Priusfreunde.de

Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

Versicherung UNVERSCHÄMT teuer!
(2 Leser) gali, (1) Besucher
Hier geht es um die Themen Versicherungen, Einstufungen, Prämien, Typklassen, Regulierung im Schadenfall etc.
Zum Ende gehenSeite: 1...4344454647484950
THEMA: Versicherung UNVERSCHÄMT teuer!
*
#516789
Aw: Versicherung UNVERSCHÄMT teuer! 06.02.2019 20:35 - vor 2 Wochen, 3 Tagen  
Haste keinen Vater oder Opa oder Mutter oder Oma?
DAnn kannste viel klären
Die Versicherungen wollen das doch so
derbarnimer
Beiträge: 433
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Aktuell: Toyota P4
Vorgänger: ASX 1,8 Diesel
sorry für nicht googeln -
Prius 4 Exe/platinsilber metallic/0218
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#516791
Aw: Versicherung UNVERSCHÄMT teuer! 06.02.2019 20:41 - vor 2 Wochen, 3 Tagen  
Anti-Diebstahlsystem CleverProtectPlus gibt es wohl nur für den RAV4 und evtl. P4. Für den Auris wird es anscheinend (noch) nicht angeboten.

Die Versicherungseinstufung ist - gerade für Anfänger mit schlechter SF - ein echtes Problem.

Viele Grüße, yarison
yarison
Moderator
Beiträge: 2520
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
YHSD:
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#516793
Aw: Versicherung UNVERSCHÄMT teuer! 06.02.2019 20:49 - vor 2 Wochen, 3 Tagen  
Im Klartext:
Das Zauberwort heißt "Rabattübertragung".

So kannst Du eine Schadensfreiheitsklasse aus einem Altvertrag eines direkten Verwandten erben, wie Du ihn selbst aufgrund Deiner Fahr-Erfahrung hättest verdienen können...
Dix
Beiträge: 1000
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 06.02.2019 20:49 von Dix.
Tierische Grüße
Dirk

Neulich hatte ich einen AYGO als Werkstattwagen. Jetzt weiß ich, was AYGO bedeutet: "I'd rather go..."
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#516794
Aw: Versicherung UNVERSCHÄMT teuer! 06.02.2019 21:11 - vor 2 Wochen, 3 Tagen  
Hier sind die Einschränkungen der "Rabattübertragung" schön zusammengefasst:

www.verivox.de/kfz-versicherung/themen/rabattuebertragung/

Evtl. ist "Vater oder Opa oder Mutter oder Oma" bereit als Versicherungsnehmer zu agieren.

Viele Grüße, yarison
yarison
Moderator
Beiträge: 2520
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 06.02.2019 21:20 von yarison.
YHSD:
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#516796
Aw: Versicherung UNVERSCHÄMT teuer! 06.02.2019 22:16 - vor 2 Wochen, 3 Tagen  
Das muss man aber gut durchrechnen.

Denn eine Abweichung zwischen Fahrzeughalter und Versicherungsnehmer lassen die Versicherungen sich sehr gut bezahlen...

Abgesehen davon muss er ja erstmal überhaupt Zugriff auf einen alten Versicherungsvertrag haben.
Dix
Beiträge: 1000
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Tierische Grüße
Dirk

Neulich hatte ich einen AYGO als Werkstattwagen. Jetzt weiß ich, was AYGO bedeutet: "I'd rather go..."
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#516797
Aw: Versicherung UNVERSCHÄMT teuer! 06.02.2019 22:33 - vor 2 Wochen, 3 Tagen  
Altvertrag von Verwandten ist leider nicht möglich. Vollkasko ist ein Muss. Das Auto wird noch +-10k wert sein und ich kann mir, davon abgesehen, bei wirtschaftlichem Totalschaden oder großen Reparaturen kein neues aus der Portokasse leisten. Es geht ja heutzutage auch recht schnell mit höheren Summen, insb. bei Autos mit viel Elektronik.

