Priusfreunde.de

Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?
Erfahrungsberichte, Fragen und Diskussionen von allgemeinem Interesse, die nicht in eine der modellspezifischen Rubriken gehören.
Zum Ende gehenSeite: 1...2324252627282930
THEMA: EU-Umfrage zur Zeitumstellung
#628025
Aw: EU-Umfrage zur Zeitumstellung 18.10.2020 11:55 - vor 1 Woche, 4 Tagen  
Warum eigentlich? Ist es so schwierig, sie automatisch mit Navi oder Radio abzugleichen?
Eigentlich nicht. Es gibt gleich drei frei verfügbare Quellen:

  1. GPS (Navi)

  2. RDS/DAB (Radio)

  3. DCF77

Der Hersteller des Autos muss sie nur anzapfen, also die Systemzeit daraus gewinnen und die Borduhr danach stellen. Da fast alles an einem Datenbus hängt ist das technisch kein Problem. Wenn aber ein billiges Uhrenmodul ohne Schnittstelle verbaut wurde geht es nicht.

Grüße, Egon
Egon
Admin
Beiträge: 62568
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Elektrisch mobil in Farbe
Für Detailinformationen auf den Smiley klicken.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#628051
Aw: EU-Umfrage zur Zeitumstellung 18.10.2020 12:48 - vor 1 Woche, 4 Tagen  
Oder in Japan gibt es keine Funkuhren .
RAV4me
Beiträge: 800
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#628074
Aw: EU-Umfrage zur Zeitumstellung 18.10.2020 16:15 - vor 1 Woche, 4 Tagen  
TF104 schrieb:
Wer mitmacht gibt ihr seine Stimme.
Wer nicht der muss damit leben das seine Meinung nicht widergespiegelt wird.
Würdest du irgendeine politische Wahl akzeptieren,
- die irgendwo im Internet angekündigt wird,
- ohne das irgendein offizieller Wahltermin ansteht,
- zu der nicht alle Wahlberechtigten offiziell via Anschreiben eingeladen werden
- die ganz klar als unverbindliche Meinungsabfrage bezeichnet wird,
- wo man seine Stimme nur online abgeben kann, bei total überlasteten Servern?

Die seinerzeit gelaufene Umfrage kannst du vor diesem Hintergrund mit deinem Beitrag nicht ernsthaft meinen. Da hätte sogar ein gewisser Donalt T. in den USA ein deutlich mehr ausgeprägtes demokratisches Wahlverständnis.

Dazu kommt noch folgendes:
Ich konnte doch aus deinen Worten herauslesen, dass du eine letztmalige Zeitumstellung im Oktober gefordert hast. Du bist also selbst nicht dazu bereit, die Umfrage ernstzunehmen, weil sich darin die Mehrheit der Umstellungsgegner für dauerhaft MESZ aussprach! Du willst im Prinzip also haben, dass der Zweitplatzierte dieser nichtrepräsentativen Umfrage gewinnt, weil genau dieser deinem Meinungsbild entspricht.

Sehr interessant...

Meinetwegen entscheidet man dieser Thema via Wahl, aber bitte via einer offiziellen Wahl mit anschließender Stichwahl, wenn keine der 3 möglichen Optionen im ersten Wahlgang eine Mehrheit erhält.

Wer bei einer offiziellen Wahl nicht hingeht, darf sich naturgemäß über das Ergebnis nicht beschweren. Ebensowenig darf sich jemand darüber beschweren, der die Sommerzeit weghaben wollte und diese danach durchgängig bekommt, wobei wir hier wieder bei Goethe wären.

Die Bauchschmerzen, die ich bei so einem Vorgehen sehe, falls es schnell durchgezogen werden sollte, sind aber folgende:
Ich habe noch nirgends eine halbwegs objektive Aufzählung der Pro und Kontras aller 3 Optionen gelesen, sondern vor allem nur Aussagen zu persönlichen Befindlichkeiten.

