Priusfreunde.de

Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?
Umwelt-Themen, Vergleich von Antriebstechniken etc.
Zum Ende gehenSeite: 12345678...22
THEMA: Blackoutgefahr groß?
*
#736573
Blackoutgefahr groß? 10.09.2022 10:27 - vor 4 Monaten, 3 Wochen  
Die Warnungen werden mehr:

www.br.de/nachrichten/deutschland-welt/s...or-blackouts,TGz1MMH


www.welt.de/wirtschaft/plus240967795/Str...dann-auf-uns-zu.html

www.merkur.de/lokales/starnberg/starnber...rnberg-91774806.html





Auch wenn es vor kurzem noch als Verschwörungstheorie abgehandelt wurde:

correctiv.org/faktencheck/hintergrund/20...rumentalisiert-wird/


Das Risiko wächst, falls nsbesondere Frankreich seine AKWs nicht wieder ans Netz bringt und bei uns die Leute wie verrückt elektrisch mit dem Heizlüfter heizen, weil sie meinen das sei billiger als Gas
Gulfoss
Beiträge: 3245
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 10.09.2022 10:27 von Gulfoss.
Es ist leichter die Menschen zu täuschen, als davon zu überzeugen, dass sie getäuscht worden sind. (Mark Twain)
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#736581
Aw: Blackoutgefahr groß? 10.09.2022 11:25 - vor 4 Monaten, 3 Wochen  
Das Thema Blackout war ja auch im ÖR schon mal ein Thema. Leider habe ich hier zu schlechtes Internet als das ich den entsprechenden Beitrag finden würde.

Die Gefahr ist real, sie ist da.
Und sie wird durch die Bedingungslose Energiewende verschärft. Nichts gegen die Energiewende, aber man muss die Wende nicht erzwingen. Wir haben in unseren Breiten nun mal zu wenig erneuerbare Energien und dann, wenn wir viel Energie brauchen zu wenig davon. zudem fehlt es an Speichern.

Und bei nicht wenigen Mitmenschen hängt der Begriff Blackout mit mal eben für 20 Minuten kein Strom zusammen. Das ist es aber eben nicht. Da hängt viel mehr dran.
TF104
Beiträge: 6510
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#736583
Aw: Blackoutgefahr groß? 10.09.2022 11:57 - vor 4 Monaten, 3 Wochen  
Glaube das könnte hier gut reinpassen. Irgendwo gab es mal einen Bericht zu Well to Well dazu.

So viel Strom brauchen Autos mit Verbrennungsmotor


edison.media/energie/so-viel-strom-brauc...nungsmotor/25014347/

Thomas
GT24
Beiträge: 2422
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
RAV4 Plugin

Super E5
Der Stromverbrauch steht auch auf Spritmonitor, einfach drauf klicken.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#736584
Aw: Blackoutgefahr groß? 10.09.2022 12:01 - vor 4 Monaten, 3 Wochen  
TF104 schrieb:
Nichts gegen die Energiewende, aber man muss die Wende nicht erzwingen.
Doch, muss man.
marratj
Beiträge: 2148
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen

- Prius 4 Comfort 11/2016

1 kWh / 100 km - Tern GSD S10
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#736587
Aw: Blackoutgefahr groß? 10.09.2022 12:42 - vor 4 Monaten, 3 Wochen  
Dann muss man mit den Folgen rechnen.
Ideologen ignorieren diese.
Aber auch für die gibt es die Folgen.
Das ist das einzig gute.

Aber bitte nicht mit preppern anfangen. Das machen die Verschwörer.
Wir wollen doch korrekt und angepasst bleiben.


Mal eine ehrliche Frage: Warum ignoriert man die Aussagen derer, die ihr täglich Brot damit verdienen und in den ganzen technischen und physikalischen Zusammenhängen stehen und hält Hobbylisten für die, die Recht haben?
Was treibt einen dazu an?

PS: Spätestens dann, wenn Strom Überlebenswichtig wird wirst du auch deine Gesinnung überdenken. Oder halt von dem Abschied nehmen müssen dessen Leben dran hängt.
TF104
Beiträge: 6510
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#736590
Aw: Blackoutgefahr groß? 10.09.2022 12:48 - vor 4 Monaten, 3 Wochen  
In den letzten Jahren sind wir anscheinend schon öfters an einem Blackout vorbeigeschrammt und das Risiko steigt in diesem Winter bestimmt rapide.
Wenn der Gaspreis annähernd mit dem Strompreis gleichzieht, sehe ich die Gefahr als sehr hoch an, denn einen Raum (das Bad) mal eben kurz mit dem Heizlüfter zu heizen, ist sicher billiger, als die Heizung mit Verlusten und Vor- und Nachlauf zu betreiben.
Nennt mich Prepper, aber ich habe mir Ende letzten Jahres ein Notstromaggregat mit Anschluss an die Hausstromversorgung angeschafft, auch um notfalls das Auto zu laden.
Gaskocher und Notlichter sind schon lange im Vorrat.
RaiLan
Beiträge: 749
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Tesla Model 3 LR AWD, Rot
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#736591
Aw: Blackoutgefahr groß? 10.09.2022 12:48 - vor 4 Monaten, 3 Wochen  
@TF104: Bitte, mach dich nicht lächerlich. Ich habe nirgends geschrieben, dass man die Energiewende innerhalb weniger Monate erzwingen muss.

