Priusfreunde.de

Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

Egons blauer Elektrojet
(3 Leser) Civic2006, KSR1, (1) Besucher
Der kalifornische Hersteller Tesla schreibt mit seinen Elektroautos und dem zugehörigen Mobilitätskonzept seit 2003 Automobilgeschichte.
Zum Ende gehenSeite: 1...9101112131415...111
THEMA: Egons blauer Elektrojet
***
#417607
Aw: Egons blauer Elektrojet 12.08.2017 23:01 - vor 1 Jahr, 8 Monaten  
erst heute gelesen und daher
auch von mir



LG
peter 
peterAL
Beiträge: 3029
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 12.08.2017 23:02 von peterAL.
P3 / EXE / VFL / KBA-Nummer: 5013 AEW

wer fehler finden sollte - darf sie gerne behalten! werde mich bemühen für jeden welche zu hinterlassen )
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#417712
Aw: Egons blauer Elektrojet 13.08.2017 20:16 - vor 1 Jahr, 8 Monaten  
santosha schrieb:
Ich weiß nicht genau wo der Sensor sitzt im Sitz aber er ist auf jeden Fall ziemlich scharf.
Gute Idee, das könnte die Ursache sein. Ich werde eventuelle weitere Vorfälle (ist in den letzten Tagen nur selten passiert) zeitlich dokumentieren. Dann kann das SeC über Mobilfunk auslesen, was in jenem Moment Sache gewesen ist. Erforderlichenfalls ist dann gelegentlich der Sensor auszutauschen.


Du hast sicher in den letzten Tagen ein Tesla SeC besucht. Die haben jeweils ein "Service WLAN" und sobald der Wagen das sieht, lädt er die aktuelle Version. Es reicht vorbeizufahren, und eine halbe Stunde oder so davor zu parken
Das wusste ich nicht und es war tatsächlich der Fall: Mein Auto stand 20 Minuten vor einem Tesla-Servicecenter. Erst viel später ist mir dann das Update-Angebot (kleines gelbes Sysmbol auf dem großen Schirm) aufgefallen.

Ich dachte, Updates werden sowieso an alle verteilt, nach und nach per Mobilfunk?


am besten den Stecker etwas höher als die Ladeklappe halten, auf Höhe der Kofferraumöffnung und den Knopf ca. 1 Sekunde am Stück drücken.
Das versuche ich, danke. Auch beim Öffnen per Bildschirm (notwendig bei Typ2) möchte die Ladeklappe nicht immer, insbesondere wenn es feucht oder nass ist. Es liegt also wohl nicht nur daran, dass der Öffnungs-Request über den Stecker nicht erkannt wird.


Wenn Du ein Mobilgerät mit Android oder iOS hast, hatte sich bei mir "Wattfinder" als App bewährt, die greift auf die GoingElectric Datenbank zu,
Wattfinder hat aus meiner Sicht vor allem den Vorteil, dass man verschiedene Profile anlegen kann. Ich habe jetzt gespeichert:

  1. Profil Ideal: 24/7, kostenlos, ohne Identifikation, nur Typ 2 >= 22 kW und Chademo >= 43 kW
  2. Profil Einkaufen: Nur Kaufland, Lidl, Aldi, Ikea
  3. Profil Notfall: 11 kW CEE, 11 kW Typ 2, ohne Identifikation, auch zeitbeschränkt

Das ist für mich praxisgerecht und funktioniert gut. Ich wähle das gerade passende Profil und ermittle so innerhalb Sekunden die passende Ladestation in meiner Nähe. Denn Teslas Supercharger sind natürlich eine tolle Sache, aber wenn ich dorthin einen Umweg fahren müsste, ist ein - wenn auch langsamer - Lader in der Nähe sinnvoller. Vor allem, wenn ich dort sowieso gerade anderweitig beschäftigt bin und dabei das Auto ohne Zeitverlust ein bisschen nachladen kann.

Mit der Wattfinder-App habe ich auch sofort entdeckt, dass auf dem Dorf 5 Gehminuten von meinen Eltern entfernt am Bürgermeisteramt ein kostenfreier 11 kW-Typ2-Lader herumsteht, 2 Stunden Parken in der ansonsten kostenpflichtigen Innen"stadt" inklusive. Ich fürchte zwar, dass dort der Diesel-Daimler des Bürgermeisters parkt, aber das werde ich diese Woche noch herausfinden.

