Priusfreunde.de

Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?
Erfahrungsberichte, Fragen und Diskussionen von allgemeinem Interesse, die nicht in eine der modellspezifischen Rubriken gehören.
Zum Ende gehenSeite: 1...2627282930313233
THEMA: Erfahrungsberichte mit Fremdmarken
*
#432421
Aw: Erfahrungsberichte mit Fremdmarken 06.11.2017 18:12 - vor 1 Jahr  
Ja, sowas rum würde ich schätzen, waren letzte Woche mit unserem Prius+ in Rom, Verbrauch bei der Hinfahrt ca. 6,3 Liter. Fahrweise: von München bis Garmisch ca. 150 km/h mit einer langen Baustelle dazwischen, über den Brenner bis Bozen ca. 115 km/h, danach wieder Tempomat 135 km/h wo 130 erlaubt war.

Rückfahrt etwas langsamer, bis Modena Tempomat 110 km/h, ab Modena bis Bozen 135 km/h, ab Bozen wieder 110 km/h, Verbrauch 5,8 Liter. 2 Erwachsene, 2 Kinder, Kofferraum fast voll, keine Dachbox.
PriusBernd
Beiträge: 47
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Prius II
Prius +
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#432501
Aw: Erfahrungsberichte mit Fremdmarken 06.11.2017 23:45 - vor 1 Jahr  
@Arthur Dent

Danke für den Bericht!

Grüße, Egon
Egon
Admin
Beiträge: 48398
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Hybrid und Elektrisch in Farbe
------------------------------------------------------------------------
Tesla S 90D
Auris I
------------------------------------------------------------------------
-. Prius II
-. CT 200h
-. Prius Plus
-. GS 450h
-. RX 400h
------------------------------------------------------------------------
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#434046
Aw: Erfahrungsberichte mit Fremdmarken 14.11.2017 15:41 - vor 1 Jahr  
Hallo

Da unserer Audi A2 derzeit beim Karosseriebauer verweilt, um eine optische Verschönerung am hinteren Stossfänger zu erhalten, fahre ich zeit gestern eine Audi A3 1.6 TDI Limousine als Mietauto

Anbei ein paar kurze subjektive Eindrücke von mir:

(Positiv)
- Verarbeitung
- Sitzposition
- Federungskomfort
- Digitales Cockpit
- Indirekte Beleuchtung im Innenraum
- LED-Scheinwerfer
- Innenraum wird schnell warm
- verhältnismäßig sparsam (Verbrauch zw. 4,5 - 5L lt. BC möglich)

(Negativ)
- Lautstärke + Charakteristik des Motor (wirkt und hört sich an wie ein Traktor)
- Motor ist todübersetzt; d.h. man ist ständig am schalten und fällt man unter eine bestimmte Drehzahl ruckelt das ganze Auto
- sehr aggressive Abstimmung von Gas und Kupplung
- schlechte Übersichtlichkeit nach vorne und hinten
- geringes Platzangebot
- Motor wird nur sehr langsam warm, mit vermutlich negativen Auswirkungen auf Abgasverhalten und Langlebigkeit des Motor.

In Summe. Bin froh, wenn ich mein bald 13 Jahre altes Auto wieder erhalte

VG
fireblade999
Beiträge: 408
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#434079
Aw: Erfahrungsberichte mit Fremdmarken 14.11.2017 18:07 - vor 1 Jahr  
fireblade999 schrieb:
- Motor wird nur sehr langsam warm

Tja - Diesel sind nun mal so

Da kann man auf Kurzstrecken durch die Stadt (niedrige Drehzahlen) schon mal schnell subjektiv mehrfach erfrieren im Winter.
oder man macht das Geblaese an - und die Windschutzscheibe vereist von INNEN. Viele teuereren Diesel-Autos haben ja deswegen elektrische Zuheizer ... - hatte mein Golf-6 2.0TDI nicht.
(und parkte immer im Freien)

Beim Prius+ dachte ich zuerst auch an eine Standheizung, aber dann festgestellt, dass er doch wirklich schnell warm wird - dank EHR, der S1a-Stage (aka: Flammenwerfer) - und einer Garage.
hirni
Beiträge: 981
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#445187
Aw: Erfahrungsberichte mit Fremdmarken 08.01.2018 14:26 - vor 10 Monaten, 1 Woche  
Am Wochenende waren meine wir mal bei nahegelegenen Hyundai- und Opel-Händler. Haben uns mal den Opel Astra und Hyundai I30 Kombi angesehen.