Das höchste der Gefühle wäre wohl ein anderer Versicherungsanbieter, mit dann deutlich schlechteren Leistungen. Da komme ich laut Rechnern auf ca. 2000€ bei jährlicher Zahlweise. Bei der Itzehoer im wohl besten Tarif mit der besten Regulierung zahle ich 2645€ jährlich.
capo
Beiträge: 5
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 06.02.2019 22:33 von capo.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#516798
Aw: Versicherung UNVERSCHÄMT teuer! 06.02.2019 22:54 - vor 2 Wochen, 3 Tagen  
Dix schrieb:
Denn eine Abweichung zwischen Fahrzeughalter und Versicherungsnehmer lassen die Versicherungen sich sehr gut bezahlen...In einer "funktionierenden" Familie braucht es doch hier gar keine Abweichung.

Wenn ich z.B. zum Schluss komme, meinen Yaris als Zweitwagen aufzugeben und meine Tochter hätte Interesse daran, oder auch an einem anderen Auto, dann würde ich das halt auf meinen Namen mit SF35 weiterlaufen lassen und sie würde dann ganz einfach die Versicherung aus ihrer Tasche bezahlen.

Dass eventuelle "Tickets" dann potenziell in meinem Briefkasten landen, ist natürlich klar, aber wo liegt der Unterschied zu heute, wenn sie sich ab und zu einmal bei Bedarf das Auto ausleiht?

Es hat auch durchaus seine Vorteile, wenn Fahrzeughalter und Fahrer unterschiedliche Personen sind. Da kann nämlich bei einem Unfall mit strittiger Schuldfrage der Fahrer als Zeuge des anspruchstellenden Halters auftreten. Ist beides dieselbe Person, geht das nicht.

eppf
eppf
Beiträge: 6495
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Auris TS Life-Plus 10/2013, Yaris HSD Life 8/2013
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#516818
Aw: Versicherung UNVERSCHÄMT teuer! 07.02.2019 08:57 - vor 2 Wochen, 2 Tagen  
@capo

  1. Hinterfrage Deine Versicherungs-Strategie

    Wenn man im Falles eines selbstverschuldeten Unfalls das eigene Fahrzeug nicht so einfach ersetzen oder reparieren kann, ist es nachvollziehbar, dieses Risiko per Vollkasko ausschließen zu wollen.

    Doch die hohen Versicherungskosten stehen in Deinem Fall in einem sehr ungünstigen Verhältnis zum Zeitwert des Fahrzeuges. Ob im Versicherungsfall die Zeitwert-Entschädigung für einen vergleichbaren Ersatz ausreicht, ist zudem fraglich.

    Ich denke, Du bist überversichert und ich würde das so nicht handhaben.

    Schau: Die Versicherung frisst Dir die Haare vom Kopf; 3000 Euro/Jahr ist irre viel. Nach drei, höchstens vier Jahren hast Du den Zeitwert des Fahrzeugs komplett als Versicherungsprämie gezahlt, was einfach keine gute Strategie ist - gerade, wenn man es nicht so dicke hat.

    Wäre ich in Deiner Situation, würde das Ergebnis meiner persönlichen Kosten/Risiko-Abwägung zu einer Teilkasko-Versicherung führen. Freilich ist das eine individuelle Betrachtungsweise, die Du Dir nicht zu eigen machen musst.


  2. Mach einen Versicherungsvergleich

    Und zwar am besten über www.nafiauto.de/ Die sind nach meiner Erfahrung seriös, bevorzugen (wahrscheinlich) nicht gezielt einzelne Versicherungsgesellschaften und wollen keine persönlichen Daten von Dir, um das Ergebnis des Vergleichs anschauen zu dürfen.


  3. Beauftrage einen Versicherungsmakler

    Die bekommmen in der Regel günstigere Konditionen. Sie leben von den Provisionen der Versicherungen, das heißt die Beauftragung kostet Dich nichts und die Vermittlung auch nicht. Kann der Makler keine günstigere Versicherung anbieten, dann ist kein Schaden entstanden. In fast allen Fällen wird er das aber können.

