Priusfreunde.de

Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?
Der kalifornische Hersteller Tesla schreibt mit seinen Elektroautos und dem zugehörigen Mobilitätskonzept Automobilgeschichte. Zahlreiche Beiträge im Forum befassen sich damit seit Jahren, was eine eigene Unterrubrik sinnvoll erscheinen lässt.
Zum Ende gehenSeite: 1...1819202122232425
THEMA: Tödlicher Unfall mit aktivem Assistenzsystem
#448632
Aw: Tödlicher Unfall mit aktivem Assistenzsystem 25.01.2018 15:05 - vor 9 Monaten  
Da ich das Wort "überwachen" eigentlich nicht mehr hören kann.....
Meine Antwort darauf: Eine Kamera lässt sich abkleben, oder auch ein Bild vorgaukeln. JM2C Hybridfan5
Hybridfan5
Beiträge: 4162
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 25.01.2018 15:08 von Hybridfan5.
2018-.........YHSD Edition 2014 chilli-rot 4,0 LHK
2012-2017 YHSD Life + Komfort & Design, weiß 215Tkm 4,1-3,9 LHK
2010-2012 P3 Mod.2010 Life + Schiebedach & Solar schwarz 90Tkm 3,9-4,0 LHK Durchschnitt 59km/h
2007-2010 P2 FL SOL silber 60+50Tkm 4,7-4,5 LHK
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#448633
Aw: Tödlicher Unfall mit aktivem Assistenzsystem 25.01.2018 15:21 - vor 9 Monaten  
Die Erkennung basiert bei Tesla nicht auf Berührungssensoren im Lenkradkranz (so machen es Kia und Hyundai), sondern auf Lenkradbewegungen.

Ein asymmetrisch angebrachtes Gewicht ist wie permanentes Gegenlenken, womit sich das System zufrieden gibt. Das hat schon vor Jahren bei Daimler funktioniert; dazu gibt es ein ganz ähnliches Video mit einer in den Lenkradkranz geklemmten kleinen Wasserflasche.

Ich bewerte das ähnlich wie das Verbot, am Steuer mit dem Mobiltelefon zu hantieren. Das ist schon seit fast 20 Jahren verboten und wird mittlerweile empfindlich bestraft. Das Bedürfnis es zu tun ist aber offenbar so groß, dass sich davon viele nach wie vor nicht abhalten lassen.

Grüße, Egon
Egon
Admin
Beiträge: 47888
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Hybrid und Elektrisch in Farbe
------------------------------------------------------------------------
Tesla S 90D
Auris I
------------------------------------------------------------------------
-. Prius II
-. CT 200h
-. Prius Plus
-. GS 450h
-. RX 400h
------------------------------------------------------------------------
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#448636
Aw: Tödlicher Unfall mit aktivem Assistenzsystem 25.01.2018 15:25 - vor 9 Monaten  
Sicher aber vieleicht lässt sich bei Abkleben der Kamera dann auch der "AP" nicht mehr aktivieren.
War ja auch nur so ein Gedanke,da man sich in den USA bereits Gedanken dazu gemacht hat das sich diese Systeme,in diesem Fall mit einer Orange,viel zu leicht überlisten lassen.
Bisher war Tesla ja nicht zu entlocken wofür die Kamera im Model 3 sein soll.
Civic2006
Beiträge: 5500
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 25.01.2018 15:26 von Civic2006.
Prius 3 FL Exe
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#448746
Aw: Tödlicher Unfall mit aktivem Assistenzsystem 26.01.2018 08:01 - vor 9 Monaten  
Egon schrieb:
Ein asymmetrisch angebrachtes Gewicht ist wie permanentes Gegenlenken, womit sich das System zufrieden gibt. 1. Verzeihung wegen ggf. OT
2. Vorsicht Ironie:
Der Fahrer (oder im Beispiel die Wasserflasche) lenkt ständig gegen und der Spurhalteassistent hält die Spur.
3. Das man aus rein technischer ( und ggf. wirtschaftlicher ) Sicht solche Art Lösung positiv bewerten kann, kann ich 100% nachvollziehen.
4. Jeder weitere (ggf. satirische) Kommentar meinerseits entfällt allerdings !
Danke und Gruß Hybridfan5
Hybridfan5
Beiträge: 4162
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 26.01.2018 11:44 von Hybridfan5.
2018-.........YHSD Edition 2014 chilli-rot 4,0 LHK
2012-2017 YHSD Life + Komfort & Design, weiß 215Tkm 4,1-3,9 LHK
2010-2012 P3 Mod.2010 Life + Schiebedach & Solar schwarz 90Tkm 3,9-4,0 LHK Durchschnitt 59km/h
2007-2010 P2 FL SOL silber 60+50Tkm 4,7-4,5 LHK
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#448754
Aw: Tödlicher Unfall mit aktivem Assistenzsystem 26.01.2018 08:24 - vor 9 Monaten  
Egon schrieb:
Die Erkennung basiert bei Tesla nicht auf Berührungssensoren im Lenkradkranz [...] Ein asymmetrisch angebrachtes Gewicht ist wie permanentes Gegenlenken, womit sich das System zufrieden gibt. Das hat schon vor Jahren bei Daimler funktioniert; dazu gibt es ein ganz ähnliches Video mit einer in den Lenkradkranz geklemmten kleinen Wasserflasche.
Sehr interessant zu wissen,aber müßte Tesla das nicht mit sehr einfachen Mitteln unterbinden können ?
Wenn jemand quasi 25 min permanent nach Rechts bzw. Links lenkt wie im Orangenfall,sollte dem System das doch auffallen.
Ist ja kein normales Lenkverhalten.
Eine Einfache Abfrage des BC könnte das Lenkverhalten des Fahrers doch analysieren und das System mit vorheriger Warnung abschalten und es zur Strafe die nächsten 24 Stunden unaktivierbar machen.
Ich denke das würde solche Leute dann schon erziehen !
Civic2006
Beiträge: 5500
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 26.01.2018 08:38 von Egon.Grund: Zitat gekürzt.
Prius 3 FL Exe
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#448762
Aw: Tödlicher Unfall mit aktivem Assistenzsystem 26.01.2018 08:38 - vor 9 Monaten  
Exakt. Nach dem Orangen-Video ist es nicht unwahrscheinlich, dass das mit einem der nächsten Updates kommen wird.

