Priusfreunde.de

Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?
Der kalifornische Hersteller Tesla schreibt mit seinen Elektroautos und dem zugehörigen Mobilitätskonzept Automobilgeschichte. Zahlreiche Beiträge im Forum befassen sich damit seit Jahren, was eine eigene Unterrubrik sinnvoll erscheinen lässt.
Zum Ende gehenSeite: 1...1819202122232425
THEMA: Tödlicher Unfall mit aktivem Assistenzsystem
#463624
Aw: Tödlicher Unfall mit aktivem Assistenzsystem 12.04.2018 14:48 - vor 4 Monaten, 1 Woche  
OTA-Updates sind zwar eine tolle Sache,aber jeder der ein Handy hat,weiß auch das manchmal Dinge,die vorher toll funktioniert haben,danach nicht mehr so toll klappen.
Ist halt ein zweischneidiges Schwert.
Zwar wird das Fahrzeug immer weiter verbessert,allerdings kann es sich dardurch auch immer wieder ungebetene Bugs einhandeln,die vorher nicht da waren.
Tesla tut sich mit den schwammigen Aussagen keinen Gefallen.
Das der Fahrer am Tag des Unfalls mehrere Warnungen erhalten hat das die Hände an das Lenkrad zu legen,sagt nichts über den Zeitpunkt der Warnungen aus.
Sie sollten schon belegen das die Warnungen zum entscheidenden Zeitpunkt des Unfalls kamen.
Civic2006
Beiträge: 5330
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 12.04.2018 14:52 von Civic2006.
Prius 3 FL Exe
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#463627
Aw: Tödlicher Unfall mit aktivem Assistenzsystem 12.04.2018 15:01 - vor 4 Monaten, 1 Woche  
warum? für das system war ja die welt in ordnung. man kann aber eine aussage zur allgemeinen aufmerksamkeit des fahrers auf dieser fahrt treffen.
kurzer
Beiträge: 6046
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
kurzer gruss

Prius II Executive, Navachorot

Prius II
Prius I


Der Pessimist sieht in jeder Aufgabe ein Problem, der Optimist sieht in jedem Problem eine Aufgabe.

früher: Prius 1 2001
heute: Prius 2 2007
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#463628
Aw: Tödlicher Unfall mit aktivem Assistenzsystem 12.04.2018 15:17 - vor 4 Monaten, 1 Woche  
Das der Fahrer sich an diesen Tag und wahrscheinlich auch davor nicht an die "Regeln" gehalten hat ist unstrittig,denoch kam hier jemand ums Leben der eine Familie hinterlässt weswegen man seitens Tesla ein wenig sensibler mit der Sache umgehen sollte,als schlicht dem Fahrer die alleinige Schuld zu geben und schwammige Aussagen zu den Warnungen zu treffen die der Fahrer an diesen Tag und dieser Fahrt erhalten hat.
Tesla kann mit absoluter Sicherheit sagen,ob die Warnungen auch zum entscheidenden Zeitpunkt kamen,also was soll dieses Rumeiern ?
Das beste Beispiel wie man mit solchen Dingen in den USA umgeht hat doch Toyota abgegeben,die sich für Unfälle entschuldigt haben für die sie eigentlich nicht verantwortlich waren!
Man hat sogar extra ein angeblich klemmendes Gaspedal erfunden um die Gemüter zu beruhigen...
Civic2006
Beiträge: 5330
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 12.04.2018 15:24 von Civic2006.
Prius 3 FL Exe
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#463629
Aw: Tödlicher Unfall mit aktivem Assistenzsystem 12.04.2018 15:32 - vor 4 Monaten, 1 Woche  
gelöscht, da versehentlich im falschen Thread. Hybridfan5
Hybridfan5
Beiträge: 4037
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 12.04.2018 16:07 von Hybridfan5.
2018-.........YHSD Edition 2014 chilli-rot 4,0 LHK
2012-2017 YHSD Life + Komfort & Design, weiß 215Tkm 4,1-3,9 LHK
2010-2012 P3 Mod.2010 Life + Schiebedach & Solar schwarz 90Tkm 3,9-4,0 LHK Durchschnitt 59km/h
2007-2010 P2 FL SOL silber 60+50Tkm 4,7-4,5 LHK
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#463709
Aw: Tödlicher Unfall mit aktivem Assistenzsystem 13.04.2018 08:36 - vor 4 Monaten, 1 Woche  
Rausschmiss
Das National Traffic Safety Board will Tesla nicht mehr im Ermittlungsteam haben.
insideevs.com/ntsb-removes-tesla-from-de...crash-investigation/
ex_VIP
Beiträge: 925
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Yaris Hybrid
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#463716
Aw: Tödlicher Unfall mit aktivem Assistenzsystem 13.04.2018 09:10 - vor 4 Monaten, 1 Woche  
kurzer schrieb:
für das system war ja die welt in ordnung. Das System war zufrieden und lenkte in die Betonsperre.
man kann aber eine aussage zur allgemeinen aufmerksamkeit des fahrers auf dieser fahrt treffen.Das System wäre auch mit Händen am Steuer zufrieden gewesen und hätte gleichfalls in die Betonsperre gelenkt.
Es wäre nur dann nicht zum Unfall gekommen, wenn der Fahrer wirklich selbst gelenkt hätte.
Hände am Steuer oder stattdessen auch eine Orange zu detektieren und diese Orange auch als Hände am Steuer zu interpretieren, bewirken eben auch, das System ist zufrieden und lenkt in die Betonsperre.

