Priusfreunde.de

Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

Wenn das E-Auto plötzlich Feuer fängt
(5 Leser) Bartfratze, jotwe, Mlae, sectaur, (1) Besucher
priusfreunde.de befasst sich nicht nur mit den Hybriden des Toyota-Konzerns, sondern blickt gerne über den Tellerrand. In dieser Rubrik geht es um die Elektromobilität.
Zum Ende gehenSeite: 12345678
THEMA: Wenn das E-Auto plötzlich Feuer fängt
#503479
Aw: Wenn das E-Auto plötzlich Feuer fängt 22.11.2018 08:45 - vor 6 Monaten  
Das Feuer ist doch durch einen Reifenplatzer beim LKW ausgebrochen, die "Elektroautos" waren wohl nur Brandbeschleuniger.
Allerdings frage ich mich: warum? Keines der identifizierten Fahrzeuge hatte einen der bösen Li-Ion-Akkus, die immer verteufelt werden ...
ChristianB
Beiträge: 170
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#503482
Aw: Wenn das E-Auto plötzlich Feuer fängt 22.11.2018 09:07 - vor 6 Monaten  
Zitat aus dem mittleren Link:
"Wohl aufgrund eines geplatzten Fahrzeugreifens ist am Montagabend um 17.35 Uhr ein Fahrzeugtransporter auf der A5 in Fahrtrichtung Karlsruhe in Höhe Büchenau in Brand geraten."

Also hat der LKW gezündelt. Die Autos haben nur mitgebrannt.
Einzig das Löschen wurde durch die Akkus erschwert.

Gruß
Helmut
ellert_de
Beiträge: 1627
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Yaris Hybrid Style Selection Blue mit Navi und DAB+, Baujahr 04/2017


Ich werde meinen Adblocker nicht abschalten und folge deshalb nicht jedem Link
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#503488
Aw: Wenn das E-Auto plötzlich Feuer fängt 22.11.2018 09:17 - vor 6 Monaten  
"Brandbeschleuniger" sicher nicht. Ein Akku braucht in einem Auto, auf einem Lkw, sehr viel externe Hitze, bis er brennt.
Hier würde mich die Einschätzung eines Brand-Fachmanns freuen. Denn ich habe es vor 30 Jahren mal gelernt, daß man Elektro- und Metallbrände mit Pulver löscht. Sind die Feuerwehren eventuell nicht adäquat ausgerüstet? Selbst wenn es modernere Schäume gibt, die das auch leisten, warum musste der erst angefordert werden? "Löschwasser" in Zeiten potentiell brennbarer Wärmedämmungen von Häusern, Solardächern usw., das klingt für mich bedenklich.

LG
Klaus
KSR1
Moderator
Beiträge: 15273
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
2015 - CT200h, 06.2012, Executive onyxschwarz, innen beige.
Ex: 2010-2015 Prius II, 09.2006, SOL in Arctisblau.

Alle Angaben in km/h aus OBD, wenn nicht anders angegeben.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#503521
Aw: Wenn das E-Auto plötzlich Feuer fängt 22.11.2018 12:58 - vor 6 Monaten  
Wo steht, daß der Löschschaum erst angefordert werden mußte?
In den Berichten steht nur, daß der Brand erst nach Einsatz von Löschaum wegen der Batterien endgültig eingedämmt werden konnte.
So weit ich weiß, haben die Löschfahrzeuge immer einen Vorrat der entsprechenden Chemikalien an Bord, die dann bei bedarf dem Löschwasser zugemischt werden und so dann den Löschschaum bilden.

Das erstmal Wasser eingestzt wird, halte ich durchaus für vernünftig, denn viele Brände lassen sich wahrscheinlich nach wie vor mit Wasser gut löschen.
Ausserdem dürften die Chemikalien im Löschschaum erheblich Umweltschädlicher sein, als nur belastetes Wasser. Außerdem dürfte die Reinigung der Brandstelle mit Löschschaum erheblich (Zeit)aufwendiger sein als ohne.

Ist jetzt nur meine persönliche Ansicht. Ich arbeite weder bei der Feuerwehr noch habe ich über die materie mehr Kenntnisse als der Durchnischnittsbürger.
Sternie
Beiträge: 110
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Prius 2
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#503524
Aw: Wenn das E-Auto plötzlich Feuer fängt 22.11.2018 13:17 - vor 6 Monaten  
BTW: ist es eigentlich eine gute Idee, die HV-Sicherung beim Unfall zu trennen?