Es wird aber ein ewiger Kampf bleiben, daher auch mein Vergleich mit dem Handy-Verbot am Steuer. Wer unbedingt will, wird sich weder von Verboten abschrecken lassen noch damit aufhören, nach einer Methode zu suchen, um eine Sicherheitseinrichtung zu überlisten.

Grüße, Egon
Egon
Admin
Beiträge: 47888
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Hybrid und Elektrisch in Farbe
------------------------------------------------------------------------
Tesla S 90D
Auris I
------------------------------------------------------------------------
-. Prius II
-. CT 200h
-. Prius Plus
-. GS 450h
-. RX 400h
------------------------------------------------------------------------
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#448952
Aw: Tödlicher Unfall mit aktivem Assistenzsystem 26.01.2018 22:54 - vor 8 Monaten, 4 Wochen  
Zitat:
Erneuter Tesla-Crash unter Autopilot

In Kalifornien hat ein Tesla Model S im Autopilot-Modus ein stehendes Feuerwehrauto gerammt. Der Fahrer und Tesla schieben einander die Schuld zu.

- www.autobild.de/artikel/autonomes-fahren...odel-s-10516973.html

Grüße, Egon
Egon
Admin
Beiträge: 47888
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Hybrid und Elektrisch in Farbe
------------------------------------------------------------------------
Tesla S 90D
Auris I
------------------------------------------------------------------------
-. Prius II
-. CT 200h
-. Prius Plus
-. GS 450h
-. RX 400h
------------------------------------------------------------------------
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#448964
Aw: Tödlicher Unfall mit aktivem Assistenzsystem 26.01.2018 23:21 - vor 8 Monaten, 4 Wochen  
Interessant ist,wenn man weiter runter scrollt,weswegen manche Tesla verklagen.
Gut ob ein Fahrzeug 700 PS oder 469 PS ist schon ein Unterschied,aber ob das Fahrzeug nun in 3,3 Sek. von 0-100 geht,oder ein paar Zehntel Sekunden länger braucht,will man sich beim Model S tatsächlich über fehlende Leistung beschweren ?
Civic2006
Beiträge: 5500
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Prius 3 FL Exe
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#461651
Aw: Tödlicher Unfall mit aktivem Assistenzsystem 31.03.2018 12:32 - vor 6 Monaten, 3 Wochen  
Es steht nun fest, dass bei dem neuerlichen tödlichen Unfall in den USA der Autopilot des Fahrzeugs aktiv war.

- www.tesla.com/blog/update-last-week%E2%80%99s-accident
- www.theverge.com/2018/3/30/17182824/tesl...-autopilot-statement

In diversen Foren und in den Kommentar-Rubriken mehrerer US-amerikanischer Nachrichtenseiten laufen dazu teils ziemlich heftige Diskussionen. Immer wieder erwähnt werden die merkwürdigen und besonders ungünstigen Umstände. Das bewerte ich ähnlich.