Oder es wird für eine Option immer nur deren Nachteilliste aufgezählt, ohne auf die naturgemäß ebenso vorhandenen Nachteile der anderen beiden Lösungen mit nur einem Wort einzugehen.

Das ist alles, nur kein akzeptabler Meinungsfindungsprozess! Nicht umsonst ist ein äußerst wichtiger Bestandteil eines demokratischen Staates die politische Debatte, in der alle Meinungen, Pro und Kontras, vollumfänglich durchdiskutiert werden.

Dazu gehören alle gesellschaften Gruppen befragt, welche Vor- und Nachteile sie sehen (Reihenfolge ohne Wertung):
- der Handel
- die Industrie
- die Sportverbände
- die Sportvereine
- die Gastronomie
- die Schulen
- die Baubranche
- die Bergwacht (ja diese zähle ich explizit auf, bei durchgängig MEZ wird das derzeit verfügbare Personal sowas von überlastet sein)
- etc etc etc

eppf
eppf
Beiträge: 9264
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Yaris HSD Life 8/2013
Corolla TS Club 2.0 5/2019
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#628087
Aw: EU-Umfrage zur Zeitumstellung 18.10.2020 17:16 - vor 1 Woche, 4 Tagen  
Ach komm...hör aus deine Bergsteiger sind doch schon ewig durchgekaut.

Interessant ist was du glaubst zwischen den Zeilen zu lesen.
Aber es ist ein Spiegel der gegenwärtigen Gesellschaft.

Schwarz/weiß wo man es braucht.
Alles Andere ist böse und gehört bedingungslos bekämpft mit allen Mitteln.



LETZTMALIG FÜR DICH:

Ja ich habe an der Abstimmung teilgenommen. Sie war lange genug angekündigt.
Meine Wahl geht dich NICHTS an!



Aber ich verrate es trotzdem: Mir geht die Umstellerei gehörig auf den Sack da ich als Schicharbeiter gelegentlich dann zu erholsamen Tiefschlafphasen (wissentschatlich erwiesen und selbst zu merken) meinen Schlaf beenden muss.
Da kommt der Körper aus dem Rhytmus. Ergebnis: Bluthochdruck, eine Volkskrankeit die sich in den letzten 40 Jahren entwickelt hat. Warum wohl?
Also wissenschaftlich erwiesen, da spielen Sportvereine die eben dann Licht anmachen müssen wenn sie Abends zur sonnenabgewandten Zeit draußen sein wollen, keine Rolle.

Natürlich stimme ICH FÜR MICH ab, für wen denn sonst?
Es stimmt doch bei sowas immer jeder für sich und nicht für irgendwelche Randgruppen oder Interessengemeinschaften außer er gehört selbst zu einer.

Bleibst du an einem sonnigen Vormittag drinnen weil ICH wie viele andere Arbeitnehmer auch drinnen arbeiten muss oder genießt du die Sonne?

Die Mehrheit derer die die Wirtschaft am Laufen halten ist nun mal so gebunden. Und da ist 06:00UHR nun mal wenn sich die Zeiger strecken. Egal wie schön es draußen ist.
Egal wieviel Biergarten oder Sonstwas man haben KÖNNTE.

Und SECHS Uhr soll immer gleich bleiben, denn der Effekt der erzeilt werden sollte ist ja offensichtlich nicht da oder überholt.

Also halte die Füße still und aktzeptiere was herauskommt.
Sowas nennt man auch DEMOKRATIE, eine Entscheidung die alle berücksichtigt und wo das ERGEBNIS am Ende umgesetzt wird nach dem Willen der MEHRHEIT.

Ich bin völlig bei dir das mir die Feder aus dem Hut hopst wenn eine Wahlbeteiligung von 30% ein Ergebnis für 100% bringen soll.
Aber das ist Jedem vorher klar das er mit dem Protestmittel nicht zur Wahl zu gehen am Ende seine Einflussmöglichkeit beschneidet und immer den Falschen damit hilft.
Natürlich sollte die Wahlbeteiligung immer berücksichtig werden. Wird sie aber nicht. Sonst sähe es in Berlin möglicherweise heute anders aus.