Grüße, Egon
Egon
Admin
Beiträge: 50556
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Hybrid und Elektrisch in Farbe
------------------------------------------------------------------------
Tesla S 90D
Auris I
------------------------------------------------------------------------
-. Prius II
-. CT 200h
-. Prius Plus
-. GS 450h
-. RX 400h
------------------------------------------------------------------------
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#516957
Aw: Versicherung UNVERSCHÄMT teuer! 07.02.2019 20:35 - vor 2 Wochen, 2 Tagen  
Vielen Dank an alle erstmal! Ihr habt mir etwas die Augen geöffnet.
Ich fasse nochmal zusammen:

1. Ich bin überversichert. Das Rund-um-Sorglos-Paket steht in keinem guten PL-Verhältnis.

2. Ein Halterwechsel und Versicherung als Zweitwagen über die Eltern würde Sinn machen und mich auch sofort aus meinem aktuellen Vertrag raushauen.

zu 2.:

Ich prüfe jetzt mehrere Angebote, auch über befreundete Makler.

Über Nafi-Auto habe ich bspw. schon diesen Tarif gefunden (siehe Anhang). Da wird der Jahresbeitrag einfach mal halbiert. Die anderen Angebote erhalte ich die Tage.
Dateianhang:
Dateiname: Sparkasse_Direkt_Angebot.pdf
Dateigröße: 161657
capo
Beiträge: 5
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#517364
Aw: Versicherung UNVERSCHÄMT teuer! 10.02.2019 11:11 - vor 1 Woche, 6 Tagen  
Servus.

Irgendwie kann ich mir nicht so recht vorstellen, daß man für einen Auris für die Vollkasko 250€ im Monat, also sage und schreibe 3.000€ im Jahr zahlt, zumal dann ja auch noch die Haftpflichtversicherung dazu kommt. D.h. die Police läge dann weit über 3.000€?

@capo: Ich würde auf Basis deiner Schilderung der Umstände auch nicht so recht auf eine Vollkasko verzichten wollen. Mir liegen jetzt keine Informationen dazu vor, wie sich dein Vollkaskoschutz genau zusammen setzt. Statt auf die Vollkasko ganz zu verzichten (bei 13t€ Fahrzeugwert würde ich da auch nicht darauf verzichten wollen), könnte es auch eine sinnvolle Möglichkeit sein, die Selbstbeteilung höher anzusetzen. Wenn du aktuell z.B. nur 150/300€ (TK/VK) oder 300/500€ hast, könnte es eine Überlegung wert sein, diese auf 500/1.000€ oder 1.500€ zu erhöhten. Dann bleibt im Totalschadenfall in jedem Fall genug Geld übrig, um sich einen alternativen fahrbaren Untersatz zu organisieren bzw. lassen sich 1.000/1.500€ doch leichter stemmen, als die z.B. 13.000€ auf einen Schlag. Ob das in Frage kommt, hängt natürlich auch davon ab, wie hoch die Einsparung ausfällt.


Egon schrieb:
Ob im Versicherungsfall die Zeitwert-Entschädigung für einen vergleichbaren Ersatz ausreicht, ist zudem fraglich.
Warum denkst du, ist dies fraglich?


Grüße ~Shar~
Shar
Moderator
Beiträge: 3640
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
. Prius 3 : -> Zur Vorstellung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Auris 1 HSD :
- Tipps: Bremsscheiben Tragbild / Zustand beurteilen
- Tipps bei Unfall -&- Falle: fingierte Unfälle

power is nothing without control!
. . 2CELLOS . .
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#517373
Aw: Versicherung UNVERSCHÄMT teuer! 10.02.2019 11:45 - vor 1 Woche, 6 Tagen  
Dabei hatte ich in erster Linie den Fahrzeugverlust im Blick, also Totalschaden oder Diebstahl.