Doch auch in der offiziellen Tesla-Mitteilung erscheinen mir einige Dinge bemerkenswert und sind eher unter Marketing-Sprech einzuordnen. Zumal ein großer Teil der gesamten Meldung darauf verwendet wird, mit statistischen Zahlen zu belegen, wie sicher das System ist und dass es sich dazu eignet, Unfälle zu verhindern.

  • Die Unfallstelle erscheint unfallträchtig. Die flexible Aufprallschutz-Barriere (Crash Attenuator - wörtlich "Aufprall-Abschwächer") zwischen den beiden Fahrspuren wurde durch einen Unfall eine Woche zuvor zerstört, übrigens durch einen an selber Stelle verunfallten Prius 3.

    Sie sollte durch die zuständige Behörde innerhalb von drei, maximal fünf Tagen ersetzt werden. Das ist aber angeblich aufgrund von durch die Tornado-Saison fehlenden Teilen noch nicht passiert.


  • Die Fahrbahnmarkierungen sind an dieser Stelle tatsächlich schlecht, verwittert und verwirrend. Aber dass hier zwei Fahrspuren durch eine Barriere getrennt werden ist aus Fahrer-Perspektive (es gibt dazu ein Bild im Web) kaum zu übersehen.

    Der Fahrer hatte laut Tesla etwa fünf Sekunden / 150 Meter ungehinderte Sicht auf den Spurentrenner.


  • Der Fahrer, der 38-jährige Software-Ingenieur Walter Huang, hat sich angeblich in seinem privaten Umfeld mehrfach negativ über die Fähigkeiten seines AP2 (aktuell noch mäßig funktionierendes Level 2-System der zweiten Generation) geäußert.


  • Laut Tesla wurden in der Zeit vor dem Crash durch den Fahrer mehrere ("several") optische und akustische Warnungen ignoriert. Dazu muss man aber wissen, dass akustische Warnungen bei Tesla erst nach der dritten Stufe einer optischen Warnung ausgegeben werden. Wie häufig und in welchen Abständen hängt von den aktuellen Gegebenheiten ab.

    Wenn der Fahrer insgesamt drei akustische Warnungen während einer Fahrt ignoriert (das muss nicht in Folge sein!), schaltet sich das ganze System sicherheitshalber ab und übergibt an den Fahrer. Da das nicht der Fall war, kann er maximal zwei akustische Warnungen ignoriert haben. Optische allerdings in unbegrenzter Zahl, denn dabei wird nach jedem Lebenszeichen des Fahrers mit der Zählung neu begonnen.


  • Laut Tesla hatte der Fahrer in den sechs letzten Sekunden vor dem Crash keine Hände am Steuer. Das ist aber meiner Meinung nach eine ziemlich gewagte Aussage, denn Tesla verwendet keine Näherungs- oder Berührungssensoren im Lenkrad, sondern einer Drehmoment-Sensorik.

    Das bedeutet, es werden Lenkrad-Bewegungen und -kräfte ausgewertet, um zu detektieren, dass der Fahrer seine Hände am Lenkrad hat. Es kann nun aber durchaus vorkommen, dass man seine Hände für einige Zeit nur sehr locker am Lenkrad hat und bei Geradeausfahrt damit keine Kraft ausübt. Auch dann würde das System davon ausgehen, dass man das Lenkrad nicht anfasst.

Ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Wir waren nicht dabei und wissen nicht, was tatsächlich passiert ist. Wahrscheinlich gibt es dazu noch weitere Erkenntnisse. Doch egal wer oder was ursächlich war oder welche Umstände in Kombination, für Walter Huang hat es tragisch geendet.

Grüße, Egon
Egon
Admin
Beiträge: 47888
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Hybrid und Elektrisch in Farbe
------------------------------------------------------------------------
Tesla S 90D
Auris I
------------------------------------------------------------------------
-. Prius II
-. CT 200h
-. Prius Plus
-. GS 450h
-. RX 400h
------------------------------------------------------------------------
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#461653
Aw: Tödlicher Unfall mit aktivem Assistenzsystem 31.03.2018 12:46 - vor 6 Monaten, 3 Wochen  
Hier nachgereicht das Bild:

- uploads.tapatalk-cdn.com/20180331/7cbdb2...ce96f8d39888b5dc.jpg

Reine Spekulation: Ob der Autopilot vielleicht die beiden weißen Streifen als Fahrspur-Begrenzungen (links/rechts) detektiert hat und daraufhin genau in der Mitte fuhr, somit frontal mit hoher Geschwindigkeit direkt in die Barriere?

So sieht jedenfalls das Unfallauto aus, von dessen gesamter Front überhaupt nichts mehr übrig blieb.