Immerhin wird damit die aktive Kühlung des Akkus deaktiviert, wäre ja besser, wenn die weiter liefe...
gcf
Beiträge: 5669
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
P2 spart ~1t CO2/Jahr und 7 t CO2/Jahr spare ich mit einer Erd-Wärmepumpe und Naturstrom.
Tesla Model 3 LR-AWD seit 03/2019, Powerwall+PV geplant.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#503531
Aw: Wenn das E-Auto plötzlich Feuer fängt 22.11.2018 13:42 - vor 6 Monaten  
Läuft die aktive Kühlung des Akkus nicht über das 12 Volt-Netz?

Ich meine schon und dann wäre die HV-Trennung unerheblich, eher sogar ein Sicherheitsaspekt.
hverheyen
Beiträge: 1542
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Liebe Grüße
Holger


P3 Life mit Komfortpaket

www.verheyen-foto.de
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#503533
Aw: Wenn das E-Auto plötzlich Feuer fängt 22.11.2018 14:13 - vor 6 Monaten  
KSR1 schrieb:
Hier würde mich die Einschätzung eines Brand-Fachmanns freuen. Denn ich habe es vor 30 Jahren mal gelernt, daß man Elektro- und Metallbrände mit Pulver löscht......

Hallo Klaus,

bin zwar kein wirklicher Experte, sondern nur in der Freiwilligen Feuerwehr aufm Dorf, will aber trotzdem mal mein Wissen mit dir teilen. Erstens kann ich mir nicht vorstellen, dass der Schaum extra angefordert werden musste. So ziemlich jedes Löschfahrzeug, selbst ein kleines TSF, hat auch entsprechendes Schaummittel und die benötigten Gerätschaften dabei. Zu einem Brand auf der Autobahn rückt keine Wehr ohne entsprechende Ausrüstung für den Einsatz von Schaum aus. Ich denke eher, man hat es erst mit Wasser versucht und dann gemerkt, dass der Einsatz von Schaum sinnvoller ist.

Zweitens zum Thema Pulver. Vor rund 50 Jahren wurden entsprechende Fahrzeuge mit Löschpulver an Board entwickelt und auch einige Zeit lang bei den Feuerwehren eingesetzt, wenn auch nicht oft. Durchgesetzt hat sich am Ende allerdings der Schaum, da er in der Anwendung einfach praktikabler ist. Ein Problem ist auch, dass man nur eine begrenzte Menge Pulver zur Verfügung hat und Nachschub nicht eben so schnell beschafft ist, wie das bei Wasser bzw. Schaum der Fall ist. Fahrzeuge mit Löschpulver an Board, sogenannte Trockentanklöschfahrzeuge, werden heute immer noch eingesetzt, allerdings ausschließlich dort, wo der Einsatz von Wasser zu Schlimmeren führen kann, z.B. in Chemiewerken oder der Metallindustrie.

Nebenbei noch zum Thema Photovoltaik: Über das Thema wurde bei den Feuerwehren bereits viel diskutiert, eine wirkliche Lösung gibt es meines Wissens nach noch nicht. So lange die Sonne scheint, lassen sich die Module nicht stromfrei schalten und Strom und Wasser vertragen sich halt nicht so gut. Daher würde ich persönlich NIE auf einem Wohnhaus Photovoltaik installieren, aber das führt jetzt hier zu weit.

Gruß
Jens
Vogelsberger
Beiträge: 157
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 22.11.2018 20:06 von Shar.Grund: Vollzitat gekürzt
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#503557
Aw: Wenn das E-Auto plötzlich Feuer fängt 22.11.2018 17:28 - vor 6 Monaten  
hverheyen schrieb:
Läuft die aktive Kühlung des Akkus nicht über das 12 Volt-Netz?

Ich meine schon und dann wäre die HV-Trennung unerheblich, eher sogar ein Sicherheitsaspekt.


