Priusfreunde.de

Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?
Technische Fragen und Diskussionen rund um das Thema Hochvolt-/Traktions-Batterie und Batterietechnik allgemein.
Zum Ende gehenSeite: 1234
THEMA: Festkörperbatterien
#486825
Aw: Festkörperbatterien 22.08.2018 15:38 - vor 1 Monat  
Jülicher Forscher entwickeln neuen Zelltyp
Elektroauto in einer Stunde geladen - wichtiger Durchbruch bei Festkörper-Batterie
www.focus.de/auto/elektroauto/durchbruch...ltyp_id_9451960.html

Grüße Christian
Ich
Beiträge: 131
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 22.08.2018 15:42 von Egon.Grund: Überschrift an Thread-Titel angepasst.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#486864
Aw: Festkörperbatterien 22.08.2018 19:06 - vor 1 Monat  
Geht es ums Gleiche?
Zitat:
Jülicher Wissenschaftler haben einen Feststoff-Lithium-Ionen-Akku entwickelt, der bei Unfällen und Fehlern nicht in Brand geraten oder auslaufen kann und sich somit bestens für den Einsatz in Elektro- und Hybridautos eignet.
- www.elektronikpraxis.vogel.de/themen/har...ung/articles/490236/

www.priusfreunde.de/portal/index.php?opt...imitstart=135#287873

LG
Klaus
KSR1
Moderator
Beiträge: 13313
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
2015 - CT200h, 06.2012, Executive onyxschwarz, innen beige.
Ex: 2010-2015 Prius II, 09.2006, SOL in Arctisblau. Den fährt nun meine Freundin.

Alle Angaben in km/h aus OBD, wenn nicht anders angegeben.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#486965
Aw: Festkörperbatterien 23.08.2018 11:47 - vor 1 Monat  
Da der Verbrenner-Industrie immer wieder und ungeachtet der Folgen vorgeworfen wird,nicht schon am liebsten Gestern auf E-Mobilität umzusteigen,bin ich gespannt wie schnell Tesla in der Lage sein wird ihre Batterieproduktion auf die kommenden neuen und wohl deutlich sicheren Batterien umzustellen.
Möglicherweise könnte sich das Blatt schneller wenden als manchen lieb ist.
Sicher keine komplett vergleichbare Situation,da Tesla ja ohnehin schon BEV baut,aber es ist eben nicht so einfach von heute auf morgen einfach alles folgenlos zu verändern.
Civic2006
Beiträge: 5436
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 23.08.2018 11:57 von Civic2006.
Prius 3 FL Exe
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#486970
Aw: Festkörperbatterien 23.08.2018 12:23 - vor 1 Monat  
Welche neuen sicheren Batterien?
Bislang nur halbgare Einzelstücke.
Gibt's schon Patente?
Sogar Toyota hat sich da verschätzt.
Ladezeit 1 Stunde ist jetzt nicht gerade viel anders und Sicherheit ist bisher auch nicht das dringendste Problem.
gcf
Beiträge: 5275
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
P2 spart ~1t CO2/Jahr und 7 t CO2/Jahr spare ich mit einer Erd-Wärmepumpe und Naturstrom.
Tesla Model 3 reserviert, Powerwall+PV geplant.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#486972
Aw: Festkörperbatterien 23.08.2018 12:27 - vor 1 Monat  
Ich bin mir sicher VW und co haben ähnlich gedacht als Tesla anfing.
Civic2006
Beiträge: 5436
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Prius 3 FL Exe
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#486982
Aw: Festkörperbatterien 23.08.2018 14:49 - vor 1 Monat  
Civic2006 schrieb:
[...] auf die kommenden neuen und wohl deutlich sicheren Batterien umzustellen.
Ich bin jetzt 55. Hoffentlich erlebe ich noch die kommenden neuen Batterien, von denen ich schon seit so langer Zeit so viel lese.

