Priusfreunde.de

Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?
Umwelt-Themen, Vergleich von Antriebstechniken etc.
Zum Ende gehenSeite: 1...187188189190191192193...197
THEMA: SUVs
**
#787882
Aw: SUVs 15.02.2024 10:02 - vor 2 Monaten  
Haltbarkeit nicht vergessen eppf. Hochdruckinjektoren, Partikelfilter usw.. Und natürlich der Komfort des stufenlosen eCVT im HSD. Ich bin deswegen auch nach 12 Jahren jedesmal froh, wenn ich nach einer Fahrt mit einem anderen Konzept wieder mein HSD steuern darf.
Bei dem Test sollte man auch beachten, das der Testsieger ein Plugin ist, mit dem man 60 km rein elektrisch fahren konnte. Platz 2 ist ein Diesel mit Handschaltung. Gut möglich, das man damit weniger Sprit verbrennt, als z.B. einem RAV 4 Hybrid. Ich weiß, für was ich mich entscheiden würde: lieber einen 5 Jahre alten RAV 4 mit HSD, als ein anderes Modell neu. Ausnahme der Kia Plugin, wenn ich im Alltag viel elektrisch fahren könnte. Zum Konzept des Renault-Multimode Hybrid hatte Egon kürzlich was geschrieben. Wie gut das mit den Jahren noch funktioniert, muß sich noch zeigen. Ich habe es zugegeben nicht richtig kapiert und daher nicht weiter kommentiert. Hier wäre für mich hilfreich, wenn es John Kelly mal zerlegt, was vermutlich nie passieren wird, weil nicht in USA verfügbar.

LG
Klaus
KSR1
Moderator
Beiträge: 32315
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#787906
Aw: SUVs 15.02.2024 13:14 - vor 1 Monat, 4 Wochen  
Außerdem hat der Prius 4 PHEV in seinem im Gegensatz zu allen anderen Tests aus unbekannten Gründen nie übersetzten und deshalb in den deutschen Listen nicht auftauchenden Test nochmals deutlich weniger verbraucht, nämlich 2,5 l/100 km, siehe it.motor1.com/reviews/220701/toyota-priu...in-la-prova-consumi/ .
Francek
Beiträge: 594
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 15.02.2024 13:15 von Francek.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#787911
Aw: SUVs 15.02.2024 13:40 - vor 1 Monat, 4 Wochen  
Wobei zu einem Vergleich sparsamer SUVs eher der RAV4 als ein Prius passen würde…3,25l/100km: Das wäre ein zweiter Platz im Ranking.
de.motor1.com/reviews/519882/tatsachlich...a-rav4-pluginhybrid/
yarison
Beiträge: 8067
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#787915
Aw: SUVs 15.02.2024 14:18 - vor 1 Monat, 4 Wochen  
Ok, wenn man auf SUVs reduziert, dann fällt der Prius natürlich raus. Nimmt man aber so etwas wie den Hyundai Kona in die Liste auf, gehört doch z.B. ein Yaris Cross auch mit dazu!

Im Bericht steht:
"...haben wir in dieser Rangliste die zehn sparsamsten SUVs aufgeführt, die im Jahr 2023 in unserer Kategorie "Tatsächlicher Verbrauch" an den Start gingen."

Da ist dann wohl kein Toyota an den Start gegangen. Auch ein Corolla Cross wäre bei der im Bericht aufgezählten Konkurrenz garantiert nicht am Ende des Feldes gelandet.

Wie unseriös dieser "Test" ist, erkennt man sofort daran, dass man Diesel- und Benzinverbrauch 1:1 gleichwertig einordnet, so als ob man noch nie etwas vom CO2-Ausstoß als maßgeblichen Verbrauchswert gehört hätte.

eppf
eppf
Beiträge: 15566
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#787919
Aw: SUVs 15.02.2024 14:27 - vor 1 Monat, 4 Wochen  
Guter Hinweis auf den Testzeitraum. Den YC hat man 2 Jahre früher getestet: www.priusfreunde.de/portal/index.php?opt...amp;id=679382#681236

LG
Klaus
KSR1
Moderator
Beiträge: 32315
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#787920
Aw: SUVs 15.02.2024 14:39 - vor 1 Monat, 4 Wochen  
Ich meine, den YC gibt es nach wie vor zu kaufen und einen neuen Test aufzuziehen, allesamt mit Modellen, die um eine Ecke mehr saufen als der YC, ohne in einem Wort darauf zu verweisen, dass es mit anderen verfügbaren und bereits früher getesteten Modellen auch deutlich spritsparender geht, ist eine journalistische "Meisterleistung".

