Priusfreunde.de

Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?
Erfahrungsberichte, Fragen und Diskussionen von allgemeinem Interesse, die nicht in eine der modellspezifischen Rubriken gehören.
Zum Ende gehenSeite: 1...2627282930313233
THEMA: Erfahrungsberichte mit Fremdmarken
*
#477911
Aw: Erfahrungsberichte mit Fremdmarken 01.07.2018 22:06 - vor 2 Monaten, 2 Wochen  
Naja, Panzer hin oder her, wie alt ist die die Konstruktion des Prius 2 noch mal?

Demnach sind alle Autos heutzutage Panzer, wenn man die Entwicklung beobachtet. Schau dir die Abmaße eines Golf 1 und des aktuellen Golf 7(?)an. Ebenfalls Panzer...
TF104
Beiträge: 2926
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#477929
Aw: Erfahrungsberichte mit Fremdmarken 02.07.2018 07:58 - vor 2 Monaten, 2 Wochen  
Heute Morgen habe ich meinen P4 zur Türreparatur gefahren und einen Hyundai i10 als Leihwagen bekommen. Km-Stand 2610.
Oh Gott, diese Umstellung. Da ist man doch vom Prius ganz schön verwöhnt. Nun gut, da muss man sich erst wieder umstellen mit Gas und Kupplung umzugehen. Die Bremse haut bei niedriger Pedalbewegung gleich in die Vollen. Läuft er im Stand, hört man ihn kaum. Beim Fahren röhrt er, als ob der Auspuff nicht dicht ist. Ist eben ein Kleinwagen, aber er hängt erstaunlich gut am Gas.
Apropos Kleinwagen, beim Gurt weghängen und den Türöffner suchen, habe ich mir gleich den Ellenbogen an der Hartvollplaste Türverkleidung gestoßen. Ungewohnt diese Enge.

Harzbube grüßt und wird die Durststrecke überleben.
harzbube
Beiträge: 8668
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 02.07.2018 08:01 von harzbube.
Prius II Facl. 09.2006
Prius III Vorfl. 12.2009
Prius IV Vorfl. 05.2016

Meine Hybridvergangenheit anno 1956, damaliger Antrieb: Muskel-Benzin, Systemleistung 1,5 PS.
Damals, kein TÜV, keine ASU, keine ABE, kein Führerschein.
PRIUS fahn is wi wennze fliechst!
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#477997
Aw: Erfahrungsberichte mit Fremdmarken 02.07.2018 13:16 - vor 2 Monaten, 2 Wochen  
beim ... Türöffner suchen
Bitte immer schön aufpassen!
autogasprius_berlin
Beiträge: 5024
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Prius II, 03/07, EXE, silber, seit km-Stand 42.000 auch auf LPG
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#477998
Aw: Erfahrungsberichte mit Fremdmarken 02.07.2018 13:21 - vor 2 Monaten, 2 Wochen  
gcf
Beiträge: 5256
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
P2 spart ~1t CO2/Jahr und 7 t CO2/Jahr spare ich mit einer Erd-Wärmepumpe und Naturstrom.
Tesla Model 3 reserviert, Powerwall+PV geplant.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#478021
Aw: Erfahrungsberichte mit Fremdmarken 02.07.2018 17:23 - vor 2 Monaten, 2 Wochen  
Frag mal am Stammtisch, welche Marke die meisten Rückrufe hat...

Aber so ist es eben.
Die Medien mit ihren Meldungen zeigen so ein anderes Bild als es tatsächlich scheint.
TF104
Beiträge: 2926
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#478279
Aw: Erfahrungsberichte mit Fremdmarken 03.07.2018 23:23 - vor 2 Monaten, 2 Wochen  
Jaguar E-Pace D180 AWD [...] SUV mit einem 2 Liter-Diesel [...] 180 PS [...] 9-stufige Wandlerautomatik [...] schaffe ich es bei einem Normverbrauch von 5,2 Liter auf dem Papier zumindest mit laufender Klimaanlage nicht, das Auto deutlich unter 7 Liter Diesel/100 km zu drücken.
Ha, schaffe ich doch: 6,46 Liter/100 km!

