Priusfreunde.de

Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?
Aus der Fusion von PSA mit Fiat-Chrysler ging Anfang 2021 der Stellantis-Konzern hervor. Dieser umfasst die 14 Fahrzeugmarken Abarth, Alfa Romeo, Chrysler, Citroën, Dodge, DS, Fiat, Jeep, Lancia, Maserati, Opel, Peugeot, Ram Trucks und Vauxhall.
Zum Ende gehenSeite: 1...910111213141516
THEMA: Opel wurde an PSA verkauft
#553324
Aw: Opel wurde an PSA verkauft 30.08.2019 12:19 - vor 1 Jahr, 4 Monaten  
Leider verschwindet der erste Artikel (25.000-Euro-Lücke) hinter einer Bezahlschranke. Um was geht es in dem Artikel?

Timo
Timico
Moderator
Beiträge: 11841
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
07/03 - 03/12: Audi A2 1.4, EZ 04/02
03/12 - 05/13: Audi A2 1.4, EZ 11/04
05/13 - 04/19: Prius II Travel, EZ 11/08
04/19 - irgendwann: Ioniq Hybrid, EZ 02/18
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#553328
Aw: Opel wurde an PSA verkauft 30.08.2019 12:32 - vor 1 Jahr, 4 Monaten  
Gestern habe ich ihn noch überfliegen können und heute nicht darauf geachtet. Das bekomme ich aus dem Kopf jetzt nicht mehr alles zusammen. Es wurden eine ganze Reihe von Punkten angesprochen:

- Opel ist gezwungen, seinen Flottenverbrauch durch ein PHEV schönzurechnen (meine Worte, im Bericht war es blumiger ausgedrückt)
- Die PHEV-Version ist aber sehr teuer, trotz der Peugeot-Herkunft. Es ist daher ungewiss, ob die Verkaufszahlen zum Schönrechnen ausreichen.
- Hybridproduktion erst ab Mitte/Ende 2020
- Corsa-Produktion entfallen, 450 Mitarbeiter ohne Job

Das war so etwa der Tenor. Aus dem Gedächtnis, daher ohne Gewähr.

Grüße, Egon
Egon
Admin
Beiträge: 64460
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Elektrisch mobil in Farbe
Für Detailinformationen auf den Smiley klicken.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#553336
Aw: Opel wurde an PSA verkauft 30.08.2019 12:46 - vor 1 Jahr, 4 Monaten  
Danke!

Timo
Timico
Moderator
Beiträge: 11841
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
07/03 - 03/12: Audi A2 1.4, EZ 04/02
03/12 - 05/13: Audi A2 1.4, EZ 11/04
05/13 - 04/19: Prius II Travel, EZ 11/08
04/19 - irgendwann: Ioniq Hybrid, EZ 02/18
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#553425
Aw: Opel wurde an PSA verkauft 31.08.2019 12:28 - vor 1 Jahr, 4 Monaten  
Ich habe mich im Urlaub mit einem Opel Werker unterhalten können. Leider wird die komplette Produktion auf PSA umgstellt. Damit ist nicht gemeint was worauf basiert. Sondern vielmehr wie man etwas baut.

Hatte früher ein Kleinstwagen 400 Schweißpunkte so kommt ein deutlich größeres SUV mit weniger als der Hälfte aus. Ebenso das finish außerhalb des Sichtbereichs...mal sehen ob das gut geht.
TF104
Beiträge: 4613
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#553437
Aw: Opel wurde an PSA verkauft 31.08.2019 13:18 - vor 1 Jahr, 4 Monaten  
Daß ein ganzes SUV mit weniger als 200 Schweißpunkten auskommt, ist Unsinn - ich hab zu lange im Rohbau gearbeitet, es sind eher 2-3.000 Punkte, die eine Karosserie zusammenhalten.
Desweiteren wird heute aber auch viel geklebt, zB die Dachaußenhaut oder Türen und Motor-/Heckklappe. Hält ein Leben lang bombenfest, hinterlässt bei der Fertigung aber keine Deformationen im Sichtbereich.

Was die Produktion im Allgemeinen betrifft: jeder Hersteller hat da sein eigenes System, wie Entwicklung, Produktion und Logistik organisiert sind. Das hat nichts (wenig) mit der Qualität zu tun, sondern vielmehr mit dem Weg zum fertigen Auto. Kann man zB Arbeitsschritte effizienter gestalten? Zusammenfassen? Oder gar einsparen?

