Priusfreunde.de

Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?
Der kalifornische Hersteller Tesla schreibt mit seinen Elektroautos und dem zugehörigen Mobilitätskonzept seit 2003 Automobilgeschichte.
Zum Ende gehenSeite: 1
THEMA: Tesla Model 3 Reparatur in den USA
#539325
Tesla Model 3 Reparatur in den USA 07.06.2019 18:44 - vor 4 Monaten, 1 Woche  
Hi,
ich habe keinen Tesla (aktuell Prius Plugin) und zum aktuellen Zeitpunkt käme für mich auch kein reines Elektroauto in Frage.
Aber interessieren tut mich die Technik natürlich und ich finde Tesla Fahrzeuge sehr interessant.

Ich schreibe mal weil ich einen interessanten Bericht gesehen habe...

Und zwar verfolge ich unter anderem den Youtube Kanal von "The Fast Lane Car".
Die testen alle möglichen Autos und beschäftigen sich mit vielen Fahrzeugthemen.
Von Elektroautos sind sie recht begeistert weshalb sie sich vor einiger Zeit ein Tesla Model 3 zugelegt haben um mal aus dem Alltag eines solchen Fahrzeugs berichten zu können.
Es ist also kein Testwagen sondern deren eigenes Auto.

Ende April fuhr einer damit aus Versehen rückwärts gegen eine Einfahrt und beschädigte das Auto hinten links.
Es war noch fahrtüchtig und obwohl das Glas der Heckleuchte beschädigt war funktionierten auch noch alle Lampen, Blinker, etc. und für den Alltag war alles okay.
Sah insgesamt nicht so schlimm aus.

Die Werkstatt (in Colorado) hat dann einen Kostenvoranschlag über ca. 6000 Dollar gemacht und gemeint mit viel Glück wären die Teile nach 4 Wochen da, plus 2 Wochen für die Reparatur.
Sie können Schäden die unter den äußeren Teilen liegen aber erst dann feststellen und die Teile bestellen wenn sie das Auto zerlegt haben.
Weil bestellte Ersatzteile an Tesla nicht zurückgegeben werden können falls man sie doch nicht benötigt.
Ende Mai waren die Teile da und sie konnten das Auto abgeben.
Diese Woche kam der Anruf dass erstens weitere Teile benötigt werden da unter dem Kotflügel und der Stoßstange weitere Schäden waren.
Außerdem muss zum Tausch der Heckklappe das Glasdach ausgebaut werden was beim Ausbau leider kaputt gegangen ist.
Lt. der Werkstatt passiert das sehr häufig.
Der Preis hat sich nun auf mehr als 10000 Dollar erhöht und die weiteren Teile erwarten Sie am 19.6. so dass Anfang bis Mitte Juli mit dem reparierten Auto zu rechnen sei.

Mit der Werkstatt sind die von TFLcar sehr zufrieden und die liefern eigentlich immer super Arbeit ab.
Aber mit Tesla und den E-Teil Zuständen etc. sind sie doch recht unzufrieden mittlerweile.

Was mich mal interessieren würde ist wie das mit Reparaturen und E-Teilen in Deutschland aussieht ?
Also was Kosten und Verfügbarkeit angeht, hat da jemand schon mal was gehabt ?
Vielleicht betrifft das auch nur das Model 3 obwohl das in deren Berichten nicht so klingt.
In Colorado läufts wohl jedenfalls nicht so gut

Wer sich das ansehen möchte...

Hier ist das Video zum Unfall:


Und hier der aktuelle Fortschrittsbericht:
kultakala
Beiträge: 133
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 07.06.2019 18:49 von kultakala.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#539344
Aw: Tesla Model 3 Reparatur in den USA 07.06.2019 20:11 - vor 4 Monaten, 1 Woche  
Wie es in Deutschland aussieht, kann ich nicht sagen, aber eine freie Karosseriewerkstatt in Cornwall (Ontario) war in der Lage, mir einen genauen Kostenvoranschlag für eine Reparatur zu geben und sie hat sich auf den Cent genau daran gehalten. Das benötigte Teil war in wenigen Tagen besorgt, Probleme hat es keine gegeben.

Ausgetauscht wurde der rechte Schweller/hintere Kotflügel. Der Spaß hat knapp $1600 CAD gekostet, inklusive Lackieren und Leihwagen für vier Tage.
CA-Klaus
Beiträge: 653
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Tesla Model 3 LR RWD, blau, EZ 09/2018
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#539377
Aw: Tesla Model 3 Reparatur in den USA 07.06.2019 23:16 - vor 4 Monaten, 1 Woche  
Ich würde gerne was positives schreiben zu Karosseriereparaturen am Tesla, aber ich kann es nicht. Die Reparaturdauer ist immer noch sehr unterschiedlich, je nachdem wie schnell die Teile kommen.