Erfahrungsgemäß rechnen viele Versicherungen im Versicherungsfall mit fragwürdigen Argumenten die auszuzahlende Summe klein. Ich habe selbst schon erlebt, dass es Versicherungsgesellschaften trotz eindeutiger Rechtslage auf eine Klage ankommen lassen, weil sie wissen, dass die Mehrzahl der Betroffenen den Klageweg scheut. Sie kommen mit dieser Strategie unter dem Strich billiger davon, selbst wenn sie juristische Auseinandersetzungen verlieren.

Gleichzeitig ist das Preisniveau von Gebrauchthybriden hoch und die Verhandlungsbereitschaft von Händlern niedrig bis nicht vorhanden.

Beide Faktoren zusammen können leicht dafür sorgen, dass mit der durch eine Versicherungsgesellschaft ausgezahlten Entschädigung kein adäquater Ersatz erworben werden kann.

Grüße, Egon
Egon
Admin
Beiträge: 50556
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Hybrid und Elektrisch in Farbe
------------------------------------------------------------------------
Tesla S 90D
Auris I
------------------------------------------------------------------------
-. Prius II
-. CT 200h
-. Prius Plus
-. GS 450h
-. RX 400h
------------------------------------------------------------------------
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#517380
Aw: Versicherung UNVERSCHÄMT teuer! 10.02.2019 12:10 - vor 1 Woche, 6 Tagen  
Servus.

Zweifelsfrei versuchen Versicherungen die zu regulierende Summer möglichst klein zu halten. Im Totalschadenfall geht das sehr gut über den Restwert aber eben auch über den sog. Wiederbeschaffungswert.

Handfeste Fahrzeugwerte können letztendlich nur von Gutachtern kommen, die das Fahrzeug auch gesehen haben (Ausnahme: Hypothetischer Wiederbeschaffungswert bei z.B. Diebstahl oder (Aus-)Brand). Alles andere hält voraussichtlich vor Gericht nicht stand - ein guter Anwalt sollte das nach meiner Einschätzung relativ einfach zerpflücken können.

Wenn der Wert durch einen Gutachter festgestellt wurde, dann hat dieser - sofern er seine Arbeit richtig gemacht hat - den Wert am aktuellen Fahrzeugmarkt abgeglichen bzw. basiert seine Wertermittlung genau darauf. In dem Fall ist der aktuell hohe Preis der Hybriden mit einbezogen. In diesem Fall können dann auch Vergleichsangebote geliefert werden.

Fall Haftpflicht:
Hier zählt der regionale Fahrzeugmarkt. D.h. der Markt aus der Region des Wohn- bzw. Besichtigungsortes des Geschädigten.

Problem Kaskofall:
Hierbei zählt auf Basis der vertraglichen Vereinbarung i.d.R. "nur" der überregionale Fahrzeugmarkt. D.h. es werden auch Angebote von -salopp- weiter weg aus Deutschland in die Betrachtung mit einbezogen, was, wenn man in einer teuren Gegend (z.B. München) wohnt, den Preis herunter ziehen kann (muss nicht sein).

Problem "vergleichbares":
Rechtlich (egal ob Kasko oder HPF) geht es um die Ersatzbeschaffung eines vergleichbaren Fahrzeugs. D.h. Dinge wie z.B. die Fahrzeugfarbe wird schwer beim Fahrzeugvergleich einzufordern (außer ggf. es ist eine Sonderfarbe). Dagegen kann man z.B. das vorhandene Schiebedach durchaus als eklatantes Ausstattungsmerkmal heran ziehen (was z.B. beim P3 zu einem echten Problem werden kann). Gibt es kein vergleichbares Fahrzeug, wird es kompliziert und es bleibt letztendlich nur noch die Einigung auf einen theoretischen Wiederbeschaffungswert.

In jedem Fall sollte man, wenn man der Ansicht ist, daß der Fahrzeugpreis zu gering ausfällt, Reklamieren und sich Vergleichsangebote von der Wertermittlung geben lassen sowie Gründe für eine ggf. Abwertung.