Und: brauchts wirklich fünf verschiedene Innenraumfarben und zu jeder farblich abgestimmte Sicherheitsgurte? Muss der Becherhalter einen eleganten Schwenkmechanismus haben, wo doch auch ein Formteil in der Mittelkonsole reicht? Braucht der Kunde Türverkleidungen mit zu den Sitzen passendem Textileinsatz oder reicht "Kunstleder schwarz" für alle Ausstattungen?

Wie in einem Artikel über Opel zu lesen war: für den alten Corsa gab es 18 (!!) verschiedene Frontscheiben. Und beim Insignia über 400 mögliche Variationen nur für die Ausrüstung der Fahrertür.
Das ist wie ein Restaurant, daß 50+ Gerichte anbietet und entsprechende Vorräte haben muss, wo max 10 Gerichte 90% der Gäste absolut glücklich machen würden.

Timo
Timico
Moderator
Beiträge: 11841
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
07/03 - 03/12: Audi A2 1.4, EZ 04/02
03/12 - 05/13: Audi A2 1.4, EZ 11/04
05/13 - 04/19: Prius II Travel, EZ 11/08
04/19 - irgendwann: Ioniq Hybrid, EZ 02/18
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#553446
Aw: Opel wurde an PSA verkauft 31.08.2019 13:47 - vor 1 Jahr, 4 Monaten  
Zitat:
Wollten nicht wechseln: Opel schmeißt Mitarbeiter mit sofortiger Wirkung raus

Opel-Mitarbeiter, die sich einem Übergang zum Ingenieurdienstleister Segula widersetzen, werden ab 30. August unwiderruflich freigestellt.
Nur 200 Opelaner wollten freiwillig zu Segula wechseln. Die restlichen knapp 500 betroffenen Mitarbeiter wurden zunächst in einen Opel-Teilbetrieb versetzt und sollen durch Betriebsübergang bei Segula landen.

www.focus.de/finanzen/boerse/dienstleist...aus_id_11089627.html

Gruß Ulli
Vogtländer
Beiträge: 2283
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#553448
Aw: Opel wurde an PSA verkauft 31.08.2019 14:03 - vor 1 Jahr, 4 Monaten  
Mich hätte interessiert, warum die Mitarbeiter dem Übergang widersprochen haben, obwohl er ja sogar zu denselben tariflichen Bedingungen erfolgt wäre.
Das erinnert mich an die Mitarbeiter in Bochum, die stumpf ihre (bezahlte) Zeit in der Transfergesellschaft abgesessen haben anstatt sich um neue Jobs zu kümmern - und dann nach Beendigung auf der Straße standen.

Timo
Timico
Moderator
Beiträge: 11841
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 31.08.2019 14:03 von Timico.
07/03 - 03/12: Audi A2 1.4, EZ 04/02
03/12 - 05/13: Audi A2 1.4, EZ 11/04
05/13 - 04/19: Prius II Travel, EZ 11/08
04/19 - irgendwann: Ioniq Hybrid, EZ 02/18
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#553503
Aw: Opel wurde an PSA verkauft 31.08.2019 21:24 - vor 1 Jahr, 4 Monaten  
Also wer das Alter hatte, der nahm natürlich lieber das Geld.
Der Opelaner mit dem ich sprach hatte das Alter nicht und war auch froh eine Perspektive zu haben.
Das es solch eklatanten Unterschiede in der Produktion gibt hat ihn selbst erschrocken. Leider wollen die neuen Chef´s eben kein Know How wie man es bei Opel gewohnt war.
Es erinnert ihn sehr viel an die Zeit als Lopez als großer Sanierer den Karren in den Dreck gezogen hat und damit auch den Ruf.

Und wenn man den Adam hernimmt und sieht wie wenig Änderungen zB. die Rallyeversion zur Serie hat so spricht das durchaus Bände.
Warum sollte er sich das ausdenken?
Er war im Peugeot Werk zum Anlernen und es entspricht eben nicht mehr dem, worauf man mal stolz war.