Gemessen über 700 km und nur zu vier Fünfteln unter Idealbedingungen gefahren, Rest Stadtverkehr. Für das kompakt-bullige Dickschiff geht das völlig in Ordnung und ist wahrscheinlich ein Verdienst des sehr guten Getriebes. Das schaltet sanft und trotzdem flott, hat immer die passende Übersetzung parat und wird nie hektisch, wenn man es nicht zwingt. Die Anfahrschwäche des Diesels kann es leidlich gut kaschieren, nur manchmal kommt es zu einer halben Gedenksekunde.

Der Verbrauch könnte sogar noch etwas besser sein, wenn die doofe Start-Stopp-Automatik nicht bei den aktuell hochsommerlichen Temperaturen nur für maximal 10 Sekunden funktionieren würde, weil die Klimaanlage läuft und der Lichtsensor direkte Sonneneinstrahlung registriert. Im Schatten werden es auch mal 30 Sekunden, aber spätestens dann wird der Diesel wieder angeworfen, nagelt gut schallgedämmt aus der akustischen Ferne und heizt dabei den Weltraum. Leider auch im ECO-Modus.

Das Fahrwerk ist mittelprächtig, man kann damit leben. Irgendwas poltert aber auf schlechter Straße, schwer zu lokalisieren - bei Kilometerstand 5000 macht das natürlich keinen guten Eindruck. Aber nicht mein Auto, nicht mein Problem.

Nicht mein Auto bleibt es auch im übertragenen Sinn. Insbesondere habe ich eine völlig andere Vorstellung vom Look and Feel eines PKW, der stolz den Jaguar am Heck, im Kühlergrill, bei jeder Gelegenheit im Haupt-Display, als Projektion in beiden Außenspiegeln und sogar in der Umrandung der Windschutzscheibe trägt. Dabei ähnelt dieses Fahrzeugmodell doch viel, viel mehr einer anderen Säugetier-Gattung.

Grüße, Egon
Egon
Admin
Beiträge: 47175
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Hybrid und Elektrisch in Farbe
------------------------------------------------------------------------
Tesla S 90D
Auris I
------------------------------------------------------------------------
-. Prius II
-. CT 200h
-. Prius Plus
-. GS 450h
-. RX 400h
------------------------------------------------------------------------
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#478351
Aw: Erfahrungsberichte mit Fremdmarken 04.07.2018 10:37 - vor 2 Monaten, 2 Wochen  
www.priusfreunde.de/portal/index.php?opt...imitstart=465#477929
Anknüpfend an meinem Kurzbericht zum Hyundai i10, heute noch eine weitere Feststellung. Ich bin über den stabilen Geradeauslauf des Kleinwagens auf der Autobahn überrascht und beeindruckt. Ich bin zwar nicht so ein erfahrener KFZ-Kenner wie @Egon um das zu beurteilen, aber da ist selbst mein P4 wesentlich unruhiger, trotz seiner höheren Klasseneinstufung. Oder sollte es an der Spureinstellung bei meinem P4 liegen?
Sollte ich da mal beim Freundlichen nachhaken?

MfG Harzbube.
harzbube
Beiträge: 8668
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Prius II Facl. 09.2006
Prius III Vorfl. 12.2009
Prius IV Vorfl. 05.2016

Meine Hybridvergangenheit anno 1956, damaliger Antrieb: Muskel-Benzin, Systemleistung 1,5 PS.
Damals, kein TÜV, keine ASU, keine ABE, kein Führerschein.
PRIUS fahn is wi wennze fliechst!
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#478352
Aw: Erfahrungsberichte mit Fremdmarken 04.07.2018 10:44 - vor 2 Monaten, 2 Wochen  
Da ich nächste Woche auch zum Priusfahrer werde mit einem P2 und mein Hyundai weggeht, kann ich ja mal mein Fazit nach 83.000 km und 3 1/2 Jahren abgeben.

Mein i30 Kombi stammt aus 2014 und ist ein Facelift. Im Januar 2015 trat er die Nachfolge eines i30 der älteren Generation an. Ich war direkt verliebt in das Stück Blech.

