Priusfreunde.de

Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?
Der kalifornische Hersteller Tesla schreibt mit seinen Elektroautos und dem zugehörigen Mobilitätskonzept seit 2003 Automobilgeschichte.
Zum Ende gehenSeite: 1...17181920212223...27
THEMA: Teslas Assistenzsystem "Autopilot"
*
#528969
Aw: Teslas Assistenzsystem "Autopilot" 15.04.2019 16:38 - vor 3 Monaten, 1 Woche  
War auch nur als Scherz gemeint. Dafür müsste die Tesla-Dichte in dem Gebiet schon extrem gering sein, dass ein einzelner Fahrer da irgendwie Einfluss haben könnte.

Zumal ich mir einen Tesla leider erst zulegen kann, wenn sich entweder die Ladeinfrastruktur am Wohnort oder meine berufliche Fahrzeugnutzung ändert. Und bis eins davon eintritt, ist die Tesladichte hoffentlich deutlich höher.
Vogelsberger
Beiträge: 200
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#528977
Aw: Teslas Assistenzsystem "Autopilot" 15.04.2019 17:36 - vor 3 Monaten, 1 Woche  
Vogelsberger schrieb:
War auch nur als Scherz gemeint.Die Idee war aber durchaus witzig!
CA-Klaus
Beiträge: 513
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#529148
Aw: Teslas Assistenzsystem "Autopilot" 16.04.2019 17:17 - vor 3 Monaten  
Hier mal ganz kurz zum Model 3 und meinen Erfahrungen und dies im wahrsten sinne des Wortes, oder so.

Also ich habe die FW 2019.8.5 3aaa23d und meiner Meinung nach gehört sowas verboten. Konnte vorgestern Nacht nur durch schnelles eingreifen einen schweren Unfall auf der Autobahn verhindern.
Problem: Fahren mit AP, bei zum grossen Glück mit nur 80 km/h, dabei einen LKW am überholen in einer leichten Linkskurve. Hinter mir, fast im Kofferraum sitzend ein BMW. Plötzlich sehr starkes abbremsen meines Wagens (Phantom vom Telsla erkannt?) Ich hörte nur quitschende Reifen und die Lichter hinter mir umher eiern. Ich selbst hatte irgendwie halbwegs geistes gegenwärtig schon meinen Fuss auf´m Gas und konnte gleich durchtreten. Und dies war nicht die erste Bremsung wegen irgendwelcher Phantome. So etwas habe ich in der Form bisher in keinem Auto mit ACC erleben müssen. Und ich hatte da schon einige.
Ich bin restlos bedient. Auch wenn der Wagen sonst ja schon toll ist, aber sowas geht überhaupt nicht!
Der AP kann ja möglicher Weise auf irgend einem riesigen Highway auf dem es nur gerade aus geht und kein Verkehr unterwegs ist funktionieren, aber hier ist das einfach nur lebensgefährlich.

Ich habe in den nächsten Tagen eine Fahrt von 2000 km vor mir und werde die "Unterstützung" des AP wohl nicht in Anspruch nehmen.

Mal schauen ob ich danach zu einem Bericht zum Model 3 komme.

Muss korrigieren, die E-Tonne hat das auch geschafft, vermurkste Kartendaten.
tom9404
Beiträge: 144
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
seit 09.04.2019 Model 3 LR AWD / Alternative: Honda GL 1800 f6c
Weiterempfehlung und ein wenig Strom kostenlos zapfen: ts.la/thomas80161
Hinweis: Den AP kann man sich sparen, so ist´s deutlich entspannter im Model 3, AP/ACC funktionieren eh nicht.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#529150
Aw: Teslas Assistenzsystem "Autopilot" 16.04.2019 17:29 - vor 3 Monaten  
Bei einer Phantombremsung immer sofort einen Bugreport per Sprachkommando abgeben. Das löst angeblich einen umfangreichen Statusdump inklusive Screeenshots aus, den sich Teslas EDV-Zauberer per Mobilfunk holen und auswerten.

Und ja, geht gar nicht. Mein Prius Plus hat das damals öfter gemacht, aber das war vor 6 Jahren und ich dachte, man sei schon weiter.

Muss korrigieren, die E-Tonne hat das auch geschafft, vermurkste Kartendaten.
Was bedeutet das?