Ich für meinen Teil hätte PSA nun auch nicht als Katastrophe angesehen. Angeblich sind nicht wenige Toyotafahrer von der Qualität des Proace negativ überrascht. Da aber Toyota diese Partnerschaft eher ausbauen will glaube ich auch nicht so recht daran das diese Konstruktionen dermaßen mies sind.
TF104
Beiträge: 4613
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#553514
Aw: Opel wurde an PSA verkauft 31.08.2019 22:24 - vor 1 Jahr, 4 Monaten  
Dabei wird aber leider zu gern vergessen, daß Opel in den letzten Jahren vor allem durch Nahtod-Erfahrungen auf sich aufmerksam gemacht hat - GM war jahrzehntelang der Übervater, der tolle Produkte ermöglicht hat, mit seinem eigenen Niedergang ab ca 1980 aber auch seine erfolgreichen Töchter mit ins Verderben gezogen hat.

Kostendrückerei zu Lasten der Qualität, unausgereifte Fahrzeuge, aufgezwungene "Badge Engineering"-Modelle, blasse Fahrzeuge, zu schwere und überdimensionierte Plattformen, rückständige Antriebstechnik. Und zu allem Überfluss ein Image, das seit den 90ern hartnäckig am Boden liegt.

Kurz:
Opel + GM = Opel stirbt langsam, aber sicher.
Opel ohne Partner = Opel stirbt schnell.
Opel + PSA = Opel hat eine gute Chance, dauerhaft zu überleben!

Daß dabei auch alte Zöpfe gekappt werden müssen, ist unvermeidbar. Die Hauptsache ist: es geht weiter!

Timo
Timico
Moderator
Beiträge: 11841
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
07/03 - 03/12: Audi A2 1.4, EZ 04/02
03/12 - 05/13: Audi A2 1.4, EZ 11/04
05/13 - 04/19: Prius II Travel, EZ 11/08
04/19 - irgendwann: Ioniq Hybrid, EZ 02/18
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#553520
Aw: Opel wurde an PSA verkauft 31.08.2019 22:54 - vor 1 Jahr, 4 Monaten  
Sorry, aber ich hatte und habe viele Bezüge zu Opel im privaten und beruflichen Bereich und muss sagen, dass die Opelaner zumindest in den letzten 10 Jahren schon eine gewisse Tradition der Sündenbocksucherei gepflegt haben, was mich schon ziemlich irritierte. Es waren und sind immer die anderen, die Opel geschadet haben: Zuerst GM, dann die gehasste Stieftochter Saab und nun ist es PSA. Dieses Übermaß an Selbstbewusstsein finde ich nicht angebracht...
ElektrischesGefühl
Beiträge: 6409
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 01.09.2019 00:19 von ElektrischesGefühl.
Gruß
ElektrischesGefühl

P4 Exe - tiefschwarz mica metallic
von 03/2017 (EZ 06/2017) - über 53600km
Langzeit-Durchschnittsverbrauch 4,6 Liter lt. BC
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#553526
Aw: Opel wurde an PSA verkauft 31.08.2019 23:15 - vor 1 Jahr, 4 Monaten  
Naja, die GM Stroy ist ja das warum Opel allein nicht überlebensfähig ist. Sämtliche Gewinne in die Staaten sowie sämtliche Rechte an den gebauten Modellen.
Deswegen ist der schnelle Umstieg durch die Palette weg hin zu PSA basienden Modellen ja wichtig. Damit man wieder eigenes Geld verdient.

Und jeder der ein Handwerk erlernt hat, hat sich über Jahre ein gewisses Maß an Qualitätsbewusstsein erworben. Nun kommt ein neuer Chef der -übertrieben- sagt das muss schneller. Hochwertig muss es nicht sein. Das kratzt so manchem an der Berufsehre. Das als übertriebenes Selbstbewusstsein darzustellen halte ich für fragwürdig.

Wer wie mit wem wie lange überleben wird, muss sich zeigen. Ebenso wohin die Reise geht in Sachen Automobil.
Vielleicht erleben wir den Anfang vom Ende des größten Herstellers der Welt der ja einen radikalen Weg gehen will. Das ist aber ein anderes Thema.
TF104
Beiträge: 4613
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#553527
Aw: Opel wurde an PSA verkauft 31.08.2019 23:37 - vor 1 Jahr, 4 Monaten  
Das man auch schnell gute Autos bauen kann, beweist ja vor allem Toyota.