Problem "Kundenvorstellung":
Es gibt dagegen allerdings auch erfahrungsgemäß immer wieder Fälle, in denen Fahrzeugeigentümer eine überzogene Vorstellung hinsichtlich dem Wiederbeschaffungswert haben.

Ein Beispiel dazu: Weist der eigene Wagen einen eklatanten Vorschaden auf, so hat dieses Fahrzeug schlichtweg nicht den selben Preis, wie ein unbeschädigtes Fahrzeug. Kennt jeder Gebrauchtwagenkäufer - Schäden/Mängel am Fahrzeug enden so gut wie immer in Preisverhandlungen (nach unten).
Aber: Ein Abzug der vollständigen Reparaturkosten führen i.d.R. ebenfalls nicht zu einem realistischen Fahrzeugwert - je Älter, desto weniger wiegt ein Schaden (sofern der Wagen sonst voll Verkehrssicher und Nutzbar ist).

Anderes Beispiel: Auch das für z.B. 2.000€ als Sonderausstattung dazu georderte Navi führt nach z.B. fünf Jahren nicht zu einem 2.000€ höheren Fahrzeugpreis. Keiner hier würde 2.000€ Aufpreis für ein integriertes Navi bei einem z.B. fünf Jahre alten Wagen bezahlen.


Grüße ~Shar~
Shar
Moderator
Beiträge: 3640
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 10.02.2019 12:12 von Shar.
. Prius 3 : -> Zur Vorstellung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Auris 1 HSD :
- Tipps: Bremsscheiben Tragbild / Zustand beurteilen
- Tipps bei Unfall -&- Falle: fingierte Unfälle

power is nothing without control!
. . 2CELLOS . .
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#518581
Aw: Versicherung UNVERSCHÄMT teuer! 17.02.2019 16:10 - vor 6 Tagen, 12 Stunden  
Hatten uns Samstag ja mal den neuen RAV 4 angeschaut.
Jetzt mal bei HUK 24 geschaut:
RAV 4 2019`
Berlin:Eigentum/Garage/ÖD bei SF 22 mit VK 300/150€
möchte die HUK24: stolze 1179,00 €
Renault Kadjar 160PS 2019 wie oben möchte die HUK24: 636,00€

tom
tom1963
Beiträge: 423
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
riese & müller \\\"Jet Stream\\\" Hybrid-Pedlec Fahrrad...
YARIS Hybrid Club 2013 Standgeheizt,Pan.Dach,lack.Seitenleisten
sowie ab 04.01.2017 NISSAN LEAF
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#518601
Aw: Versicherung UNVERSCHÄMT teuer! 17.02.2019 17:58 - vor 6 Tagen, 11 Stunden  
Ich wollte letzten Sommer einen Zweitwagen (Yaris Hybrid oder Skoda Citigo) kaufen und habe die Versicherungen nach angeboten gefragt.
Die unterschiede waren so hoch (im Schnitt 420€ Differenz), dass ich mich für den Skoda entschied. Der Skoda ist zwar 1 Nr. kleiner aber auch sparsam (4,2- 4,8 Liter/100km). Die Steuern liegen auch nur bei 20€. Und dieses Jahr wurde dieser wieder Billiger, weil Typenklasse 13 statt 14 in der Haftpflicht.
LG Reiner
ReinerBrida
Beiträge: 101
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#518609
Aw: Versicherung UNVERSCHÄMT teuer! 17.02.2019 18:18 - vor 6 Tagen, 10 Stunden  
Ich hatte vorher eine Fabia Kombi. Ja natürlich eine ganz andere Klasse als mein Prius 3. Aber auch noch eine Golf 6 und einen A2. Keine Unfälle seit vielen Jahren und trotz das die SF gesunken sind haben sich die Kosten für die Versicherung verdoppelt. Schon heavy.
Tabmin
Beiträge: 13
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Zum Anfang gehenSeite: 1...4344454647484950
Moderation: KSR1, Timico, Shar, yarison