Mit so einer Vorgehensweise kann man vielleicht den Einäugigen unter Blinden herausfinden, mehr aber nicht.

eppf
eppf
Beiträge: 15566
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#787929
Aw: SUVs 15.02.2024 17:10 - vor 1 Monat, 4 Wochen  
Zitat:
Tatsächlicher Verbrauch: Toyota Yaris Cross Hybrid im Test

Wie viel Sprit verbraucht das neue Kleinwagen-SUV mit Hybridantrieb im realen Straßenverkehr?

Im Ranking unserer Verbrauchstests-Ergebnisse liegt der Toyota Yaris Cross unter den Vollhybridfahrzeugen an dritter Stelle, unter den SUVs und Crossovers an erster Stelle. Mit spektakulären 3,55 Litern/100 km übertrifft der Yaris Cross sogar den kleineren Honda Jazz 1.5 Hybrid Crosstar (3,95 Liter/100 km).
- de.motor1.com/reviews/531727/tatsachlich...a-yariscross-hybrid/

Im 2023er Vergleich "Tatsächlicher Verbrauch: Die 10 sparsamsten SUVs 2023" wäre er damit auch "nur" auf Platz 2 gekommen.

PS: Der YC verbraucht im Test 0,3l/100km mehr als der RAV4 PHEV (3,25l/100km).
yarison
Beiträge: 8067
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 15.02.2024 17:27 von yarison.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#787930
Aw: SUVs 15.02.2024 17:11 - vor 1 Monat, 4 Wochen  
Ui, Koblenz geht seinen Weg:

Neuberechnung der Anwohnerparkgebühren
Die Mehrzahl der Parkplätze ist in den bewirtschafteten Gebieten in Koblenz nicht markiert, wodurch die tatsächliche Größe der Fahrzeuge relevant ist. Ab 1. März 2024 werden die Preise für die Bewohnerparkausweise, von denen es derzeit rund 6000 in Koblenz gibt, daher angepasst.

Die Gebühr für den jeweiligen Bewohnerparkausweis berechnet sich zukünftig aus einem Jahresgrundbetrag in Höhe von 23,40 Euro (0,45 Euro à 52 Wochen) multipliziert mit der jeweiligen Länge und Breite des Fahrzeugs in Metern. Maßgeblich hierfür sind die im Fahrzeugschein eingetragenen Werte.

www.koblenz.de/aktuelles/neuberechnung-anwohnerparkgebuehren/

LG
Klaus
KSR1
Moderator
Beiträge: 32315
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#787931
Aw: SUVs 15.02.2024 17:29 - vor 1 Monat, 4 Wochen  
yarison schrieb:
Im 2023er Vergleich "Tatsächlicher Verbrauch: Die 10 sparsamsten SUVs 2023" wäre er damit auch "nur" auf Platz 2 gekommen.Tja, das ist eben das "Lügen mit Zahlen" im Bericht.

Auf Platz 1 stand ein PHEV, der 3.1l verbrauchte aber 60km E-Reichweite geschenkt bekam.

3.1l bei 360km ergibt 11.16l Sprit. Jetzt ziehen wir die 60 E-Kilometer ab und es kommt ein Benzinverbrauch von 11.16 / 3 = 3.72l heraus.

3.72l sind mehr als die 3.55l des YC.

Wenn man schon Benzin mit Diesel gleichsetzt, wundert mich so etwas auch nicht mehr. Aber der Strom kam ja offenbar kostenlos aus der Steckdose, weil als Kosten nur die für Benzin angesetzt wurden.

eppf
eppf
Beiträge: 15566
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#787940
Aw: SUVs 15.02.2024 21:37 - vor 1 Monat, 4 Wochen  
Servus.

....aus einem Jahresgrundbetrag in Höhe von 23,40 Euro (0,45 Euro à 52 Wochen) multipliziert mit der jeweiligen Länge und Breite des Fahrzeugs in Metern. Maßgeblich hierfür sind die im Fahrzeugschein eingetragenen Werte.Quelle: www.koblenz.de/aktuelles/neuberechnung-anwohnerparkgebuehren/

Ein Hoch auf Koblenz, vor Allem, daß sie sich nicht nur auf die Länge beschränken, sondern eben auch auf die Breite mit berücksichtigen.
Ich hoffe sehr, daß dies in anderen Städten Schule machen wird.