Aber man muss sie über kurz oder lang eben doch erzwingen, sonst “bleibt das hier alles wie es ist!!!”. Und wohin letzteres führen würde, haben hunderte von Wissenschaftlern über die letzten Jahrzehnte bereits zu Genüge dargelegt.

Da ändert auch all das ideologische Gebrabbel von “Technologieoffenheit”, “aber die Wirtschaft” und “das Klima hat sich schon immer gewandelt” nichts daran. Aber das kommt leider davon, wenn der eigene Horizont am Ende des nächsten Quartals aufhört.
marratj
Beiträge: 2148
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 10.09.2022 12:48 von marratj.

- Prius 4 Comfort 11/2016

1 kWh / 100 km - Tern GSD S10
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#736595
Aw: Blackoutgefahr groß? 10.09.2022 13:04 - vor 4 Monaten, 3 Wochen  
GT24 schrieb:
Glaube das könnte hier gut reinpassen....
So viel Strom brauchen Autos mit Verbrennungsmotor


Eigenartig, gestern las ich folgenden ergoogelten Artikel:

www.pv-magazine.de/2018/01/29/auch-verbrenner-fahren-mit-strom/

aus 2018, weil ein Witzbild zu Habecks Stromsparrat derzeit die Runde macht, indem es darum geht, dass vor allem Verbrennerfahren Strom spart.


www.google.com/search?q=ich+fahre+Verbre...imgrc=FzakfJJE4F3AUM

Ich wollte den Artikel hier verlinken, wusste aber nicht wohin damit. Nun weiß ich's. M.E.n enthält er zu dem Thema gute Gedankenansätze und auch die Kommentare helfen, eine Einordnung von ihm vorzunehmen. Wer Lust hat, liest diese längere Abhandlung und macht sich seinen eigenen Reim auf sie. Erstaunlich dabei, dass allein mit der Bereitstellung von Benzin für 100km eines Verbrenners, allerdings nicht von einem, der nur geringe 3,5l/100km verbraucht, 11kWh verbraucht werden, ohne dass das Auto auch nur 1m gefahren ist laut den verlinkten Ausführungen. Damit kann ein sparsames E-Auto mindestens 80km weit kommen. Das kann einen schon nachdenklich machen.
Wisedrum
Beiträge: 6168
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 10.09.2022 13:14 von Wisedrum.
Prius 4 Basis, Bj.3/2016, 109.522km, 3,5l/100km durchschnittlich
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#736597
Aw: Blackoutgefahr groß? 10.09.2022 13:12 - vor 4 Monaten, 3 Wochen  
Die Gefahr sehe ich nicht bei den E-Autos, sondern bei den 600.000 verkauften Heizlüftern, die als tickende Zeitbombe auf ihren Einsatz warten...
Gulfoss
Beiträge: 3245
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Es ist leichter die Menschen zu täuschen, als davon zu überzeugen, dass sie getäuscht worden sind. (Mark Twain)
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#736598
Aw: Blackoutgefahr groß? 10.09.2022 13:19 - vor 4 Monaten, 3 Wochen  
Gemessen an über 40 Millionen Haushalten (plus zahlreiche öffentliche Gebäude/Räume)

www.bpb.de/kurz-knapp/zahlen-und-fakten/...rung-und-haushalte/#

finde ich die 'paar' Heizlüfter noch recht wenig und bin erstaunt, dass sie eingeschaltet bereits das Stromnetz lahmlegen würden. Was würde wohl geschehen, wenn in allen Haushalten mindestens einer liefe (plus in den anderen erwähnten Gebäuden/Räumen)?
Wisedrum
Beiträge: 6168
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 10.09.2022 13:23 von Wisedrum.
Prius 4 Basis, Bj.3/2016, 109.522km, 3,5l/100km durchschnittlich
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#736615
Aw: Blackoutgefahr groß? 10.09.2022 14:35 - vor 4 Monaten, 3 Wochen  
Ich frage mich ja, was wohl passiert, wenn statt hunderttausender Heizlüfter gleichzeitig hundertausende Backöfen und Herde Sonntag mittags eingeschalten würden, weil da plötzlich alle gleichzeitig kochen wollen.
marratj
Beiträge: 2148
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 10.09.2022 14:35 von marratj.

- Prius 4 Comfort 11/2016

1 kWh / 100 km - Tern GSD S10
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#736619
Aw: Blackoutgefahr groß? 10.09.2022 15:09 - vor 4 Monaten, 3 Wochen  
marratj schrieb:
@TF104: Bitte, mach dich nicht lächerlich. Ich habe nirgends geschrieben, dass man die Energiewende innerhalb weniger Monate erzwingen muss.

