradler (egal ob Benziner oder Hybrid) geht auch was tauglicheres. Allerdings solltest du schon eingewisses Budget haben, wenn es ein älterer Wohnwagen sein soll. Neuere Fahrzeuge lassen sich auch sehr bequem finanzieren. Nur sollte man es dann auch nutzen.
Ein verlängertes Wochenende kann man so mal ganz schnell nutzen.

Miete
+ immer neue Technik
+ keine HU Sorgen

- Preis
- Ausstattung (alles kostet Extra)
- Verfügbarkeit
- Risiko (teilweise hohe SB)

Kauf
+ etwas Eigenes nach eignen Vorstellungen
+ jederzeit verfügbar
+ Ausstattung nach eigenen Wünschen
+ Bagatellschäden sind nur ärgerlich

- Kosten (Kauf, Steuer, Versicherung, HU, Extras)

Ich für meinen Teil besitze einen eigenen Anhänger.
Aber den hatte ich schon als ich den Hybrid Allrad gekauft habe.
Nach 2x Mieten gingen wir auf die Suche.
Unter 3000€ sind viele Blender unterwegs. Und alle schon volljährig.
Unsere Wahl fiel vor gut 5 Jahren auf einen Tabbert Comtesse 515 von 1996. Trocken, dicht und ehrlich.
Ich bin damit gute 6 bis 7000km/Jahr gefahren. Man muss ja nicht mehr so auf die Miettage achten. Den Kaufpreis habe ich nach knapp 4 Jahren eingefahren.
Aufgrund des Alters sind aber regelmäßige Updates nötig. Hier eine neue Klappe, da mal neue Beläge. Es ist halt Eigentum.
Da wir beide gelegentlich nur kurzfristig planen können ist das aber ein unbezahlbarer Mehrwert.

Keine einfache Entscheidung.
TF104
Beiträge: 3618
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#554558
Aw: Benziner oder Hybrid - Toyota RAV4 2019? 07.09.2019 21:58 - vor 1 Woche, 6 Tagen  
Wie stehen denn die Chancen, das der 2.0 Hybrid mit 180PS auch noch in den RAV4 kommt. Der könnte dann den einfachen Benziner ersetzen.
War das nicht sowieso angedacht?
Laut meinem Verkäufer entscheiden sich weniger als 10% für den einfachen Benziner.
Da würde doch wirklich ein kleinerer weiterer Hybrid eher Sinn machen.

Sorry, das geht etwas am Thema vorbei, aber trotzdem eine interessante Frage.
Reif-für-Hybrid
Beiträge: 219
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 07.09.2019 22:01 von Reif-für-Hybrid.
RAV4 Hybrid Executive 4x4 10/2016



Toyota Prius Sol 10/2007



Mazda 626 2.0i Kombi Exclusive AT 12/1998

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#554603
Aw: Benziner oder Hybrid - Toyota RAV4 2019? 08.09.2019 09:53 - vor 1 Woche, 5 Tagen  
Kommt denn ein gebrauchter Allrad letztes Modell nicht in Frage? Okay der jetzige RAV4 ist "ein wenig" besser wie sein Vorgänger, aber ziehen können beide ganz gut - wenig Verbrauch haben beide Hybriden - nur die Preiswaage geht bei einem guten gebrauchten (Executive Allrad Leder Navi Schiebedach AHK etc...) um über 10.000 Eurolinos nach unten
hermel
Beiträge: 18
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 08.09.2019 09:54 von hermel.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#554606
Aw: Benziner oder Hybrid - Toyota RAV4 2019? 08.09.2019 09:56 - vor 1 Woche, 5 Tagen  
RAV 4 ist TNGA-K und somit Mittelklasse.
Die Mittelklasse, vor allem als Zugfahrzeug braucht schon etwas Power.

Baut man den 2.0 da ein, kommen wieder die Argumente, der wäre ja überfordert etc.

Ist momentan beim Corolla zwischen 1.8 und 2.0 genauso.

