Priusfreunde.de

Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?
Der Corolla Hybrid wird nach Prius und C-HR das dritte Konzernmodell mit dem aktuellen HSD der vierten Generation. Offiziell angekündigt Ende August 2018 für 2019. Ursprünglich erwartet war der Modellname Auris (3. Generation).
Zum Ende gehenSeite: 123
THEMA: Steuern 2.0 TS
#570587
Aw: Steuern 2.0 TS 30.11.2019 17:35 - vor 1 Woche, 5 Tagen  
@zerschmetterling:
Bitte beschränkt Euch beim Zitieren auf die relevanten Bestandteile eines Beitrags. Es stört den Lesefluss ungemein, wenn ganze oder mehrfach ineinander verschachtelte Beiträge zitiert werden oder sehr umfangreiche Zitate einem eigenen - kurzen - Beitrag vorangehen.

Antwortet man direkt auf einen Beitrag, ist es völlig unnötig, ihn noch einmal als Zitat zu wiederholen. Er geht ja dem eigenen Beitrag voran, steht also direkt darüber.



Grüße ~Shar~
Shar
Moderator
Beiträge: 3970
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 30.11.2019 17:35 von Shar.
. Prius 3 : -> Zur Vorstellung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Auris 1 HSD :
Tipps: Bremsscheiben Tragbild / Zustand beurteilen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Tipps bei Unfall + Falle: fingierte Unfälle
Tipps: HUD (Head Up Display) nachrüsten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Vorsicht vor gefälschten Ersatzteilen
Sammlung: Felgengewicht - Radgewicht

power is nothing without control!
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#570590
Aw: Steuern 2.0 TS 30.11.2019 17:59 - vor 1 Woche, 5 Tagen  
@Zerschmetterling

Ein Beispiel dafür, wie viel Tonnen CO2-Ausstoß diesem Planeten allein durch Toyota Hybride bis 2017 erspart blieben.


"Seit der Einführung von Toyotas Hybrid-Ikone Prius im Jahr 1997 hat der japanische Hersteller eigenen Angaben nach mehr als 13 Millionen Hybridfahrzeuge verkauft und damit den CO2-Ausstoß um mehr als 100 Millionen Tonnen reduziert."

Aus:

www.google.com/amp/s/ecomento.de/2019/04...-ausstoss-sinkt/amp/

Ende 2019 werden es deutlich mehr verkaufte Hybride sein und damit eine viel größere Ersparnis.

Um diese immense Zahl in Relation setzen zu können, wäre es als Vergleichswert gut, den gesamten CO2-Ausstoß von KFZs weltweit zu wissen, um einordnen zu können, welche Bedeutung dieser Ersparnis zukommt. Ich kenne ihn nicht. Denke, jede Tonne weniger zählt. Deshalb, es wird sich um keine unbeträchtliche Menge handeln, die dazu beiträgt, diesen Planeten und seine Bewohner vorm prognostizierten Kollaps zu bewahren.

Auch deshalb fahre ich Hybrid, solange mir nichts in vielerlei Hinsicht Passenderes in den Kopf und die Finger gerät, das weit und breit nicht in Sicht kommt. Die wenigen Euro Steuern jährlich versüßen die Entscheidung.

Wisedrum
Wisedrum
Beiträge: 2015
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 30.11.2019 18:06 von Wisedrum.
Prius 4 Basis, Bj.2016, 61.763km, 3,68l/100km durchschchnittlich
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#570601
Aw: Steuern 2.0 TS 30.11.2019 19:35 - vor 1 Woche, 4 Tagen  
Wisedrum schrieb:
@Zerschmetterling
Ein Beispiel dafür, wie viel Tonnen CO2-Ausstoß diesem Planeten allein durch Toyota Hybride bis 2017 erspart blieben.