So nun weiter mit deinen Ausführungen über schlechte Menschen denen viele wichtig gemachte aber eigentlich unnütze Dinge unheimlich auf den Sack gehen.
TF104
Beiträge: 4377
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#628102
Aw: EU-Umfrage zur Zeitumstellung 18.10.2020 19:02 - vor 1 Woche, 4 Tagen  
alle jahre wieder, erinnert mich an zitat...
.....das einzige was wir über das unendliche wissen ist, dass die diskussionen darüber unendlich sind.
nur zur erinnerung, nicht nur der mensch muss die zeitumstellung ertragen
www.priusfreunde.de/portal/index.php?opt...15&limitstart=30
für menschen die im schichtdienst arbeiten ist die zeitumstellung schlichtweg eine tortur - meine erfahrung aus über 30 jahre im schichtdienst, tag-nachtdienst.
esox
esox
Beiträge: 1543
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 18.10.2020 19:08 von esox.
Rav4 Hybrid AWD 2019 - altes Modell
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#628113
Aw: EU-Umfrage zur Zeitumstellung 18.10.2020 20:31 - vor 1 Woche, 4 Tagen  
TF104 schrieb:
LETZTMALIG FÜR DICH:

Ja ich habe an der Abstimmung teilgenommen. Sie war lange genug angekündigt.
Meine Wahl geht dich NICHTS an!
"Danke", dass du damit meine Einschätzung bestätigst, dass du an einem gesellschaftlichen Konsens nullkommanull Interesse hast.
size=5 plus capital letters sprechen hier eine eindeutige Sprache.

Ich bin völlig bei dir das mir die Feder aus dem Hut hopst wenn eine Wahlbeteiligung von 30% ein Ergebnis für 100% bringen soll. Du beliebst wohl zu scherzen. Europaweit lag eine Wahlbeteiligung von ca. 1% vor (in Worten EINEM) und dann kommst du mit einem 30%-Vergleich daher .

Wenn man es erst gar nicht objektiv bestimmen will, für welchen jeweiligen Bevölkerungsanteil welche der 3 möglichen Lösungen die beste Lösung darstellt, ist eine weitere Diskussion auch zwecklos.

Eine nochmals längere Antwort macht wahrlich keinen Sinn, wenn wie gesagt eine allgemeine gesellschaftliche Diskussion überhaupt nicht erwünscht ist, weil man auf die Beweggründe anderer erst gar nicht eingehen will.

eppf
eppf
Beiträge: 9264
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Yaris HSD Life 8/2013
Corolla TS Club 2.0 5/2019
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#628115
Aw: EU-Umfrage zur Zeitumstellung 18.10.2020 21:10 - vor 1 Woche, 4 Tagen  
Heissa,

hier ist ja was los.

Mein Herz schlägt da nicht so besonders für das eine oder das andere.
Aus "Symmetriegründen" ist mir eine Abschaffung etwas sympathischer. Eine erhoffte Energieeinsparung wurde nicht erreicht und sie sorgt in "meinem" Umfeld (Programmierung) für Probleme.
Schlaf-/Wachtechnisch erlebe ich bei mir auch keine Abhängigkeit - will aber nicht ausschließen, dass es Menschen gibt, denen es anders geht.

Was ich aber diesbezüglich nicht ganz verstehe: So eine Zeitumstellung "verschiebt" doch das Problem nur ein wenig, oder? Die Verkürzung/Verlängerung der Tageslichtzeit hört ja nicht plötzlich Ende Oktober/Ende März auf - bringt das wirklich so viel, wenn man das einen Monat vorzieht?
Und ist es wirklich besser, sowas "auf einen Schlag" zu machen anstatt kontinuierlich (wie es qua Natur ist)?