Grüße, Egon
Egon
Admin
Beiträge: 53954
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Hybrid und Elektrisch in Farbe
----------------------------------------------------
Tesla S 90D
Auris I
----------------------------------------------------
-. Prius II
-. CT 200h
-. Prius Plus
-. GS 450h
-. RX 400h
----------------------------------------------------
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#529151
Aw: Teslas Assistenzsystem "Autopilot" 16.04.2019 17:43 - vor 3 Monaten  
Egon schrieb:
Bei einer Phantombremsung immer sofort einen Bugreport per Sprachkommando abgeben.
[...] Was bedeutet das?

Naja, Bugreport da hatte ich besseres zu tun, also erstmal ein wenig beruhigen.
Mercedes hatte Anfang 2017 ein völlig verpfuschtes Kartenupdate geliefert. Somit stimmten die Daten zu gut zwei Drittel nicht. Auf der Autobahn erfolgte bei mir eine Bremse von 120 km/h auf 60km/h.
Ich habe damals auf´s Gas gelatscht.
Der Drivepilot war somit nicht mehr zu gebrauchen.
tom9404
Beiträge: 144
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 16.04.2019 18:53 von Egon.Grund: Zitat gekürzt.
seit 09.04.2019 Model 3 LR AWD / Alternative: Honda GL 1800 f6c
Weiterempfehlung und ein wenig Strom kostenlos zapfen: ts.la/thomas80161
Hinweis: Den AP kann man sich sparen, so ist´s deutlich entspannter im Model 3, AP/ACC funktionieren eh nicht.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#529158
Aw: Teslas Assistenzsystem "Autopilot" 16.04.2019 18:27 - vor 3 Monaten  
tom9404 schrieb:
Problem: Fahren mit AP, bei zum grossen Glück mit nur 80 km/h, dabei einen LKW am überholen in einer leichten Linkskurve. Hinter mir, fast im Kofferraum sitzend ein BMW. Plötzlich sehr starkes abbremsen meines Wagens (Phantom vom Telsla erkannt?)
Das war aber nicht in einer Baustelle, oder? Nur weil 80kmh für Autobahn recht langsam ist.

Mein Eindruck ist, dass der AP bei den verengten Spuren in einer Baustelle gerade beim Überholen von LKWs (aber auch bei fetten SUVs) mal gerne plötzlich auf die Bremse geht. Vermutlich weil ihm dann zu eng wird. Passiert übrigens auch, wenn man nur den ACC benutzt.

Falls es keine Baustelle war, vielleicht war der LKW auch recht weit links in seiner Spur?

@Egon: Wie läuft das genau mit Bugreport per Sprachkommando? Eins der der Clickwheels gedrückt halten (war es das rechte?) "Bugreport" sagen und dann los erzählen?
helo
Beiträge: 358
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Tesla Model 3 AWD Longrange ab April 2019

Prius Plugin TEC Edition von Juli 2014 bis Januar 2019

PIII Executive, von Juli 2010 bis Juli 2014

PII Sol, von Oktober 2007 bis Mai 2010
Durchschnittsverbrauch ca. 5,2 l/100km
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#529159
Aw: Teslas Assistenzsystem "Autopilot" 16.04.2019 18:35 - vor 3 Monaten  
Ist wohl der Grund warum Toyota bei SS2 auf Übernahme der erkannten Geschwindigkeit durch Knopfdruck des Fahrers setzt.
Wie gesagt ist es mir ein Rätsel wie ein offenbar noch nicht fertiges System zugelassen wird, bei dem die eigenen Kunden sozusagen für das Weiterentwickeln zuständig sind ?
Normalerweise sollten das nur erfahrene und geschulte Personen tun.
Im beschrieben Fall hätte ja auch durchaus ein Fahranfänger am Steuer des Model 3 sitzen können der nicht so gut reagiert hätte, wie Tom 9404 reagiert hat.
ex_Civic2006
Beiträge: 6290
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Prius 3 FL Exe
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#529160
Aw: Teslas Assistenzsystem "Autopilot" 16.04.2019 18:38 - vor 3 Monaten  
helo schrieb:
"Das war aber nicht in einer Baustelle, oder? Nur weil 80kmh für Autobahn recht langsam ist."

Keine Baustelle, verkehrsberuhigt, normale Fahrspuren, auch nicht temporär.