Sind beides schöne Autos mit viel Platz für die Familie (viel Beinfreiheit für die hinten sitzenden + großer Kofferraum) i.Vgl. zum Auris meines Schwagers.

Bei Opel gefallen mir die AGR-Sitz Ich als rückengeplagter Bürotiger finde die Sitze echt spitze. Sind bei mir ein kaufentscheidenes Kriterium. Allerdings finde ich den Astra preislich nicht sonderlich interessant und der einzige Saugrohrbenziner mit 1ß1PS scheint auf dem Papier leider ziemlich müde.

Der Hyundai hat leider keine AGT-Sitze, ist aber ansonsten ein tolles Auto für den Preis. Außerdem scheint der Saugrohrbenziner mit 100PS lt. Papier deutlich flotter als der Astra zu sein.

Mann muss sich mal vor Augen führen, dass man für <16 T€ (Ausstattungsvariante "Family") einen deutschen Neuwagen mit Spurhalteassistenten und Citynotbremsassistent + 5 Jahre Garantie erhält. Bei VW & Co erhält man dafür einen Kleinwagen!

Wie hier schon öfters geschrieben, fällt der Auris wegen der Innenraumgröße flach. Außerdem bin ich nicht bereit mehr als 20T€ für einen Gebrauchsgegenstand zu bezahlen.

Bin echt am überlegen, solch ein Auto als Zwischenlösung zu kaufen und zu fahren, bis preislich attraktive Elektroautos auf den Markt kommen (5-6 Jahre). Der Wertverlust hält sich bei einem solchen Auto auch eher in Grenzen.

VG
fireblade999
Beiträge: 408
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 08.01.2018 15:36 von fireblade999.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#445565
Aw: Erfahrungsberichte mit Fremdmarken 10.01.2018 11:34 - vor 10 Monaten, 1 Woche  
Ich bin ja auch nach wie vor hin- und hergerissen. Ich will weg vom Euro-5-Diesel (derzeit ein Touareg 3,0 TDI), habe aber klare Anforderungen an Laderaum und Langstreckenkomfort. Ich finde das HSD-Konzept nach wie vor genial, muss aber zugeben, dass mir die Geräuschkulisse eines Auris TS oder eines Prius plus nicht gefällt. Also sowohl die dünne Karosserie mit vielen Außengeräuschen, als auch das aufgeregte Hochdrehen.

Mir ist auch klar, dass es keine Lösung sein kann, nun einfach auf einen reinen Benziner zu wechseln, weil es sich bei allen in Frage kommenden Fahrzeugen um Direkteinspritzer ohne Partikelfilter handelt und somit das Risiko besteht, da auch wieder ein erhebliches Feinstaubproblem zu haben und ggf. sogar von künftigen Fahrverboten betroffen zu sein. Denn letztendlich weiß ja niemand, welche Entscheidungen durch Politik und Gerichte da in Zukunft getroffen werden.

Somit wird es bei mir wohl auf einen Audi A4 avant g-tron hinauslaufen, weil ich mit CNG eben sehr sauber und wirtschaftlich unterwegs bin. Mal abgesehen vom höheren Anschaffungspreis. Da müssten im Laufe des Jahres ja immer mehr ganz junge Gebrauchte auf den Markt kommen, ich halte schon die Augen offen. Skoda Octavia ginge an sich auch, aber der hat leider nach wie vor Stahlflaschen, und da finde ich die CFK-Flaschen beim Audi beruhigender.