Es gibt eine ganze Reihe von zertifizierten Bodyshops die sehr gut arbeiten und ausreichend Kapazität haben.

Die Reparaturkosten bei S & X waren unglaublich hoch, auch geschuldet der Aluminiumkarosserie. Ich hatte gehofft, dass es jetzt mit dem TM3 besser wird, was man so liest ist es nicht so.

Tesla hat im Moment ein Service- und Teileproblem, das allen bewußt ist. Ich hoffe das verbessert sich bald wieder.

Solaris
Solaris
Beiträge: 1733
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
1990 - 2011 mini el Serie 1 (city el) 80Tkm, 2009 - 2015 PIII 215Tkm, 2015 - Tesla MS 195Tkm
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#539382
Aw: Tesla Model 3 Reparatur in den USA 07.06.2019 23:39 - vor 4 Monaten, 1 Woche  


Model S, Reparaturkosten 8.208,70 Euro. Meine Vollkasko war wenig amüsiert.

Grüße, Egon
Egon
Admin
Beiträge: 55585
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Hybrid und Elektrisch in Farbe
----------------------------------------------------
Auris 1
Tesla Model S
----------------------------------------------------
-. Prius II
-. CT 200h
-. Prius Plus
-. GS 450h
-. RX 400h
----------------------------------------------------
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#539390
Aw: Tesla Model 3 Reparatur in den USA 08.06.2019 00:38 - vor 4 Monaten, 1 Woche  
Man nimmt's halt von den Lebenden. Mein Dachhimmel im Prius war auch 2500€ und da musste weder geschweißt noch lackiert werden...
GAK
Beiträge: 491
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
2018- Prius 4
2013-2017 Prius 2 Travel
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#539398
Aw: Tesla Model 3 Reparatur in den USA 08.06.2019 01:12 - vor 4 Monaten, 1 Woche  
Ich verstehe nicht ganz wie das passieren kann.
Tesla hat doch dem Fahrzeug ein Update verpasst das quasi dem entspricht was Toyota als ICS hat und dennoch schafft es das Auto nicht selbständig vor einem Hindernis zu bremsen.
Auch im Tesla Forum war schon zu lesen, das daß Fahrzeug beim verwenden von Autopark andere Fahrzeuge touchiert hat.
Genau das zu verhindern war doch der Sinn dieses Updates !?
Dennoch glauben einige Tesla Fanatiker in den USA das sie 2020 ihr Fahrzeug als Geld verdienendes Robo-Taxi einsetzen können...
ex_Civic2006
Beiträge: 6290
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Prius 3 FL Exe
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#539408
Aw: Tesla Model 3 Reparatur in den USA 08.06.2019 08:27 - vor 4 Monaten, 1 Woche  
...hoffentlich gibt es dann auch Mitfahrer, die glauben, dass das sicher sei!
priusb78
Beiträge: 3510
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Prius II, 07/2005, SOL, silber, 260tkm (Stand 04/2019)
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#539431
Aw: Tesla Model 3 Reparatur in den USA 08.06.2019 10:02 - vor 4 Monaten, 1 Woche  
Civic2006 schrieb:
Ich verstehe nicht ganz wie das passieren kann.
Tesla hat doch dem Fahrzeug ein Update verpasst das quasi dem entspricht was Toyota als ICS hat und dennoch schafft es das Auto nicht selbständig vor einem Hindernis zu bremsen.

Na, dann ist ja alles wie bei Toyota, nicht wahr? Prius 4 geschrottet

LG
Klaus
KSR1
Moderator
Beiträge: 16048
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
2015 - CT200h, 06.2012, Executive onyxschwarz, innen beige.

Alle Angaben in km/h aus OBD, wenn nicht anders angegeben.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#539447
Aw: Tesla Model 3 Reparatur in den USA 08.06.2019 11:03 - vor 4 Monaten, 1 Woche  
Civic2006 schrieb:
dennoch schafft es das Auto nicht selbständig vor einem Hindernis zu bremsen.
Du kannst selbstverständlich alles übersteuern. Wenn Du der Meinung bist, das ist ein Fehlalarm und in Wirklichkeit ist da nix, dann kannst Du auch eine Mauer knutschen.

