Priusfreunde.de

Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

EU-Umfrage zur Zeitumstellung
(5 Leser) freaktuner, moff, Timico, woswasi, (1) Besucher
Erfahrungsberichte, Fragen und Diskussionen von allgemeinem Interesse, die nicht in eine der modellspezifischen Rubriken gehören.
Zum Ende gehenSeite: 1...1718192021222324
THEMA: EU-Umfrage zur Zeitumstellung
#564420
Aw: EU-Umfrage zur Zeitumstellung 30.10.2019 13:54 - vor 2 Monaten, 3 Wochen  
Na ja, unter Demokratie verstehe ich etwas anderes. Diese Umfrage war schlicht eine Veralberung der europäischen Bevölkerung.
hverheyen
Beiträge: 1575
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Liebe Grüße
Holger


P3 Life mit Komfortpaket

www.verheyen-foto.de
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#564421
Aw: EU-Umfrage zur Zeitumstellung 30.10.2019 14:00 - vor 2 Monaten, 3 Wochen  
TF104 schrieb:
Doch, war es. JEDER hatte die Chance SEINE Stimme abzugeben.
Das die bequeme Mehrheit sie NICHT NUTZT ist nicht das Problem der Umfrage. Zahlen&Statistiken hin oder her. Das ist nun mal so.
Und es ist bei JEDER Wahl so. Wer den Hintern nicht hochbekommt DARF sich NICHT hinterher beschweren.


Nein. Die Wahl war keine Wahl, sie war ein Witz. Würden "richtige" Wahlen so abgehalten, dann würde die UNO Wahlbeobachter schicken. Ich wollte teilnehmen, wurde aber viermal vom Server wegen technischer Probleme rausgeschmissen. Als ich dann schließlich meine Stimme abgeben konnte, war die Hälfte der Benutzerführung auf Englisch. Allein die Tatsache, dass über 70 Prozent der Stimmen in Deutschland abgegeben wurden, obwohl Deutschland weniger als 20 Prozent der EU-Bevölkerung stellt, sagt mir: Da ist irgendwas nicht sauber gelaufen.

Dem Charakter nach war das weniger eine Wahl, sondern eher ein Bürgerentscheid. Ein Bürgerentscheid leidet in der Regel rein methodisch darunter, dass die Motivation zur Teilnahme bei denen, die mit dem herrschenden Zustand unzufrieden sind und sich engagieren wollen, erheblich höher ist als bei denen, die den aktuellen Zustand so gut finden, wie er ist (das ist ein grundsätzliches Problem und kaum zu ändern). Deshalb haben solche Bürgerentscheide zusätzlich das Element des Quorums, also einer Mindestbeteiligung. Wenn morgen darüber abgestimmt würde, ob Prius-Fahrern die Steuer erlassen werden soll, würde das auch in erster Linie Prius-Fahrer treffen, und die Kunde einer entsprechenden Umfrage würde sich vor allem unter Prius-Fahrern rasend schnell herumsprechen. Den anderen 98 Prozent der Bevölkerung wäre das eher wurscht. Deshalb würde ein Quorum von 10 oder 25 Prozent der Wahlbevölkerung vorausgesetzt - wird das nicht erreicht, gilt die Umfrage automatisch als wirkungslos. Ein solches Quorum gab es bei der Online-Umfrage nicht, und es wäre auch nicht erreicht worden. Meine Vermutung: 90 Prozent aller EU-Bürger haben von der Umfrage gar nichts gewusst. Wieso auch? Bin ich als EU-Bürger dazu verpflichtet, mich proaktiv über anstehende Online-Umfragen zu informieren?

Egal, ob einem das Ergebnis dieser Online-Umfrage gefällt oder nicht: Sie erfüllt rein technisch nicht die Kriterien, die man an eine ernsthafte Wahl stellen muss.
sampleman
Beiträge: 11
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 30.10.2019 22:08 von Shar.Grund: Doppelzitat entfernt
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#564437
Aw: EU-Umfrage zur Zeitumstellung 30.10.2019 15:30 - vor 2 Monaten, 3 Wochen  
TF104 schrieb:
Das wiederum widerspricht dem Willen der Mehrheit.
Das widerspricht der Mehrheit von 1% der EU-Bürger, die ihre Stimme abgegeben haben.

Selbst wenn man unterstellt, dass es naturgemäß nie eine Wahlbeteiligung nahe 100% geben wird bzw. kann, ergibt das eindeutig folgende Schlussfolgerung:

Die überwältigende Mehrheit hat dieses Thema nicht die Bohne interessiert! Welchen Grund gibt es, hier überhaupt tätig zu werden?