Wer sich als Fahrer auch nicht zu irgendeinem vollkommen beliebigen Zeitpunkt durch das System nicht als unaufmerksam bloßstellen lassen will, klemmt also immer eine Orange während der kompletten Fahrt ins Lenkrad und riskiert mit vollstem Vertrauen in das System einen tödlichen Unfall.

Edit:
Zitat:
In the US, there is one automotive fatality every 86 million miles across all vehicles. For Tesla, there is one fatality, including known pedestrian fatalities, every 320 million miles in vehicles equipped with Autopilot hardware. If you are driving a Tesla equipped with Autopilot hardware, you are 3.7 times less likely to be involved in a fatal accident and this continues to improve. - Link siehe vorheriger Beitrag .
Und die mehrfachen Hinweise zuvor vom tödlich verunglückten Fahrer, dass das System die Gefahrenstelle nicht meistert, wurde von Tesla als nicht nachvollziehbar abgewiesen ! Zudem ist bei Tesla dann auch mindestens ein sehr ähnlicher Unfall mit Blechschaden nicht priorisiert bewertet worden.
Die immer wieder hochgehaltene Statistik lässt sich dadurch offenbar nicht ausreichend beeinflussen. Sobald die Statistik zu unschön wird, wird man sicherlich anders handeln. Offenbar wird die Statistik nur innerhalb der USA geführt, wo keine so chaotischen Verhältnisse im Verkehr, wie in Europa existieren.

Zitat:Tesla hat Stress mit US-Behörde - Stornierungen bei Model 3

Tesla bekommt zunehmend Probleme wegen des tödlichen Unfalls im März, bei dem ein Tesla Model X beteiligt war. Unterdessen dauern die Schwierigkeiten bei Teslas Hoffnungsträger Model 3 an.
- www.onlinepc.ch/business/iot-internet-di...model-3-1530890.html
Hybridfan5
Hybridfan5
Beiträge: 4037
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 13.04.2018 14:10 von Hybridfan5.
2018-.........YHSD Edition 2014 chilli-rot 4,0 LHK
2012-2017 YHSD Life + Komfort & Design, weiß 215Tkm 4,1-3,9 LHK
2010-2012 P3 Mod.2010 Life + Schiebedach & Solar schwarz 90Tkm 3,9-4,0 LHK Durchschnitt 59km/h
2007-2010 P2 FL SOL silber 60+50Tkm 4,7-4,5 LHK
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#463764
Aw: Tödlicher Unfall mit aktivem Assistenzsystem 13.04.2018 15:07 - vor 4 Monaten  
Nach dem tödlichen Unfall eines Tesla-Autos auf Autopilot bekommen die E-Auto-Pioniere Ärger mit US-Aufsehern. Milliardär und Tesla-Chef Elon Musk kündigt eine Beschwerde im US-Kongress an.