Matthias
Pianist
Beiträge: 124
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#445574
Aw: Erfahrungsberichte mit Fremdmarken 10.01.2018 12:19 - vor 10 Monaten, 1 Woche  
Schon mal bei Lexus umgeschaut? NX300h oder RX450h
Daihatsu-Fahrer
Beiträge: 2459
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Toyota Auris HSD:

Tesla Model S:
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#445581
Aw: Erfahrungsberichte mit Fremdmarken 10.01.2018 12:39 - vor 10 Monaten, 1 Woche  
Daihatsu-Fahrer schrieb:
Schon mal bei Lexus umgeschaut? NX300h oder RX450h
Ich will ja weg vom SUV. Außerdem passt dieses extrovertierte Design nicht zu mir. Für mich wäre ein unauffälliger schwarzer Kombi am besten, der sich in die Flotten meiner Auftraggeber einreiht. Da liege ich mit einem A4 wohl ziemlich richtig. Und mir ist bisher kein Grund eingefallen, der gegen den g-tron spricht. Nicht mal mehr Korrosionsgefahr an den Flaschen.

Matthias
Pianist
Beiträge: 124
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#445587
Aw: Erfahrungsberichte mit Fremdmarken 10.01.2018 13:42 - vor 10 Monaten, 1 Woche  
Pianist schrieb:

...
Somit wird es bei mir wohl auf einen Audi A4 avant g-tron hinauslaufen, weil ich mit CNG eben sehr sauber und wirtschaftlich unterwegs bin.
...


Na, dann ist "die Kuh ja endlich vom Eis"!
Gratulation!
Wünsche allzeit gute Fahrt, wenn das Suchen zum Erfolg geführt hat!

Gruß!
JoAHa
JoAHa
Beiträge: 1802
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Prius II Sol, onyxschwarz, Verbrauch in 8 Jahren: 4,94 l/100 km
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#445598
Aw: Erfahrungsberichte mit Fremdmarken 10.01.2018 14:50 - vor 10 Monaten, 1 Woche  
Mal schauen. Derzeit kommt fast täglich ein weiteres Fahrzeug bei mobile.de rein, vermutlich alles Vorführ- und Promotionfahrzeuge, und die haben alle die Sport-Ausstattung samt sportlicheren Felgen, und ich stehe ja eher nicht auf sowas und warte mal, bis die ersten "normalen" Fahrzeuge mit 16-Zoll-Felgen auf den Markt kommen, und dass dort dann mal ein passend ausgestattetes Fahrzeug dabei ist. Wenn man sich dann noch über die Inzahlungnahme des Touaregs plus einer Zuzahlung einigt, die eine bestimmte Höhe nicht überschreiten sollte, dann greife ich zu.

Meiner Beobachtung nach stehen die Fahrzeuge relativ lange beim Händler und werden gelegentlich im Preis reduziert bzw. komplett neu reingestellt, damit es nicht so auffällt...

Matthias
Pianist
Beiträge: 124
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#445600
Aw: Erfahrungsberichte mit Fremdmarken 10.01.2018 15:20 - vor 10 Monaten, 1 Woche  
Rein prophylaktisch: bitte in diesem Thread keine neuerliche Diskussion pro/contra Fahrzeug XY starten, das haben wir alles schon mehrfach durchgekaut.

Timo
Timico
Moderator
Beiträge: 6310
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
07/03 - 03/12: Audi A2 1.4, EZ 04/02
03/12 - 05/13: Audi A2 1.4, EZ 11/04
05/13 - irgendwann: Prius II Sol Travel, EZ 11/08
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#445601
Aw: Erfahrungsberichte mit Fremdmarken 10.01.2018 15:25 - vor 10 Monaten, 1 Woche  
hirni schrieb:
fireblade999 schrieb:
- Motor wird nur sehr langsam warm

Tja - Diesel sind nun mal so

Da kann man auf Kurzstrecken durch die Stadt (niedrige Drehzahlen) schon mal schnell subjektiv mehrfach erfrieren im Winter.
oder man macht das Geblaese an - und die Windschutzscheibe vereist von INNEN. Viele teuereren Diesel-Autos haben ja deswegen elektrische Zuheizer ... - hatte mein Golf-6 2.0TDI nicht.
(und parkte immer im Freien)

Mein VFL PT Cruiser CRD hatte den Zuheizer auch nicht und stand auch immer draußen. Ich fuhr im Winter zu Hause los, dann ca.20km Autobahn und bei der Autobahnabfahrt zu meinem Arbeitsplatz wurde es langsam warm. Daher packte ich mich immer dick für die Fahrt ein...Benziner sind da ganz anders. Der Yaris Verso meiner Freundin war nach 1km richtig warm. Das schafft auch der P4 nicht...
ElektrischesGefühl
Beiträge: 2498
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 10.01.2018 15:26 von ElektrischesGefühl.
Gruß
ElektrischesGefühl

