Priusfreunde.de

Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?
priusfreunde.de befasst sich nicht nur mit den Hybriden des Toyota-Konzerns, sondern blickt gerne über den Tellerrand. In dieser Rubrik geht es um die Elektromobilität.
Zum Ende gehenSeite: 1...678910111213
THEMA: Elektro-Motorräder
#576464
Aw: Elektro-Motorräder 03.01.2020 13:03 - vor 2 Wochen, 1 Tag  
happyyaris schrieb:
Die Frage ist, ob diese Motorräder in ausreichender Stückzahl gekauft würden.Auch auf die Gefahr hin, dass ich mich bei manchen Leuten unbeliebt mache. Wenn man sich schon nicht zu einem Enddatum für Neuzulassungen von Verbrenner-PKWs durchringen kann, bei der Fahrzeuggattung, die zum deutlich überwiegenden Teil aus Fahrspaßgründen bewegt wird und nicht, weil man einfach nur von A nach B kommen will bzw. muss, wäre so ein absehbarer Zwang zu einem Antriebsartwechsel sicherlich nicht falsch.

Leider hat man hier den notwendigen Einstieg in den untersten Klassen (Mofas und 45kmh) komplett verschlafen. Hier könnte es bereits seit Jahren ein Neuzulassungsverbot für Verbrenner geben und das hätte garantiert einen positiven Einfluss bei der anschließenden Wahl eines größeren Bikes in Richtung E-Basis.

eppf
eppf
Beiträge: 8049
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Yaris HSD Life 8/2013
Corolla TS Club 2.0 5/2019
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#576471
Aw: Elektro-Motorräder 03.01.2020 14:04 - vor 2 Wochen, 1 Tag  
In China ist der E-Roller das Fortbewegungsmittel der Wahl geworden. Für die untersten Klassen gibt es auch bei uns bereits Alternativen (klick!). Aber hier sind neben der Total-cost-of-ownership auch eher die großen Maschinen Vorbilder.

Und die großen Motorräder werden zum überwiegenden Teil aus Fahrspaßgründen bewegt. Deswegen müsste der initiale Anreiz auch durch einen gewissen „Haben-Wollen“-Faktor ausgelöst werden, so wie es Tesla bei Autos geschafft hat. Das wird schwierig. Zumal aktuell außer Zero, C-evolution und LiveWire noch nicht wirklich viele Modelle tatsächlich am Markt verfügbar sind. Und das bei Preisen ab mindestens 15k bis über 32k im Falle der Live Wire.

Es wird interessant ob die Akzeptanz eher von unten nach oben oder von oben nach unten zündet.
yarison
Moderator
Beiträge: 4588
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 03.01.2020 14:05 von yarison.
2016 YHSD Lounge FL
Bevor man einen Kommentar postet, stellt man sich vor, wie man ihn abends seinen Kindern, seiner Frau und seinen Eltern vorliest. Würde man sich dafür schämen, postet man ihn nicht.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#576474
Aw: Elektro-Motorräder 03.01.2020 14:53 - vor 2 Wochen, 1 Tag  
yarison schrieb:
Es wird interessant ob die Akzeptanz eher von unten nach oben oder von oben nach unten zündet.Ja, das ist eine spannende Frage, wobei ich wie gesagt schon einen gewissen Vorteil sähe, wenn die Jugendlichen bei einem Verbrennerverbot bis einschließlich 45kmh gezwungen wären, elektrisch anzufangen.

Alles dauert seine Zeit, aber man müsste halt einmal anfangen und nicht jede eigentlich sinnvolle Maßnahme als viel zu klein und bedeutungslos abtun.

eppf
eppf
Beiträge: 8049
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Yaris HSD Life 8/2013
Corolla TS Club 2.0 5/2019
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#576709
Aw: Elektro-Motorräder 05.01.2020 13:04 - vor 1 Woche, 6 Tagen  
Zitat:
The well-endowed Curtiss Hades electric motorcycle gets a little more modesty

The Hades was introduced with high performance specs, including an extremely powerful 162 kW (217 hp) motor that was coaxially mounted with the rear swingarm and gave the bike a torque rating of 200 Nm (147 lb-ft).