Grüße, Egon
Egon
Admin
Beiträge: 47888
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Hybrid und Elektrisch in Farbe
------------------------------------------------------------------------
Tesla S 90D
Auris I
------------------------------------------------------------------------
-. Prius II
-. CT 200h
-. Prius Plus
-. GS 450h
-. RX 400h
------------------------------------------------------------------------
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#461658
Aw: Tödlicher Unfall mit aktivem Assistenzsystem 31.03.2018 13:11 - vor 6 Monaten, 3 Wochen  
Wäre durchaus schlüssig, wenn ich mir das Bild so genauer anschaue...

Trotzdem, es bleibt leider ein sehr unglücklicher Unfall mit einem Toten! Mein Mitleid gilt den Hinterbliebenen!

Gruß
Martin
weinfux
Beiträge: 1344
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#461669
Aw: Tödlicher Unfall mit aktivem Assistenzsystem 31.03.2018 14:38 - vor 6 Monaten, 3 Wochen  
Egon schrieb:
  • Laut Tesla hatte der Fahrer in den sechs letzten Sekunden vor dem Crash keine Hände am Steuer. Das ist aber meiner Meinung nach eine ziemlich gewagte Aussage, denn Tesla verwendet keine Näherungs- oder Berührungssensoren im Lenkrad, sondern einer Drehmoment-Sensorik.


Diese Aussage finde ich im offiziellen Statement so nicht wieder.
Dort steht: "[T]he driver’s hands were not detected on the wheel for six seconds prior to the collision."
Tesla sagt also "nur", dass das System in den sechs Sekunden vor Aufprall keine Hände am Steuer erfasst hat. In Bezug auf die Frage, ob die Hände des Fahrers tatsächlich (leicht) auflagen oder eben nicht, wird keine Aussage gemacht.

In Anbetracht der - nicht zuletzt auch juristischen - Brisanz des Unfalls wird man sich sicher bewusst für diese Formulierung entschieden haben.
moff
Beiträge: 704
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 31.03.2018 14:42 von moff.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#461672
Aw: Tödlicher Unfall mit aktivem Assistenzsystem 31.03.2018 14:43 - vor 6 Monaten, 3 Wochen  
Sieht aus, wie ein Prellbock am Ende eines Schienenstranges. Der Unfall ist das Eine, aber das Schlussteil dieser Leiteinrichtung das Andere. Ich finde es unglaublich, so etwas in einer Leiteinrichtung zu verbauen. USA-typisch?

MfG Harzbube.
harzbube
Beiträge: 8821
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Prius II Facl. 09.2006
Prius III Vorfl. 12.2009
Prius IV Vorfl. 05.2016

Meine Hybridvergangenheit anno 1956, damaliger Antrieb: Muskel-Benzin, Systemleistung 1,5 PS.
Damals, kein TÜV, keine ASU, keine ABE, kein Führerschein.
PRIUS fahn is wi wennze fliechst!
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#461680
Aw: Tödlicher Unfall mit aktivem Assistenzsystem 31.03.2018 15:44 - vor 6 Monaten, 3 Wochen  
Ich denke eines der Hauptprobleme ist,das es Tesla noch immer viel zu lange zulässt die Hände vom Lenkrad zu lassen.
Es wird ja hier immer wieder betont das es nur ein Level 2 System ist,warum also darf man dann mehr als 5 min. lang das Lenkrad loslassen ?
Ist doch logisch das dann ein gewisser Gewohnheitseffekt eintritt und man meint das System wird die Situation schon meistern !
Im nachfolgenden Video sagt der Fahrer am Anfang des Clips das er schon seit 5 min. nicht mehr an Pedale oder Lenkrad dran war.
An einem Streckenteiler wird im übrigen auch vorbeigefahren,allerdings ohne Probleme.


Civic2006
Beiträge: 5500
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Prius 3 FL Exe
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#461681
Aw: Tödlicher Unfall mit aktivem Assistenzsystem 31.03.2018 15:47 - vor 6 Monaten, 3 Wochen  
harzbube schrieb:
Sieht aus, wie ein Prellbock am Ende eines Schienenstranges. Der Unfall ist das Eine, aber das Schlussteil dieser Leiteinrichtung das Andere. Ich finde es unglaublich, so etwas in einer Leiteinrichtung zu verbauen. USA-typisch?

MfG Harzbube.

Der Dämpfer besteht aus einem längeren Gerüst an Metallstreben und verformt sich beim Aufprall, wobei durch dieses Zusammenfalten eben viel kinetische Energie umgewandelt wird.
Das gibt es auch für europäische/deutsche Straßen und hat wenig mit einem Prellbock zu tun, einfach mal nach Anpralldämpfer googeln.
moff
Beiträge: 704
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 31.03.2018 15:48 von moff.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Zum Anfang gehenSeite: 1...1819202122232425
Moderation: KSR1, Timico, Shar, yarison