P4 Exe - tiefschwarz mica metallic
von 03/2017 (EZ 06/2017) - über 20000km
Langzeit-Durchschnittsverbrauch 4,4 Liter lt. BC
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#445611
Aw: Erfahrungsberichte mit Fremdmarken 10.01.2018 17:02 - vor 10 Monaten, 1 Woche  
Das ist der Preis der Effizienz.
Wobei: mein A2 Benziner hat rund 1,2 Liter mehr Sprit gebraucht und trotzdem langsamer geheizt als mein Prius.

Timo
Timico
Moderator
Beiträge: 6310
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
07/03 - 03/12: Audi A2 1.4, EZ 04/02
03/12 - 05/13: Audi A2 1.4, EZ 11/04
05/13 - irgendwann: Prius II Sol Travel, EZ 11/08
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#450591
Aw: Erfahrungsberichte mit Fremdmarken 03.02.2018 16:23 - vor 9 Monaten, 2 Wochen  
ich hab nun den direkten vergleich, wie man sich bei nissan gegen den prius 2 aufgestellt hatte. mein neuer dienstwagen ist ein primera mit 2l motor und cvt von 2004.

mit halber leistung und halbem verbrauch, kommt der prius auf die gleiche beschleunigung. der schwere hybrid ist angeblich 80kg leichter. aber das sind nur zahlen. beim fahreindruck liegen welten zwischen den beiden. der nissan wirkt groß und schwer, federt gelassen und ist recht leise. das cvt ist beim fahren dem prius recht ähnlich. doch beim verzögern oder rollen klafft ein riesen unterschied.

fällt die drehzahl beim p2 sofort auf <1000, unter 70km/h gar auf 0, so liegt sie im nissan immer bei mindestens 1500 u/min. selbst bei mittlerem tempo wird dabei ein verbrauch von 4 l/100km angezeigt, langsamer auch gerne mehr werdend. auch in N ist das so. die 10-15l beim beschleunigen -ok, oder die 5-7 bei konstanter fahrt sind geschenkt, aber dieses verlangsamen ohne schubabschaltung schlägt mächtig ins kontor.

die drehzahl bei 100 liegt etwa bei 2000, das ist erfreulich wenig. die leistungsentfaltung ist sehr träge, das anfahren dauert, beschleunigen geht nur mit drehzahl und also lärm. es ruckelt gelegentlich bei langsamer fahrt mit wechselnder last.
ein wenig mehr praxis brauch ich noch mit der manuellen funktion. zumindest kommt man damit schonmal unter 1500 u/min. das ist ganz gut gemacht, viele fallen ja schnell in den automatikmodus, wenn man zu langsam fährt. blöd nur, dass der tempomat nicht in M funktioniert.

der ist eigentlich der grund, warum ich dieses auto gekauft hab. einer der ersten mit abstandskontrolle. funktioniert auch nach 14 jahren noch einwandfrei.

der verbrauch ist dank gasanlage ja erstmal sekundär. trotzdem werde ich versuchen, dem nissan das vorankommen zu erleichtren. ein paar ideen hab ich schon und es war auch sehr deutlich zu spüren, dass motor und getriebe durchaus mit weniger widerständen noch potential freilegen könnten.

ansonsten hat der wagen alles, was ich brauche. AHK natürlich und navi, aber auch beiges leder, xenon und alle möglichen extras, bis hin zum schiebedach. die sitzposition ist viel besser und das fahrverhalten profitiert sehr vom tiefen schwerpunkt. die bedienung der extras ist ohne touchscreen ein graus. man gewöhnt sich zwar, aber es gibt so einiges, was man nur durch probieren findet. trotz geringerem funktionsumfang ist es weniger übersichtlich.