Da er ein Direktimport aus Tschechien ist, gibt es Unterschiede bei Motor und Ausstattung. Ich habe vorlieb mit dem 1,6l 120PS starken MPI - Saugrohreinspritzer - genommen. Die etwas stärkeren Direkteinspritzer sind für die "westlichen" Märkte, DACH und co. vorbehalten. Der Verbrauch ist im Vergleich zu den GDIs etwas höher. Aufgeladene Benziner wurden in der Generation noch nicht angeboten.

Er hat eine Ausstattung, genannt Tricolor, die zwischen Comfort (Mitte) und Fifa Worldcup Edition liegt. D.h. es ist von der Basis her Comfort, ohne Navi, aber mit Rückfahrkamera und Parkpiepsern vorne und hinten, welche in der zweiten Ausführung vorhanden sind.

Es gibt sehr gut aussehendes LED Tagfahrlicht, einen Lichtsensor, automatisch abblendender Rückspiegel mit dem Bild der Kamera inkludiert, manuelle Klima, klimatisiertes Handschuhfach, CD Radio mit USB und Aux, Tempomat und Sitz- sowie Lenkradheizung. Von der Ausstattung her für mich ein fast perfektes Auto.

Der Innenraum ist luftig, Kopffreiheit viel vorhanden. Wobei der Prius 3 meines Herren Gevatter zum Thema Beinfreiheit noch etwas mehr bietet, zumindest im Font. Der P2 zeigt auch vorne mehr Platz für meine langen Stelzen. Mit zu einer ebenen Ladefläche umgeklappten Rücksitzen schluckt der Kofferraum knapp 1,50m lange Gegenstände. Die Fensterlinie ist recht hoch, daraus ergibt sich ein großzügiges Kofferraumvolumen. Die Verarbeitung ist gut und die Materialien fassen nicht billig an. Die Sitzbezüge sind robust und Schmutzunempfindlich. Kratzer an der Kunststoffverkleidung bei den Einstiegen, vor allem an der Fahrertür, zeigen, dass mit Schuhgröße 46 Raum für Verbesserungen vorhanden sind.

Das Cockpit sieht gut aus, die Bedienung geht gut von der Hand. Was Nicht-Navi-Besitzer wie mich stört, ist das blau leuchtende, recht große Display des Radios. Vor allem in der Nacht ist es doch zu hell. Es ist aber abschaltbar. Die manuellen Einstellmöglichkeiten für Sitz und Lenkrad sind für mich bis Dato gut passend. Die Dämmung des Autos ist sehr gut, der Motor kaum zu hören und selbst bei 150 kann man sich noch normal leise unterhalten. Abgelöst hat das für mich "ruhigste Auto" tatsächlich der P3, wo man selbst bei 150 nur etwas Wind- und Abrollgeräusche hört, da der Motor noch weniger präsent ist.

Design ist natürlich Geschmackssache. Mir gefällt der Wagen einfach und selbst nach 3 Jahren schaue ich ihm noch hinterher, wenn ich ausgestiegen bin. Das Heck sieht etwas zu rund gewaschen aus, aber das ist der einzige kleine Makel. Der Innenraum ist durch das recht hohe und kugelige Dach sehr geräumig. Die Tagfahrlichter integrieren sich schön ins Design. Allgemein ist die Front in der Profilansicht gut gelungen. Auf 16" Alus stehend macht er eine gute Figur. Die Rundumsicht ist soweit OK, Piepser und Rückfahrkamera unterstützen einen gut beim Rangieren.

Lichttechnisch begnügt sich der i30 bei mir mit Halogenscheinwerfern H7/H1. Die Lichtausbeute ist mit ab werk vorhandenen Leuchtmitteln soweit gut. Etwas, was ich beim Prius vermissen werde, ist das statische Kurvenlicht. Die Ausleuchtung ist super und in bestimmten Situation hilfreich. Ansonsten gab es für den Wagen in der höchsten Ausstattung noch LED Rücklichter und Xenonlicht.

Der Motor läuft sehr ruhig und angenehm, verteilt seine 120 PS und 158nm Drehmoment über 6 handgeschaltete und passend übersetzte Gänge auf die Vorderräder. Er zieht für einen Sauger soweit OK, bei Drehzahl geht er auch gut weg. Am gemütlichsten fährt man bei Teillast um die 2 - 4.000 U/min. Bei 110km/h liegen genau 3.000 Umdrehungen an.