Was die Frage nach der Legitimität betrifft, fällt mir spontan ein:
- Was mich mal interessieren würde (weiß ich wirklich nicht): Wurde die Zeitumstellung damals eigentlich mit einer repräsentativen Umfrage eingeführt?
- Vor gar nicht so langer Zeit (1996) wurde die Sommerzeit bereits verändert - an eine große Welle kann ich mich da nicht erinnern.
- Bei anderen Themen, die viel mehr Leute viel unmittelbarer betreffen (StVO, Steuern, Bildungspolitik, Internationaler Handel, Sozialpolitik, ...) wird überhaupt keine Umfrage druchgeführt; da reicht repräsentative Demokratie auch. Warum wird hier EU-weite Basisdemokratie gefordert?

Ich fand den die EU-Umfrage einen schlauen Coup, das eigene Image ein wenig aufzupolieren .... der leider wieder verpufft ist, weil man dann doch nicht willens oder in der Lage war, das konsequent weiterzuführen.

Wie gesagt: Mir würde weder ein noch 100 Jahre bleibende noch eine sofort abgeschaffte Zeitumstellung den Schlaf rauben.
Sind nur so Fragen, die mir durch den Kopf schießen.

Gruß

PMueller
PMueller
Beiträge: 557
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#628120
Aw: EU-Umfrage zur Zeitumstellung 18.10.2020 21:48 - vor 1 Woche, 4 Tagen  
PMueller schrieb:
Wurde die Zeitumstellung damals eigentlich mit einer repräsentativen Umfrage eingeführt?Wenn du darauf hinauswillst, Frankreich und Spanien wurde seinerzeit sogar eine total falsche Zeitzone verordnet, einmal durch die deutsche Besatzung und einmal durch den Franco-Erlass.

Aber warum immer über gestern diskutieren, warum immer nur über persönliche Befindlichkeiten, ohne auch nur einmal ALLE PRO UND KONTRAS auf den Tisch zu legen?

Sorry, wenn ich es so sagen muss, aber insbesondere die Pro-durchgängig-MEZ-Fraktion ist nach meiner Erfahrung an einem objektiven Diskurs, welche Lösung im heutigen Alltagsleben am besten wäre, am wenigsten interessiert.

Genau das ist es, was mich am meisten aufregt, so als ob das gesellschaftliche Leben mit dem vor 40 Jahren, insbesondere die Lage der Arbeitszeit, überhaupt noch irgendeinen Verwandten hätte.

Ich bin bereit, mich einer Mehrheit zu beugen, aber nur einer qualifizierten Mehrheit nach einer OBJEKTIVEN Debatte!

Weder ein "Mimimi, ich leide unter der Stunde Verschiebung" noch ein "was habt ihr euch, in 2 Tagen ist alles gegessen" ist per se qualifiziert noch objektiv.

Es gibt bisher keine objektive Abhandlung dieses Themas, sondern vor allem eigene Wunschkonzerte. Auch ich habe meine bevorzugten Wunsch, toleriere aber wie gesagt auch andere Entscheidungen, falls ein gesellschaftlicher Diskurs dahinter steht und nicht nur maßgeblich eine Forsa/Emnid/etc Umfrage "regt euch die Zeitumtellung auf", ohne die Konsequenzen bei einer Änderung aufzuzeigen.

Bei der Frage "regt ihr euch darüber auf, Steuern zu zahlen", ohne die Konsequenzen aufzuzeigen, ernte ich auch über 90% Zustimmung.

eppf
eppf
Beiträge: 9264
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Yaris HSD Life 8/2013
Corolla TS Club 2.0 5/2019
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#628127
Aw: EU-Umfrage zur Zeitumstellung 18.10.2020 22:32 - vor 1 Woche, 3 Tagen  
eppf schrieb:
...Wenn du darauf hinauswillst, Frankreich und Spanien wurde seinerzeit sogar eine total falsche Zeitzone verordnet, einmal durch die deutsche Besatzung und einmal durch den Franco-Erlass.
...

