Priusfreunde.de

Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?
Ein düsteres Kapitel der Automobilgeschichte: Der Dieselskandal, der keineswegs nur Volkswagen betrifft sowie dessen Vorgeschichte - die Fokussierung vieler Automobilhersteller auf Diesel als PKW-Antrieb und dessen gezielte Förderung durch den Gesetzgeber.
Zum Ende gehenSeite: 12345678...40
THEMA: VW streitet Abgas-Betrug ab
*
#365931
VW streitet Abgas-Betrug ab 03.11.2016 19:58 - vor 2 Jahren, 9 Monaten  
Zitat:
"Wir haben nicht manipuliert": VW fährt neue Strategie in Europa

In den USA gestand Volkswagen in der Dieselaffäre seine Schuld ein. Doch bei Schadenersatzprozessen in Deutschland argumentiert Europas größter Autobauer nun ganz anders: Die Abgas-Software entspreche EU-Recht.

- www.n-tv.de/wirtschaft/VW-faehrt-neue-St...article19003411.html
- www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/vw...haben-a-1119652.html

Grüße, Egon
Egon
Admin
Beiträge: 54552
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Hybrid und Elektrisch in Farbe
----------------------------------------------------
Auris 1
Tesla Model S
----------------------------------------------------
-. Prius II
-. CT 200h
-. Prius Plus
-. GS 450h
-. RX 400h
----------------------------------------------------
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#366017
Aw: VW streitet Abgas-Betrug ab 04.11.2016 08:10 - vor 2 Jahren, 9 Monaten  
Die von VW gefahrene Taktik ist rechtstechnisch gar nicht dumm. Wir streiten (vereinfacht gesagt) einfach ab, dass die Erde eine Kugel ist und behaupten dann auch noch, dass Schweine fliegen können. Aufgabe des Rechtsstaates ist es nun, das Gegenteil zu beweisen. Bekanntermaßen benötigt dies unglaublich viel Zeit. Diese gewonnene Zeit sichert VW eine Liquiditätsreserve und bietet darüber hinaus die Möglichkeit, dass "sich die Wogen glätten". Sollte sich in erster Instanz herausstellen, dass die Erde sehr wohl eine Kugel ist und Schweine entgegen der zahlreich vorgelegten Gutachten tatsächlich nicht fliegen können, fangen wir in der nächsten Instanz noch mal von vorne an, wieder Zeit gewonnen.

Ich denke, VW geht es inzwischen schlechter, als allgemein bekannt bzw. von VW zugegeben. Trotz Erfolges wird bereits das Engagement im Motorsport zurückgefahren (VW hört in der Rally WM auf, Audi bei den Langstreckenrennen) und die Sparliste könnte man wahrscheinlich noch fortsetzen. die Entwicklungschefs bei Audi sind alle weg (wahrscheinlich ist China interessiert, diese zu beschäftigen)und bei VW sieht es wohl auch nicht viel besser aus. Für die Belegschaft, die an sich ja qualitativ hochwertige Autos baut (lassen wir die wenig umweltfreundlichen Antriebe mal außen vor), brechen wohl unangenehme Zeiten an. Die eigentlich Verantwortlichen werden die Sache eher nicht ausbaden müssen, die sind wirtschaftlich in jeder Hinsicht unabhängig.
sportback
Beiträge: 502
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#366022
Aw: VW streitet Abgas-Betrug ab 04.11.2016 08:20 - vor 2 Jahren, 9 Monaten  
VW wird damit sicher durchkommen. Merkel schafft das. Denn Arbeitsplätze sind wichtiger als die Gesundheit.
wogue
Beiträge: 4037
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#366037
Aw: VW streitet Abgas-Betrug ab 04.11.2016 09:07 - vor 2 Jahren, 9 Monaten  
Ob das Vorgehen von VW eher weniger klug ist oder nicht wird man sehen müssen.

VW wird sich dazu aber noch näher erklären müssen, denn das Vorgehen (Nachrüstung der betroffenen Autos) ist in diesem Zusammenhang nicht schlüssig. Denn wenn es keine Manipulationen gegeben haben soll und man den rechtlichen Rahmen genutzt habe, gibt es auch keinen Grund Nachrüstungen etc. vorzunehmen. Ein "besonderes Interesse der Kunden" gibt es in einem solchen Fall "schlicht" nicht.

Auch die Äußerung: "Der Autobauer hat damit schon begonnen, hält den Bescheid des KBA aber für juristisch falsch und hat dies nach Angaben aus Konzernkreisen auch zu Protokoll gegeben." ist aus meiner Sicht nicht schlüssig, denn dann wäre es sinnvoller gewesen zunächst Rechtsmittel gegen die (fehlerhafte) Entscheidung des KBA zu erheben/einzulegen. Immerhin kostet die Nachrüstung sehr viel Geld, so dass man zumindest im einstweiligen Rechtsschutz einige Dinge hätte klären können.