Das ist richtig, es geht jedoch eher darum, die Masse in Richtung regenerative Energieträger zu bewegen. Ich sage ja gar nicht, dass der HSD keinerlei Beitrag bringt. Ja, die Effizienz ist mit dem HSD im Teillastbereich erheblich besser als mit einem vergleichbaren Benziner.

Es geht nun jedoch darum, den nächsten Schritt zu gehen und mehr auf erneuerbare Energien im Verkehr zu setzen. Effiziente Benzin-Vollhybride gibt es (fast?) nur von Toyota. Toyota hat hierzulande ca. 2,5% Marktanteil bei ca. 50% Hybridrate. Zusammen mit Lexus sind es vielleicht 1,5% effiziente Vollhybride, die mit 90% oder 95% fossilen Kraftstoffen betrieben werden und zumindest gegenüber einem konventionellen Benziner ca. 20% und mehr CO2 einsparen.

Es geht nun aber darum, die mehr als 98% nicht-Vollhybriden zu bewegen, so dass bei denen der Ausstoß an Klimagasen deutlich reduziert wird und mehr auf erneuerbare Energien gesetzt wird. Es geht da um die Entwicklung in Zukunft, nicht um den Blick zurück in die Vergangenheit.
zerschmetterling
Beiträge: 35
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 01.12.2019 09:15 von Shar.Grund: Mehrere Leerzeilen aus Zitat entfernt
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#570606
Aw: Steuern 2.0 TS 30.11.2019 20:01 - vor 1 Woche, 4 Tagen  
Im Teillastbereich ist die Effizienz bei jedem Fahrzeug besser, bei hoher Leistungsanforderung steigt auch der Verbrauch (Energiebedarf) unverhältnismäßig an. Egal ob Diesel, Benzin, Hybrid oder BEV. Wer sein BEV ständig bis zum Anschlag tritt oder mal eben seine Fahrleistung vervierfacht tut der Umwelt damit nichts Gutes an. Mich würde mal die Umweltbilanz BEV vs Vollhybrid (Prius oder Corolla) interessieren, die veröffentlichten Umweltbilanzen beziehen sich ja immer nur auf BEV vs Diesel oder Benziner.

Hier ist zB von 40% weniger CO2 beim BEV über den ganzen Lebenszyklus im Vergleich zum Benziner die Rede. Wieviel verbrauchte denn dieser Vergleichsbenziner? Es gibt durchaus Priuspiloten die 50% unterm Durchschnittsverbrauch der Mittelklasseflotte liegen, fahren diese dann umweltfreundlicher als ein BEV?
www.bmu.de/fileadmin/Daten_BMU/Pools/Bro.../elektroautos_bf.pdf

LG, Frank
Priuskater
Beiträge: 328
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#570640
Aw: Steuern 2.0 TS 01.12.2019 00:17 - vor 1 Woche, 4 Tagen  
Priuskater schrieb:
Im Teillastbereich ist die Effizienz bei jedem Fahrzeug besser, bei hoher Leistungsanforderung steigt auch der Verbrauch (Energiebedarf) unverhältnismäßig an.
Deine Aussage sollte präzisiert werden. Ein Benzinmotor arbeitet insbesondere im Teillastbereich besonders ineffizient. Besonders effizient arbeitet ein Benzinmotor dagegen vor allem in einem Bereich mit hoher Last und oft mittlerer Drehzahl. Bei weniger Last und gleicher Drehzahl arbeitet der Motor ineffizienter, das heißt es wird pro abgegebener Leistung mehr Kraftstoff benötigt.