Interessant.
Danke .... werde ich mir mal ansehen. Man lernt nie aus.

eppf schrieb:
...ALLE PRO UND KONTRAS auf den Tisch zu legen?.. an einem objektiven Diskurs, welche Lösung im heutigen Alltagsleben am besten wäre, am wenigsten interessiert....
Ich bin bereit, mich einer Mehrheit zu beugen, aber nur einer qualifizierten Mehrheit nach einer OBJEKTIVEN Debatte!
...
Es gibt bisher keine objektive Abhandlung dieses Themas, sondern vor allem eigene Wunschkonzerte. ...ein gesellschaftlicher Diskurs dahinter steht ...

Das klingt zwar alles erstmal einleuchtend, sehe ich aber als wenig praktikabel an.
Wenn das für dich die unabdingbare Kriterien sind, weiß ich nicht, wie du mit den sonstigen Regelungen in unserem Land (StVO, Steuern, Bildungspolitik, Internationaler Handel, Sozialpolitik, ...) klarkommst.
Bei deren Findung sehe ich die nämlich auch alle nicht erfüllt.

Beim speziellen Thema habe ich außerdem den Eindruck, dass das Thema kaum ausreichend objektivierbar ist. Dazu sind die berichteten Effekte zu diffus/speziell, Vergleichbarkeit ist quasi unmöglich, ..

Außerdem habe ich ehrlich gesagt den Eindruck, dass es einfach auch zu vielen Leuten am Allerwertesten vorbei geht, um jemanden zu motivieren, die nicht zu vernachlässigenden Aufwände für umfangreiche Untersuchungen (sowohl der Materie an sich als auch der Bürgermeinungen) aufzunehmen.

Nach meinem Eindruck nutzen das im Wesentlich alle 6 Monaten die Zeitungen, Umfrageinstitute, Chronobioologen und andere "Berufsinteressierte" für 2 Wochen als "Saisonthema" und dann bekommen ein paar "Intensivbegeisterte" (die es zu jedem Thema gibt) kurz eine Bühne und dann ist wieder vorbei.

Alle anderen scheinen davon auszugehen, dass weder Beibehaltung noch durch Abschaffung der Zeitumstellung größere/kleinere Sterbe-/Krankheitszahlen, Wirtschaftseinbrüche/-boosts o.ä. zur Folge haben.

Gruß

PMueller
PMueller
Beiträge: 557
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 18.10.2020 22:35 von PMueller.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#628138
Aw: EU-Umfrage zur Zeitumstellung 18.10.2020 23:13 - vor 1 Woche, 3 Tagen  
@eppf,

würdest du nich schon mit Wut im Bauch meine Beiträge lesen, könntest du sie schon verstehen.
Ich schrieb mein Zitat zur Wahlbeteiligung allgemein. Unsere Wahlen gelten immer für 100%, egal ob 1% oder 99% gewählt haben. Das ist aus meiner Sicht nicht in Ordnung, aber es ist so.
Natürlich kann man das den 1% nicht vorwerfen denen das Thema wichtig war und sie unter schwierigen Umständen ihre Stimme abgegeben haben. Sie haben gehandelt. Alles andere hinterher ist nur vergebene Mühe.
TF104
Beiträge: 4377
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 18.10.2020 23:14 von TF104.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#628140
Aw: EU-Umfrage zur Zeitumstellung 18.10.2020 23:17 - vor 1 Woche, 3 Tagen  
Hier geht es ja ab. Langsam spalten sich die Forumsfreunde sogar in zwei Lager. Besser gesagt in drei:

- Durchgängig Winterzeit (blöd im Sommer)
- Durchgängig Sommerzeit (während notfalls meine zweite Wahl)
- Zeitumstellung beibehalten (die beste und vernünftigste Lösung)

Auch wenn ich eindeutig zum dritten Lager gehöre würde ich niemals die anderen beschimpfen oder schlecht machen. ich bin aber enttäuscht, dass Nummer eins und zwei anteilmäßig leider so stark vertreten sind.