Bei der Kritik an den Regierenden gebe ich dir insofern Recht, dass man sich folgende Frage stellen muss: Wie kann es sein, dass man ein Thema weiterverfolgt, woran offensichtlich die überwältigende Mehrheit der EU-Bürger überhaupt kein Interesse zeigt und andere Themen, welche den Leuten wirklich wichtig sind, werden bis zum St.-Nimmerleinstag von der weiteren Diskussion ausgeblendet?

So als ob Europa keine anderen Probleme hätte.

Wenn man die Abschaffung der Zeitumstellung weiterverfolgt, wird man EU-weit garantiert einen zweistelligen Milliardenbetrag an Steuergeldern versenken, mit dem Erfolg, dass dieses Thema in spätestens 5 Jahren wieder extrem hochkochen wird. Ganz zur Ruhe wird es ohnehin niemals kommen, weil sich das halbe Volk immer veräppelt vorkommen wird, egal welche Lösung man wählt.

Man sieht ja heute schon, wie verbissen in allen Foren bei MEZ vs MESZ diskutiert wird, wie gesagt in den allermeisten Fällen leider immer nur mit der subjektiven persönlichen Betrachtung, ohne an die Belange anderer zu denken.

Da hat uns Juncker mit seinem "wir machen das" ein dickeres Ei vererbt als Merkel mit "wir schaffen das" und das vollkommen ohne Not.

eppf
eppf
Beiträge: 8084
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Yaris HSD Life 8/2013
Corolla TS Club 2.0 5/2019
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#564443
Aw: EU-Umfrage zur Zeitumstellung 30.10.2019 16:33 - vor 2 Monaten, 3 Wochen  
Irgendwie musste ich dreimal nachdenken, ob hier über den Brexit diskutiert wird ....
Klingt sehr danach.
PMueller
Beiträge: 246
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#564450
Aw: EU-Umfrage zur Zeitumstellung 30.10.2019 16:57 - vor 2 Monaten, 3 Wochen  
Du hast es erfasst. Der unbedingte Wille, die Zeitumstellung loszuwerden, ist der Brexit der Deutschen.

Man möchte mit Gewalt etwas ungeliebtes loswerden, ohne groß darüber nachzudenken, welche Nachteile man sich dabei einhandelt.

Auch ein Grundargument ist sehr ähnlich zum Brexit, nämlich der Verweis auf uralte Zeiten vor der Einführung der Sommerzeit. So als ob man die Zeit zurückdrehen könnte.

So wie Johnson und Farage sieht man nur die Nachteile, die es unzweifelhaft auch gibt, die verloren gegangenen Vorteile erkennt man aber erst dann, nachdem der Exit vollzogen wurde. Darüber aber VORHER anständig diskutieren? Nein, das geht gar nicht!

eppf
eppf
Beiträge: 8084
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Yaris HSD Life 8/2013
Corolla TS Club 2.0 5/2019
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#564470
Aw: EU-Umfrage zur Zeitumstellung 30.10.2019 19:28 - vor 2 Monaten, 3 Wochen  
gcf schrieb:

Meine Tochter dürfte das auch treffen - morgens im Dunkeln zur Schule fahren und nachmittags im schon-fast-dunkeln zurückkommen und dann Hausaufgaben machen - nix mehr mit draußen spielen und dabei heist es, das sei so wichtig.

Wann kommt denn Deine Tochter nach Hause? Sonnenuntergang ist nach der Zeitumstellung um 17:08 Uhr. Vor der Umstellung auf Normalzeit mussten meine Kids im Dunkeln zur Schule. Jetzt können sie im Hellen hinfahren und kommen im Hellen zurück.
happyyaris
Beiträge: 3095
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#564471
Aw: EU-Umfrage zur Zeitumstellung 30.10.2019 19:30 - vor 2 Monaten, 3 Wochen  
eppf schrieb:

Man sieht ja heute schon, wie verbissen in allen Foren bei MEZ vs MESZ diskutiert wird, wie gesagt in den allermeisten Fällen leider immer nur mit der subjektiven persönlichen Betrachtung, ohne an die Belange anderer zu denken.

Genau deshalb bin ich für eine europaweite Abstimmung.
happyyaris
Beiträge: 3095
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#564478
Aw: EU-Umfrage zur Zeitumstellung 30.10.2019 20:31 - vor 2 Monaten, 3 Wochen  
happyyaris schrieb:
Genau deshalb bin ich für eine europaweite Abstimmung.Das Problem dabei ist nur, dass es in Europa ein paar Länder gibt, die sich von Grund auf in der falschen Zeitzone befinden.