Grüße, Egon
Egon
Admin
Beiträge: 51858
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Hybrid und Elektrisch in Farbe
----------------------------------------------------
Tesla S 90D
Auris I
----------------------------------------------------
-. Prius II
-. CT 200h
-. Prius Plus
-. GS 450h
-. RX 400h
----------------------------------------------------
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#417713
Aw: Egons blauer Elektrojet 13.08.2017 20:16 - vor 1 Jahr, 8 Monaten  
Ein paar Worte zum Thema Laden im Alltag, für alle die es interessiert.

Je nach SOC und Umgebungsparametern (Außentemperatur, Batterietemperatur) habe ich am Supercharger schon Ladeleistungen bis zu 112 kW gesehen. Meist sind es einige Zeit zwischen 102 und 106 kW, die dann mit steigendem Ladestand allmählich reduziert werden.

Um sich das zu vergegenwärtigen: 100 kW entsprechen etwa 50 Heizlüftern auf höchster Stufe. Das ist also schon einiges an Energie. Kein Wunder, dass der Typ2-Stecker dabei leicht warm wird.

Aber auch der Batterie wird es bei dieser Ladeleistung warm. Dann öffnen sich automatisch vorne unten neben den Nebelscheinwerfern mechanisch zwei Lüftungsklappen und es wird aktiv gekühlt, nötigenfalls auch unter Einsatz des Kompressors der Klimaanlage. Ist es draußen sehr warm und es gibt viel zu laden, kann das Auto durch die notwendige Batteriekühlung einen ganz schönen Rabatz veranstalten.

Über Teslas Chademo-Adapter wird anfänglich mit 42 kW geladen, sofern die Chademo-Ladestation es leistungsmäßig hergibt. Das steigert sich dann nach einigen Minuten bis auf 49 kW, um dann ab 80% SOC langsam reduziert zu werden. Bei 90% SOC gibt es immer noch 30 kW. Das mehr als daumendicke kurze Verbindungskabel zwischen den beiden Teilen des Adapters wird spürbar warm. Die aktive Kühlung der Batterie habe ich beim Chademo-Laden aber noch nicht gehört.

Ich lade nur in begründeten Ausnahmefällen über 80% und fahre nicht unter 10% leer in der Annahme, damit meiner Traktionsbatterie langfristig etwas Gutes zu tun. Aufgrund der recht üppigen Gesamtkapazität des Autos sowie des praxisgerechten Supercharger-Netzwerks kann man sich diesen Luxus leisten.

Trotzdem erfordert die Routenplanung mehr Gedanken als mit einem Verbrennerauto, einfach weil das eine mehr als doppelt so große Gesamtreichweite hat und weil das Benzin-/Diesel-Tankstellennetz sehr gut ausgebaut ist. Freilich ist das keine Erkenntnis, die mich nun aus heiterem Himmel unvorbereitet trifft. Bislang komme ich ganz gut klar.

Grüße, Egon
Egon
Admin
Beiträge: 51858
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Hybrid und Elektrisch in Farbe
----------------------------------------------------
Tesla S 90D
Auris I
----------------------------------------------------
-. Prius II
-. CT 200h
-. Prius Plus
-. GS 450h
-. RX 400h
----------------------------------------------------
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#417734
Aw: Egons blauer Elektrojet 13.08.2017 22:18 - vor 1 Jahr, 8 Monaten  
Wie versprochen berichte ich ungeschönt von meinen Erlebnissen mit dem Tesla Model S. Nach den ersten 10 Tagen habe ich folgende Mängel festgestellt:

  • Ungleichmäßig anliegende Dichtungen im Bereich der Vordertüren (oben innen) und der hinteren Türen (unten außen), jeweils rechts und links. Nach zwei Tagen und 500 km im Dauerregen aber kein Wassereinbruch. Auch an anderen Model S so gesehen.

  • Verkleidungen im Innenraum (in erster Linie im Fußbereich hinten) mit ungleichmäßigen Passungen. Auch an anderen Model S so gesehen.