Den Rest der Äußerung von VW (bzgl. Stickoxide) kann man im Grunde nur als juristische Taktik interpretieren, denn ansonsten macht die Argumentation (siehe oben) keinen Sinn.
Ghost
Beiträge: 2581
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 04.11.2016 09:13 von Ghost.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#366039
Aw: VW streitet Abgas-Betrug ab 04.11.2016 09:07 - vor 2 Jahren, 9 Monaten  
Ghost
Beiträge: 2581
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 04.11.2016 14:35 von Ghost.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#366046
Aw: VW streitet Abgas-Betrug ab 04.11.2016 09:18 - vor 2 Jahren, 9 Monaten  
Ghost schrieb:
VW wird sich dazu aber noch näher erklären müssen, denn das Vorgehen (Nachrüstung der betroffenen Autos) ist in diesem Zusammenhang nicht schlüssig. Denn wenn es keine Manipulationen gegeben haben soll und man den rechtlichen Rahmen genutzt habe, gibt es auch keinen Grund Nachrüstungen etc. vorzunehmen. Ein "besonderes Interesse der Kunden" gibt es in einem solchen Fall "schlicht" nicht.

Auch die Äußerung: "Der Autobauer hat damit schon begonnen, hält den Bescheid des KBA aber für juristisch falsch und hat dies nach Angaben aus Konzernkreisen auch zu Protokoll gegeben." ist aus meiner Sicht nicht schlüssig, denn dann wäre es sinnvoller gewesen zunächst Rechtsmittel gegen die (fehlerhafte) Entscheidung des KBA zu erheben/einzulegen. Immerhin kostet die Nachrüstung sehr viel Geld, so dass man zumindest im einstweiligen Rechtsschutz einige Dinge hätte klären können.


Naja, vielleicht hat man ja erkannt das es eben doch nicht "ohne Nachteuile für Kunden" geht (und die damit vielleicht soagr klagen könnten) oder das es eben einfach nix bringt...
ex_MezzoL
Beiträge: 6926
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#366049
Aw: VW streitet Abgas-Betrug ab 04.11.2016 09:23 - vor 2 Jahren, 9 Monaten  
sportback schrieb:
Für die Belegschaft, die an sich ja qualitativ hochwertige Autos baut (lassen wir die wenig umweltfreundlichen Antriebe mal außen vor), ...Der war gut!
Das soll aber jetzt kein Argument gegen die Belegschaft sein, sondern vielmehr eines gegen die Qualität der verbauten Teile und die kann sich die Belegschaft nicht aussuchen.

Und ich kann mir jetzt alles vorstellen, bloß das nicht, dass in Zeiten eines großen Sparzwangs der Druck von VW auf die Zulieferer abnehmen wird.

eppf
eppf
Beiträge: 7270
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Yaris HSD Life 8/2013
Corolla TS Club 2.0 5/2019
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#366053
Aw: VW streitet Abgas-Betrug ab 04.11.2016 09:39 - vor 2 Jahren, 9 Monaten  
Ich habe mir einmal die verlinkten Berichte durchgelesen.
Da komme ich nur noch zu einem Schluss, nämlich VW muss derart mit dem Rücken zur Wand stehen, dass eine Pleite quasi direkt vor der Türe steht.

Wenn man sogar so weit geht und die gesundheitliche Schädlichkeit von NOx in Frage stellt, dann kann man nur noch sagen: "Au Backe, das kann nicht gut gehen"

Man braucht sich z.B. nur vorzustellen, dass man jenseits des großen Teiches dies auch liest. Den amerikanischen Behörden ist es sicherlich egal, wie dir rechtliche Bewertung der Betrugssoftware in Europa aussieht. Aber wenn die hören, dass der bei ihnen angeklagte Konzern die Schädlichkeit von NOx anzweifelt, dann wird den Anklägern da drüber das Messer in der Tasche erst so richtig aufgehen!

Bye-bye Volkswagen!!!

eppf
eppf
Beiträge: 7270
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Yaris HSD Life 8/2013
Corolla TS Club 2.0 5/2019
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#366058
Aw: VW streitet Abgas-Betrug ab 04.11.2016 10:02 - vor 2 Jahren, 9 Monaten  
Mir fehlen die Worte.
KSR1
Moderator
Beiträge: 15768
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
2015 - CT200h, 06.2012, Executive onyxschwarz, innen beige.

Alle Angaben in km/h aus OBD, wenn nicht anders angegeben.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#366069
Aw: VW streitet Abgas-Betrug ab 04.11.2016 10:34 - vor 2 Jahren, 9 Monaten  
Dazu fallen mir nur zwei Dinge ein:

1. Ich mach mir die Welt widewide wie sie mir gefällt
und
2. Niemand hat die Absicht eine Mauer zu errichten.

Wer einmal lügt dem glaubt man nicht - hoffentlich fällt der VW-Konzern damit so richtig auf die Schnauze...
Daihatsu-Fahrer
Beiträge: 3352
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Toyota Auris HSD:

Tesla Model S:
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#366097
Aw: VW streitet Abgas-Betrug ab 04.11.2016 12:12 - vor 2 Jahren, 9 Monaten  
@eppf: Das Problem ist wohl eher dass das der Versuch ist (ob tauglich oder nicht kann man dahingestellt sein lassen) die Kosten zumindest in Europa (Deutschland) so gering wie möglich zu halten und einigermaßen Gesicht wahrend aus der Angelegenheit herauszukommen. Ob VW mit dem jetzigen Vorgehen den Bogen überspannt sollte man in einem Jahr noch mal betrachten. VW wird sich jedenfalls anrechnen lassen müssen dass das Vorgehen in den letzten Monaten (Nachrüstungen) nicht zu den jetzigen Äußerungen passt. Im übrigen dürfte es den Anlegern auch schwerlich zu verkaufen sein, warum man sich strategisch neu aufstellt (Stichwort: Neuausrichtung auf e-Mobilität) wenn es doch gar keinen Grund gab.
Ghost
Beiträge: 2581
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#366105
Aw: VW streitet Abgas-Betrug ab 04.11.2016 12:37 - vor 2 Jahren, 9 Monaten  
Klar geht es nur darum, die Kosten zu minimieren. Aber was um alles in der Welt hat VW geritten, die Schädlichkeit von NOx anzuzweifeln?

Das kann doch in den USA wegen offen gezeigter Uneinsichtigkeit die nächsten paar Mrd. USD kosten.

So wie jeder deutsche Dieselbesitzer es mitbekommt, wie er im Gegensatz zum US-Kunden verarscht wird, werden die US-Behörden garantiert auch die Äußerungen hier in Europa zur Kenntnis nehmen und in ihr Vorgehen gegenüber VW einfließen lassen.

Die Aufarbeitung des Skandals ist schön langsam ein noch schlimmerer Skandal im Skandal.

eppf
eppf
Beiträge: 7270
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Yaris HSD Life 8/2013
Corolla TS Club 2.0 5/2019
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#366107
Aw: VW streitet Abgas-Betrug ab 04.11.2016 12:46 - vor 2 Jahren, 9 Monaten  
Die Aufarbeitung des Skandals ist schön langsam ein noch schlimmerer Skandal im Skandal.

Darf ich daran erinnern?

Nicht nur VW: Millionen Dieselautos dürften gar keine Zulassung haben

Quelle: www.focus.de/auto/news/abgas-skandal/sch...aben_id_6115339.html

Darüber redet kein Schwein mehr...
LÄUFT!
Daihatsu-Fahrer
Beiträge: 3352
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Toyota Auris HSD:

Tesla Model S:
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#366117
Aw: VW streitet Abgas-Betrug ab 04.11.2016 14:10 - vor 2 Jahren, 9 Monaten  
Daihatsu-Fahrer schrieb:
Darüber redet kein Schwein mehr...Was erwartest du? Dass bereits eine Woche nach Erscheinen des Gutachtens die Betriebserlaubnis von Millionen Autos entzogen wird?

Klar, es geht nur langsam und zäh voran, das Gutachten, welches dem Temperaturfenster die Illegalität bescheinigt, ist aber ganz klar ein weiterer Schritt in die richtige Richtung.

Was VW aber macht, ist total rückwärtsgerichtet, weil man nun die Software, welche einzig und allein die Aufgabe hatte, den Prüfzyklus zu erkennen, nachträglich als legal bezeichnet und wie gesagt zudem die Schädlichkeit von NOx insgesamt bezweifelt wird.

Sorry, das ist eine ganz andere Hausnummer und mit solchen Aussagen wird man hoffentlich über kurz oder lang brutal auf die Nase fallen. Durch zwischenzeitliche Messungen hat es sich quasi amtlich herauskristallisiert, dass nicht nur VW illegal handelte und es standen praktisch alle Diesel-Hersteller NEBENEINANDER am Pranger.

Und was erreicht jetzt VW mit seinen neuen Aussagen? Sie positionieren sich wieder ganz vorne und sagen: Alle Prügel bitte auf uns! Das ist ungefähr genauso "schlau" wie seinerzeit die Aussage von Matthias Müller in den USA: "We didn't lie".

Das versuchte Vorgehen, die betroffenen Fahrzeuge jetzt doch ohne jegliche Nachbesserung als legal zu definieren, kann eigentlich nur einen Grund haben. Man hat erkannt, dass die Nachrüstung nicht funktioniert bzw. zu einem hohen Defektrisiko führt. Sollte sich das bestätigen, dann ist VW am Ende.

eppf
eppf
Beiträge: 7270
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Yaris HSD Life 8/2013
Corolla TS Club 2.0 5/2019
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#366120
Aw: VW streitet Abgas-Betrug ab 04.11.2016 14:30 - vor 2 Jahren, 9 Monaten  
Muhaha:

Niedersachsen distanziert sich von VW-Argumentation

VW will mit seinen Abgas-Manipulationen kein EU-Recht gebrochen haben. Niedersachsens Ministerpräsident Weil passt diese Sicht der Dinge gar nicht.

www.faz.net/aktuell/wirtschaft/vw-abgass...tation-14512388.html
Ghost
Beiträge: 2581
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Zum Anfang gehenSeite: 12345678...40
Moderation: KSR1, Timico, Shar, yarison, Knuddel1987