Grüße ~Shar~
Shar
Moderator
Beiträge: 6872
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 15.02.2024 21:38 von Shar.
. Prius 3 : -> Zur Vorstellung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Auris 1 HSD :
Tipps: Bremsscheiben Tragbild / Zustand beurteilen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Tipps bei Unfall + Falle: fingierte Unfälle
Tipps: HUD (Head Up Display) nachrüsten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Vorsicht vor gefälschten Ersatzteilen
Sammlung: Felgengewicht - Radgewicht

power is nothing without control!
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#788148
Aw: SUVs 18.02.2024 12:49 - vor 1 Monat, 3 Wochen  
Zitat:
Großes Auto, höherer Preis
Koblenzer Plan fürs Anwohnerparken überzeugt selbst den ADAC

In Koblenz gilt bald eine neue Formel zur Berechnung der Kosten des Anwohnerparkens: Für größere Autos soll mehr Geld fällig werden als für kleine. Entscheidend für die Höhe der Gebühr soll die tatsächlich in Anspruch genommene Fläche sein.
- www.spiegel.de/auto/suv-parken-in-koblen...39-a4dc-1b616665c9b1


...was nichts ausschließlich mit SUVs zu tun, sondern lange und breite Limousinen, Kleinbusse, Transporter, Wohnmobile etc. genauso betrifft.

Diesen Ansatz halte ich grundsätzlich für zielführend, schließlich soll es um die Nutzung des öffentlichen Raums in der Stadt gehen. Dabei ist in erster Linie der Flächenverbrauch entscheidend, nicht die Bauform und (leider) auch nicht das Fahrzeuggewicht.

Mich stört, dass der Unterschied viel zu gering ausfällt, um eine Lenkungswirkung zu entfalten. Wenn jemand 90 Euro pro Jahr mehr oder weniger bezahlen muss, beeinflusst das seine Fahrzeugauswahl nicht.

Grüße, Egon
Egon
Admin
Beiträge: 77046
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Elektrisch mobil in Farbe
Für Detailinformationen auf den Smiley klicken.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#788166
Aw: SUVs 18.02.2024 15:17 - vor 1 Monat, 3 Wochen  
Ich finde grundsätzlich, dass Anwohnerparken noch zu billig ist. Ein gemieteter Stellplatz kostet schnell mal 50 EUR pro Monat. In dieser Größenordnung würde ich das auch auf der Straße für sinnvoll finden.

Bei Eigentumswohnungen hab ich auch schon 20.000 EUR für einen TG-Stellplatz oder 12.000 EUR für einen einfachen oberirdischen Stellplatz gesehen.
bgl-tom
Beiträge: 3737
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#788172
Aw: SUVs 18.02.2024 17:47 - vor 1 Monat, 3 Wochen  
Guten Tag,
der Unterschied zum gemieteten Platz ist allerdings das dieser mit der Miete dir gehört.
Beim Anwohnerparken ginge das zwar auch, dann müsste es ein fester Parkplatz sein. Der auch immer frei ist.
Zudem muss aber auch Möglichkeit geschaffen werden das Besucher ebenfalls parken können.
Und da denke ich nicht nur an den Besuch bei Oma und Opa. Die brauchen auch mal Hilfe von Pflegekräften usw. Und Lieferdienste müssen ihr Auto ja auch abstellen können.
Da gehört eben auch ein vernünftiges Parkplatzkonzept für die Stadt erstellt und nicht nur das Auto verteufelt.

Mobilität wird von Jedem eingefordert.
Flexibilität wird ebenso eingefordert.
Da ist ein Auto bei zwei Verdienern eher ein muss als ein Luxus.

Einen schönen Sonntag noch!
ex_Horscht
Beiträge: 25
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#788179
Aw: SUVs 18.02.2024 20:39 - vor 1 Monat, 3 Wochen  
Horscht schrieb:
...der Unterschied zum gemieteten Platz ist allerdings das dieser mit der Miete dir gehört.Welcher Preisunterschied zu 600 EUR pro fest zugewiesenem Parkplatz im Vergleich zu einem öffentlichen Stellplatz schwebt dir denn vor?