Civic2006 schrieb:
Ist wohl der Grund warum Toyota bei SS2 auf Übernahme der erkannten Geschwindigkeit durch Knopfdruck des Fahrers setzt.


Mercedes hat das ziemlich gut im Griff, meine Erfahrung, also selbsständig ohne Knöppe drücken.
tom9404
Beiträge: 144
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 16.04.2019 18:43 von tom9404.
seit 09.04.2019 Model 3 LR AWD / Alternative: Honda GL 1800 f6c
Weiterempfehlung und ein wenig Strom kostenlos zapfen: ts.la/thomas80161
Hinweis: Den AP kann man sich sparen, so ist´s deutlich entspannter im Model 3, AP/ACC funktionieren eh nicht.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#529162
Aw: Teslas Assistenzsystem "Autopilot" 16.04.2019 18:50 - vor 3 Monaten  
@Civic2006

Solche Systeme werden nie fertig.

Ohne auch nur im Ansatz Phantombremsungen schönreden zu wollen. Die haben mich schon zu tumben ACC-Zeiten gestört. Mein Tesla hat mich damit bis jetzt weitgehend verschont. Es gibt aber zwei Brücken, vor denen er immer (also nachvollziehbar) das Tempo ohne erkennbaren Anlass stark reduziert, wenn er mit Radar-Tempomat oder Autopilot drunter durch fahren soll.

@helo

Ja, ganz richtig:

"Note: You can also use voice commands to provide feedback to Tesla. Say "Note", "Report", "Bug note", or "Bug report" followed by your brief comments. Model 3 takes a snapshot of its systems, including your current location, vehicle diagnostic data, and screen captures of the touchscreen. Tesla periodically reviews these notes and uses them to continue improving Model 3."
Grüße, Egon
Egon
Admin
Beiträge: 53954
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Hybrid und Elektrisch in Farbe
----------------------------------------------------
Tesla S 90D
Auris I
----------------------------------------------------
-. Prius II
-. CT 200h
-. Prius Plus
-. GS 450h
-. RX 400h
----------------------------------------------------
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#529163
Aw: Teslas Assistenzsystem "Autopilot" 16.04.2019 18:51 - vor 3 Monaten  
Ja aber ist halt immer Risiko falls doch mal falsche Informationen hinterlegt sind oder das Schild falsch erkannt wird.
ich würde mich jedenfalls schwertun mich darauf zu verlassen.

@Egon,

das mag sein,dennoch sollten doch nicht die eigenen Otto-Normalkunden diejenigen sein die das System weiterentwickeln.
Das sollten Leute machen die darauf geschult sind auf solche Macken im Ernstfall richtig zu reagieren.
Einen Tesla darf aber jeder fahren der mindestens 17 ist und einen Führerschein hat.
Ok ist halt meine Meinung.
ex_Civic2006
Beiträge: 6290
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 16.04.2019 19:07 von ex_Civic2006.
Prius 3 FL Exe
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#529305
Aw: Teslas Assistenzsystem "Autopilot" 17.04.2019 14:26 - vor 3 Monaten  
Mitunter ist es genauso gefährlich jedes Schild stur zu beachten - z.b. ein vergessenes Baustellen Schild, Bremse ich da wie ein Ochse um ja nicht geblitzt werden zu können, würde ich ebenfalls einen Unfall riskieren.
Ergo: der AP muss sich auch kooperativ an das (fehl) verhalten anderer Verkehrsteilnehmer anpassen und Schilder ignorieren.
Langfristig werden Schilder aber gar nicht mehr benötigt, das Fahrzeug wird der Situation angemessen fahren.

Solche Eingriffe werden übrigens keineswegs automatisch in die Datenbasis eingelernt, die wichtigste Aufgabe ist, solche Daten zu labeln und wird von Menschen gemacht dann durch Millionen simulierte Fahrkilometer getestet.
Einfach Mal ein paar lernVideos anschauen.
gcf
Beiträge: 5770
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Tesla Model 3 LR-AWD seit 03/2019 | Erdwärmepumpe mit Solarregeneration für Heizung und Warmwasser, Powerwall+PV geplant. Dekarbonisierung: 72%
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#529327
Aw: Teslas Assistenzsystem "Autopilot" 17.04.2019 17:23 - vor 3 Monaten  
gcf schrieb:

Langfristig werden Schilder aber gar nicht mehr benötigt, das Fahrzeug wird der Situation angemessen fahren.

