Priusfreunde.de

Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?
Der kalifornische Hersteller Tesla schreibt mit seinen Elektroautos und dem zugehörigen Mobilitätskonzept seit 2003 Automobilgeschichte.
Zum Ende gehenSeite: 1234567
THEMA: Das Bessere ist der Feind des Guten
*
#543611
Aw: Das Bessere ist der Feind des Guten 28.06.2019 20:50 - vor 2 Monaten, 3 Wochen  
Mir noch nicht aufgefallen aber auch noch nicht drauf geachtet.

Evtl. ist da ein "Tiefpaßfilter" vorgeschaltet, das würde es erklären, die Anzeige hinkt dann de Ist-Zustand nur etwas hinterher.
gcf
Beiträge: 5868
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Tesla Model 3 LR-AWD seit 03/2019 | Erdwärmepumpe mit Solarregeneration für Heizung und Warmwasser, Powerwall+PV geplant. Dekarbonisierung: 72%
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#543613
Aw: Das Bessere ist der Feind des Guten 28.06.2019 20:57 - vor 2 Monaten, 3 Wochen  
Kann ich bestätigen: Entweder nach dem Laden aber auch nach dem Fahren habe ich beobachten können, dass die RRW nochmal um einen Kilometer ansteigt.
Daihatsu-Fahrer
Beiträge: 3414
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Toyota Auris HSD:

Tesla Model S:
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#543704
Aw: Das Bessere ist der Feind des Guten 29.06.2019 10:56 - vor 2 Monaten, 3 Wochen  
Ich weiß es, ich weiß es!

Du musst warten, bis der Schaum sich abgesetzt hat, das kenne ich vom Oktobefest.
Ein bisschen geht der Pegel noch hoch, wenn der Schaum weg ist.
Auto schräg halten und langsam laden hilft vielleicht.

Wie jetzt? Beim Laden des BEV gibt es keinen Schaum?
Schade, dann muss es was anderes sein.

Gruß
Helmut
ellert_de
Beiträge: 1708
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Yaris Hybrid Style Selection Blue mit Navi und DAB+, Baujahr 04/2017


Ich werde meinen Adblocker nicht abschalten und folge deshalb nicht jedem Link
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#543710
Aw: Das Bessere ist der Feind des Guten 29.06.2019 11:07 - vor 2 Monaten, 3 Wochen  
Nach dem Laden ist die Batterie noch warm und hat einen erhöhten Innenwiderstand, was sich auf die Messung bzw. Kalkulation der verfügbaren Ladung bzw. Reichweite negativ auswirkt(?)
Smoothie
Beiträge: 700
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 29.06.2019 11:09 von Smoothie.
P4 PHV --- --- Keep calm and drive smooth! ---
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#543775
Aw: Das Bessere ist der Feind des Guten 29.06.2019 18:04 - vor 2 Monaten, 3 Wochen  
Danke für die Antworten.

@gcf: Es mag sein, dass Tesla an der Software etwas geändert hat. Ich hatte vor kurzem noch einen enormen Vampirverlust (ca. 15 km in der ersten Stunde nach dem Laden) und habe daraufhin nach langer Zeit mal wieder die Batterie bis zum Stehkragen vollgeladen, woraufhin mir eine Reichweite von 503 km angezeigt wurde. Da ich den Wagen so nicht stehen lassen wollte, habe ich die Batterie dann erstmal wieder auf rund 400 km entladen und seitdem habe ich vampire gain statt vampire drain . Heute morgen genau das gleiche: ich habe 230 km auf der Uhr, obwohl ich den Wagen gestern abend mit 221 km abgestellt habe, ohne ich anzusaften. Ich glaube nicht, dass das mit der Batterie selbst zu tun hat, das liegt wohl eher daran, dass die Software die Restreichweite neuerdings anders berechnet.

@Daihatsu-Fahrer: das gibt mir Hoffnung, dass mein Wagen nicht der einzige ist, der das macht.

@ellert_de: wenn das Auto mal so gläsern wäre wie ein Bierglas, dann wäre vieles klarer! Leider veröffentlicht Tesla in der Versionshistorie nicht immer alles, was sie so tun.

