Priusfreunde.de

Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?
Technische Fragen und Diskussionen rund um das Thema Hochvolt-/Traktions-Batterie und Batterietechnik allgemein.
Zum Ende gehenSeite: 1...3940414243444546
THEMA: Presseberichte zu Batterie-Themen
*
#507904
Aw: Presseberichte zu Batterie-Themen 17.12.2018 21:37 - vor 3 Monaten  
Zitat:

Deutsche Autofirmen ... Fehler ... mangelnder Arbeitssicherheit ...


Deutsche Autofirmen sind der rote Faden in den schlechten Nachrichten der jüngeren Vergangenheit.
Aber ist der Ruf erst ruiniert...

________________________________________________________________

In der Lausitz soll bis Sommer 2020 ein 50 Megawatt-Stromspeicher entstehen. Er wäre nach Angaben der Betreiber damit der größte Europas. Der Speicher am Kraftwerkstandort Schwarze Pumpe in Spremberg soll zur Stabilität im deutschen Stromnetz beitragen. Er funktioniere auf Lithium-Ionen-Technologie, teilte die Lausitz Energie Bergbau AG (LEAG) am Montag mit. Das Projekt kostet 25 Millionen Euro, das Land stellt Fördermittel in Höhe von 4 Millionen Euro bereit.

www.freiepresse.de/nachrichten/sachsen/5...k#Echobox=1545053374
Daihatsu-Fahrer
Beiträge: 2832
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 17.12.2018 21:38 von Daihatsu-Fahrer.
Toyota Auris HSD:

Tesla Model S:
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#508419
Aw: Presseberichte zu Batterie-Themen 20.12.2018 15:45 - vor 2 Monaten, 4 Wochen  
Bisher sind Lithium-Ionen-Akkus das Maß aller Dinge. Nur sie sind klein und gleichzeitig leistungsfähig genug für tragbare Elektronik oder gar E-Autos. Doch nun scheint, darauf deutet eine neue Publikation in »Science« hin, eine neue Generation von Energiespeichern in Reichweite, die diese klassischen Akkus weit übertrifft. Fluorid-Ionen-Akkus können achtmal so viel Energie speichern wie ein gleich großer heutiger Akku – rechnerisch jedenfalls.

www.spektrum.de/news/neuer-akkutyp-nimmt...eraturhuerde/1613466
Daihatsu-Fahrer
Beiträge: 2832
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Toyota Auris HSD:

Tesla Model S:
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#509945
Aw: Presseberichte zu Batterie-Themen 30.12.2018 18:44 - vor 2 Monaten, 2 Wochen  
Zitat:
Die große Akku-Frage
Darf das Smartphone über Nacht ans Ladegerät?

- www.n-tv.de/technik/Schadet-es-dem-Akku-...article20783473.html

Grüße, Egon
Egon
Admin
Beiträge: 51030
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Hybrid und Elektrisch in Farbe
------------------------------------------------------------------------
Tesla S 90D
Auris I
------------------------------------------------------------------------
-. Prius II
-. CT 200h
-. Prius Plus
-. GS 450h
-. RX 400h
------------------------------------------------------------------------
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#509983
Aw: Presseberichte zu Batterie-Themen 30.12.2018 22:49 - vor 2 Monaten, 2 Wochen  
Da man bei den mir bekannten Smartphones den Ladelevel (SOC) nicht selbst einstellen kann, hatte das bei mir Folgen.

Nicht dass ich es über Nacht an der Steckdose habe (so etwas mache ich nicht, einfach wegen der Brandgefahr und aus meinem vor 40 Jahren gepflegten Hobby der Elektronik), aber ich hatte es eben aufgeladen bis es den vom Hersteller gewollten SOC von 100 % laut eigener Anzeige erreichte. Nach nicht einmal einem halben Jahr lag die noch verfügbare Kapazität bei nur noch 83%.

Danach spielte ich eine App auf, die einen Ton von sich gab, wenn der von mir eingestellte SOC erreicht wird, meist 70 %. Da die ziemlich dummen Smartphones aber keine Abbrechung des Ladevorgangs durch eine Software vorsehen, kann die App eben leider nur warnen und ich muss händisch eingreifen und den Stecker ziehen.

Jedenfalls habe ich seit einem Jahr kein weiteres % an Kapazität verloren. Die App zeigt seit Monaten sogar konstante 84 % Kapazität an.