  • Ungleichmäßige Spaltmaße im Bereich der Fahrzeugfront und des linken Außenspiegels. Ansonsten gleichmäßig schlechte Spaltmaße rundum. Auch an anderen Model S ähnlich gesehen, auch an anderen Stellen.

  • Schiebedach läuft mechanisch sauber, aber rau, obwohl noch unter Vorbesitz vom Tesla-Service frisch geschmiert.

  • Fenster quietschen beim Hoch-/Runterfahren, wenn sie feucht sind. Die Funktion selbst ist nicht beeinträchtigt.

  • Die rahmenlosen Fenster werden beim Tür öffnen/schließen automatisch ein kleines Stückchen nach unten/oben gefahren. Nicht immer passiert das Schließen exakt. Dann muss man mit dem Fensterheber-Taster noch die letzten paar Millimeter nach oben fahren, um Windgeräusche zu vermeiden.

  • Die Abdeckungen der LED-Nebelscheinwerfer (werden auch als Abbiegelicht genutzt) beschlagen bei Regen, trocknen allerdings nach einiger Zeit von selbst, nachdem der Regen aufgehört hat.

  • Ladeklappe öffnet bei Feuchtigkeit nicht zuverlässig, oft mehrere Versuche notwendig.

  • Bildschirme und Audio-System schalten manchmal auch dann ab, wenn die Tür von innen geschlossen wird. Das ist so nicht gedacht.

  • Die LEDs in den vier Türgriffen sind nicht gleichmäßig montiert, jede leuchtet etwas anders.

  • Es gibt Lackmängel im Detail, vor allem im Bereich unter zwei Türgriffen. Hier wurde nicht sorgfältig lackiert. Zum Glück kann man das nur sehen, wenn man genau weiß, wo man hinschauen muss.

  • Ein halbes Dutzend Mal musste einer der Rechner resettet werden, aus unterschiedlichen Gründen:

    - Mobilfunk-Verbindung ausgefallen (2 x)
    - Audio-System ohne Ton, obwohl nicht geMUTEet
    - Spotify-Account ungültig nach Update
    - Kommunikation zwischen Google Maps (großer Bildschirm) und Navigon (kleiner Bildschirm) unterbrochen
    - Bildschirm eingefroren

    Nach Neustart des Rechners war das jeweilige Problem sofort behoben.

Das mag sich jetzt merkwürdig anhören, aber tatsächlich bin ich weder überrascht noch enttäuscht. Ich ging vier Monate lang mit dieser Anschaffung schwanger, habe mich sehr genau informiert und wusste, auf was ich mich einlasse. Das sind die Dinge der Kategorie, mit denen man als Tesla-Fahrer wohl leben muss.

Vom Standard einer Massenproduktion ist das noch einigermaßen weit entfernt, obwohl ich ein eher junges Exemplar ausgewählt habe und schon 115.000 davor produziert wurden. Auch ist das mitnichten "Oberklasse", was Fertigungsqualität und Materialauswahl angehen. In den Kategorien Antrieb, Innovation und Fahrgefühl kann ich das Oberklasse-Attribut aber bejahen.

Sofern nichts wirklich Ernstes dazu kommt, werde ich damit klar kommen. Nicht, weil ich mängeltolerant wäre (bin ich überhaupt nicht). Sondern weil meine anderen Erwartungen bislang auch alle erfüllt werden: Das Auto bietet tatsächlich eine ganze Menge Dinge, die andere Autos nicht bieten. Darüber werde ich noch zu berichten haben.