Nein, nur die Lüfter laufen auf 12v.
Schon beim Prius läuft die Klima auf HV.
Es hängt natürlich von Einzelfall ab, die Software sollte das entscheiden.
gcf
Beiträge: 5669
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
P2 spart ~1t CO2/Jahr und 7 t CO2/Jahr spare ich mit einer Erd-Wärmepumpe und Naturstrom.
Tesla Model 3 LR-AWD seit 03/2019, Powerwall+PV geplant.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#523581
Aw: Wenn das E-Auto plötzlich Feuer fängt 16.03.2019 13:52 - vor 2 Monaten, 1 Woche  
Nach dem verheerenden Feuer am Rande des MotoE-Tests in Jerez (13. bis 15. März) gibt es erste Hinweise auf die mögliche Brandursache. Wie Nicolas Goubert, Exekutiv-Direktor der Elektro-Rennserie, im Gespräch mit ‚MotoGP.com‘ bestätigte, war offenbar eine Aufladestation Auslöser des Brandes, bei dem alle 18 Motorräder in Flammen aufgingen.
servusmotogp.com/brand-ursache-geklaert-...von-ladestation-aus/

LG
Klaus
KSR1
Moderator
Beiträge: 15273
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
2015 - CT200h, 06.2012, Executive onyxschwarz, innen beige.
Ex: 2010-2015 Prius II, 09.2006, SOL in Arctisblau.

Alle Angaben in km/h aus OBD, wenn nicht anders angegeben.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#523706
Aw: Wenn das E-Auto plötzlich Feuer fängt 17.03.2019 08:54 - vor 2 Monaten, 1 Woche  
Vogelsberger schrieb: www.priusfreunde.de/portal/index.php?opt...limitstart=45#503533

Hierzu noch ein paar Gedanken.
Es gibt tatsächlich reine Pulverlöschfahrzeuge. In München steht so ein Fahrzeug. Irgendwo habe ich noch ein Foto davon. Pulver jeder Art in Massen. Aber wie schon richtig erwähnt ist dies ein Spezialfahrzeug, welches nur dort eingesetzt wird, wo es die Chance gibt es auch mal einzusetzen. Also wird die normale Feuerwehr vielleicht maximal Pulverlöscher, die bei brennenden Akkus (egal welcher Art immer gefärliche Stoffe absondern!) eingesetzt werden können. Nachteil ist halt das Pulver recht schwer ist und viele Feuerwehrfahrzeuge eh schon an der Beladungsgrenze liegen. Da einfach mehr Pulver aufzuladen ist dann schlichtweg nicht möglich. Zudem besitzt Pulver die Eigenschaft sich zu verhärten. Das Pulver verdichtet sich entsprechend und muss quasi immer wieder aufgelockert werden. Da dies sehr viel Aufwand bedeutet ist Pulver als Löschmittel in den letzten Jahren ins Hintertreffen geraten. Keine Ahnung ob es mit mehr Elektrobränden ein Comeback gibt.
Problematisch ist immer was brennt.
In unserer Umgebung gab es in diesem Jahr 3 Brände die als Ursache wohl ein elektrisches Problem haben. Zumeist sind diese brennenden Geräte aber klein und relativ schnell abgebrannt. Also bis eine sofort alarmierte Feuerwehr eintreffen würde, wäre solch Kleingerät schon vollständig abgebrannt. Dann brennt meist "nur" noch das Drumherum. Also wäre dann kein Pulver mehr nötig. Und jeder, der schon einmal einen Pulverlöscher bedient hat, der weiß um die Ausdehnung des Löschmittels. Oder einfach erklärt, brennt ein Handy beim Laden und man löscht es im Wohnzimmer mit Pulver, so ist danach das komplette Wohnzimmer mit Löschpulver kontaminiert. Ideal ist anders.

Und zum Thema Auto.
Es ist unheimlich schwierig und auch der erste Akt bei einem Fahrzeugbrand zu erkennen, was da eigentlich brennt. Die Mannschaft muss bei modernen Fahrzeugen eh auf Vollschutz umsteigen da ja schon höchst giftige Gase entstehen, wenn nur die Klimaanlage brennt. Also zieht hier der Faktor Zeit ein. Bei einem in Vollbrand stehenden Fahrzeug hat man also u.U. schon einen Unterschied zwischen einem Verbrenner oder einem E-Auto. Und das liegt nur z.T. an den Batterien.
TF104
Beiträge: 3423
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 17.03.2019 10:21 von Shar.Grund: Voll-/Doppelzitat durch Link ersetzt
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#523711
Aw: Wenn das E-Auto plötzlich Feuer fängt 17.03.2019 09:23 - vor 2 Monaten, 1 Woche  
Vermutung meinerseits:

Kühlen mit vieeeel Wasser (gerade bei überhitzten Akkus) bringt mehr als das Risiko aufgrund des zugeführten Wassers.
Dix
Beiträge: 1117
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Tierische Grüße
Dirk

Neulich hatte ich einen AYGO als Werkstattwagen. Jetzt weiß ich, was AYGO bedeutet: "I'd rather go..."
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#523861
Aw: Wenn das E-Auto plötzlich Feuer fängt 18.03.2019 05:27 - vor 2 Monaten, 1 Woche  
Da ist dann auch die Definition was für dich viel Wasser ist.
Auch dies ist ja zuerst nur begrenzt verfügbar. Zwischen 500 und 2500L sind im Schnitt an Bord.Je nach dem wer wie alarmiert wird.
TF104
Beiträge: 3423
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#523865
Aw: Wenn das E-Auto plötzlich Feuer fängt 18.03.2019 07:03 - vor 2 Monaten, 1 Woche  
Ich habe von unserem Azubi auf der Arbeit eine gruselige Geschichte gehört: Hier der LINK

Er und seine Freundin sind gegen kurz nach 5:00 Uhr von eine ziemlich lauten Knall, er meint viel mehr eine Explosion, geweckt worden. Möbel und Fensterscheiben haben gewackelt, als er aufgestanden ist, kam es zu einem zweiten Knall. In ihrer Wohnung war alles okay, aber im Treppenhaus bemerkte er starken Qualm und Merkwürdige Funken die unter der Tür der Nachbarswohnung gesprüht kamen.

Sie haben dann die Feuerwehr gerufen und auf dem letzten Drücker die Wohnung durch das stark verqualmte Treppenhaus verlassen.

Was war passiert, in der Nachbarswohnung waren zwei Akkus von einem Elektroroller explodiert,
die im Flur auf einem Regal gelegen haben.

Die Nachbarn selbst waren nicht daheim, sonst wären die wohl nicht mehr aus der Wohnung gekommen. Der Inhalt der Akkus soll sich durch die Explosion wohl überall im Flur verteilt und
gebrannt haben.

Die Akkus waren NICHT an der Ladung und haben einfach nur im Flur überwintert!!!

Da wird einem doch ganz anders...

Unser Azubi wird wohl so schnell nicht mehr in seine Wohnung zurück ziehen können, in den beiden DG. Wohnungen wurde u.a. Quecksilber und andere Gifte gefunden.
ilsefit
Beiträge: 192
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 18.03.2019 07:03 von ilsefit.
Auris II HSD Start Edition:
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#523874
Aw: Wenn das E-Auto plötzlich Feuer fängt 18.03.2019 09:07 - vor 2 Monaten, 1 Woche  
Ein Risiko ist immer dabei.
Mir wird auch manchmal mulmig,wenn ich merke wie sehr sich das Handy manchmal erwärmt.
Der Fall zeigt wie sensibel die Technik noch sein kann und hier handelte sich ja eher um vergleichsweise kleine Akkus.
Sollte mal der Akku eines E-Autos in der Parkgarage hochgehen,dann wäre das schon eine kleine Katastrophe.
Wegen meines Prius mache ich mir eigentlich kaum Gedanken,aber hätte ich ein E-Auto in meiner Tiefgarage stehen,wäre ich nicht immer so ruhig.
Civic2006
Beiträge: 6274
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 18.03.2019 09:13 von Civic2006.
Prius 3 FL Exe
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#523910
Aw: Wenn das E-Auto plötzlich Feuer fängt 18.03.2019 12:44 - vor 2 Monaten, 1 Woche  
ilsefit schrieb:
Was war passiert, in der Nachbarswohnung waren zwei Akkus von einem Elektroroller explodiert,
die im Flur auf einem Regal gelegen haben.

...Die Akkus waren NICHT an der Ladung und haben einfach nur im Flur überwintert!!!


Gibt es einen Beleg, dass die Akkus brandursächlich waren?

Kann es nicht eher sein, dass diese aufgrund der Hitzeentwicklung eines Brandereignisses eine entsprechende Reaktion zeigten?
Daihatsu-Fahrer
Beiträge: 3109
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Toyota Auris HSD:

Tesla Model S:
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Zum Anfang gehenSeite: 12345678
Moderation: KSR1, Timico, Shar, yarison