Der Top Speed ist 195, wobei ich auch schon knapp 210 nach GPS auf der Uhr hatte. Da fühlt sich der kleine nicht mehr so wohl und regelt im 6. Gang bei 5.000 U/min sogar vorsorglich ab, obwohl er bis 6.500 freigegeben ist. Natürlich leidet hier der Verbrauchsschnitt am meisten drunter.

In 3 Jahren habe ich einen Gesamtschnitt von 7,5l eingefahren. Seit ich mich wieder mehr mit dem Prius beschäftige, hat sich auch meine Fahrweise etwas verändert. von 140 auf 120-130 auf der Autobahn und auf meiner Stammstrecke an bestimmten Stellen etwas mehr rollen lassen, lässt den Verbrauch schon mal von rund 8 auf 7l schrumpfen. Seit ein paar Wochen sind sogar fast ohne Mühe eine 6 vor dem Komma möglich. Dank Baustellen und Co. fährt man allgemein nicht mehr so schnell auf der Bahn, sodass ich die letzten Betankungen mit 6,2 - 6,7l quittiert habe. Mein absoluter Verbrauchsrekord waren 9,6l am höchsten - und zuletzt am niedrigsten 5,8l, dabei habe ich mich dort gar nicht auf Spritsparen konzentriert. Höchste erreichte Fahrtstrecke mit einer Tankfüllung: 705km bei noch 15l im Tank. Der BC meinte auch noch rund 240km fahren zu wollen Der Tank fast übrigens 53l, der letzte, blinkende Strich der Tankanzeige gibt noch eine Reserve von 10l an.

Der Fahrkomfort ist für mein Verhalten sehr gut. Langstrecke macht spaß und er ist zu jeder Zeit ruhig und gemütlich. Kein Klappen oder scheppern (O-Ton Hr. Winterkorn). Geht es in den Stop-Go Verkehr nervt mich mittlerweile das Gerühre im Getriebe und das Rumkuppeln. Beides ist auf jeden Fall leichtgängig und sauber durchschaltbar, kein Problem. Von daher nur ein persönliches Problem, seit ich den Prius kenne Ansonsten fährt er soweit auffällig unauffällig.

Kommen wir zu den Unterhaltskosten: 110€ Rate für meine Finanzierung, 150€ Steuern, 75€ Versicherung, rund 250€ Spritkosten bei 2.000km im Monat / 20 - 25.000km im Jahr. Als Durschnittsverbrauch nehme ich mal die oben erwähnten aktuell 7l. Die Durchsicht ist alle 30.000km, die Kosten für die kleine bei belief sich zuletzt auf rund 180€, die große auf 260€. Lässt man den Wertverlust bei Neuwagen weg, durchaus tragbar.
Leuchtmittel mussten bis jetzt noch keine getauscht werden. Bei 15.000km habe ich einen Spannungsspitzenkiller nachrüsten lassen, aus Erfahrung mit meinem alten i30, bei dem alle Nase lang die Birnen ausgefallen sind.

Was war sonst noch? Ach ja, es gab einen Steinschlag in der Frontscheibe - Teilkasko und Smart-Repair, eine neue Heckscheibe wegen Feindkontakt mit dem heimischen Garagentor - Teilkasko und eine neue Kupplung auf GARANTIE !_! wegen Verölung bei Kilometer 75.000. Grund war ein undichter Simmering, der Fehler kündigte sich nicht an, sondern kam eher schleichend um die Ecke. Hyundai gibt zum Glück 5 Jahre Garantie ohne Kilometerbegrenzung auf ihre Fahrzeuge. Wäre das nicht gewesen, hätte der Kupplungstausch mal eben 1500€ gekostet. Was ich noch als Info mitbekam, sind zu erneuernde Bremsen hinten bei der nächsten Durchsicht jetzt im August. Das hat ja nicht so lang gehalten

Klammere ich mal die Kupplungsgeschichte aus, da steckt man ja nicht drin, muss ich sagen, dass die bis jetzt 82.500km die problemlosesten Kilometer waren, die ich bis dato mit einem Auto zurückgelegt habe. Der Vor-Vorgänger, ein Nissan Micra hatte Steuerkettenprobleme vom Werk aus, mein Vorgänger-i30 Lampensterben, Rost an den Hecktüren - auch ab Werk - und er war mit seiner kleinen 1,4l Maschine ein Säufer.