Grüße, Egon
Egon
Admin
Beiträge: 51858
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 15.08.2017 13:50 von Egon.Grund: Link ergänzt.
Hybrid und Elektrisch in Farbe
----------------------------------------------------
Tesla S 90D
Auris I
----------------------------------------------------
-. Prius II
-. CT 200h
-. Prius Plus
-. GS 450h
-. RX 400h
----------------------------------------------------
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#417739
Aw: Egons blauer Elektrojet 13.08.2017 22:38 - vor 1 Jahr, 8 Monaten  
Sehr aufschlußreicher Thread, danke! Ich lese aufmerksam mit, versuche mich aber mit Kommentaren einer Verbrennerfahrers zurückzuhalten.
Egon schrieb:
Das ist für mich praxisgerecht und funktioniert gut. Ich wähle das gerade passende Profil und ermittle so innerhalb Sekunden die passende Ladestation in meiner Nähe. Denn Teslas Supercharger sind natürlich eine tolle Sache, aber wenn ich dorthin einen Umweg fahren müsste, ist ein - wenn auch langsamer - Lader in der Nähe sinnvoller. Vor allem, wenn ich dort sowieso gerade anderweitig beschäftigt bin und dabei das Auto ohne Zeitverlust ein bisschen nachladen kann.
Destinationcharging verstanden und offenbar ist Dir das Umdenken schon sehr gut gelungen.
Trotzdem erfordert die Routenplanung mehr Gedanken als mit einem Verbrennerauto, einfach weil das eine mehr als doppelt so große Gesamtreichweite hat und weil das Benzin-/Diesel-Tankstellennetz sehr gut ausgebaut ist.
So riesig sehe ich den Nachteil nicht. Beim Prä-Prius-Auto habe ich ab 350km nach günstigen Tankstellen Ausschau gehalten und meistens nach 400-450km getankt. 50 Liter Tankinhalt sind bei einem Schnitt von 9-10 l/100km halt auch nicht üppig. Tankstellen haben auch nicht alle rund um die Uhr geöffnet. So ist es mir vor ca. 30 Jahren bei einer Fahrt in die Camargue passiert, das ich von ca. 4:30 Uhr an einer Supermarkttankstelle auf die Öffnung um 7Uhr gewartet habe. Ohne Ortskenntnis und damals ohne mobiles Internet war das halt so. Aktuell ist das mit der Reichweite bei CNG auch so. Was im Rahmen der CNG-Offensive VWs sicher nicht an die große Glocke gehängt wird.
Deine Erfahrungen bestätigen meine Erwartungen, was ein Elektroauto können muß. Etwas weniger als es Dein Model S kann, würde mir pers. reichen. Aber 50kWh sollten schon in den Akku passen und Flexibilität beim Laden muß gegeben sein. Da wäre mir z.B. CEE rot bzw. AC essentiell wichtig, wenigstens 11kW 3-phasig, gerne 22kW. Daher bin auch ich vom Ampera-e sehr enttäuscht. Nur einphasig und zudem hierzulande nicht erhältlich.

LG
Klaus
KSR1
Moderator
Beiträge: 15018
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
2015 - CT200h, 06.2012, Executive onyxschwarz, innen beige.
Ex: 2010-2015 Prius II, 09.2006, SOL in Arctisblau.

Alle Angaben in km/h aus OBD, wenn nicht anders angegeben.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#417772
Aw: Egons blauer Elektrojet 14.08.2017 10:03 - vor 1 Jahr, 8 Monaten  
Hallo Egon,
mit reichlich Zeit dazwischen auch von mir die herzlichsten Glückwünsche zum neuen Flitzer und allzeit gute und sichere Fahrt. Ich kann Deine Entscheidung zum Tesla - ohne Dich näher zu kennen - sehr gut verstehen und finde es toll, dass doch einige Hybridfahrer den Anteil der elektrischen Fortbewegung erhöhen (wollen).
Zum Auto selbst: Tolle Farbe, sowohl innen als auch außen. Und gerade das riesige Schiebedach finde ich klasse.
Sollte ich in ferner Zukunft (3 - 4 Jahre sind realistisch) auch den Kauf eines Tesla Model S in Erwägung ziehen, würde ich Dich gerne als meinen Kaufberater engagieren . Denn Deine Vorgehensweise beim Kauf entspricht so ziemlich genau meiner, allerdings ohne Deine jahrelange Erfahrung und die entsprechenden Fachkenntnisse!
Viele Grüße
Benny
Benny
Beiträge: 45
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#417773
Aw: Egons blauer Elektrojet 14.08.2017 10:11 - vor 1 Jahr, 8 Monaten  
Egon schrieb:
Wie versprochen berichte ich ungeschönt von meinen Erlebnissen mit dem Tesla Model S.
  • Die LEDs in den vier Türgriffen sind nicht gleichmäßig montiert, jede leuchtet etwas anders.