The 16.8 kWh battery pack certainly came with a distinctive design with its battery cells housed in a rocket-shaped enclosure that was cantilevered under the frame.

The price has also been dropped by $15,000 – though the Curtiss Hades still isn’t a budget electric motorcycle. The MSRP is set at $60,000 and requires a $1,500 deposit to pre-order the bike. Though if you put your deposit down by February 20th, you’ll get a $3,000 carbon fiber suspension upgrade for free.
- electrek.co/2020/01/03/curtiss-hades-ele...motorcycle-redesign/

Der Preis ist heiß!
yarison
Moderator
Beiträge: 4588
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
2016 YHSD Lounge FL
Bevor man einen Kommentar postet, stellt man sich vor, wie man ihn abends seinen Kindern, seiner Frau und seinen Eltern vorliest. Würde man sich dafür schämen, postet man ihn nicht.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#576714
Aw: Elektro-Motorräder 05.01.2020 13:36 - vor 1 Woche, 6 Tagen  
eppf schrieb:
Ja, das ist eine spannende Frage, wobei ich wie gesagt schon einen gewissen Vorteil sähe, wenn die Jugendlichen bei einem Verbrennerverbot bis einschließlich 45kmh gezwungen wären, elektrisch anzufangen.
Ich glaube darum brauchen wir uns keine Gedanken mehr bei den Jugendlichen machen. Das hat sich überholt. Auch ohne Verbote. Da kann man die Energie in andere Dinge stecken.

Meine Pubertiere, deren Freunde und Bekannte fahren nicht wir wir früher Verbrenner-Zweiräder (bei mir damals Mofas, Mokick, Leichtkraftrad). Die fahren Fahrrad. Verbrenner sind schon aus Umweltgründen denen ein Graus. Schaut mal was heutzutage vor den Schulen an Fahrzeugen steht.

Es gibt ein paar, die nehmen Pedelecs, weil sie vom Wohnort so wohnen (Hügel), dass ein Fahrrad zu anstrengend wird.

Die haben keinerlei Bedarf mehr einen Führerschein für ein Zweirad zu machen. Man muss sie eher drängen, dass sie überhaupt einen Autoführerschein machen.

Pedelecs sind aber auch wirklich eine sehr gute Alternative zu dem früheren Mofa. Kostet keine Versicherung und ist im Betrieb günstig.

Ich sehe bei uns in der Gegend kaum noch Jugendliche, die mit Verbrenner-Zweirädern fahren. Das ist nicht mehr wie früher als das ganz normal war und zum guten Ton gehörte. Die Jugendlichen mit Verbrenner-Zweirädern werden in Zeiten von Greta eher schief angesehen.

Motorräder kleiner und mittlerer Größe sehe ich auch kaum noch. Früher war es ganz normal Motorrad als kostengünstige Alternative zum Auto zu fahren. Habe ich als Student auch gemacht. Macht heutzutage auch kaum noch jemand. Wenn ich Motorräder sehe, dann am Wochenende, wenn die Generation 40+ sich das hubraumstarke Motorrad aus der Garage holt und statt dessen das Erstfahrzeug, ein Auto, stehen läßt.

Insofern glaube ich auch, dass es sich für BMW kaum lohnt ein Elektro-Motorrad zu entwickeln und als Konkurenz zu Firmen wie Zero Motorcycles zu verkaufen. Nicht umsonst haben Firmen wie Harley immense Absatzprobleme. Wer ein Verbrenner-Motorrad will, kauft sich günstig ein gebrauchtes, das kaum gefahren wurde. Die stehen in Massen noch von früher in der Garage. Das Angebot bei mobile.de, etc. ist riesig. Viele scheuen auch ein Elektro-Motorrad, das maximal 320 km weit kommt. Da kann man dann ja die weite Wochenend-Tour nicht machen, die man in Wirklichkeit aber nie macht. Insofern weiß ich nicht, ob es das richtige ist, wenn in Zukunft viele Elektro-Motorräder in den Garagen herumstehen ohne gefahren zu werden. Da wären mir die wertvollen Rohstoffe zu schade.