Parkausweise, die pro Jahr weniger als 100 EUR kosten, gehören jedenfalls garantiert nicht dazu!

eppf
eppf
Beiträge: 15566
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#788239
Aw: SUVs 19.02.2024 17:01 - vor 1 Monat, 3 Wochen  

Egon schrieb:
Diesen Ansatz halte ich grundsätzlich für zielführend, schließlich soll es um die Nutzung des öffentlichen Raums in der Stadt gehen. Dabei ist in erster Linie der Flächenverbrauch entscheidend, nicht die Bauform und (leider) auch nicht das Fahrzeuggewicht.


Was nicht falsch ist, aber ein anderes Problem aufwirft: Welche Art von Effizienz darf es denn sein, Platz oder Energie? Ein Design mit möglichst günstigem cW-Wert sorgt für vergleichsweise wenig nutzbares Volumen. Maximale Raumnutzung bei kleiner Fläche wäre ein Würfel. Mit entsprechend erhöhtem Verbrauch.
Als ich mir "damals" den Camry angesehen habe, standen auch viele andere Autos auf der Kandidatenliste. z.B. ein Hyundai Ioniq. Der hat mir gut gefallen, hat nur einen Nachteil: Es ist ein Zweisitzer mit knapp 4,5m Länge. Und das ist nur ein Beispiel, viele aktuelle Modelle glänzen mit ziemlich bescheidener Raumeffizienz. So bin ich Camry gelandet, der ~9,02 m2 Fläche verbraucht. Ich hätte mich auch für den RAV4 entscheiden können. Das ist natürlich ein "böses" SUV. Bietet mir aber blöderweise auf ~8,53 m2 Fläche einen ziemlich ähnlichen nutzbaren Raum. Was ist jetzt also richtig, was ist falsch? Natürlich hätte ich auch einen Corolla TS nehmen können. Der bietet mir auf ~8,33 m2 Fläche spürbar weniger, aber immerhin ausreichend viel Platz. Und das war Stand 2020 der kleinstmögliche Toyota für mich. Meine Frau und ich haben nur ein Auto und wollen auch kein zweites. Aber dann muss das eine eben auch alle Anforderungen erfüllen. Und eine Anforderung ist Platz für 4 Erwachsene. Ein Camry oder RAV4 bieten mehr als genug, ein Corolla TS ist nicht gerade komfortabel, aber es passt schon. Ähnlich siehts beim Kofferraum aus. Ich ziehe nicht jede Woche um, aber ein glorifiziertes Handschuhfach reicht eben auch nicht.

Natürlich gibt es auch Autos, die einen Kompromiss bieten. Aber wie viele denn? Das einzige, das mir einfällt und aktuell in Europa verkauft wird, ist der Honda Jazz. Gäbe es den mit etwas mehr Kofferraum, alle meine Probleme wären gelöst. Gab es übrigens sogar mal. Nannte sich Honda Fit Shuttle und wurde nur in Japan angeboten. Meine Schwiegereltern haben einen alten Jazz aus 2008. Der bietet auf 3,90m Länge mehr Platz als ein Corolla mit kanpp 50cm mehr Länge. Selbst das aktuelle Modell ist deutlich kürzer und bietet mehr Platz. Ein anderes Beispiel: Ich war letztes Jahr in Japan und bin dort unter anderem einen Honda N-Box, ein Kei-Car von 3,4m Länge und 1,5m Breite gefahren. Und einen Nicht-Plugin P5. Das traurige Ergebnis: Trotz dramatisch kleinerer Abmessungen bietet der Honda-Würfel kaum weniger Platz im inneren. Dafür ist er halt mit 1,81m Höhe deutlich(!) höher als die meisten SUVs und hat vermutlich den cW-Wert einer Einbauküche.

Sind das Problem also wirklich die Kunden, die immer größere Autos kaufen oder die Hersteller, die einem gar keine andere Wahl lassen? Und wer entscheidet, ob jetzt Raum- oder Energieeffizienz das Maß der Dinge ist? Merke: Einfache Antworten auf komplexe Fragen bringen zwar Wählerstimmen, aber nicht unbedingt sinnvolle Ergebnisse.
heisenbug
Beiträge: 308
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 19.02.2024 17:01 von heisenbug.
Camry H4 Kobaltblau
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Zum Anfang gehenSeite: 1...187188189190191192193...197
Moderation: JoAHa, KSR1, Timico, Shar