[...]

Im Zentrum des Streits steht der Vorwurf, Tesla habe sich nicht daran gehalten, während der Ermittlungen keine Informationen zum Unfall zu veröffentlichen.

[...]

Die Behörde habe selbst wiederholt unvollständige Informationen an die Medien durchgestochen und damit ihre eigenen Regeln verletzt.


www.t-online.de/auto/elektromobilitaet/i...-us-behoerde-an.html

Civic2006 schrieb:
Das beste Beispiel wie man mit solchen Dingen in den USA umgeht hat doch Toyota abgegeben,die sich für Unfälle entschuldigt haben für die sie eigentlich nicht verantwortlich waren!

Ja, eine selten dämliche Aktion (aus meiner Sicht).
Die Dieselauto-Industrie hält es nicht für nötig sich für nachgewiesene Vergehen zu entschuldigen, aber TESLA soll Schuld auf sich nehmen, die nicht ihre eigene ist?
Wer nix verschuldet hat, soll auch für nix die Verantwortung tragen.
Daihatsu-Fahrer
Beiträge: 2211
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Daihatsu Cuore L276:

Toyota Auris HSD:

Tesla Model S:
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#463809
Aw: Tödlicher Unfall mit aktivem Assistenzsystem 13.04.2018 21:06 - vor 4 Monaten  
If you are driving a Tesla equipped with Autopilot hardware, you are 3.7 times less likely to be involved in a fatal accident
So eine Behauptung darf man nicht unkommentiert stehen lassen.

Sie soll ganz offensichtlich suggerieren, dass diese geringe Rate an tödlichen Unfällen dem Autopiloten zu verdanken ist. Aber ist diese Schlussfolgerung korrekt? Nein, ist sie nicht. Kann sie auch gar nicht sein, denn dann müsste man diese Tesla-AP-Todesrate in Relation setzen zu jener von vergleichbaren Fahrzeugen ohne Autopilot.

Das wird aber nicht gemacht. Der Vergleich bezieht sich auf die Gesammtheit aller (in den USA) versicherten PKW. Um zu begreifen was das bedeutet, hilft es, sich den Status Report des IIHS (Insurance Institute for Highway Safety) zu Gemüte zu führen.

Diese Statistik benennt die Anzahl der toten Fahrer je Million "registered vehicle years". Generell kann man sagen, dass kleinere Autos schlechter abschneiden als größere (nona). In Zahlen ausgedrückt sind das beim Hyundai Accent 104, KIa Rio 102, Scion 101 Tote usw.

All diese Toten fließen auch in die Statisik ein, mit der sich Tesla brüstet.

Am anderen Ende der Skala eine Delegation von Luxusschlitten, alle ohne einen einzigen tödlichen Unfall. Obwohl sie mehr km im Jahr machen als die Autos mit den vielen Toten.

Die Zahlen sind von 2011 bis 2015. Sicher hatten diese 11 Top-platzierten Modelle damals auch schon Assistenzsysteme, aber der Fahrer hatte noch die Hand am Lenkrad und die Augen auf den Verkehr gerichtet.
Sie sind die Messlatte für Tesla. Ein Vergleich mit allem, was Räder hat, hilft da wenig. Champions League ist gefragt.
ex_VIP
Beiträge: 925
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Yaris Hybrid
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#463810
Aw: Tödlicher Unfall mit aktivem Assistenzsystem 13.04.2018 21:07 - vor 4 Monaten  
Daihatsu-Fahrer :