@Smoothie: ich lade die Batterie im Normalfall erst mehrere Stunden nach der letzten Fahrt und tue das auch nur bei eher moderatem Strom. Selbst die maximal maximal möglichen 32 A, die mein Aufbau hergibt, sind für die Batterie ein Witz. Das sind gerade mal 0,1 C. So oder so hätte der Effekt aber ja auch schon zuvor auftreten müssen, zumindest letzten Herbst, als ich den Wagen bekommen habe und es noch ähnlich warm war. Bisher war es aber immer so, dass die RRW nach dem Laden mehr oder weniger langsam abgesunken ist. Vor kurzem hat es dann angefangen, dass die RRW anfangs recht heftig abgesunken ist, bevor es dann nur noch relativ langsam bergab ging. Seit ich die Batterie bis zum Anschlag vollgeladen habe, geht die RRW-Anzeige nach dem Abstellen des Fahrzeugs (also auch ohne Laden) sogar noch nach oben und verbleibt dort recht lange. Entweder hat Tesla die Vampirverluste tatsächlich in den Griff bekommen oder sie verstecken sie jetzt besser.

Es ist nicht wirklich ein Reichweitenproblem, es ist nur die Anzeige. Mit meinem momentanen Verbrauch kann ich problemlos 600 km mit einer Batterieladung fahren
CA-Klaus
Beiträge: 616
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Tesla Model 3 LR RWD, blau, EZ 09/2018
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#550277
Aw: Das Bessere ist der Feind des Guten 09.08.2019 20:18 - vor 1 Monat, 1 Woche  
Nicht, dass es in der Praxis relevant wäre, aber ich war neugierig, was die Verbrauchsanzeige macht, wenn ich einen Berg hinunterfahre. Bleibt sie bei 0 oder zeigt sie einen negativen Wert an?

Hier ist die Antwort:



Es läuft also doch "Benzin in den Tank zurück"
CA-Klaus
Beiträge: 616
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 09.08.2019 20:18 von CA-Klaus.
Tesla Model 3 LR RWD, blau, EZ 09/2018
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#550458
Aw: Das Bessere ist der Feind des Guten 11.08.2019 07:50 - vor 1 Monat, 1 Woche  
Heute mal ein Bericht zum Thema Reichweite/Reichweitenangst:

Es stand ein Verwandtenbesuch in 259 km Entfernung an. Wohl wissend, dass das recht genau der Hälfte meiner Reichweite entspricht, habe ich die Herausforderung angenommen und bin heute morgen mit vollgeladener Batterie (506 km RRW) losgefahren.

Als ich angekommen bin, waren immer noch 261 km übrig. Um sicher zu sein, habe ich das mobile Ladegerät angeschlossen und mit sagenhaften 120 V * 12 A = 1,44 kW geladen, was mir 8 km/h gebracht hat.

Insgesamt habe ich mir so 60 km erschnorrt. Damit war ich einigermaßen auf der sicheren Seite. Außerdem hätten für den Fall der Fälle sage und schreibe vier Supercharger bereitgestanden, die strategisch über den Heimweg verteilt waren.

Gebraucht habe ich die aber nicht. Als ich wieder zu Hause war, hatte ich noch 60 km RRW, also genau die Menge, die ich nachmittags nachgeladen hatte. Effektiv hätte ich also die gesamte Strecke von 518 km mit einer Batterieladung bewerkstelligt. Dabei war ich die meiste Zeit auf der Autobahn, Landstraßen und Ortschaften haben nur einen verschwindend kleinen Teil der Fahrt ausgemacht. Der Fairness halber sei erwähnt, dass alle benutzten Autobahnen ein Tempolimit von 100 km/h hatten.

Reichweitenangst? Nein Danke, nicht mit dieser Batterie und schon gar nicht mit dem dichten Superchargernetz. Jetzt hängt das Auto erstmal am heimischen Tropf und in ca. 7 Stunden ist die Batterie wieder auf 80% aufgeladen.

Im Winter mag das anders aussehen, aber im Moment bin ich doch recht beeindruckt, dass es nicht nur auf dem Papier, sondern auch in der Praxis klappt, eine Strecke von 500 km+ zurücklegen zu können, ohne unterwegs nachzuladen.
CA-Klaus
Beiträge: 616
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Tesla Model 3 LR RWD, blau, EZ 09/2018
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#550460
Aw: Das Bessere ist der Feind des Guten 11.08.2019 08:38 - vor 1 Monat, 1 Woche  
Danke für deine Erfahrungswerte. Das Model 3 zeigt was möglich ist.