Wenn die Smartphonehersteller wirklich smart wären, dann würden sie eine einstellbare SOC-Grenze vorsehen, wie es viele eAutos haben (aber nicht der Smart von Daimlers letztem verbliebenen eAuto). Oder einen auswechselbaren Akku? Oder eine Schnellladungsverhinderungsmöglichkeit um den Akku nicht allzu heiß werden zu lassen? Und, und und...

Ich glaube auch, dass die Akkus in Smartphones eben absolut nicht geschont werden, einfach weil ansonsten der Akku größer sein müßte (mehr Gewicht, Volumen, Kosten, Preis) um die gleiche Laufleistung zu erreichen.

Dass ich von dem Artikel überhaupt nichts halte erkennt man auch an vielen Klagen von Smartphone Nutzern über deren reduzierte Laufzeiten nach 2-3 Jahren. Doofies übertragen dieses ingenieure Desaster der Smartphoneakkus und deren Behandlung gerne auf die Akkus von eAutos (ok, bei eSmart scheint das auch zuzutreffen, wie ein Freund beklagt).

Aber vielleicht sind die Smartphonehersteller gerade deshalb smart, weil sie dadurch ein neues Smartphone vekaufen können.

PS: das Originalnetzteil verwende ich nichtweil darüber eine Schnellladung erfolgen würde. Es reicht aber auch, dieses Kabel durch ein beliebiges anderes zu ersetzen um eine ungewollte Schnellladung zu verhindern. Einen Schalter gibt es dafür leider nicht, eine Software, die mich fragt ebenfalls nicht.

Ja, man könnte ziemlich einfach die Akkulebensdauer erhöhen, wenn man denn wollte.
alupo
Beiträge: 5075
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Gruß alupo

ab 12/2016: MS 90D
Normverbrauch 18,8kWh/100km (=104MPGe?)
ab 08/2009: 2009-er P3
Normverbrauch 3,9
Wer hört noch gerne Tarja Turunen?
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#509985
Aw: Presseberichte zu Batterie-Themen 30.12.2018 23:32 - vor 2 Monaten, 2 Wochen  
Jap, so auch meine Erkenntnis.

Und so kommt es Dank un smarter Ladegeräte auch zu Bränden von scootern, Rollern und ebikes z.b. wenn diese bei Kälte geladen werden.

PS: wenn man das Smarte Gerät allerdings mit einer smarten Steckdose koppelt, kann es bei 90% oder Minusgraden das eigene Ladegerät abschalten und ggf. auch weiter ein.

Leider wäre es noch besser, wenn nur der Ladevorgang beendet würde, das Gerät aber trotzdem mit Steckdosenstrom liefe, damit nicht unnötig Zyklen gefahren werden...
gcf
Beiträge: 5620
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
P2 spart ~1t CO2/Jahr und 7 t CO2/Jahr spare ich mit einer Erd-Wärmepumpe und Naturstrom.
Tesla Model 3 bestellt, Powerwall+PV geplant.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#510244
Aw: Presseberichte zu Batterie-Themen 01.01.2019 21:05 - vor 2 Monaten, 2 Wochen  
Südaustralien ist für sehr hohe Strompreise und großflächige Stromausfälle bekannt. Beides lindert seit gut einem Jahr ein von Tesla gelieferter Riesenakku, der das Kernstück der Hornsdale Power Reserve bildet. Die Anlage dürfte Stromkunden bereits im ersten Jahr viele Millionen Dollar gespart haben. Denn sie kann gerade dann sehr schnell Strom liefern, wen Not am Mann und der Preis extrem hoch ist.

www.heise.de/newsticker/meldung/Teslas-R...bezahlt-4259373.html
Daihatsu-Fahrer
Beiträge: 2832
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Toyota Auris HSD:

Tesla Model S:
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#511082
Aw: Presseberichte zu Batterie-Themen 06.01.2019 15:34 - vor 2 Monaten, 1 Woche  
Etwas zum schmunzeln:
Weltweit kristallisiert sich gerade heraus, welche Spezialisten überhaupt in der Lage sind, Batterien zu bauen, welche die hohen Anforderungen für alternative Antriebskonzepte erfüllen können. Einer der größten integrierten Standorte für Lithium-Ionen-Batterietechnologie ist Kamenz bei Dresden – dort kümmern sich insgesamt mehr als 500 Mitarbeiter bei der Evonik Litarion GmbH (100 % Evonik), bei der Li-Tec Battery – einem Gemeinschaftsunternehmen der Evonik Industries AG (50,1 %) und der Daimler AG (49,9 %)
– sowie bei der Deutsche Accumotive (90 % Daimler, 10 % Evonik) um die Produktion. Damit wird die Wertschöpfungskette von Batteriekomponenten über Batteriezellen bis hin zu Batteriesystemen abgedeckt. Im Rahmen einer strategischen Allianz machen Evonik und Daimler hier innovative Lithium-Ionen-Batterien alltagstauglich. Der aktuelle Fokus gilt der Ausstattung der neuen Generation des Autos smart for two electric drive