Aber man muss sie über kurz oder lang eben doch erzwingen, sonst “bleibt das hier alles wie es ist!!!”. Und wohin letzteres führen würde, haben hunderte von Wissenschaftlern über die letzten Jahrzehnte bereits zu Genüge dargelegt.

Da ändert auch all das ideologische Gebrabbel von “Technologieoffenheit”, “aber die Wirtschaft” und “das Klima hat sich schon immer gewandelt” nichts daran. Aber das kommt leider davon, wenn der eigene Horizont am Ende des nächsten Quartals aufhört.


Sorry, wer sich lächerlich macht ist offen...
Den letzten Absatz...geschenkt. Wie immer, wenn es für echte sachliche Argumente nicht reicht...

Wo schrieb ich das alles so bleiben soll?
Man muss bei der Energiewende aber eben nun mal physikalische und technische Zusammenhänge beachten. Das ist leider sehr oft nicht der Fall.
Natürlich hast du keinen Termin genannt, aber deine prompte Antwort mit dem Drang nach erzwungener Wende lässt darauf schließen! Denn Probleme werden ideologisch bedingt einfach ignoriert statt funktionierende Lösungen oder zumindest Lösungsansätze zu präsentieren.
Und so funktioniert dies eben nicht. Nicht weil ich oder andere Techniker das nicht wollen, sondern weil mehr dahinter steckt.
Das sagen nun mal die Spezialisten die ja die erneuerbaren Energien durchaus ins Netz einspeisen. Nur haben wir die eben nicht als sichere Grundlast und können diese nur On Top nehmen. Je mehr je besser für die Natur. Das stellt auch Niemand in frage aber die Grundlast muss gesichert werden sonst drohen Blackouts. Die dann sämtliche unumkehrbare Prozesse auslösen und nicht mit einem Schalter umlegen behoben sind.
TF104
Beiträge: 6510
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#736620
Aw: Blackoutgefahr groß? 10.09.2022 15:10 - vor 4 Monaten, 3 Wochen  
Ob diese Geräte dagegen nützlich sind?
vaterzeiten.de/zuhause/mobile-solaranlage/
Wer kennt sich hier im Forum aus?

Gruß Martin
weinfux
Beiträge: 5178
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#736627
Aw: Blackoutgefahr groß? 10.09.2022 17:21 - vor 4 Monaten, 3 Wochen  
Ist halt die Frage, wie weit man die aufgeladen bekommt im Winter mit so kleinen Panels und was man überbrücken will.

Die neu vorgestellte Zendure Superbase V sieht in der Hinsicht interessant aus, aber ich habe keine Ahnung, wie es da mit der tatsächlichen Verfügbarkeit aussieht:

zendure.com/de/pages/superbasev

Edit: laut dem Artikel hier ab dem 20. September bestellbar. www.golem.de/news/superbase-v-zendure-pr...kwh-2209-168074.html
marratj
Beiträge: 2148
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 10.09.2022 17:28 von marratj.

- Prius 4 Comfort 11/2016

1 kWh / 100 km - Tern GSD S10
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#736629
Aw: Blackoutgefahr groß? 10.09.2022 17:30 - vor 4 Monaten, 3 Wochen  
Kommt immer auf das Problem an:

Ein Smartphone laden (oder auch ein Auto) geht mit so tragbaren Geräten schon - wenn man auch nicht weit/lange damit kommt, je nach Akkukapazität...

Nachdem hier schon ohne Blackoutgefahr im letzten Jahr 2 mal der Strom weg war, habe ich das auch auf meinem Plan (allerdings mit 2.4kWp PV-Modulen), zumindest das Licht und die Rolläden sowie die Klospülung (Zisternenpumpe) damit am Laufen zu halten. Fürs Kochen wäre ein (Camping-)Gaskocher vorhanden, aber man könnte sich evtl. noch einen Kaffee machen.

Es steht allerdings zu befürchten, das der Blackout (Murphy) während einer Dunkelflaute eintritt und dann ist der Akku vermutlich schon leer.

Leider heißt das nicht unbedingt, das man z.B. noch telefonieren kann oder Zugriff auf das Internet hat - denn bei dem Stromausfall war auch der Mobilfunkmast offenbar komplett offline, die KabelBW-Router sicher auch ohne Strom.

Einkaufen fahren braucht man auch nicht, weil die Kassensysteme dann auch alle Offline sind.
gcf
Beiträge: 10251
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Tesla Model 3 LR-AWD seit 03/2019 Total Emissions: 12t CO2| Erdwärmepumpe mit Solarregeneration für Heizung und Warmwasser, PV für Haus- und Ladestrom Dekarbonisierung: 100% (mit Kompensation durch grüne Invests)
Prius2: 250.000km Total Emissions: 62t CO2.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Zum Anfang gehenSeite: 12345678...22
Moderation: JoAHa, KSR1, Timico, Shar, Knuddel1987