Wenn wir halbwegs einheitliche Sonnenaufgangszeiten haben wollen, muss man Frankreich und Spanien erst einmal um eine Zeitzone nach Westen schubsen.

Das ganze Thema ist viel komplexer, als es sich viele Leute vorstellen.

Stell' dir also vor, die Bürger von D und F kommen prinzipiell auf denselben Trichter, was die Sonnenaufgangszeit betrifft und das ohne die bisherige Zeitumstellung. Dann entsteht automatisch ein Zeitzonenunterschied zwischen D und F!

Welche Gegenwehr das z.B. bei allen Industrieverbänden erzeugen wird, brauche ich wohl nicht lange zu erklären.

Mit der Umfrage im letzten Jahr hat man die Büchse der Pandora geöffnet! Egal was man jetzt macht, das halbe Volk wird sich verarscht vorkommen, genau das hat man jetzt nach 40 Jahren erreicht.

Und schlimmer noch, gerade zu Zeiten, wo die EU ohnehin mit dem Ruf zu kämpfen hat. Wie kann man nur auf die Idee kommen, so ein heikles Thema zur Umfrage zu bringen, wo man nur Ansehen verlieren kann.

eppf
eppf
Beiträge: 8084
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 30.10.2019 20:34 von eppf.
Yaris HSD Life 8/2013
Corolla TS Club 2.0 5/2019
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#564480
Aw: EU-Umfrage zur Zeitumstellung 30.10.2019 20:52 - vor 2 Monaten, 3 Wochen  
Sehe ich ähnlich. Es wird vermutlich dazu führen, dass wir in Europa unterschiedliche Zeitzonen bekommen. Wäre aber auch vermutlich sinnvoll.
happyyaris
Beiträge: 3095
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#564483
Aw: EU-Umfrage zur Zeitumstellung 30.10.2019 21:18 - vor 2 Monaten, 3 Wochen  
Ja, aber man konnte schon erste Kommentare von Industrieverbänden hören, die sich mit Gewalt dagegen einspreizen werden, dass es zwischen D und F eine Zeitzonengrenze geben wird.

Obwohl das im Falle von Frankreich und Spanien ohnehin nur eine Rückkehr dorthin wäre, wo man vor dem Krieg einmal war.

Ich befürchte halt sehr schwer, dass sich der Wille der Bevölkerung so wie üblich dem Willen der Konzerne unterordnen muss.

Egal was jetzt kommen wird, die Zufriedenheitsquote unter den Bürgern wird keinen Deut besser sein als beim Status Quo.

eppf
eppf
Beiträge: 8084
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Yaris HSD Life 8/2013
Corolla TS Club 2.0 5/2019
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#564491
Aw: EU-Umfrage zur Zeitumstellung 30.10.2019 22:14 - vor 2 Monaten, 3 Wochen  
Ein konstanter Offset zwischen Ländern ist kein Problem. Problematisch ist nur, wenn ein Land die Sommerzeitumstellung macht und eins nicht. Eine EU-einheitliche Regelung ist aber erklärtes Ziel.

Haben die Länder, die in der falschen Zeitzone sind, wirklich ein Problem damit?

Wollen wir halbwegs einheitliche Sonnenaufgangszeiten? Warum nicht halbwegs einheitliche Sonnenuntergangszeiten, damit es im Winter nicht so früh dunkel ist? Im Winter sind nun mal die Tage kürzer und die Nächte länger. Daran ändert keine Zeitumstellung etwas.

Welche Industrieverbände haben denn Gegenwehr angekündigt? Ich habe nichts gelesen.

Grüße, yarison
yarison
Moderator
Beiträge: 4624
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
2016 YHSD Lounge FL
Bevor man einen Kommentar postet, stellt man sich vor, wie man ihn abends seinen Kindern, seiner Frau und seinen Eltern vorliest. Würde man sich dafür schämen, postet man ihn nicht.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#564494
Aw: EU-Umfrage zur Zeitumstellung 30.10.2019 22:35 - vor 2 Monaten, 3 Wochen  
yarison schrieb:
Haben die Länder, die in der falschen Zeitzone sind, wirklich ein Problem damit?Sollte sich die Mehrheit in D für MESZ entscheiden, kann Frankreich nicht mitfolgen, weil es sonst bei denen im Winter teilweise erst nach 10:00 hell wird.