Dr. Henrik Hahn, Geschäftsführer der Evonik Litarion GmbH, ist sich sicher, dass man große Chancen hat, ein Technologiefeld mit zu besetzen. „Wir gehören sicherlich in Europa zu den Technologieführern.“ In einigen Bereichen habe man „etwas länger intelligent beobachtet“, aber der Zug sei weder abgefahren noch sei man untätig gewesen. „Wir sind wahrlich nicht abgehängt vom asiatischen Wettbewerb.“ Quelle: VAA-Magazin Februar 201
alupo
Beiträge: 5075
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Gruß alupo

ab 12/2016: MS 90D
Normverbrauch 18,8kWh/100km (=104MPGe?)
ab 08/2009: 2009-er P3
Normverbrauch 3,9
Wer hört noch gerne Tarja Turunen?
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#512017
Aw: Presseberichte zu Batterie-Themen 11.01.2019 10:36 - vor 2 Monaten  
Zitat:
Lesch nimmt bei diesem Thema Bezug auf eine Folge der ZDF-Serie „planet e“. In dieser sehr tendenziösen Folge wird nicht nur dem angeblichen Skandal um den Atacama-Salzsee (s.u.) breiter Raum gegeben, sondern es werden auch die deutschen Autohersteller mit dieser unsinnigen Frage nach der Herkunft des Lithiums bohrend konfrontiert. Zudem gibt die Fernsehsendung, die auch gut aus der PR-Abteilung eines Auspuff-Zulieferers stammen könnte, allein den E-Autobauern die Schuld für die Abbau-Folgen des Lithiums in Chile und des Kobalts im Kongo, ohne deutlich zu sagen, dass Lithium seit langem auch bei Glas/Keramik, Schmiermitteln und Klimaanlagen verwendet wird, und dass Kobalt für hochfeste Legierungen in chemischen Apparaten, medizinischen Implantaten und Turbinenschaufeln einsetzen muss. Da ist aber dann nicht das E-Auto schuld, und die ganze Skandalisierung des Fernsehberichts würde in sich zusammenbrechen.
- www.dgs.de/news/en-detail/110119-leschs-...ofessor-auf-abwegen/

Grüße, Egon
Egon
Admin
Beiträge: 51030
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Hybrid und Elektrisch in Farbe
------------------------------------------------------------------------
Tesla S 90D
Auris I
------------------------------------------------------------------------
-. Prius II
-. CT 200h
-. Prius Plus
-. GS 450h
-. RX 400h
------------------------------------------------------------------------
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#512064
Aw: Presseberichte zu Batterie-Themen 11.01.2019 13:17 - vor 2 Monaten  
Danke, dass die Sachlage mal etwas weniger pauschal betrachtet wurde.

Mich wundert immer folgende Differenzierung:

Lithium im Auto, als durch Akkumanagement langlebiger Energiespeicher - ganz schlecht, dann doch lieber Erdöl verbrennen.

Lithium in kurzlebigen Massenprodukten (Handy, Notebook) - ach komm, nicht der Rede wert.
Daihatsu-Fahrer
Beiträge: 2832
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Toyota Auris HSD:

Tesla Model S:
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#512087
Aw: Presseberichte zu Batterie-Themen 11.01.2019 15:07 - vor 2 Monaten  
Exakt, und das ausgerechnet Lithium erwähnt wird, zeigt das sich wenig mit dem Thema beschäftigt wurde, davon sind nur 12kg pro Fahrzeug nötig, vom Kobalt doppelt so viel, das würde schon mehr ausmachen, aber nur mal hier zum Vergleich:

www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4085040/

demnach:

30g Rhodium (ca. pro Fahrzeug) = 1 Tonne CO2

Der Akku des Model 3 besteht zu 80% aus Nickel, also ungefähr so:

200kg Ni = 1.3 Tonnen CO2
25 kg Co = 0.2 Tonnen
17 kg Al = 0.14 Tonnen
12 kg Li = 0.08 Tonnen

Das entspricht ca. 15 Tankfüllungen Benzin beim Prius.

