Priusfreunde.de

Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?
Ist ein Hybrid das richtige Auto für mich? Welches Modell soll es werden? Worauf muss ich beim Kauf und bei der Ausstattung achten? Gebraucht oder Neu? Leasing? Reimport? Kauf über das Internet?
Zum Ende gehenSeite: 12
THEMA: Verkauf unkaputtbarer P3 gegen P4 sinnvoll?
#511070
Aw: Verkauf unkaputtbarer P3 gegen P4 sinnvoll? 06.01.2019 14:33 - vor 5 Monaten, 2 Wochen  
Dass ein Krad in der Garage steht, mit dem Du hoffentlich auch fährst, finde ich sehr gut, da ich selbst leidenschaftlicher Motorradfahrer bin. Hab' sogar drei....

Sie sind im Gegensatz zum futuremodernen P4 retro-oldschool Classicbikes, lege bei einem Motorrad ganz andere Maßstäbe als an ein Auto an. Gemeinsamkeit, zuverlässig müssen beide sein. Neues Alt und neues Neu passen für mich dennoch 4- und 2rädrig gut zusammen.

Ich würde mir um die Zuverlässigkeit des P3 ob dessen geringen Kilometerstandes keine Sorgen machen. Immerhin gehört der Prius zu den zuverlässigsten Autos, wenn nicht gar das Zuverlässigste, das es zu kaufen gibt. Den Verschleiß und den Verbrauch bestimmt die Fahrweise. Beides in diesem möglichen geringen Maße dürfte kaum in der sonstigen Automobilwelt so wiederfindbar sein.

Zum Abschluss ein Video, dem man Glauben schenken mag oder nicht, das dazu in der Lage ist, Bedenken zur Fragestellung, wird mein Prius durchhalten?, aus dem Weg zu räumen oder sie zumindest gehörig einzuschränken. Stichwörter am Ende der Befragung: Above and beyond...I trust him.



Wisedrum
Wisedrum
Beiträge: 1612
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 06.01.2019 17:40 von Wisedrum.
Prius 4 Basis, Bj.2016, 54.478km, 3,76l/100km durchschchnittlich
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#511096
Aw: Verkauf unkaputtbarer P3 gegen P4 sinnvoll? 06.01.2019 16:10 - vor 5 Monaten, 2 Wochen  
Wenn es unbedingt der P4 sein muss, dann würde ich vor der Vertragsunterzeichnung dem Verkäufer noch sagen, dass der Rücken nicht mehr so gut ist und man den Wagen nur mit 15" Rädern abnehmen kann....

Radsensoren kann man übrigens auch klonen, dann gibt es beim Räderwechsel keine Überraschungen. Wieder eine Fehlerquelle weniger in der Werkstatt.
galaxy
Beiträge: 242
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
seit 10/18: Prius II FL Sol EZ 11/06
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#511098
Aw: Verkauf unkaputtbarer P3 gegen P4 sinnvoll? 06.01.2019 16:23 - vor 5 Monaten, 2 Wochen  
Servus.

@Colorado
Nach meinem Eindruck gibt es eigentlich nicht mehr viel dazu zu schreiben. Nach all deinen Stellungnahmen gibt nach meinem Eindruck eigentlich nur Festzustellen, daß du die Entscheidung doch im Grunde schon getroffen zu haben scheinst bzw. es nur eine Entscheidung dahingehend geben kann: einen P4 kaufen.


Aber bei Neukauf eingespartes Geld in Reparaturen versenken zu müssen -da bin ich dann nicht bei dir.
Das habe ich so nicht geschrieben.
Wenn du aber so eine pauschal Schlechte Meinung gegenüber Werkstätten hast, dann bleibt dir auch zukünftig nur, regelmäßig einen neuen Wagen zu kaufen und zugleich darauf zu hoffen, daß er Mängelfrei entwickelt und gefertigt wurde, wofür es schlicht und ergreifend keine Garantie gibt.