Alles in Allem bin ich mit dem Auto sehr zufrieden. Hätte dieser den HSD Antrieb drin, ich würde ihn bis zum Auseinanderfallen fahren aber leider ist dem nicht so.

Soweit meine Erfahrungen mit dem kleinen Koreaner aus Tschechien. Hyundai baut schon schöne Autos. Hybridisieren sie noch ihre Mainstreammodelle, wären sie sehr gut aufgestellt. Das die Hybrid und Elektro können, sieht man ja beim IONIQ

Das Kapitel Hyundai lege ich nun zur Seite und freue mich auf viele problemlose Kilometer und eine Menge Erfahrungen mit meinem P2, der nächste Woche dann endlich bei mir stehen wird.

Gruß
Chris
xCtrl
Beiträge: 88
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 04.07.2018 16:11 von xCtrl.Grund: Call of Duden
Chris, der xControler, mit seiner "Ökodose" - 2008 Prius 2 Sol in Silber
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#478390
Aw: Erfahrungsberichte mit Fremdmarken 04.07.2018 14:53 - vor 2 Monaten, 2 Wochen  
xCtrl schrieb:
Das die Hybrid und Elektro können, sieht man ja beim IONIQ

Hybrid und Elektro ganz sicher, nur die passenden Verbrenner dazu nicht, das ist (noch immer) die Domäne der Japaner (und Ford).
P_Arthur
Beiträge: 410
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#479892
Aw: Erfahrungsberichte mit Fremdmarken 12.07.2018 18:05 - vor 2 Monaten, 1 Woche  
Nach 8 Tagen und nur 1400 Kilometern bin ich den Jaguar E-Pace (der optisch viel mehr einer muskulösen Bulldogge als einer Raubkatze ähnelt) wieder los. Ich weine ihm keine Träne nach.

Der Fahrkomfort war ok, mehr aber nicht. Instrumente, Bedienung, Komfortsysteme bestenfalls auf Ford Focus-Niveau, für ein Auto dieser Preisklasse also enttäuschend. Die Motorisierung geht gerade noch in Ordnung. 100 PS mehr hätten es aber gerne sein dürfen, denn die Kiste ist schwer. Das Auto wirkt optisch erheblich potenter, als es ist.

Die Diesel-Gedenksekunde - also die Zeit, die beim Anfahren und Beschleunigen vergeht, bis endlich Leistung an den Rädern ankommt - nervt ziemlich, wenn man es eilig hat. Bei der mir eigenen moderaten Fahrweise stört sie nur wenig. Die 9-stufige Automatik ist das Beste am ganzen Auto, die ist richtig gut. Der errechnete Verbrauch von 6,78 Liter Diesel/100 km über die gefahrenen 1400 Kilometer geht vor allem auf ihr Konto und ist akzeptabel. Mein Gasfuß und die Automatik hatten sich gut und schnell aufeinander eingespielt. Ein Fahrer mit schwerem Fuß wird trotzdem kaum unter 8 oder 9 Litern landen.

Wenn ich auch sonst mit allem leben konnte, so hat mich doch eine Fehlfunktion tierisch genervt: Zuerst sporadisch, dann immer öfter und in den letzten drei Tagen permanent war ich ohne Radio unterwegs. Die auf dem breiten, aber schwer ablesbaren Mitteldisplay immer wieder ausgegebene Fehlermeldung "Radio nicht verfügbar" war wenig hilfreich - hätte ich auch ohne gemerkt. Vermutlich hat es das Radioteil gehimmelt oder eine Kabelverbindung hat sich gelöst, was weiß ich. Hunderte von Kilometern tagelang ohne Radio und ohne Verkehrsfunk fand ich nicht so prall, und das in einem Neuwagen mit weniger als 5000 Kilometern. Die serienmäßige LED-Projektion des Hersteller-Logos auf den Boden neben dem Auto hat hingegen immer zuverlässig funktioniert.