Würde bei der Herstellung kein Ökostrom verwendet, kämen noch mal
1600kWh*0.5 kg/kWh = 0.8 Tonnen dazu.
gcf
Beiträge: 5620
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
P2 spart ~1t CO2/Jahr und 7 t CO2/Jahr spare ich mit einer Erd-Wärmepumpe und Naturstrom.
Tesla Model 3 bestellt, Powerwall+PV geplant.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#512116
Aw: Presseberichte zu Batterie-Themen 11.01.2019 17:28 - vor 2 Monaten  
Daihatsu-Fahrer schrieb:
Mich wundert immer folgende Differenzierung:

Lithium im Auto, als durch Akkumanagement langlebiger Energiespeicher - ganz schlecht, dann doch lieber Erdöl verbrennen.

Lithium in kurzlebigen Massenprodukten (Handy, Notebook) - ach komm, nicht der Rede wert.

Das wundert mich auch, aber wie entkräftet man ein Gegenargument wie: wieviele Handys kann man mit dem Akku eines Tesla bauen?

LG
Klaus
KSR1
Moderator
Beiträge: 14729
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 11.01.2019 17:29 von KSR1.
2015 - CT200h, 06.2012, Executive onyxschwarz, innen beige.
Ex: 2010-2015 Prius II, 09.2006, SOL in Arctisblau. Den fährt nun meine Freundin.

Alle Angaben in km/h aus OBD, wenn nicht anders angegeben.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#512461
Aw: Presseberichte zu Batterie-Themen 13.01.2019 11:48 - vor 2 Monaten  
Lithiumnachfrage wird exponentiell steigen – Trend unumkehrbar

Wenn man sich die Kursverläufe der Lithiumgesellschaften weltweit im vergangenen Jahr ansieht, könnte man meinen, der Elektromobilitätstrend ist vorbei, bevor er richtig begonnen hat. Selbst Produzenten wie Albemarle (WKN 890167), Orocobre (WKN A0M61S) und neuerdings auch Pilbara Minerals (WKN A0YGCV) mussten kräftig Federn lassen – vom Segment der Explorer ganz zu schweigen.

Tatsächlich aber scheint die Lage am Markt eine andere zu sein, als sie diese Kursverläufe es suggerieren. Darauf deutet nicht zuletzt hin, dass Pilbara Minerals erst kürzlich ohne große Schwierigkeiten Hunderte Millionen Dollar zusammenbekam, um die Expansion der Produktionskapazität seiner Pilgangoora-Mine zu finanzieren.


www.wallstreet-online.de/nachricht/11159...ll-trend-unumkehrbar
Daihatsu-Fahrer
Beiträge: 2832
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Toyota Auris HSD:

Tesla Model S:
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#512463
Aw: Presseberichte zu Batterie-Themen 13.01.2019 11:58 - vor 2 Monaten  
Altura Mining ist auch nicht gerade der Hit...

Gruß
Martin
weinfux
Beiträge: 1850
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 13.01.2019 11:59 von weinfux.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#512465
Aw: Presseberichte zu Batterie-Themen 13.01.2019 12:06 - vor 2 Monaten  
Tja, wenn ich wüsste, dass da der Boden bereits erreicht ist...
Abnehmer sind ja da, das muss sich nur langsam mal in den Ergebnissen widerspiegeln.

Pilbara sollte sich theoretisch (!) bei all den Verträgen spätestens kommendes Jahr zum Selbstläufer entwickeln.
Daihatsu-Fahrer
Beiträge: 2832
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Toyota Auris HSD:

Tesla Model S:
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#513303
Aw: Presseberichte zu Batterie-Themen 18.01.2019 09:24 - vor 1 Monat, 4 Wochen  
Zitat:
GBatteries: Elektroauto laden so schnell wie tanken?
Ein kanadisches Start-up verspricht, Elektroautos deutlich schneller laden zu können als bisher – auch aktuelle Autos mit der derzeitigen Akku-Technologie. Zu schön, um wahr zu sein?
- edison.handelsblatt.com/ertraeumen/gbatt...tanken/23872100.html

VW-Software meets Voodoo-Elektronik?

Viele Grüße, yarison
yarison
Moderator
Beiträge: 2653
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
YHSD:
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Zum Anfang gehenSeite: 1...3940414243444546
Moderation: KSR1, Timico, Shar, yarison