PSA pfiff ebenfalls aus dem letzen Loch und hat sich in den letzten Jahren komplett umgekrempelt. Es würde mich nicht wundern, wenn hier und dort ein wenig Produktions-KnowHow aus Japan nach Frankreich geflossen ist, man kennt sich schließlich von Kleinstwagen und Nutzfahrzeugen.

Ich bin gespannt, was in den nächsten Jahren von Opel kommt und bin zuversichtlich, daß die Opelaner auch weiterhin stolz auf ihre Marke sein können!

Timo
Timico
Moderator
Beiträge: 11841
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
07/03 - 03/12: Audi A2 1.4, EZ 04/02
03/12 - 05/13: Audi A2 1.4, EZ 11/04
05/13 - 04/19: Prius II Travel, EZ 11/08
04/19 - irgendwann: Ioniq Hybrid, EZ 02/18
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#553531
Aw: Opel wurde an PSA verkauft 01.09.2019 00:43 - vor 1 Jahr, 4 Monaten  
TF104 schrieb:
Und jeder der ein Handwerk erlernt hat, hat sich über Jahre ein gewisses Maß an Qualitätsbewusstsein erworben. Nun kommt ein neuer Chef der -übertrieben- sagt das muss schneller. Hochwertig muss es nicht sein. Das kratzt so manchem an der Berufsehre. Das als übertriebenes Selbstbewusstsein darzustellen halte ich für fragwürdig.
Da muss ich nun wiederum "Na ja" sagen...Saab war eine Qualitätsmarke (für mich eher als Opel) und wurde von GM/Opel kaputtgemacht. Die Schweden hatten ja nichts zu sagen und dadurch keine Chance. Ich denke, die Opelaner sind einfach unzufrieden über bzw. geschädigt von dem Zustand, dass sie in der Abhängigkeit zu GM stehen. Dies ist aber ja nicht erst seit 10 Jahren der Fall (sondern seit 1929) und gehörte daher fast schon immer zur Realität von Opel. PSA steht bei denen für eine neue Abhängigkeit und das macht sie unsicher bzw. wollen viele eigentlich nicht...
ElektrischesGefühl
Beiträge: 6409
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Gruß
ElektrischesGefühl

P4 Exe - tiefschwarz mica metallic
von 03/2017 (EZ 06/2017) - über 53600km
Langzeit-Durchschnittsverbrauch 4,6 Liter lt. BC
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#553551
Aw: Opel wurde an PSA verkauft 01.09.2019 10:34 - vor 1 Jahr, 4 Monaten  
Opel wurde von GM ausgequetscht.
Allein schon das alle Gewinne zu 100% in die USA gingen und auch alle Modellrechte dort hingingen zeigt schon den schweren Stand von Opel.
Und seitdem Controllig das Zauberwort ist, wurde es immer schwerer.

Andererseits laufen wohl die Opel Modelle die für die GM Marken adaptiert wurden ganz gut in den USA. Interessant wird es wie das ausschaut wenn diese Modelle man in die Jahre kommen und durch eigene Neukonstruktionen ersetzt werden müssen. Ich gehe davon aus das man da aber so lange wie möglich lieber modifiziert statt neu entwickelt.
TF104
Beiträge: 4613
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#553555
Aw: Opel wurde an PSA verkauft 01.09.2019 11:02 - vor 1 Jahr, 4 Monaten  
Opel wurde aber auch traditionell von der Presse schlecht geredet. VW ist am Besten, Audi die sportlich-noble Tochter. Die feinen Herrschaften fahren Mercedes, die dazwischen BMW. Ford geht zur Not auch, aber doch nicht den langweiligen Opel. Ich wäre nicht mit 2 Opel > 200.000km gefahren, wenn die Autos schlecht gewesen wären. Ok, Lichtmaschine war ein Verbrauchsmaterial und beim Ascona die Radlager hinten. Aber mir ist nicht der Vergaser jeden Winter zugefroren, wie bei VAG üblich.

LG
Klaus
KSR1
Moderator
Beiträge: 18597
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
2015 - CT200h, 06.2012, Executive
Kommentarlos gepostete Links werden generell nicht gesichtet.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Zum Anfang gehenSeite: 1...910111213141516
Moderation: KSR1, Timico, Shar, yarison, Knuddel1987