Priusfreunde.de

Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?
Erfahrungsberichte, Fragen und Diskussionen von allgemeinem Interesse, die nicht in eine der modellspezifischen Rubriken gehören.
Zum Ende gehenSeite: 1234567
THEMA: Maximale Beschleunigung / Fahren mit beiden Füßen
*
#566608
Aw: Maximale Beschleunigung / Fahren mit beiden Füßen 09.11.2019 22:13 - vor 6 Monaten, 3 Wochen  
Habe zu dem Thema heute Beschleunigungstests mit dem HA gemacht, siehe Diagramm.

Es ist ganz interessant, folgendes kann man festhalten:

  • Durch das beidfüßige Fahren ist man kaum schneller, solange der Akku einigermaßen geladen ist. Es ist auch schwer genau den Nullpunkt zu setzen, da zwischen den Messpunkten ca. 0,3 Sekunden liegen

  • Die Beschleunigung wird in den ersten zwei Sekunden durch das maximale Drehmoment von MG2 begrenzt, d.h., egal, wie viel Leistung vom ICE oder Akku kommen könnte, MG2 kann diese sowieso nicht aufnehmen.
    Was man im Diagramm auch sieht: In der ersten Sekunden wird der Akku sogar immer noch geladen.

  • Im Endeffekt erreicht man also vielleicht um die 0,1 bis 0,2s schnelleres Ansprechen des Systems, bei leerem (oder zu vollem) Akku kann man aber schon davon ausgehen, dass man schneller vom Fleck kommt.





Anmerkungen zum Test:

  • PWR-Mode

  • Akku fast voll, drei Balken frei. Kein CCL oder DCL (sieht man auch gut im Diagramm).

  • Alles gut warmgefahren.

  • Fahrt ab genau derselben Stelle, ca. eine Minute zwischen den Fahrten, Stelle extra ausgesucht ohne jegliche Steigung

  • Akku fast voll, drei Balken frei. Kein CCL oder DCL (sieht man auch gut im Diagramm).

  • Geschwindigkeit ab OBD, Tacho wäre entsprechend etwas mehr.

dukesim
Beiträge: 734
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 09.11.2019 22:41 von dukesim.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#579461
Aw: Maximale Beschleunigung / Fahren mit beiden Füßen 22.01.2020 21:01 - vor 4 Monaten, 1 Woche  
Die Diagramme oben stammen ja aus dem Sommer und nach dem Warmfahren.

Jetzt im Winter muss man sagen, merkt man doch einen Unterschied, vor allem wenn man Kurzstrecke fährt. Dort ist der Akku doch nicht so willig direkt von jetzt auf gleich vollen Strom zu geben und lässt erst den Verbrenner hoch drehen, bevor es los geht.

Ich mache daher öfter in Situationen, in welchen ich zum richtigen Zeitpunkt schnell losfahren will, dass ich auf der Bremse stehe und den Verbrenner mit dem Gaspedal starte und auf grob 1500rpm bringe (also nicht Vollgas).
Damit erreicht man einerseits ein besonders plötzliches Losfahren nach dem lösen der Bremse, dieses ist aber nicht zu schnell und unkontrolliert, weil man ja vorher schon mit dem Gaspedal eine nicht zu hohe Leistung "voreingestellt" hat. Man gewinnt also viel Zeit ohne es mit der Geschwindigkeit zu sehr zu übertreiben. Das gilt, wie gesagt, vor allem wenn der Akku im Winter nicht so leistungsfähig ist.
dukesim
Beiträge: 734
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#579468
Aw: Maximale Beschleunigung / Fahren mit beiden Füßen 22.01.2020 22:17 - vor 4 Monaten, 1 Woche  
Sorry aber ich verstehe den Sinn des ganzen nicht.
Du führst den Spareffekt des HSD an absurdum wenn ich lese
„ich mache das häufiger so“ Bis auf Messtoleranzen kann ich nichts rauslesen?
Und deine 100kmh erreichst du bei beiden versuchen zur gleichen zeit.

Lg
ex_Skyspotter
Beiträge: 74
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#579482
Aw: Maximale Beschleunigung / Fahren mit beiden Füßen 23.01.2020 06:33 - vor 4 Monaten, 1 Woche  
@Skyspotter

Wie ich schon schrieb, es geht um Winter (d.h. das Diagramm oben gilt nicht mehr) und um das Anfahren. Ich beschleunige nicht die ganze Zeit von 0 auf 50 mit dem Verlauf im Diagramm. Es geht um das Losfahren in bestimmten Situationen,klassischerweise an Einmündungen oder als Linksabbieger, wenn man weiß "wenn das eine Auto durch ist, dann muss ich schnell losfahren, damit ich das nächste Fahrzeug, welches da schon kommt, nicht behindere".

Abgesehen davon ist das gar nicht so ineffizient. Im Endeffekt startet man gleich mit 21 kW, was für den Verbrenner optimal ist. Nur die eine Sekunde, in der man auf Bremse und Gas steht, hat man Lade- und dann entsprechend Entladeverluste.

Das ist ja das: Das HSD ist das einzige nicht-E-Auto, bei dem man sowas machen kann, ohne dass das System irgendein Problem damit hat.

Autofahren kann auch Spaß machen und das geht auch wunderbar mit einem Prius (und mit 15 Zoll Bereifung, welche auch Verteile für sowas hat). Da kann man schnelles Beschleunigen ab 0 und dann das elektrische Rollen kombinieren. Und kommt so auf wunderbar niedrige Verbrauche.
dukesim
Beiträge: 734
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 23.01.2020 06:33 von dukesim.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Zum Anfang gehenSeite: 1234567
Moderation: KSR1, Timico, Shar, yarison, Knuddel1987