Wollen wir halbwegs einheitliche Sonnenaufgangszeiten? Warum nicht halbwegs einheitliche Sonnenuntergangszeiten, damit es im Winter nicht so früh dunkel ist?Das war wohl ein Missverständnis .
Halbwegs gleiche Sonnenaufgangszeiten in verschiedenen Ländern sind gleichzeitig halbwegs gleiche Sonnenuntergangszeiten. Ich bezog mich nicht auf Jahreszeitenunterschiede, sondern auf Unterschiede zwischen verschiedenen Ländern zur gleichen Jahreszeit. Als neutrale Referenz dienen hier natürlich die Zeiten zu Frühlings- bzw. Herbstanfang, weil hier der zusätzliche Breitengradeffekt nicht zuschlägt.

Welche Industrieverbände haben denn Gegenwehr angekündigt? Ich habe nichts gelesen. Frag' mich nicht mehr, wer genau das war, aber Bedenken gegen einen Zeitzonenunterschied zu Frankreich habe ich bereits irgendwo gelesen.

Was zuletzt zu lesen war, dass es bei uns verschiedene Verbände gibt, die quasi bereits untereinander streiten, ob nun MEZ oder MESZ besser wäre. Gehe jedenfalls davon aus, dass hier NICHT die Bürgermehrheit zur Entscheidungsfindung herangezogen wird.

eppf
eppf
Beiträge: 8084
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 30.10.2019 22:36 von eppf.
Yaris HSD Life 8/2013
Corolla TS Club 2.0 5/2019
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#564522
Aw: EU-Umfrage zur Zeitumstellung 31.10.2019 07:52 - vor 2 Monaten, 3 Wochen  
In der EU herrscht doch Freizügigkeit:

Als Eule geht man nach Spanien und genießt das Nachtleben und die Lärchen tummeln sich in den östlichen Gebieten und schlafen wenn es dunkel ist
gcf
Beiträge: 6135
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Tesla Model 3 LR-AWD seit 03/2019 | Erdwärmepumpe mit Solarregeneration für Heizung und Warmwasser, Powerwall+PV geplant. Dekarbonisierung: 72%
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#564716
Aw: EU-Umfrage zur Zeitumstellung 31.10.2019 19:04 - vor 2 Monaten, 3 Wochen  
eppf schrieb:
Sollte sich die Mehrheit in D für MESZ entscheiden, kann Frankreich nicht mitfolgen, weil es sonst bei denen im Winter teilweise erst nach 10:00 hell wird.Auf dieser Seite sieht man sehr schön aufbereitet die Sonnenauf- und Sonnenuntergangszeiten.

sunrisesunset.de/sonne/frankreich/brest/

Exemplarisch habe ich mal die Zeiten für Brest (im Westen Frankreichs) und Tulcea (Im Osten Bulgariens) ermittelt, wenn man ganzjährig die Sommerzeit beibehalten würde.

In Brest wäre um 10:09 Sonnenaufgang (statt 09:09) und Sonnenuntergang um 18:33 (statt 17:33). In Telkea um 08:43 (anstatt 07:43) und Sonnenuntergang um 17:33 (statt 16:33).

An der Tatsache, dass im Winter die Tageszeit kürzer ist, kann man halt nichts ändern. Vielleicht würden sich die Westfranzosen auch darüber freuen, dass es abends länger hell bliebe.

Grüße, yarison
yarison
Moderator
Beiträge: 4624
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
2016 YHSD Lounge FL
Bevor man einen Kommentar postet, stellt man sich vor, wie man ihn abends seinen Kindern, seiner Frau und seinen Eltern vorliest. Würde man sich dafür schämen, postet man ihn nicht.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#564855
Aw: EU-Umfrage zur Zeitumstellung 01.11.2019 09:09 - vor 2 Monaten, 3 Wochen  
Möglich, daß ich es schon weiter vorn mal geschrieben habe:
Hut ab vor jenen, welche sich seinerzeit die Zeitzonen erdacht haben und für (Mittel-)Europa bei MEZ "gelandet" sind !
Ich glaube nicht so recht, daß sich so ohne weiters besseres finden läßt im "einigen" Europa ...
mfG schwarzvogel
schwarzvogel
Beiträge: 3202
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen

Auris II HSD 5/2013, Startedition, bronze metallic


Ex Prius II 8/2006, Sol mit Navi, platingrün metallic
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Zum Anfang gehenSeite: 1...1718192021222324
Moderation: KSR1, Timico, Shar, yarison, Knuddel1987