Sprich die Fertigungsfehlerfreiheit des Prius....
Es ist zweifelsfrei so, daß das Risiko für einen Schaden am Wagen mit dessen Alter und Laufleistung steigt aber es ist zugleich ein Irrglaube, mit einem Neuwagen hätte man völlige Sicherheit vor Ausfall.
Beispiele:
Ausfall Toyota Safety Sense bei P4, C-HR & Co.
Antriebswellen mangelhaft bei P4
Weitere Informationsmöglichkeit bietet: Bekannte Probleme des Prius IV


Die Werkstätten bekommen ja noch nicht einmal zweiten Winterreifen-ID-Satz einprogrammiert, ...
Vorab ist das wohl zu undifferenziert und nachweislich, denn das trifft sicher nicht auf alle Werkstätten zu.
Des Weiteren, gab es den P3 überhaupt mit Reifendruckkontrolle? Ich meine nicht.
Ansonsten würde dich das Thema in jedem Fall beim P4 betreffen und das Problem umgehst du eben nicht durch Neukauf, ganz im Gegenteil.
Ich weiß nicht, wie es sich beim P4 verhält, beim Auris 2 der ersten Baureihe (also in der Phase als das System bei Toyota eingeführt wurde) gab es wohl schlicht und ergreifend auch nur vier bzw. fünf Speicherplätze.


Auf die pauschale Verurteilung von Werkstätten möchte ich in vorliegendem Fall nicht eingehen, wenngleich ich deine Kritik an unserer Gesellschaft durchaus teile.


Grüße ~Shar~
Shar
Moderator
Beiträge: 3771
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 06.01.2019 16:35 von Shar.
. Prius 3 : -> Zur Vorstellung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Auris 1 HSD :
- Tipps: Bremsscheiben Tragbild / Zustand beurteilen
- Tipps bei Unfall + Falle: fingierte Unfälle
- Tipps: HUD (Head Up Display) nachrüsten

power is nothing without control!
. . 2CELLOS . .
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#511268
Aw: Verkauf unkaputtbarer P3 gegen P4 sinnvoll? 07.01.2019 15:23 - vor 5 Monaten, 2 Wochen  
Hi
möchte mich noch mal bei allen bedanken, die mir mit ihren Antworten geholfen haben, besonders cirr_s hat sich mit seinem Beitrag gut in meine Lage (und wohl vieler anderer Älterer irgend wann mal in ähnlicher Situatuin auch) versetzt und das kraftvolle “go on” von esox hat mir auch gut getan.

Die Entscheidung war sehr sehr schwer, weil der P3 so gut ist. Ist aber gefallen. P3 ver- und P4 ge-kauft. Um dem Umstand zu entgehen, dass, wenn man irgendwann selbst klapprig wird, zeitgleich auch das Alltagsgefährt klapprig ist.

Diese Paarung sehe ich aber schon mal öfter bei älteren Herrschaften zu deren Zeitpunkt, wo es zu einem korrigieren aber zu spät ist. Sie dachten wohl mal vor vielen zurückliegenden Jahren irgendwann mal: och, wir behalten untern Alten. Wir fahren mit dem ja kaum noch. Dann sinds über die Jährchen doch mehr km geworden - jetzt klapperts zeitgleich.. Dann denke ich oft, in der Situation willst du später mal nicht stecken. Dass hiess aber eben auch, jetzt in einen ganz sauren Apfel beißen, d.h. jetzt den P3 hergeben zu müssen; d.h. darüber zu befinden, zwar jetzt ist der P3 noch überragend gut, aber womöglich - eben zu schwer abzuschätzen- klappert der mit 15 Jahren auch (zu sehr). Und ein Neukauf liegt halt bei alledem eben auf der sicheren Seite, so schwer er auch fällt.

@Shar
Du fällst mir hier immer wieder mit sehr fundierten, von viel detailreicher Fachkenntnis gestützten Praxistips rund um das Thema Wartung auf, selbst wenns kontrovers wird: Sichwort Kupferpaste oder ähnlich/Bremsenwartung. Solche Leute können nur in guten, ja eher sehr guten Werkstätten arbeiten, die es ja zu einem geringen Prozentsatz tatsächlich -auch- gibt. Klaro.