Soll das Fahrzeug hellsehen können? Vorgaben für die Geschwindigkeitsbeschränkung werden weiterhin benötigt. Schilder auch noch lange Zeit. Wie will das Auto feststellen, dass hinter einem Hindernis ein Schulkind ist, dass auf die Straße rennt? Deshalb werden Tempo 30 Zonen und Tempo 50 weiterhin benötigt, mit entsprechender Beschilderung.
happyyaris
Beiträge: 2752
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#529580
Aw: Teslas Assistenzsystem "Autopilot" 18.04.2019 21:40 - vor 3 Monaten  
Was mich am Autopiloten eigentlich am meisten stört sind nicht die gelegentlichen (bei mir seltenen) Phantombremsungen, denn eigentlich kann ich immer schnell genug drauf reagieren (Hände am Lenkrad, Fuß am Gaspedal).

Was mich stört ist die Kombination aus einem Tempomaten, der nicht einstellbar ist (Model 3), sondern sich auf Schilddaten aus dem Navi verlässt und eben diesen Daten die ganz oft vollkommen falsch sind. Und zwar nicht Falsch auf nagelneuen Strecken sondern oft falsch bei Schildern die schon länger existieren als Tesla Autos baut.


Das Andere was mich stört ist, dass ich viel zu viel Esse, seit ich den Autopilot habe. Es ist so gemütlich...schöne Musik, Nüsschen, Bier....


Im Großen und Ganzen muss ich sagen...Probleme mit dem Autopiloten hab ich eigentlich nur "kosmetisch". Klar ist es nervig, wenn die Kiste mal (moderat) bremst (oder laut Piepst), weil er was entdeckt was nicht da ist. Aber...wenn eine solche Bremsung zu einem Unfall führt, dann in aller Regel ja nicht wegen dem Autopiloten, sondern weil mal wieder kein Abstand gehalten wurde. Klar ist die Phantombremsung gefährlich, wenn der BMW meint, den Windschatten zu nutzen, aber das ist doch nicht die Schuld des APs.
Jottt
Beiträge: 507
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#529711
Aw: Teslas Assistenzsystem "Autopilot" 19.04.2019 13:29 - vor 3 Monaten  
Jottt schrieb:
Aber...wenn eine solche Bremsung zu einem Unfall führt, dann in aller Regel ja nicht wegen dem Autopiloten, sondern weil mal wieder kein Abstand gehalten wurde. Klar ist die Phantombremsung gefährlich, wenn der BMW meint, den Windschatten zu nutzen, aber das ist doch nicht die Schuld des APs.
Währe doch eine nette Funktion für den Tesla:
Wenn bei zu hohem Tempo einen folgender Wagen mit zu geringem Abstand feststellt wird dann wird mit der Heckkamera ein Video gemacht (um GPS Angaben für Geschwindigkeit über Grund angereichert) und der Fahrer am Ende der Fahrt gefragt ob das als Anzeige zur zuständigen Online-Wache hochgeladen werden soll...
GAK
Beiträge: 465
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
2018- Prius 4
2013-2017 Prius 2 Travel
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#529716
Aw: Teslas Assistenzsystem "Autopilot" 19.04.2019 13:45 - vor 3 Monaten  
Jottt schrieb:
Klar ist die Phantombremsung gefährlich, wenn der BMW meint, den Windschatten zu nutzen, aber das ist doch nicht die Schuld des APs.

Ich denke so einfach kann man es sich auch nicht machen.
Jemanden einfach auszubremsen ist soweit ich weiß auch nicht erlaubt!
Nur mal so ein Beispiel, euer Fahrzeug hat gerade einen BMW überholt und schert ein.
Noch bevor der BMW Fahrer den einstigen Abstand wiederherstellen kann, macht euer Fahrzeug aus dem nichts völlig unnötig eine Bremsung und der BMW Fahrer fährt auf.
Jetzt soll der BMW Fahrer schuld daran sein ?
ex_Civic2006
Beiträge: 6290
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 19.04.2019 13:46 von ex_Civic2006.
Prius 3 FL Exe
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Zum Anfang gehenSeite: 1...17181920212223...27
Moderation: KSR1, Timico, Shar, yarison, Knuddel1987