Meine Hoffnung ist, dass die EU noch lange Zeit benötigt sich zu einigen und wir noch ein paar Jahre die schöne jetzigen Regelung beibehalten können.

Gruß Holger
Holger
Beiträge: 6535
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
01/05-0320: Prius II Executive, arctisblau, mit Navi, fiel einem auffahrunfall von hinten zum Opfer
04/05-0520: Prius II Executive, arctisblau, mit Navi und Einparkhilfe TPA400
Seit 05/20: Prius IV Comfort (Facelift), reflex blau, mit Einparkassistent, MM17, Toyota Touch 2 Plus


Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#628152
Aw: EU-Umfrage zur Zeitumstellung 19.10.2020 00:49 - vor 1 Woche, 3 Tagen  
Holger schrieb:
...
- Durchgängig Winterzeit (blöd im Sommer)
- Durchgängig Sommerzeit (während notfalls meine zweite Wahl)
- Zeitumstellung beibehalten (die beste und vernünftigste Lösung)
...

Magst du kurz erwähnen (oder zitieren, falls du es schon geschrieben hast - sorry), wieso du zu diesen Einschätzungen kommst?

Rein theoretisch (und vermutlich auch praktisch) dürfte es noch eine Menge mehr "Lager" geben:
- Die, denen es total egal ist
- Die, die zwar keine Zeitumstellung mehr wollen, denen aber egal ist, ob Sommer- oder Winterzeit
- ...

Gruß

PMueller
PMueller
Beiträge: 557
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 19.10.2020 00:51 von PMueller.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#628154
Aw: EU-Umfrage zur Zeitumstellung 19.10.2020 01:05 - vor 1 Woche, 3 Tagen  
Holger schrieb:
Hier geht es ja ab...
Es geht jedes Mal aufs Neue los, wenn die Zeitumstellung bevorsteht - ich denke stets nur "ach, ists schon wieder soweit?!" In wenigen Tagen ist das Schauspiel dann vorüber, um Anfang März 2021 wieder von vorn zu starten...

Timo
Timico
Moderator
Beiträge: 11296
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
07/03 - 03/12: Audi A2 1.4, EZ 04/02
03/12 - 05/13: Audi A2 1.4, EZ 11/04
05/13 - 04/19: Prius II Travel, EZ 11/08
04/19 - irgendwann: Ioniq Hybrid, EZ 02/18
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#628155
Aw: EU-Umfrage zur Zeitumstellung 19.10.2020 01:06 - vor 1 Woche, 3 Tagen  
PMueller schrieb:
Die, die zwar keine Zeitumstellung mehr wollen, denen aber egal ist, ob Sommer- oder Winterzeit

Danke.
Priuskater
Beiträge: 1644
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#628158
Aw: EU-Umfrage zur Zeitumstellung 19.10.2020 01:22 - vor 1 Woche, 3 Tagen  
Immerhin hab ich bei dieser Umstellung Glück: da die Uhren zurückgestellt werden, muss ich in der darauf folgenden Frühschichtwoche "gefühlt" erst um 5:30 aufstehen. Andersherum ists beschi**ener, da ist die Nacht dann plötzlich schon um 3:30 zuende.

OT: Wer einen langweiligen "nine to five" Bürojob hat: seid unendlich happy, denn Schichtarbeit (in meinem Falle Dreischicht) ist purer Stress für Leib und Seele. Herz-Kreislauf-Erkrankungen, psychische Probleme, Schlafstörungen usw...von den Problemen und Einschränkungen im privaten Bereich ganz zu schweigen.

Timo
Timico
Moderator
Beiträge: 11296
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
07/03 - 03/12: Audi A2 1.4, EZ 04/02
03/12 - 05/13: Audi A2 1.4, EZ 11/04
05/13 - 04/19: Prius II Travel, EZ 11/08
04/19 - irgendwann: Ioniq Hybrid, EZ 02/18
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Zum Anfang gehenSeite: 1...2324252627282930
Moderation: KSR1, Timico, Shar, yarison, Knuddel1987