Gebe ich Dir im Prinzip recht,aber ist in der klagewütigen USA leider nötig gewesen !
In Deutschland würden die Richter nur müde lächeln,wenn sich jemand 3 Fußmatten ins Fahrzeug legt,dabei das Gaspedal einklemmt und dann bei einem Unfall den Hersteller verantwortlich machen will,aber in den USA ticken die Uhren da deutlich anders .
Civic2006
Beiträge: 5330
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 13.04.2018 21:09 von Civic2006.
Prius 3 FL Exe
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#464108
Aw: Tödlicher Unfall mit aktivem Assistenzsystem 16.04.2018 08:01 - vor 4 Monaten  
Civic2006 schrieb:
aber in den USA ticken die Uhren da deutlich anders .Soweit ich es verstanden habe, gehen die Hinterbliebenen vor Gericht. Es liegen somit vermutlich reichlich Belege zu den Beschwerden des verunglückten Fahrers und der Reaktion vom Hersteller darauf vor.
Der Hersteller hätte die Möglichkeit gehabt,
- auf die Bedienungsanleitung zu verweisen.
- die Problematik eingehend zu untersuchen.
- die Bedienungsanleitung in dem strittigen Punkt zu verbessern.
- allen Kunden eine entsprechende Warnung über die Problematik der Technik mit dieser Verkehrsführung zukommen zu lassen.
Offenbar hat der Hersteller mit Statistiken die wiederholten Beschwerden abgewiesen.
- die Problematik als nicht nachvollziehbar abgewiesen
- das System so wie es ist, als vollkommen in Ordnung dargestellt.

Ich sehe durchaus Chancen zu einer Verurteilung des Herstellers, wenn die Problematik nicht in der Bedienungsanleitung festgehalten ist. Das die spezielle Verkehrsführung offenbar ein Problem für das System darstellt, belegen mindestens ein anderer Unfall und mindestens ein "Selbsttest-Video" an ganz anderen Orten in den USA. Es ist also kein spezieller Fall an der 101 in Höhe MountainViev (CA.) sondern ein allgemeiner Problemfall.

Zitat:Scharfe Attacken: Tesla auf Konfrontationskurs mit der NTSBTesla legt sich mit der NTSB an, nachdem die Nationale Behörde für Transportsicherheit dem kalifornischen Autobauer Verstösse gegen eine Vereinbarung vorgeworfen und ihn von der Untersuchung eines tödlichen Unfalls ausgeschlossen hatte. Die Behörde interessiere sich mehr für Schlagzeilen als für die Sicherheit und wolle Tesla daran hindern, transparent Fakten zu nennen.
[...]
„Wir ermutigen Tesla weiterhin, Maßnahmen zu den Sicherheitsempfehlungen zu ergreifen, die als Ergebnis unserer Untersuchung des Unfalls in Williston, Florida, mitgeteilt wurden.“
Die NTSB hatte im Rahmen eines Untersuchungsberichts zum ersten tödlichen Unfall mit einem Model S in Williston festgehalten, dass der “Autopilot” des Unternehmens und seine Funktionsweise eine wesentliche Rolle bei dem Unfall gespielt hätten. Insbesondere stellten die Ermittler fest:

- Falls automatisierte Fahrzeugsteuerungssysteme [wie der “Autopilot”] ihren eigenen Betrieb nicht automatisch die Bedingungen beschränken, für die sie entworfen wurden und für die sie angemessen sind, bleibt das Risiko eines Missbrauchs durch den Fahrer bestehen.

- Das Überwachen des Lenkraddrehmoments ist ein schlechter Ersatz zum Bestimmen der Einbindung des Fahrzeugführers in die Fahraufgabe.

- Die Verwendung des “Autopilot”-Systems durch den Tesla-Fahrer deutet auf eine zu starke Abhängigkeit von der Automatisierung und auf ein mangelndes Verständnis der Systemeinschränkungen.

- Die Art und Weise, wie das Tesla Autopilot-System die Interaktion des Fahrers mit dem Lenkrad überwacht und darauf reagiert war keine effektive Methode, um das Engagement des Fahrers sicherzustellen.[...]
- www.mobilegeeks.de/news/tesla-konfrontat...unfall-untersuchung/