Du darfst bei Tesla nie den Fehler machen, ein Assistenzsystem separat zu betrachten. Das ist ein fahrbarer Rechner, alles ist Software und bildet einen Verbund. Das fährt und fühlt sich anders an als andere Autos - es lebt sozusagen.

Am ehesten lässt sich das mit verschiedenen PC-Betriebssystemen und deren grafischen Oberflächen vergleichen: Die machen im Prinzip alle das gleiche, und doch fühlt sich jede(s) anders an. Das kann man aber nur schwer beschreiben. Deshalb muss man es er-fahren, sonst wird man immer nur im Trüben fischen. Da helfen auch keine YouTube-Videos.

Erneut meine Empfehlung: Leih Dir einen Tesla, fahr damit und mach Dir ein Bild, statt irgendwo Aufgeschnapptes zu interpretieren oder nachzuplappern. Das führt zu nichts außer Ärger.

Dennoch glauben einige Tesla Fanatiker in den USA das sie 2020 ihr Fahrzeug als Geld verdienendes Robo-Taxi einsetzen können...
Nö, wer denn? Schon wieder aus der Luft gegriffen und man muss es mühsam korrigieren. Du bewegst Dich weiterhin auf immer dünnerem Eis, mein Lieber.

Tatsächlich ist die Anzahl der Hardcore-Tesla-Fans, die unbesehen alles glauben, ziemlich niedrig. Ein paar Verstrahlte hat man immer, klar. Doch die meisten können ganz gut einschätzen, was wie realistisch ist und verwenden dazu gerne den spöttisch-treffenden Begriff Elon Time.

Ich kann mich selbst nicht so recht an diese Großmäuligkeit ambitionierten Zeithorizonte gewöhnen, habe das aber als Folge und Ausdruck der nordamerikanisch geprägten Unternehmskultur und Mentalität akzeptiert. Immerhin ist es ja nachweislich so, dass Musk seine Versprechen zwar so gut wie nie fristgerecht, aber im Gegensatz zum Mitbewerb wenigstens überhaupt und in jedem Fall vor diesem erfüllt hat.

Auch hier wieder meine Aufforderung an Dich: Hör damit auf, irgendwelche Behauptungen in den Raum zu stellen, die Du Dir so zusammengereimt oder irgendwo aufgeschnappt hast. Fahr stattdessen zum nächsten Supercharger und sprich dort mit den Tesla-Piloten. Manche wollen das nicht, aber die meisten freuen sich über das Interesse und geben bereitwillig Auskunft. Das ist nicht anders wie bei uns Hybridfahrern.

Im Übrigen aber bitte beim Thema bleiben (Reparaturen/Kosten).

Grüße, Egon
Egon
Admin
Beiträge: 55585
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Hybrid und Elektrisch in Farbe
----------------------------------------------------
Auris 1
Tesla Model S
----------------------------------------------------
-. Prius II
-. CT 200h
-. Prius Plus
-. GS 450h
-. RX 400h
----------------------------------------------------
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#539584
Aw: Tesla Model 3 Reparatur in den USA 08.06.2019 22:58 - vor 4 Monaten, 1 Woche  
Hallo!

Ich hab von den Jungs (Vater und Sohn) ja schon ein paar Videos gesehen, auch bevor die Sache passiert ist. Finde ihre Vergleichsfahrten ganz unterhaltsam.
Der Unfall selbst wurde ja nicht gefilmt, obwohl das an einem "Drehtag" passiert ist. Mich würde interessieren, mit welcher Geschwindigkeit das geschehen ist. Da so viel kaputt ist, glaube ich, dass der da ordentlich Speed drauf hatte und nicht nur gerollt ist. So 10-15 km/h dürften es schon gewesen sein, um derart viel anzurichten.
Dass selbst in den USA die Reparatur so lange dauert, vor allem, dass das mit den Ersatzteilen so umständlich gehandhabt wird, das ist schon krass.
Tesla ist sicher bemüht, aber bei der Nachfrage kann man auch keine Wunder bewirken.
Auf der anderen Seite bewundere ich alle Model-3-Besitzer, die über solche Umstände hinwegsehen können und ihr Geld investieren (was ich - das nötige Kleingeld vorausgesetzt - vermutlich auch könnte ).

LG
W.
wogue
Beiträge: 4070
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 08.06.2019 23:05 von wogue.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Zum Anfang gehenSeite: 1
Moderation: KSR1, Timico, Shar, yarison, Knuddel1987