Insofern waren meine Äußerungen tatsächlich etwas zu pauschal, das steh ich Dir gerne zu. Aber ich habe in meinem Leben so viel teuren Autoservice-Murks erlebt, dass ich andererseits zutreffend genau weiss, wovon ich Rede - von haarstäubende Dingen. Aus diesem Dilemma sah ich letztlich nur noch einen einzigen Ausweg. Ich habe - mit Erfolg- versucht, die Leute an der Wartungsbühne zu kaufen- z.B. bei einem Zahnriemenwechsel dem durchführenden Monteur verdeckt mit der Begründung, ich fahre viel, Fernstrecken, Ausland usw., machen sie es gut, ohne zögern wirklich sofort tüchtig, d.h. z.B. 50 € Trinkgeld bei z.B. Zahnriemenwechsel usw. oder Kupplung gegeben. Alles andere hatte keinen Erfolg.

Ich weiss ferner aber nicht, wo Du etwa Irrglaube, eine Neuwagen könne keine Fehler haben draus erliest. Habe in meiner Rede doch selber von dem Tickern. Gleichlaufantriebsgelenkeprobleme /Tickern P4 gesprochen. Musst Du doch gelesen haben. Nirgends stand, dass die Prii über Redundanz die beinahe Null-Fehlerquote einer z.B. Mondlandefähre haben. Aber im Vergleich zu anderen, zumal D-Premiumprodukten haben sie doch eine viel höhere Fertigungsqualität dergestalt z.B., dass mein ins 9 Jahr gehende P3 und inne 60t km eine Fehlerrate von genau Null Fehlern hatte und das ich das zumindest sehr ähnlich, auch sehr zu meinem Vorteil, beim Neu-P4 erwarte. Und das ist ja auch völlig ausreichend und gibt enorme Sicherheit und Zufriedenheit. Das hatte ich an meinen sonstigen neuen PKW im ganzen Leben noch nicht .
Grüsse
Colorado
Beiträge: 235
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 07.01.2019 15:31 von Colorado.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#511275
Aw: Verkauf unkaputtbarer P3 gegen P4 sinnvoll? 07.01.2019 16:05 - vor 5 Monaten, 2 Wochen  
So, dann ist die Entscheidung gefallen, Gratulation!

Das Thema Fehler- und Ausfallrisiko (unser P II ist ja auch nicht mehr taufrisch und meine Frau fürchtet ebf.den ungeplanten Ausfall) hatten wir kürzlich auch mit unserem Sohn, Elektrotechniker, diskutiert. Seiner Auskunft und Erfahrung nach gibt es beim Kurvenverlauf der Fehlerwahrscheinlichkeit eine sog "Badewannenform": Am Anfang höhere Fehlerwahrscheinlichkeit, dann lange Zeit keine Fehler und am Ende steigt die Fehlerwahrscheinlichkeit wieder an.
Der verkaufte P III ist offenbar noch in der Phase der Fehlerfreiheit - und für den neuen P IV wünsche ich Dir, dass der Verlauf sich ohne Fehler und Ausfälle von Beginn an verhält!!! Drück die Daumen

Gruß!
JoAHa
JoAHa
Beiträge: 2070
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Prius III Plug-in Hybrid TEC-Edition, stromblau mica metallic, Verbrauch: 3,8 l + 1,7 kWh/100 km, als HV: 4,4 l/100 km, als EV: ~13 kWh/100 km (vorläufig)
Vorgänger(2010-2019): Prius II Sol onyxschwarz, Verbrauch: 4,9 l/100 km
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#511279
Aw: Verkauf unkaputtbarer P3 gegen P4 sinnvoll? 07.01.2019 16:26 - vor 5 Monaten, 2 Wochen  
Werter Corrado, (sorry, ein Freud'scher) Colorado

dann wünsche ich Dir viel Freude mit dem Neuen Gefährt .

Zur Erheiterung plauder ich vielleicht noch mehr aus dem Nähkästchen:

Eine meiner zahlreichen Nachbarinnen (wohne im Sehrviele-Familienhaus), "klapprig" wäre jetzt eine geschmacklose Beschreibung der doch recht jung gebliebenen sympathischen Dame. Jedenfalls fährt sie seit ich hier wohne und wohl auch zuvor - einen Toyota Corolla. Baujahr so 1990. Laternenparker!!!

Der hätte sich mit der Zeit wohl als unkaputtbar erwiesen und ist der Dame sehr ans Herz gewachsen.