Verbrenner und insbesondere ölpustende Zweitakter, würde ich gerne eher da verbieten wo ich diese die Umwelt wirklich stören: Als Laubpuster und als Motorsäge. Für beides gibt es elektrische Alternativen, wenn man will. Ersteres kann man auch durch einnen Besen ersetzen . Die benzinbetriebene Motorsäge würde ich ähnlich dem Waffenschein nur noch als Übergang erlauben für forstwirtschaftliche Betriebe oder Gartenbaufirmen. Den meisten zu Hause reicht die elektrisch betriebene Motorsäge. Strom und Verlängerungskabel haben die meisten zu Hause.
happyyaris
Beiträge: 3082
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 05.01.2020 13:38 von happyyaris.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#576719
Aw: Elektro-Motorräder 05.01.2020 13:52 - vor 1 Woche, 6 Tagen  
320km elektrische Reichweite wären bei einem E-Motorrad, auch einem E-Auto, besonders bei Leistungsabforderung, Einsatz von Verbrauchern und noch mal besonderermals im Winter so immens viel, dass die Meisten, die so ein Teil viel zu teuer kaufen, tun sie eh nicht ohne staatliches "Unter die Armegreifen", nur in langen Nächten wunschdenkend kühn von träumen können. Oft findet man sich bei 100-200km in der Realität wieder. Kurzer Wochendtrip, wenn er, wie richtig bemerkt, überhaupt stattfindet und nicht nur selten mit den Kumpels einmal gemeinsam um Pudding zum Kaffeetrinken etc. geeiert wird. Die meiste Zeit stehen sich Motorräder im Privatbesitz spärlich benutzt die Reifen platt. Ob daran E-Motorräder etwas ändern werden? Eines haben sie bereits verändert, etwas das nicht möglich zu sein schien, sie sehen noch mieser aus als magnacomicgestylte herkömmliche Motorräder der Jetztzeit. Das muss man erstmal hinkriegen. Sauber.

Wisedrum
Wisedrum
Beiträge: 2199
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 05.01.2020 14:00 von Wisedrum.
Prius 4 Basis, Bj.3/2016, 63.312km, 3,68l/100km durchschnittlich
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#577594
Aw: Elektro-Motorräder 11.01.2020 17:13 - vor 1 Woche  
Zitat:
Der chinesische Hersteller Niu hat auf der CES das E-Motorrad RQi-GT vorgestellt. Die Serienproduktion soll in der zweiten Jahreshälfte 2020 starten, allerdings ist noch nicht sicher, ob es auch in Deutschland erhältlich sein wird.

Das E-Motorrad RQi-GT verfügt über beachtliche Leistungsdaten, womit auch kürzere Autobahn-Etappen möglich sind. Die Höchstgeschwindigkeit des E-Motorrads soll bei 160 km/h (100 mph) liegen, die Reichweite wird mit 130 Kilometern angegeben. Der 30 kW starke E-Motor ist eine Eigenentwicklung der Chinesen, das Hinterrad wird über eine Kette angetrieben.
- techkrams.de/niu-zeigt-e-motorrad-rqi-gt-auf-der-ces/
- www.motorradonline.de/elektro/niu-rqi-elektromotorrad/
- www.1000ps.de/modellnews-3006351-niu-rqi-elektromotorrad-2020
yarison
Moderator
Beiträge: 4588
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
2016 YHSD Lounge FL
Bevor man einen Kommentar postet, stellt man sich vor, wie man ihn abends seinen Kindern, seiner Frau und seinen Eltern vorliest. Würde man sich dafür schämen, postet man ihn nicht.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#577813
Aw: Elektro-Motorräder 12.01.2020 23:19 - vor 5 Tagen, 20 Stunden  
Zitat:
Über 200 PS stark, über 300 km/h schnell und auch dank 480 Kilometer Reichweite ist die Hypersport ein E-Motorrad der Superlative. Aber in puncto Sicherheit und Komfort setzt sie ebenfalls Maßstäbe.
- motorzeitung.de/news.php?newsid=617222

Grüße, Egon
Egon
Admin
Beiträge: 57355
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Elektrisch mobil in Farbe
Für Detailinformationen auf den Smiley klicken.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Zum Anfang gehenSeite: 1...678910111213
Moderation: KSR1, Timico, Shar, yarison, Knuddel1987