Deshalb arbeitet der Hybrid Synergy Drive mit Lastpunktverschiebung (es wird zusätzliche Last über den Motorgenerator generiert und diese Energie im Akku zwischengespeichert) im Teilllastbereich, um dem Verbrenner öfter in seinem besten Lastpunkt mit maximaler Effizienz zu betreiben:
www.priuswiki.de/index.php?title=Wirkungsgrad

Je weniger Last, desto ineffizienter: de.wikipedia.org/wiki/Verbrauchskennfeld

Das was du meinst, ist glaube ich ein anderer Zusammenhang: wenn man dauerhaft sehr viel Leistung (!) von der Maschine abverlangt, zum Beispiel durch hohe Geschwindigkeiten, hohe Motordrehzahlen und maximale Beschleunigung. Dann greift keine Lastpunktverschiebung mehr, da der Bereich des effizientesten Drehzahlbereichs verlassen wurde und nur noch Fahrleistungen abgerufen werden.

Wenn man den Verbrenner am Leistungslimit bewegt kann sogar ein BMW M3 weniger verbrauchen, wenn der im Teillastbereich arbeiten kann während der Prius am Limit noch ineffizienter unterwegs ist: 17 Meilen pro Gallone Prius 2 vs. 19 Meilen pro Gallone BMW M3 E90 V8 (!):


Im normalen Straßenverkehr und bis Autobahn-Richtgeschwindigkeit wird jedoch der Prius eher weniger verbrauchen und effizienter sein als ein BMW M3.

Im Vergleich zu einem ähnlich starken Benziner wird der Benzinhybrid durch Lastpunktverschiebung im Teillastbereich weniger verbrauchen, eben weil der Motor öfter zwischen ganz aus und effizientestem Lastpunkt hin und her geschaltet werden kann und die HEV-Batterie mit den Motorgeneratoren zwischenpuffert, während man normal weiter fahren kann. Das funktioniert mit dem HSD Generation 4 im Toyota Corolla sogar bis zu 115 km/h.

Priuskater schrieb:
Hier ist zB von 40% weniger CO2 beim BEV über den ganzen Lebenszyklus im Vergleich zum Benziner die Rede. Wieviel verbrauchte denn dieser Vergleichsbenziner? Es gibt durchaus Priuspiloten die 50% unterm Durchschnittsverbrauch der Mittelklasseflotte liegen, fahren diese dann umweltfreundlicher als ein BEV?
www.bmu.de/fileadmin/Daten_BMU/Pools/Bro.../elektroautos_bf.pdf


Selbst wenn man im grenzwertig unsozialen Spritsparmodus unterwegs ist wird man mit einem Benzin-Vollhybriden ein ähnlich effizientes ähnlich gefahrenes Elektroauto kaum schlagen können. Zumal die Ökobilanz vom Elektroauto mit der Zeit mit steigendem Anteil regenerativer Stromerzeugung immer besser wird über die Zeit: www.bmu.de/fileadmin/Daten_BMU/Download_...mabilanz_2017_bf.pdf




Ich sehe eher den Unterschied, dass mit einem Vollhybrid Hinz und Kunz ohne große Anstrengungen und ohne umständliche Abgasreinigung wie beim Diesel sofort im Alltag effizient unterwegs sein können, ohne Reichweitenangst und ohne ständig aufladen zu müssen. Es wird kein Diesel benötigt mit höherem Reparaturaufwand und hohen Kfz-Steuern. Leider gibt es effiziente Benzinvollhybride fast nur von Toyota. In Europa soll man für effiziente fossile Verbrenner Diesel kaufen.

Je weiter die BEV-Entwicklung jedoch voran schreitet, desto mehr wird der Vollhybrid auf der Stelle treten und von der stetig besser werdenden Ökobilanz der BEV abgehängt werden für viele Fahrprofile.

Für Langstrecke und dauerhaft hohe Lasten wird jedoch auf absehbare Zeit weiterhin der Diesel gefragt sein.
zerschmetterling
Beiträge: 35
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 01.12.2019 09:10 von Shar.Grund: Doppelzitat entfernt
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#570641
Aw: Steuern 2.0 TS 01.12.2019 00:54 - vor 1 Woche, 4 Tagen  
„Grenzwertig unsozialer Spritsparmodus“
Sorry, aber auf der Basis mag ich keine Diskussion führen. Unsozial, oder einfach asozial ist für mich was völlig Anderes. Wer glaubt er könne sich ja ein Spritmonster kaufen und hätte dann die linke Spur der BAB gleich miterworben, wer vor Geld stinkt und nichts besseres zu tun hat als das Fahrrad in die Ecke zu stellen um mal eben seine Fahrleistung (im Tesla) zu vervierfachen, weil er ja so schön kostenlos laden kann, der ist für mich asozial.