Aber weiss man es vorher? So 1998? Nun Japaner hatten damals einen guten Ruf. Wie es sich beim Prius-2, geschweige denn Prius-3, erweisen wird ist - eine Wette. Autos sind viel komplizierter geworden, Toyota Kaizen 1990 ist nicht Toyota Kaizen 2012...

Also - alles richtig gemacht - denn Spieler bist Du wohl nicht . Ich eigentlich auch nicht, meine aber einen Liegenbleiber kann ich (noch!) riskieren die nächsten 10 Jahre.
Wenn der P2 dann noch läuft ohne große Überraschungen, insbesondere während einer Fahrt, dann schenke ich ihm vielleicht ebenso weiteres Vertrauen wie besagte Dame.

Noch mal - habe Viel Freude !
cirr_s
Beiträge: 3274
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 07.01.2019 16:32 von cirr_s.
P-2; 2008; arctisblau; SOL ohne Extras;
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#511295
Aw: Verkauf unkaputtbarer P3 gegen P4 sinnvoll? 07.01.2019 17:32 - vor 5 Monaten, 2 Wochen  
Servus.

@Colorado:
Vorab wünsche ich dir viel Spaß und allseits eine gute Fahrt mit deinem neuen P4.
Hast du ihn schon bzw. anders gefragt, ist es ein vorFacelift oder wird es ein FL?

Im Grunde ist das Thema ja erledigt, nachdem du mich anschreibst, möchte ich noch ein paar kurze klärende Worte zum besseren Verständnis untereinander an dich richten.

Mir würde es nicht zustehen, deine persönlichen Erfahrung in Abrede zu stellen; ich denke, daß ich dies aber auch nicht geschrieben hatte, oder?

Das mit dem Irrglauben basiert auf meiner Interpretation deiner Ausführungen. Das, was du geschrieben hattest kam bei mir - sinngemäß wiederholt - wie folgt an: Du willst einen P4 weil der P3 im Falle einer Reparatur in die Werkstatt muss. Das willst du aber auf Grund deiner negativen Erfahrungen nicht und willst deswegen einen neuen P4. Du willst also einen Neuwagen, um Werkstattbesuche zu vermeiden. Für mich ergibt sich darauf die Schlussfolgerung, daß du eben die Sache mit der Mängelfreiheit bei Neuwagen denkst.

Sorry, sollte ich deine Äußerungen falsch interpretiert haben.


Grüße ~Shar~
Shar
Moderator
Beiträge: 3771
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 07.01.2019 17:34 von Shar.
. Prius 3 : -> Zur Vorstellung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Auris 1 HSD :
- Tipps: Bremsscheiben Tragbild / Zustand beurteilen
- Tipps bei Unfall + Falle: fingierte Unfälle
- Tipps: HUD (Head Up Display) nachrüsten

power is nothing without control!
. . 2CELLOS . .
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#511300
Aw: Verkauf unkaputtbarer P3 gegen P4 sinnvoll? 07.01.2019 18:13 - vor 5 Monaten, 2 Wochen  
Colorado - so kraftvoll sollte es nicht rüberkommen
glückwunsch zum kauf des p4.

mit dem p4 war ich seit dem neukauf vor 18 monaten schon ein paar mal außerplanmäßig in der werkstatt.
beide stoßstangen wurden neu lackiert, ein sitzbezug wurde erneuert und natürlich die never ending story mit der verkehrszeichenerkennung.
der p3 war mein einstieg in die hybrid welt.
der prius 3 hat mich nicht enttäuscht, die werkstatt hat er nur zum jahresservice gesehen. ohne die positive erfahrung mit dem prius 3 wäre ich nie beim p 4 gelandet.
anfangs plagten mich selbstzweifel, ob ich den alles richtig gemacht habe, ich drucke mein geld ja nicht selbst. heute bin ich froh den schritt zum prius 4 getan zu haben. für MICH ist der p4 zur zeit das ideale auto.
ich bin übrigens auch der selben meinung, von vorne betrachtet sieht der fl prius nicht gerade geschmackvoll aus.



esox
esox
Beiträge: 1028
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 07.01.2019 18:24 von esox.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#511311
Aw: Verkauf unkaputtbarer P3 gegen P4 sinnvoll? 07.01.2019 18:42 - vor 5 Monaten, 2 Wochen  
Colorado, ich wünsche dir viel Spaß und Freude mit deinem Neuen!
Ich denke aber, dass auch der neue Käufer am Alten noch viel Freude hat. Vielleicht wird damit ein deutlich schlechteres Auto mit miesen Abgaswerten ersetzt...?