Im Allgemeinen habe ich mich einmal selbst gefragt, warum lenkt ein Mensch am hellen Tag in eine Kurve statt einfach weiter geradeaus zu fahren ?
Warum ein Computer in der gleichen Situation in die Kurve lenkt, ist einfach zu beantworten.
Die jeweiligen Antworten sind mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit nicht identisch. Hybridfan5
Hybridfan5
Beiträge: 4037
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 16.04.2018 08:19 von Hybridfan5.
2018-.........YHSD Edition 2014 chilli-rot 4,0 LHK
2012-2017 YHSD Life + Komfort & Design, weiß 215Tkm 4,1-3,9 LHK
2010-2012 P3 Mod.2010 Life + Schiebedach & Solar schwarz 90Tkm 3,9-4,0 LHK Durchschnitt 59km/h
2007-2010 P2 FL SOL silber 60+50Tkm 4,7-4,5 LHK
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#464345
Aw: Tödlicher Unfall mit aktivem Assistenzsystem 17.04.2018 12:48 - vor 4 Monaten  
Zitat:
Tödlicher "Autopilot"-Unfall
Tesla legt sich mit US-Behörde an

Der Elektroauto-Pionier Tesla liegt wegen der Aufklärung eines tödlichen Unfalls mit einer US-Behörde im Clinch. Die Firma von Tech-Milliardär Elon Musk kündigte nun eine Beschwerde beim Kongress an.

- www.spiegel.de/auto/aktuell/tesla-aerger...nfall-a-1202698.html

Grüße, Egon
Egon
Admin
Beiträge: 46527
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Hybrid und Elektrisch in Farbe
------------------------------------------------------------------------
Tesla S 90D
Auris I
------------------------------------------------------------------------
-. Prius II
-. CT 200h
-. Prius Plus
-. GS 450h
-. RX 400h
------------------------------------------------------------------------
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#469575
Aw: Tödlicher Unfall mit aktivem Assistenzsystem 15.05.2018 22:06 - vor 3 Monaten  
Mit reduzierten Versicherungskosten bei der Autopilotnutzung habe ich zwar schon seit langem fest gerechnet (und habe das auch mehrmals im Forum geschrieben), aber eigentlich erst wenn der AP level 4, oder wenigstens level 3 erreicht hat. Jetzt gibt es das schon bei level 2 .
Direct Line offers 5-percent Tesla 'auto-pilot' incentivewww.reuters.com/article/us-direct-line-i...entive-idUSKBN1DY1UV
Obwohl ich wohl mit meiner diesbezüglichen AP-Beurteilung viel zu pesimistisch war (bin doch eben auch nur ein Bedenkenträger ) fühle ich mich doch etwas bestätigt. Ich denke nicht dass das in Europa nur ein Marketing-Gag ist, dafür sind die Teslaverkaufszahlen preisbedingt einfach zu klein.

Aber die hohen Reparaturkosten scheinen den Druck auf eine möglichst unfallfreie Fahrt zu erhöhen. Und dabei hilft der AP ganz sicher. Das ist nicht nur meine Er-Fahr-ung.

Vermutlich gibt es in wenigen Jahren bei den Versicherern eine Rabattstaffel wie z.B.:

kein AP bzw. AP = level 1: +/-0%
AP = level 2: -5% (Ist-Wert bei der Direct Line)
AP = level 3: -15%
AP = level 4: -35%
AP = level 5: -65%

Oder "kein AP" wird auf +25% Zuschlag gesetzt .

Es bleibt spannend...
alupo
Beiträge: 4921
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Gruß alupo

ab 12/2016: MS 90D
Normverbrauch 18,8kWh/100km (=104MPGe?)
ab 08/2009: 2009-er P3
Normverbrauch 3,9
Wer hört noch gerne Tarja Turunen?
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#469605
Aw: Tödlicher Unfall mit aktivem Assistenzsystem 16.05.2018 06:47 - vor 3 Monaten  
Ich würde mich noch sicherer fühlen, wenn der notbremsassistent in solchen Fällen nachweislich funktioniert hat und zukünftig auch die Kamera Bilder genutzt werden um das Auffahren auf Hindernisse zuverlässig zu verhindern.
gcf
Beiträge: 5188
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
P2 spart ~1t CO2/Jahr und 7 t CO2/Jahr spare ich mit einer Erd-Wärmepumpe und Naturstrom.
Tesla Model 3 reserviert, Powerwall+PV geplant.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Zum Anfang gehenSeite: 1...1819202122232425
Moderation: KSR1, Timico, Shar, yarison