Wem ich zu langsam fahre der kann ja überholen, ich werde auch ständig überholt da ich mich so Pi mal Daumen an das Tempolimit halte. Ich schleiche nicht, aber ich trete auch nicht sinnfrei aufs Gas, dennoch ermöglicht es mir mein Prius IV mit 4,2 Litern im langfristigen Durchschnitt zu fahren. Ich hab wohl einfach nicht die Geduld Spritsparrekorde mit Pulse&Glide zu fahren wie es Andere hier im Forum machen, ich bewundere das eher, aber mit asozial hat das mal rein gar nichts zu tun.
Priuskater
Beiträge: 328
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#570646
Aw: Steuern 2.0 TS 01.12.2019 01:27 - vor 1 Woche, 4 Tagen  
Priuskater schrieb:
„Grenzwertig unsozialer Spritsparmodus“
Sorry, aber auf der Basis mag ich keine Diskussion führen. Unsozial, oder einfach asozial ist für mich was völlig Anderes.


Man kann darüber sehr wohl sachlich diskutieren, ohne , aber mit mehr , und

Straßenverkehrs-Ordnung (StVO)
www.gesetze-im-internet.de/stvo_2013/__3.html
§ 3 Geschwindigkeit
...
(2) Ohne triftigen Grund dürfen Kraftfahrzeuge nicht so langsam fahren, dass sie den Verkehrsfluss behindern.
...


Es gibt immer mal wieder Spritsparfanatiker in den entsprechenden Autos, die den Verkehrsfluss scheinbar unnötig behindern. Wenn man wirklich Spritsparrekorde aufstellen will, wird das fast zwangsweise den Verkehrsfluss stören.

Wenn man nur mitschwimmt gibt es keine Spritsparrekorde, sondern eben mit einem HSD den üblichen Durchschnittsverbrauch, vielleicht noch etwas weniger als den Spritmonitor-Schnitt.

Das ist das, was ich meine.

Priuskater schrieb:

Wem ich zu langsam fahre der kann ja überholen, ich werde auch ständig überholt da ich mich so Pi mal Daumen an das Tempolimit halte. Ich schleiche nicht, .....


So wie du es schreibst ist es nicht asozial. Es kann jedoch asozial werden, wenn man es eben übertreiben will mit der Sparsamkeit und der Verkehrsfluss gestört wird. Das ist verboten, siehe StVO, interessiert diejenigen aber wohl nur bedingt.

Fairerweise muss man dazu sagen, dass natürlich auch BEV hin und wieder so unterwegs sind, vermutlich dann, wenn der Akku zur Neige geht und gerade keine funktionierende freie Säule gefunden wurde.

Zurück zum Thema: ohne Extrem-Spritsparmodus sind wie du sagst eben nicht viel mehr als vielleicht noch 10% oder bestenfalls 20% Reduktion unter dem Praxis-Mittelwert bei Spritmonitor beim HSD drin. Spätestens dann beginnt der Bereich, wo man den Verkehrsfluss ohne triftigen Grund behindert, was ich dann als grenzwertig unsozialen Spritsparmodus bezeichne.

Wenn man auf Biegen und Brechen so viel Sprit sparen will, dass der Verkehrsfluss gestört wird (lt. deiner Beschreibung du nicht!), dann sollte man sich m.M.n. überlegen, ob man das richtige Fahrzeug hat oder es nicht besser konsequent macht und Bahn fährt. Oder ob nicht eben doch ein Elektroauto besser geeignet wäre und man damit dann wieder normal fahren kann und trotzdem noch effizienter unterwegs ist.