Wer da noch nach 800+km E-Reichweite ruft, sollte wirklich bei seiner Retro-Verbrennertechnik bleiben, weil er kognitiv wohl ebenso ins Museum gehört.
Daihatsu-Fahrer
Beiträge: 3414
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 11.08.2019 08:38 von Daihatsu-Fahrer.
Toyota Auris HSD:

Tesla Model S:
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#550508
Aw: Das Bessere ist der Feind des Guten 11.08.2019 12:08 - vor 1 Monat, 1 Woche  
Diese (hirnrissige) Argumentation kommt selbst von sehr guten Bekannten meiner Frau! Und noch schlimmeres... ja was ist, wenn plötzlich während der Fahrt der Strom ausgeht? Man dürfte es gar nicht so laut sagen bzw. hier schreiben...

Gruß
Martin
weinfux
Beiträge: 2272
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 11.08.2019 12:09 von weinfux.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#550526
Aw: Das Bessere ist der Feind des Guten 11.08.2019 13:25 - vor 1 Monat, 1 Woche  
Hi,

das mit den "vollaufenden "Tank"" kennen wir auch sehr gut.

Unser "Haus-SuC" liegt auf Monte Ceneri, und wir sind fast jeden Monat dort um uns mal mit unseren "Teslari"-Freunden zu treffen.

Bloß nicht voll laden!! Erstens versaut man die Felgen nachher, weil der Tesla voll geladen nicht ordentlich rekuperiert und man vor jede Kehre die Bremsbeläge aktivieren muß - man hat auch nicht das durchaus angenehme Gefühl beim Bergab-Fahrt 1-2 kWh wieder in die HV-Batterie reingepumpt zu haben und damit 10-15 km weit für lau gefahren zu haben.
krouebi
Beiträge: 2616
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Mit freundlichen Grüßen aus Cannero - ein Dorf im Piemont


Krouebi

: Tesla Model X 90D (2017-) (Mai-Oktober in EU)
: Chevrolet Tahoe V8 (2002) (2018-) (November-April in PH)
Empfehlungslink für 1.500 km Gratisladen bei Kauf einer Tesla S/X/3
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#550543
Aw: Das Bessere ist der Feind des Guten 11.08.2019 16:56 - vor 1 Monat, 1 Woche  
CA-Klaus schrieb:
Insgesamt habe ich mir so 60 km erschnorrt. ...

Gebraucht habe ich die aber nicht. Als ich wieder zu Hause war, hatte ich noch 60 km RRW, also genau die Menge, die ich nachmittags nachgeladen hatte. Effektiv hätte ich also die gesamte Strecke von 518 km mit einer Batterieladung bewerkstelligt.

Ich nehme an, du hättest halt einen Supercharger genommen. Oder hättest du den Akku wirklich bist zum letzten Elektron ausgequetscht?
bgl-tom
Beiträge: 1534
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Sion 11/2017 reserviert und 11/2018 storniert
Yaris HSD (seit 06/2016)
Mazda 3 (seit 11/2015)
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#550550
Aw: Das Bessere ist der Feind des Guten 11.08.2019 17:36 - vor 1 Monat, 1 Woche  
Wahrscheinlich hätte ich die RRW-Anzeige ständig im Blick behalten und wäre von vornherein etwas langsamer gefahren, um mir genau diese Frage nicht stellen zu müssen.

Hätte ich aber vor der Wahl gestanden, ob ich mit weniger als 10 km RRW zu Hause ankommen will oder doch lieber den Supercharger benutzen soll, hätte ich dieses eine Mal wahrscheinlich den Supercharger gemieden.

Klar wird es nicht empfohlen, die Batterie leerzufahren, aber genauso soll man sie ja auch nicht bis zum Stehkragen volladen, jedenfalls nicht regelmäßig. Ich hatte die Batterie am Morgen auf 100% aufgeladen und bin dann sofort losgefahren. Genauso war ja auch klar, dass ich den Wagen nach meiner Rückkehr unverzüglich wieder ansaften würde. Das mag nicht perfekt sein, aber ich denke, einmal im Jahr muss die Batterie das abkönnen, zumal in milden Temperaturen.

Zugegebenermaßen wäre es aber auch interessant gewesen, den letzten Supercharger anzusteuern, der 24 km von meinem Heimathafen entfernt ist. Bei einem derart niedrigen SoC würde ich dort eine anfängliche Ladegeschwindigkeit von etwa 900 km/h oder 15 km/min erwarten.