  • Vom Standard einer Massenproduktion ist das noch einigermaßen weit entfernt.
    Sofern nichts wirklich Ernstes dazu kommt, werde ich damit klar kommen.
    Grüße, Egon


    Ja, das ist halt der große Unterschied zwischen der Tesla Fahrer Elite und dem gemeinen Toyota Eigner Fußvolk.
    Bei meinem P 3 gibt es nicht mal solche LEDs in den Griffen!

    Gruß Martin
    weinfux
    Beiträge: 1933
    Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
    Letzte Änderung: 14.08.2017 10:22 von weinfux.
    Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
     
    #417835
    Aw: Egons blauer Elektrojet 14.08.2017 20:23 - vor 1 Jahr, 8 Monaten  
    ..mein NX hat die LED´s, und sie leuchten gleichmäßig in der gleichen Farbe, wenn ich zu ihm komme, das ist schön...
    Edgar
    Beiträge: 1315
    Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
    Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
     
    #417837
    Aw: Egons blauer Elektrojet 14.08.2017 20:32 - vor 1 Jahr, 8 Monaten  
    Egon, mich würde interessieren ob du etwas an deinem Fahrstil geändert hast. Der Leistungssprung ist doch beachtlich.

    Jan
    Mister MMT
    Beiträge: 1569
    Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
    Ford Mondeo Hybrid



    Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
     
    #417847
    Aw: Egons blauer Elektrojet 14.08.2017 22:02 - vor 1 Jahr, 8 Monaten  
    Edgar schrieb:
    ..mein NX hat die LED´s, und sie leuchten gleichmäßig in der gleichen Farbe, wenn ich zu ihm komme, das ist schön...

    Edgar, du hast ja auch einen Lexus!

    Gruß Martin
    weinfux
    Beiträge: 1933
    Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
    Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
     
    #417933
    Aw: Egons blauer Elektrojet 15.08.2017 12:43 - vor 1 Jahr, 8 Monaten  
    Wie störend solcherlei empfunden wird, ist sehr individuell. Mir ist es nur wichtig aufzuzeigen, mit welchen Dingen man bei einem Tesla unter Umständen leben muss, je nach Exemplar. Dazu ein paar Beispiele.


    Die Spaltmaße sind rundum bemerkenswert groß oder ungleichmäßig. Meiner sieht in dieser Beziehung noch eher gut aus, nur an zwei Stellen sind Auffälligkeiten zu sehen. Hier am linken Außenspiegel:





    Das mit den Dichtungen ist eher harmlos, weil sie dicht sind. Nur schön anzusehen sind solche Welligkeiten natürlich nicht. Manuelles Korrigieren hilft nicht dauerhaft:





    Die Passungen der Plastikteile im Innenraum sind so lala. Auch hier habe ich nach sorgfältiger Suche ein fast vorbildlich montiertes Exemplar erwischt, nur hinten rechts im Fußraum hat man gepatzt:





    Hier sieht man die üppig aufgebrachte Dichtmasse hinter der Verkleidung an der Querstrebe des Glasschiebedachs. Die gibt es auch bei allen anderen Herstellern, nur hätte man dort konstruktiv dafür gesorgt, dass man sie nicht sehen kann:





    Und so fort. Obwohl ich in dieser Beziehung eher empfindlich bin, habe ich für mich entschieden, dass die lässige Verarbeitung nicht schwer genug wiegt, noch ein paar weitere Jahre auf bessere BEV-Zeiten zu warten. Das mag aber jeder anders bewerten.

    Keine Sorge, die positiven Aspekte des Fahrzeugs folgen demnächst. Und da gibt es dann doch eine ganze Menge, sonst hätte ich nicht derart viel Geld ausgegeben.


    Grüße, Egon
    Egon
    Admin
    Beiträge: 51858
    Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
    Hybrid und Elektrisch in Farbe
    ----------------------------------------------------
    Tesla S 90D
    Auris I
    ----------------------------------------------------
    -. Prius II
    -. CT 200h
    -. Prius Plus
    -. GS 450h
    -. RX 400h
    ----------------------------------------------------
    Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
     
    #417936
    Aw: Egons blauer Elektrojet 15.08.2017 13:07 - vor 1 Jahr, 8 Monaten  
    Mister MMT schrieb:
    Egon, mich würde interessieren ob du etwas an deinem Fahrstil geändert hast. Der Leistungssprung ist doch beachtlich.
    Das ist nicht mein erstes Auto in dieser Leistungsklasse, und keines davon hat mich zum Schnellfahren verleitet. Ich gehe langsam auf die 60 zu und bin wohl weitestgehend geschwindigkeitsresistent. Ich möchte aber dazu raten, dieses Auto keinem Fahranfänger zu überlassen.