Siehe z. B. Hyundai Ioniq Elektro: Durchschnitt 13,7 kWh/100 km:
www.spritmonitor.de/de/uebersicht/19-Hyu...=5&vehicletype=1

13,7 kWh/100 km entsprechen aktuell ca. 70 g CO2/km, während 4,2 l Benzin ca. 100 g CO2/km sind. Und auch dabei kann der BEV-Pilot dann ebenfalls noch den Schnitt unterbieten und sparsam, aber nicht zu langsam fahren.

Zudem wird das BEV wie vom Umweltbundesamt beschrieben in Zukunft mit steigendem Anteil an regenerativ erzeugtem Strom noch ökologischer werden, während das beim HEV so nicht der Fall sein wird, wenn die Kraftstoffe fossil und bei E5 oder E10 Benzin bleiben werden.
zerschmetterling
Beiträge: 35
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 01.12.2019 09:12 von Shar.Grund: Zitat gekürzt
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#570658
Aw: Steuern 2.0 TS 01.12.2019 07:53 - vor 1 Woche, 4 Tagen  
zerschmetterling schrieb:
Zurück zum Thema: ohne Extrem-Spritsparmodus ...
Also in meiner Anzeige am PC mit Firefox steht "Steuern 2.0 TS". Ich habe gerade mal die Suchmaschine bemüht, was ein Zerschmetterling ist.

LG
Klaus
KSR1
Moderator
Beiträge: 16320
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
2015 - CT200h, 06.2012, Executive onyxschwarz, innen beige.

Alle Angaben in km/h aus OBD, wenn nicht anders angegeben.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#570665
Aw: Steuern 2.0 TS 01.12.2019 09:15 - vor 1 Woche, 4 Tagen  
Auch beim Mitschwimmen, ohne ein Verkehrshindernis zu sein, kann man Spritsparrekorde aufstellen!

Zurück zum Thema Steuern bitte.
Knuddel1987
Moderator
Beiträge: 3200
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Schöne Grüße aus Bielefeld!

blaue Angaben Prius 4 Exe - weiße Angaben Corolla TS 2.0 Lounge
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#570744
Aw: Steuern 2.0 TS 01.12.2019 15:21 - vor 1 Woche, 4 Tagen  
KSR1 schrieb:
Ich habe gerade mal die Suchmaschine bemüht, was ein Zerschmetterling ist.

Könntest du mich bitte als Moderator aufklären, was diese Einlassung mit dem Thema "Steuern 2.0 TS" zu tun hat?
zerschmetterling
Beiträge: 35
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 01.12.2019 15:25 von Shar.Grund: Mehrere Leerzeilen aus Zitat entfernt
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#570841
Aw: Steuern 2.0 TS 01.12.2019 22:52 - vor 1 Woche, 3 Tagen  
Sehr gute Frage zu diesem Thema
Borstel
Beiträge: 14
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
mfg
Borstel
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#571005
Aw: Steuern 2.0 TS 03.12.2019 00:17 - vor 1 Woche, 2 Tagen  
Ist einfach nen Unding, dass es erlaubt ist in von NEFZ umgerechnete Verbräuche in WLTP anzugeben und nicht die WLTP Verbräuche direkt angeben zu müssen, so wie sie im Zyklus gemessen wurden und auch steuerrelevant sind.
An das Schlupfloch hat halt Niemand gedacht und man kann Toyota eigentlich keinen Vorwurf machen, dass sie das ausnutzen, da das halt jeder andere Hersteller auch macht. Hier hat es der Gesetzgeber halt einfach versemmelt das richtig vorzuschreiben.
Spacefish007
Beiträge: 137
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Zum Anfang gehenSeite: 123
Moderation: KSR1, Timico, Shar, yarison, Knuddel1987