Diese Ladegeschwindigkeit ist einfach irre, und das wird mit den V3-Chargern noch besser!
CA-Klaus
Beiträge: 616
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Tesla Model 3 LR RWD, blau, EZ 09/2018
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#550552
Aw: Das Bessere ist der Feind des Guten 11.08.2019 17:46 - vor 1 Monat, 1 Woche  
Krass dass ein Akku das mitmacht! Ich bin echt mal auf diesen neuen Wunder(Feststoff-)speicher gespannt, den Toyota da ankündigt. Ob der da mithalten kann?
schrubber
Beiträge: 3618
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Real men make twins!

Nimm das Leben nicht so ernst, du kommst sowieso nicht lebendig raus!
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#550561
Aw: Das Bessere ist der Feind des Guten 11.08.2019 18:26 - vor 1 Monat, 1 Woche  
schrubber schrieb:
Krass dass ein Akku das mitmacht! Ich bin echt mal auf diesen neuen Wunder(Feststoff-)speicher gespannt, den Toyota da ankündigt. Ob der da mithalten kann?Nein, er sollte besser sein.
harzbube
Beiträge: 10099
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Prius II Facl. 09.2006
Prius III Vorfl. 12.2009
Prius IV Vorfl. 05.2016

Meine Hybridvergangenheit anno 1956, damaliger Antrieb: Muskel-Benzin, Systemleistung 1,5 PS.
Damals, kein TÜV, keine ASU, keine ABE, kein Führerschein.
PRIUS fahn is wi wennze fliechst!
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#554839
Aw: Das Bessere ist der Feind des Guten 09.09.2019 18:23 - vor 1 Woche, 4 Tagen  
So, nun hat es mich bzw. meine Windschutzscheibe auch erwischt. Angefangen hat es mit einem kleinen "Stern" ganz außen auf der Fahrerseite. Ich bin davon ausgegangen, dass es eine Weile dauern würde, bis sich das ausbreitet, aber als ich vor ein paar Tagen eingestiegen bin, hatte ich einen ca. 40 cm langen Sprung genau im Sichtfeld.

Die freie Werkstatt meines Vertrauens hat mir gesagt, dass sie die Scheibe zwar ersetzen könnten, aber da die Kameras anschließend kalibriert werden müssen, wäre dennoch ein Besuch im Service Center nötig.

Daraufhin habe ich einen Termin via Tesla-App gebucht. Gemäß App ist das nächste Service Center in Montreal und dort hätte ich erst einen Termin am 30. September bekommen. Da der Sprung eine ziemlich unangenehme Blendung erzeugt, war ich damit nicht gerade glücklich.

Jedenfalls hat Tesla den Termin abgesagt und mich stattdessen eine Woche früher ins Service Center in Ottawa eingebucht. Dieses Center ist noch relativ neu und offenbar nicht in die Datenbank eingepflegt.

Nach weiterer Recherche habe ich gesehen, dass das Service Center in Toronto die Scheibe bereits übermorgen (11.09.) austauschen kann. Toronto ist allerdings 400 km weg, und damit ergeben sich ein paar Fragen wie "wie lange dauert das und wird der Wagen am gleichen Tag fertig?" (Termin ist um 13:45), "falls nicht, steht ein Leihwagen zur Verfügung?" und nicht zuletzt "was kostet der Spaß?"

Es iat nicht möglich, mit einem Menschen zu sprechen, der mir diese Fragen beantworten kann. Es gibt zwar eine Telefonnummer, da geht aber nur ein Computer dran, der mir mitteilt, ich könnte Antworten auf häufige Fragen auf der Tesla Website finden. Anscheinend stellt aber niemand die Fragen, die ich habe.

Auch wenn ich froh bin, dass ich einen zeitnahen Termin bekommen habe, muss ich sagen, dass der Tesla Service der letzte Dreck ist. Ich habe durchaus berechtigte Fragen und Tesla sagt mir unterm Strich "gib uns Dein Auto, lass uns machen und Du wirst schon sehen, was es kostet und wann es fertig wird". So zufrieden ich mit dem Auto selbst bin, sowas geht einfach nicht.

Wie auch immer, hoffen wir das Beste. Vielleicht ruft mich ja noch jemand an und beantwortet meine Fragen. Oder sie sagen den Termin einfach ab, weil keine Scheibe zur Verfügung steht. Ich werde weiter berichten.
CA-Klaus
Beiträge: 616
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 09.09.2019 18:24 von CA-Klaus.
Tesla Model 3 LR RWD, blau, EZ 09/2018
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Zum Anfang gehenSeite: 1234567
Moderation: KSR1, Timico, yarison, Knuddel1987