Grüße, Egon
Egon
Admin
Beiträge: 47278
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 23.08.2018 14:52 von Egon.Grund: Tippfehler korrigiert.
Hybrid und Elektrisch in Farbe
------------------------------------------------------------------------
Tesla S 90D
Auris I
------------------------------------------------------------------------
-. Prius II
-. CT 200h
-. Prius Plus
-. GS 450h
-. RX 400h
------------------------------------------------------------------------
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#486988
Aw: Festkörperbatterien 23.08.2018 15:23 - vor 1 Monat  
Man fragt sich, was die Jülicher Wissenschaftler mit dem Akku veranstaltet haben? Immerhin sind 3 Jahre ins Land gegangen und man hört nichts mehr.
autoscooter
Beiträge: 168
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Prius III Plugin (EZ 4/2013) seit 13.1.2018, Benzin: Strom:
Prius II (EZ 10/2004) 2/2010 - 1/2018, ca. 5 l / 100km, Gesamtkosten 21,7 Ct/km (incl. Wertverlust, Steuer, Versicherung, TÜV, Werkstatt, Reifen, Benzin)
davor: Toyota Previa, Opel Rekord, Opel Kadett
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Nagelst du noch oder schnurrst du schon?"
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#486990
Aw: Festkörperbatterien 23.08.2018 15:38 - vor 1 Monat  
gcf schrieb:
Sogar Toyota hat sich da verschätzt.
Ladezeit 1 Stunde ist jetzt nicht gerade viel anders und Sicherheit ist bisher auch nicht das dringendste Problem.


Das Hauptproblem von akt. LiION-Technik ist das Schnell-Laden.
Es ist ziemlich schaedlich fuer die Lebensdauer (zerbroeselung der Anode), und der max. Ladestrom ist typ unter 5C.

Akt. gibt's hier viel Forschung - das ganze schneller (20C und mehr) - und weniger zerstoererisch zu machen ...(ja, ja - Feststoff-Batterien versprechen auch sowas)

Es waere schon ein Fortschritt, zuverlaessig 10C Schnell-Ladung hinzubekommen OHNE dabei den Akku in kuerzester Zeit zu killen.

z.B. wuerden mit 10C-Schnelladung BEV-Taxis durchaus wirtschaftlich interessant werden:

Nehmen wir einen kleinen 30kWh Akku an, den man mit 300kW laden koennte. ('nur' <200km Reichweite - dafuer aber billig)

...wuerde dann in ~6min wieder "voll" sein fuer die naechste Fahrt. UND das ohne die Akku-Lebensdauer wirklich zu killen.

Der erste Hersteller, der dies nachweislich koennen wird, wird ziemlich sicher 'reich' werden - auch ohne Feststoff-Akkus.
Mein Tip hier ist, dass es ein chin. Hersteller sein wird
hirni
Beiträge: 928
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#491009
Aw: Festkörperbatterien 14.09.2018 14:57 - vor 1 Woche, 4 Tagen  
Ein neuer Stern am Horizont:

efahrer.chip.de/news/500km-reichweite-au...&utm_campaign=ew

Da bin ich ja sehr gespannt, ob man in einem Jahr noch etwas hört.
autoscooter
Beiträge: 168
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Prius III Plugin (EZ 4/2013) seit 13.1.2018, Benzin: Strom:
Prius II (EZ 10/2004) 2/2010 - 1/2018, ca. 5 l / 100km, Gesamtkosten 21,7 Ct/km (incl. Wertverlust, Steuer, Versicherung, TÜV, Werkstatt, Reifen, Benzin)
davor: Toyota Previa, Opel Rekord, Opel Kadett
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Nagelst du noch oder schnurrst du schon?"
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#491049
Aw: Festkörperbatterien 14.09.2018 21:39 - vor 1 Woche, 4 Tagen  
autoscooter schrieb:
Da bin ich ja sehr gespannt, ob man in einem Jahr noch etwas hört.

da wird man genau NULL hoeren.

Solche Artikel koennen (und sollen) nur die "Verbrenner Experten" beeindrucken. Jeder, der auch nur ein wenig im Elektro/BEV Thema drin steckt, sollte merken, dass das nur 'Vapourware' ist...
hirni
Beiträge: 928
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#491271
Aw: Festkörperbatterien 16.09.2018 03:19 - vor 1 Woche, 2 Tagen  
kann man mit einem Akku den es noch nicht gibt planen?
Man kann an der Lösung von wissenschaftlichen Problemen arbeiten, ein Erfolg in die gewünschten Richtung lässt sich nicht vorhersagen....


Ist ein passender Akku verfügbar kann die Konstruktion ein Auto ausenrum bauen. Autor W. Gomoll schreibt ja (mit seiner teils "blumigen", für mich etwas peinlichen Sprache) so als ob der entsprechede Akku bereits vorhanden währe.