    Die extreme Beschleunigung macht einfach zu viel Spaß. Man kann sich kaum vorstellen, mit welch spielerischer Leichtigkeit das sofort zur Verfügung stehende Drehmoment der E-Maschinen dieses über 2 Tonnen schwere Schiff lautlos aus dem Stand nach vorne katapultiert. Bemerkenswert auch, dass es bei dieser fast schon brachialen Beschleunigung keinen wahrnehmbaren Schlupf gibt.

    Das ist natürlich ziemlich beeindruckend. Wird aber wohl trotzdem nicht mein Hobby; denn ich finde es noch sehr viel beeindruckender, dass sich bei gezielt ökonomischer Fahrweise auf Teilstrecken 12 kWh/100 km tatsächlich unterschreiten lassen - und ich rede nicht von Gefällstrecken.

    Grüße, Egon
    Egon
    Admin
    Beiträge: 51858
    Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
    Hybrid und Elektrisch in Farbe
    ----------------------------------------------------
    Tesla S 90D
    Auris I
    ----------------------------------------------------
    -. Prius II
    -. CT 200h
    -. Prius Plus
    -. GS 450h
    -. RX 400h
    ----------------------------------------------------
    Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
     
    #417938
    Aw: Egons blauer Elektrojet 15.08.2017 13:29 - vor 1 Jahr, 8 Monaten  
    Hi Egon,

    Bei diesen sagenhaften Beschleunigungsleistungen - geht das auch "rückwärts". Ich meine - kann man genau so brutal rekuperieren?
    D.h. die mechanischen Bremsen sind noch viel untätiger als schon beim Prius?? Bzw. werden bis auf Notbremsungen nicht mehr gebraucht?
    cirr_s
    Beiträge: 3111
    Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
    Letzte Änderung: 15.08.2017 13:29 von cirr_s.
    P-2; 2008; arctisblau; SOL ohne Extras;
    Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
     
    #417939
    Aw: Egons blauer Elektrojet 15.08.2017 13:29 - vor 1 Jahr, 8 Monaten  
    Ja, die Beschleunigung konnte ich in Sinsheim in Alupos Exemplar erleben. Aber wenn man wie du, die Leistung nicht oder sehr selten abruft, ist es erfreulich dafür mit sehr niedrigen Verbräuche belohnt zu werden.

    Du hättest es sicher erwähnt wenn ja. Gibt es Ratteln oder anderen störenden Geräusche?

    Jan
    Mister MMT
    Beiträge: 1569
    Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
    Ford Mondeo Hybrid



    Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
     
    #417944
    Aw: Egons blauer Elektrojet 15.08.2017 13:48 - vor 1 Jahr, 8 Monaten  
    cirr_s schrieb:
    geht das auch "rückwärts". Ich meine - kann man genau so brutal rekuperieren?
    Soweit ich weiß, bis 60 kW.

    D.h. die mechanischen Bremsen sind noch viel untätiger als schon beim Prius?? Bzw. werden bis auf Notbremsungen nicht mehr gebraucht?
    Richtig.


    Mister MMT schrieb:
    Du hättest es sicher erwähnt wenn ja. Gibt es Ratteln oder anderen störenden Geräusche?
    Nein. Das würde mich ernsthaft stören. Er herrscht aber traumhafte Ruhe, so lange man das Dach zulässt. Wenn man es öffnet, wird es schon bei relativ geringem Tempo unangenehm laut; wesentlich lauter als bei anderen Autos mit Schiebedach.


    Grüße, Egon
    Egon
    Admin
    Beiträge: 51858
    Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
    Hybrid und Elektrisch in Farbe
    ----------------------------------------------------
    Tesla S 90D
    Auris I
    ----------------------------------------------------
    -. Prius II
    -. CT 200h
    -. Prius Plus
    -. GS 450h
    -. RX 400h
    ----------------------------------------------------
    Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
     
    Zum Anfang gehenSeite: 1...9101112131415...111
    Moderation: KSR1, Timico, Shar, yarison