Der 1.8 reicht dennoch für alles locker aus. Aber im RAV verkauft sich ne kleine Maschine denke ich kaum.
Knuddel1987
Moderator
Beiträge: 2221
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Schöne Grüße aus Bielefeld!


blaue Angaben Prius 4 Exe - weiße Angaben Corolla TS 2.0 Lounge
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#554613
Aw: Benziner oder Hybrid - Toyota RAV4 2019? 08.09.2019 10:24 - vor 1 Woche, 5 Tagen  
Knuddel1987 schrieb:

Der 1.8 reicht dennoch für alles locker aus.


Ganz meine Meinung.

Mir blieben Posts in Erinnerung, in den Besitzer sich unter gewissen Voraussetzungen mehr Power wünschen mit der Maschine. In Bergen, beim Überholen, mit reichlich Beladung.

Selbst wenn mehr PS und Hubraum, beim Hybrid noch im Verbund mit einem stärkeren E-Motor, nett sind, für meine Einsatzzwecke bin ich mit der gebotenen Leistung schon übermotorisiert.

Es kommt dabei sicherlich auf die Bedürfnisse des Fahrers und sein gekauften Fahrzeugs an. Höchstgeschwindigkeit ist bei den Toyota Hybrids nicht das Thema, wenn überhaupt Durchzugsvermögen, falls darauf Wert gelegt wird und eventuell mehr Gelassenheit durch ein niedrigeres Drehzahlniveau bei vergleichbaren Geschwindigkeiten. Wenn einem der Spaß das Wert ist, greift man tiefer in die Tasche bei den Kosten rund ums Auto. Man wird es müssen.

Der 1,8l Motor hat sich bewährt im Hybridsystem. Wie sich die 2l und 2,5l Maschinen gebärden werden über viele Kilometer, bleibt abzuwarten. Toyota wird sich mit den Motoren vermutlich keine Blöße geben. Die Einstellung der Umweltpolitik zu ihnen ist langfristig eine Frage, die schwer abzuschätzen ist. Derzeit safe.

Wisedrum
Wisedrum
Beiträge: 1758
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 08.09.2019 11:42 von Wisedrum.
Prius 4 Basis, Bj.2016, 57.723km, 3,7l/100km durchschchnittlich
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#554721
Aw: Benziner oder Hybrid - Toyota RAV4 2019? 08.09.2019 21:45 - vor 1 Woche, 5 Tagen  
Der Widerspruch mit einem größeren Motor die besseren Verbrauchsergebnisse zu erzielen ist ja schon nach dem Wechsel vom 1.5 auf den 1.8 aufgetaucht. Wie war die Realität?
Und ähnlich ist es beim RAV4 mit dem 2.5L Motor. JEDER dem man das erzählt glaubt es nicht. Aber der 2.5L Benziner läuft eben Dank der E-Unterstützung im wirklich effizienten Bereich und je weniger man dem Verbrenner Höchstleistung abfordert um so besser ist der Verbrauch und die Haltbarkeit leidet auch nicht darunter.

Warum sollte man dem RAV4 einen ineffizienteren Motor verpassen?
Die Leistung zu haben aber nicht abrufen zu müssen (oder eben entsprechend selten) ist immer ein Vorteil.
Und eine höhere Anhängelast wird ja auch immer wieder gefordert.
TF104
Beiträge: 3618
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#554729
Aw: Benziner oder Hybrid - Toyota RAV4 2019? 08.09.2019 22:04 - vor 1 Woche, 5 Tagen  
Ein Teil vom Mehrpreis kommt beim Wiederverkauf zurück.
Wenn ich gebraucht kaufe, Suche ich in 5 Jahren was Sparsames. Ehr keinen SUV. Ausser ich brauche Allrad.

... so lese ich zumindest die Zeichen der Zeit.

Und einen Gebrauchten Rav4 zum Protzen vor der Disko.... auch ehr nicht.

Ich sehe für den RAV4 FWD kaum gebraucht-Markt.
frankenfrank
Beiträge: 1190
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Mittlerweile mit zwei P2 in der Familie...
Silber von 2006 ca 260.000km (Sol mit IPA)
Blau von 2008 / ca. 120.000km(Travel)
Beide sind mit zusätzlicher Schalldämmung.
und weiteren kleinen Annehmlichkeiten "eingewohnt"
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Zum Anfang gehenSeite: 1
Moderation: KSR1, Timico, yarison, Knuddel1987