Gruß
Martin
weinfux
Beiträge: 2075
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#511319
Aw: Verkauf unkaputtbarer P3 gegen P4 sinnvoll? 07.01.2019 19:18 - vor 5 Monaten, 2 Wochen  
Farbe? Bunt, nehme ich an...bei dem Usernamen
ElektrischesGefühl
Beiträge: 3630
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Gruß
ElektrischesGefühl

P4 Exe - tiefschwarz mica metallic
von 03/2017 (EZ 06/2017) - über 33000km
Langzeit-Durchschnittsverbrauch 4,6 Liter lt. BC
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#511334
Aw: Verkauf unkaputtbarer P3 gegen P4 sinnvoll? 07.01.2019 20:10 - vor 5 Monaten, 2 Wochen  
ich vermute es wurde der p4 executive in platin silber


esox
esox
Beiträge: 1028
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#511340
Aw: Verkauf unkaputtbarer P3 gegen P4 sinnvoll? 07.01.2019 20:31 - vor 5 Monaten, 2 Wochen  
Stimmt, das stand ja im Eröffnungspost
ElektrischesGefühl
Beiträge: 3630
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Gruß
ElektrischesGefühl

P4 Exe - tiefschwarz mica metallic
von 03/2017 (EZ 06/2017) - über 33000km
Langzeit-Durchschnittsverbrauch 4,6 Liter lt. BC
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#511377
Aw: Verkauf unkaputtbarer P3 gegen P4 sinnvoll? 08.01.2019 00:21 - vor 5 Monaten, 2 Wochen  
weinfux schrieb:
Colorado, ich wünsche dir viel Spaß und Freude mit deinem Neuen!
Ich denke aber, dass auch der neue Käufer am Alten noch viel Freude hat.

Dem möchte ich mich uneingeschränkt anschließen. Der Käufer des P3 erhält einen gerade mal gut zugerittenen Wagen mit verhältnismäßig geringer Laufleistung, an dem für mein Dafürhalten mehr Kilometer mehr genagt hätten als sein Alter.

Der P4 wird dich begeistern Schritt für Schritt, meine natürlich Kilometer für Kilometer. So gut ist er.

Wisedrum
Wisedrum
Beiträge: 1612
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Prius 4 Basis, Bj.2016, 54.478km, 3,76l/100km durchschchnittlich
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#512115
Aw: Verkauf unkaputtbarer P3 gegen P4 sinnvoll? 11.01.2019 17:14 - vor 5 Monaten, 2 Wochen  
Hi,
danke für die vielen P4-Zukunftswünsche.

Haben den Exe in silber gestern nach Hause überführt vom Ruhrgebiet über BAB 3 Siebengebirge und habe zwar erste, aber doch erstaunliche Eindrücke gewonnen.

Vorweg ist mein nun gefestigter Eindruck: Der P4 wird von uns hier (wohl irgendwie unerklärlich und offenbar auch irgendwie keineswegs absichtlich, negiert,ja regelrecht etwas kaputt geschrieben.

Auch meine eigene langzeitliche negative Einstellung (bei eingehender Besichtigung eigens an einem ruhigen Sonntagmorgen in 2016 beim FTH) spontan auch bei mir. Mein Gott, was für ein Design, innen wie aussen, eine Katastrophe. Und das wurde dann zur Überschrift, zumal auch hier im Forum, das ja da stark über die meinungen anderer stark mitprägt, ja sich ständig noch wie ein roter Faden selbstständig durchs ganze Thema ziehend zu einer unsichtbaren ähnlichen ihn weiter negierenden Grundhaltung zum P4 und allen seinen mit ihm verknüpften Themen über die Jahre bis hin zu letzlich einer gefestigten, überwiegenden, ganz grundsätzlichen P4-Ablehnung. Nachträglich sehe ich dies nun klarer.