einen großen unterschied sehe ich auch im support. die neueste navi dvd für den prius gesucht? bei nissan wurde der support 2013 eingestellt. freisprecheinrichtung? mal abgesehen davon, dass die BT verbindung im 2007er mit neuen handys auch nicht mehr hinzukriegen zu sein scheint, im primera gab es 3 ladeschalen für vieleicht 10-15 handys, die alle heute 14 jahre alt sind. kann man da nicht alle paar jahre eine neue schale rausbringen? oder wenigstens irgendwann mal einen ansteckbaren BT adapter anbieten? kauf ich mir jetzt ein altes handy oder einen neuen nissan?
kurzer
Beiträge: 6066
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
kurzer gruss

Prius II Executive, Navachorot

Prius II
Prius I


Der Pessimist sieht in jeder Aufgabe ein Problem, der Optimist sieht in jedem Problem eine Aufgabe.

früher: Prius 1 2001
heute: Prius 2 2007
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#450607
Aw: Erfahrungsberichte mit Fremdmarken 03.02.2018 18:41 - vor 9 Monaten, 2 Wochen  
Letzte Woche benötigte ich für ein Kundenprojekt (rund 1200 Kilometer Fahrstrecke) mal wieder etwas mehr Transportvolumen, normalerweise gibt es im Fuhrpark die üblichen "Verdächtigen" (Passat/Mondeo Kombi Automatik). Diesmal waren die alle nicht verfügbar, also gab es einen Seat Alhambra (Schwester Modell des VW Sharan), Eckdaten: Diesel mit SCR Kat 150 PS, 6 Gang DSG, FR Line Ausstattung, fast neu (rund 3000 Kilometer gelaufen). Nun gut das leidige Diesel Thema will ich nicht weiter vertiefen, ich beschränke mich mal auf die restlichen Eindrücke

+ Bei dem Fahrzeugformat zwar kein Wunder, aber es passt wahnsinnig viel rein klassisches Boxdesign, ebener Ladeboden und Schiebetüren machen das Beladen zum Kinderspiel. Das befürchtete "Gepäck-Tetris" blieb aus....
+ Sehr gute Sitze mit ausreichender Sitzlänge und effektiver Sitzheizung
+ Grosses Auto - trotzdem sehr gute Übersicht
+ Bedienung auch für gelegentliche Nutzer von Fahrzeugen aus dem VW Konzern problemlos, auch die Komfortfeatures Navi, Multimedia, Parkassistent, Tempomat erschliessen sich ohne Handbuch
+ Navi/Multimedia - auch wenn hier nicht das aktuellste Modell verbaut war, um einiges angenehmer (schnell, intuitiv zu bedienen) als alle diese Touch Modell von Toyota
+ Trotz Diesel speziell auf Überland-AB Strecken leise = gute Dämmung
+ Verbrauch angemessen - ca. 6,6 Liter/100 km/h (fast ausschliesslich AB, überwiegend mit Tempomat 120/130 km/h - schneller als 140 bin ich allerdings kaum gefahren). Tempomatbetrieb sehr angenehm, da es auch bei hügeliger Streckenführung kaum merkliche Schalt-/Beschleunigungsvorgänge gibt.

- Trotz leichtgängiger Servolenkung, letztlich ein eher unhandliches Fahrzeug (Wendekreis etc.) in engen Ortsdurchfahrten oder Hinterhöfen kein wirklicher Spass, wo der CT in einen Rutsch rein- rauskommt, braucht es hier schon 2-3 zusätzliche Manöver
- Ruppiges Anfahren Diesel + DSG + Start Stopp + Auto Hold (elektronische Parkbremse) das sind Lichtjahre zum HSD
- Kaltlaufverhalten - Schütteln und Vibrieren gehören hier zum Geschäft so ruppig klingt nicht mal ein kalter P4

Inwieweit die dem Golf/Passat Technik in dem Dickschiff langzeitstabil ist weiss ich nicht, für die gestellte Aufgabe war der Alhambra aber ein unerwartet angenehmes Fahrzeug.
Feded
Beiträge: 1060
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Lexus Ct 200h Dynamic 2012
Subaru XV 1.6i Style 2017

nightwish.com/en
tarjaturunen.com/home-tarja/
www.amorphis.net/
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Zum Anfang gehenSeite: 1...2627282930313233
Moderation: KSR1, Timico, Shar, yarison