Hm, ich werde gerade unsachlich. Also: Ich hatte und habe nichts gegen Fahrzeuge von Jaguar, aber speziell der hier hat mich persönlich so gar nicht überzeugt. Weder konzeptionell noch technisch. Dann lieber einen Golf oder einen i30, wenn es schon konventionell motorisiert sein muss.

Grüße, Egon
Egon
Admin
Beiträge: 47175
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 12.07.2018 20:49 von Egon.Grund: Tippfehler korrigiert.
Hybrid und Elektrisch in Farbe
------------------------------------------------------------------------
Tesla S 90D
Auris I
------------------------------------------------------------------------
-. Prius II
-. CT 200h
-. Prius Plus
-. GS 450h
-. RX 400h
------------------------------------------------------------------------
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#479905
Aw: Erfahrungsberichte mit Fremdmarken 12.07.2018 19:16 - vor 2 Monaten, 1 Woche  
@harzbube

Der gute Geradeauslauf hat bei den kleinen Fahrzeugen meist mit den schmalen Reifen zu tun.
Ist bei meinem Jazz auch so. Mit den 175ern könnte ich bei 180 km/h das Lenkrad los lassen, der rollt stur geradeaus. Auch Spurrillen läuft der kaum nach.
Der Civic davor mit 205ern lag zwar satter auf der Straße, wollte aber gerne festgehalten und korrigiert werden.
hungryeinstein
Beiträge: 847
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#479922
Aw: Erfahrungsberichte mit Fremdmarken 12.07.2018 20:13 - vor 2 Monaten, 1 Woche  
@hungryeinstein, danke für Deine Erklärung. Die schlimmsten Erfahrungen mit der Lenkung und dem Geradeauslauf hatte ich zu DDR-Zeiten mit den Hecktrieblern Skoda 1000 MB und dessen Nachfolger der S 100 mit 13 (dreizehn) Schmiernippel an der Vorderachse.
Die heutigen Autofahrer wissen bestimmt nicht was Schmiernippel sind.

MfG Harzbube.
harzbube
Beiträge: 8668
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Prius II Facl. 09.2006
Prius III Vorfl. 12.2009
Prius IV Vorfl. 05.2016

Meine Hybridvergangenheit anno 1956, damaliger Antrieb: Muskel-Benzin, Systemleistung 1,5 PS.
Damals, kein TÜV, keine ASU, keine ABE, kein Führerschein.
PRIUS fahn is wi wennze fliechst!
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#479926
Aw: Erfahrungsberichte mit Fremdmarken 12.07.2018 20:27 - vor 2 Monaten, 1 Woche  
harzbube schrieb:

Die heutigen Autofahrer wissen bestimmt nicht was Schmiernippel sind.

MfG Harzbube.


Lach ich habe noch die zugehörige Fettpresse in der Garage liegen
derbarnimer
Beiträge: 272
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Aktuell: Toyota P4
Vorgänger: ASX 1,8 Diesel
sorry für nicht googeln -
Prius 4 Exe/platinsilber metallic/0218
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#479962
Aw: Erfahrungsberichte mit Fremdmarken 13.07.2018 08:20 - vor 2 Monaten, 1 Woche  
Wenn man einen VW Käfer gefahren hat, kennt man auch Schmiernippel.
Ob unsere heutigen jungen Fahrer das aber kennen mag ich manchmal bezweifeln.
Siegfried
siegfried41
Beiträge: 634
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#479966
Aw: Erfahrungsberichte mit Fremdmarken 13.07.2018 08:38 - vor 2 Monaten, 1 Woche  
Schmiernippel? Na, eure Frauen haben bestimmt nicht begeistert auf diesen Ausdruck reagiert, oder?
Jorin
Beiträge: 1340
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Dieser Beitrag wird dir mit freundlicher Unterstützung einer Tastatur präsentiert. JETZT NEU mit Umlauten und Satzzeichen!
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Zum Anfang gehenSeite: 1...2627282930313233
Moderation: KSR1, Timico, Shar, yarison