Und seit langer Zeit auch unter diesen Eindrücken und Meinungen anderer mit Kauf oder Nichtkauf ringend habe ich diesen gordischen Knoten nun gleichsam gewaltsam unter dem bekanntgegebenen Entscheidungshintergrund durchschlagen, weil er mir zuletzt im FL-Vergleich dann doch immer stärker gefiel. Ja jetzt habe ich ihn und er gefällt mir nun echt Klasse. Und zwar in allem und genau so.

Aber ich finde, es wäre primitiv, ihn jetzt nur deshalb Klasse zu finden, weil ich halt jetzt gekauft habe und deshalb jede weitere Kritik an dem P4 dann indirekte Kritik an "meiner" Kaufentscheidung und verdeckt dahinter letztlich auch an mir selbst wäre und deshalb etwa muss er ja jetzt schön sein. Nein, dass gewiss nicht, das wäre mir nun doch zu durchschaubar und zu primitiv. Nein, um gerade auch nun um Objektivität immer wieder ringend: er hat eben eine ganz große Klasse ist eindeutig zu erkennen und ich, wir, haben oder sahen das (bisher) nur nicht.

Mein Gottt, diese Form, dieses steil nach hinten ansteigende Heck - ist doch dem cw-Wert geschuldet. Tesla kann, hat, alles halt Physik, auch nur diese Grundform. Die hintere steil gerade Abrisskante des Heckspoilers, dass muss so sein. Die komischen Hechrundungen seitlich P3/P4 dito. Und dafür ist es halt dann doch noch recht gut gemacht. Und vorne: na, das FL kennen wir nur zeidimensional bisher. Will dem nicht vorgreifen, wies dann real aus sieht. Aber zum jetzigen VFL habe ich doch vehement schlechtere Erwartungen da rein und deshalb jetzt gekauft. Und ich bin nun sogar begeistert darüber.

Und dann erst der Innenraum. Ja, stammt aus einem anderen Kulturkreis alles und zumal von einem japanischen Breite-Masse-Autobediener - Toyota holt sich halt leider nicht wie Hyundai von vielen jahren schon Deutsche Autoprofis auch fürs europäische wertige Innen- und Aussendesing mit an Bord. Dennoch auch da angenehme Fortschritte. Ist mir, bei den Probefahrten auf Motor, Fahrwerk, Hybridsystem hin fixiert, gar nicht so aufgefallen. Aber die innere leicht nach oben und sich dann zum Amaturenbrett einrundende Linie unterhalb der vorderen Seitenfenster, das ist schon nicht schlecht gemacht. Gut, der Klavierlack Mittelkonsole, das spiegelt dolle, ist kitschig. Aber gibt es irgend etwas, was 100 % ist, ist man selbst 100%?

Und ich bin absolut sicher, mit dem P4 tun wir speziell hier in diesem Forum Toyota unrecht. Der P3 war schon nicht schlecht, Aber was der P3 kann Motor, Hybridsystem, Fahrwerk, dass kann der P4 alles um Stufen "feiner" und besser. Wirklich, es ist ein wahrer Genuss.

Nur bei dem Verbrauch weiss ich noch nicht so recht, hatte ich mehr erwartet, Zwar hatte ich im Flachbereich um Düsseldorf herum auch meine 3,4 l im Display. Aber zu Hause war gesamt 3,9 l. Und mehrfach in den letzten Tagen bei identischen temperaturen gleich -Strecke gleicher Fahrstiel, gleiche Tempos um 100 bis 115 kmh war mit meinem P3 auch nur 4,2 bis 4,4 l Da hätte ich weniger erwartet. Kommt vielleicht noch.

Kurz, ich bin froh, daass ich ihn habe, genau diese Rückleuchten, die sich so unterscheiden wie alles andere auch von dem heutigen Einheitsbrei - genau die ! Und er fährt so fein. Kompliment an Toyota ! Schade, dass ich nicht früher gekauft habe - eben der Freude wegen mit dem Ding und seinem Bewegen. Und das ist ganz gewiss kein erster früher Eindruck, der sich übermorgen schon verpflüchtigt hat. Der ist eher ein Fakt, der bleibt. Denn man steht ja im Thema und kennt eine Vergleichsbasis ebenfalls noch lange sehr gut.
Grüsse
Colorado
Beiträge: 235
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 11.01.2019 17:25 von Colorado.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Zum Anfang gehenSeite: 12
Moderation: KSR1, Timico, Shar, yarison, Knuddel1987