Kommt der Festkörperakku schon 2020?
RoRo
Beiträge: 118
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 16.09.2018 03:32 von RoRo.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#491281
Aw: Festkörperbatterien 16.09.2018 08:18 - vor 1 Woche, 2 Tagen  
RoRo schrieb:
kann man mit einem Akku den es noch nicht gibt planen?

Klar kann man - die Entwickler/Hersteller koennen ja Abschaetzungen geben, was Kapazitaet/Spannung/Platzbedarf angeht. Klar werden die nicht 100% stimmen, aber man kann damit planen...
z.B. scheinen alle bisherigen Artikel, die ich so lesen kann von einer Kapazitaet von ~2.5x ggü heutigen LiION auszugehen, bei gleicher Groesse.


Man kann an der Lösung von wissenschaftlichen Problemen arbeiten, ein Erfolg in die gewünschten Richtung lässt sich nicht vorhersagen....


Im Fall von Festkoerper-Batterien scheinen die Koreaner/Japaner weit genug zu sein, dass man die meisten Parameter wohl hat.


Ist ein passender Akku verfügbar kann die Konstruktion ein Auto ausenrum bauen. Autor W. Gomoll schreibt ja (mit seiner teils "blumigen", für mich etwas peinlichen Sprache) so als ob der entsprechede Akku bereits vorhanden währe.


Bei einem Fahrzeug, ist es eigentlich einfacher:
* Man designt ein Fahrzeug, welches einen fixen Platz fuer Batterien hat, dann berechnet man, wieviel Batterien da reinpassen - und danach - wieviel Kapazitaet das ist.

Siehst ja z.B. am Model-3, daher keine 100kWh Teile dafuer.


Kommt der Festkörperakku schon 2020?


wie schon vorher gesagt, der Clou fuer die Fahrzeuge wird eher die Schnellade-Faehigkeit - nicht die Kapazitaet.
Selbst ein 30kWh Akku, den man mit 10C laden koennte waere fuer den Markterfolg besser als eine hohe Kapazitaet.
hirni
Beiträge: 928
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#491289
Aw: Festkörperbatterien 16.09.2018 08:46 - vor 1 Woche, 2 Tagen  
autoscooter schrieb:
Man fragt sich, was die Jülicher Wissenschaftler mit dem Akku veranstaltet haben? Immerhin sind 3 Jahre ins Land gegangen und man hört nichts mehr.
Kannst ja mal nachfragen.
bgl-tom
Beiträge: 1140
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Sion reserviert
Yaris HSD (seit 06/2016)
Mazda 3 (seit 11/2015)
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#491292
Aw: Festkörperbatterien 16.09.2018 09:10 - vor 1 Woche, 2 Tagen  
Größer als 30kwh macht bei 10c auch kaum Sinn, das sind dann ja schon 300kw!

Bei einem Verbrauch von 15kwh kannst du dann 2h fahren und dann wieder ca. 6min (+anfahrtszeit) laden.
gcf
Beiträge: 5275
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
P2 spart ~1t CO2/Jahr und 7 t CO2/Jahr spare ich mit einer Erd-Wärmepumpe und Naturstrom.
Tesla Model 3 reserviert, Powerwall+PV geplant.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#491500
Aw: Festkörperbatterien 17.09.2018 14:13 - vor 1 Woche, 1 Tag  
gcf schrieb:
Größer als 30kwh macht bei 10c auch kaum Sinn, das sind dann ja schon 300kw!

Bei einem Verbrauch von 15kwh kannst du dann 2h fahren und dann wieder ca. 6min (+anfahrtszeit) laden.


Genau DAS sollte ja mein Beispiel auch aufzeigen!

Alle reden immer nur ueber die Kapazitaet, aber das ist nur ein Folgeeffekt des Lade-Problems:

* Groessere Batterien (Kapazitaet) koennen mit groesseren Stroemen geladen werden.
* Schnellladung bei der akt. Li-Technik ist so in etwa 2C max.
* Schnellladung schaedigt irreversibel die Batterie.

Streng genommen braucht keiner 100kWh in einem Auto... wenn das Nachladen statt 1+ Stunden - nur 5min waere...
hirni
Beiträge: 928
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Zum Anfang gehenSeite: 1234
Moderation: KSR1, Timico, Shar, yarison