Priusfreunde.de

Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?
Technische Fragen und Diskussionen rund um das Thema 12 Volt-/Hilfsbatterie und Batterietechnik allgemein.
Zum Ende gehenSeite: 12345
THEMA: P2 Starterbatterie Mysterium!?
#187158
Aw: P2 Starterbatterie Mysterium!? 08.12.2012 21:33 - vor 5 Jahren, 9 Monaten  
Das Problem an diesem Forum ist, dass es zum gleiche Thema 10 Threads gibt. Daher geht sowas unter:

www.priusfreunde.de/portal/index.php?opt...limitstart=60#175820

Meiner ist auch von 2007 und wie Ihr sehen könnt, konnte man die Batterie (Made in Japan) öffnen
.
CWein
Beiträge: 1223
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Audi A4 Avant 1,8; MB A170 Autotronic; Audi A4 2.0 TFSI; PRIUS II; Auris II TS Exe HSD; Auris II TS Facelift; Golf Alltrack 1,8 TSi 4 Motion
LOW EMISSIONS. HIGH HOPES.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#190646
Aw: P2 Starterbatterie Mysterium!? 06.01.2013 19:13 - vor 5 Jahren, 8 Monaten  
Ich hab Wasser nachgefüllt und er (der Prius) verhält sich wieder ganz normal.
Luftdich kann die Batterie schon vorher nicht sein. Sie hat ja eine Entlüftungsöffnung.

Habe ich jetzt bei meinem P2 von 2007 auch gemacht.
Nach der ersten Fahrt (2x 1/2 Stunde) Batteriespannung gemessen: 12,4 V (vorher nie mehr als 12,1V)

Meiner ist auch von 2007 und wie Ihr sehen könnt, konnte man die Batterie (Made in Japan) öffnen
Genau!
Wenn man sie aufmachen kann, und wenn sie Einfüll-Öffnungen hat, wozu sind dann diese Öffnungen, wenn nicht zum Nachfüllen?

Bei meiner Batterie was es so:
Unter dem Warnaufkleber ("Niemals Wasser nachfüllen usw ...") kommt ein durchsichtiger Plastikstreifen zum Vorschein. Der lässt sich leicht mit einem Messer abhebeln. Darunter befinden sich 6 Öffnungen (jede Zelle eine), die jeweils mit einer dünnen Plastik-Kappe verschlossen sind. Diese Kappen lassen sich leicht mit dem Fingernagel entfernen. Dabei zischt es etwas, wohl weil in der Batterie ein leichter Unterdruck herrscht. Soweit ich beim Reinleuchten in die Zellen sehen konnte, sind in der Batterie ganz normale Platten verbaut. Vlies konnte ich nicht erkennen. Ich habe dann mit einem Wattestäbchen geprüft, wie hoch der Säurestand war. Ergebnis: Bis zur Platten-Oberkante alles knochentrocken! Also habe ich vorsichtig mit einem kleinen Gefäß destilliertes Wasser nachgefüllt. Jede Zelle fasste ungefähr 100 ml, denn waren die Platten wieder bedeckt. Danach die Batterie wieder verschlossen und eingebaut.

Mal sehen, wie sich die Batterie weiter verhält.
Primus27
Beiträge: 157
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Prius II Sol v. 2007

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#190647
Aw: P2 Starterbatterie Mysterium!? 06.01.2013 19:41 - vor 5 Jahren, 8 Monaten  
Wenn es die Batterie nicht mehr tut, gibt es nur zwei Möglichkeiten: Wasser nachfüllen oder neue Batterie kaufen.

Gibt es da auch nur einen einzigen vernünftigen Grund, es nicht zunächst mit destilliertem Wasser zu versuchen? Neue kaufen kann man immer noch.

Gruß Holger
Holger
Beiträge: 6365
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Prius II, 04/2005, arctisblau, Executive mit Navi und Einparkhilfe TPA400 + ScanGauge Ver. 3.15

= 1,45 Komprex. Laufleistung bis 03/2014: 133.000 km
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#192106
Aw: P2 Starterbatterie Mysterium!? 17.01.2013 21:59 - vor 5 Jahren, 8 Monaten  
Korrekt. Hätte man mir meine nicht dank Gewährleistung durch eine neue originale ersetzt (und wäre es nicht so eiskalt wie im Moment), dann hätte ich das bei meiner Batterie auch erst einmal probiert. Wenn man so noch ein, zwei Jahre mehr Lebensdauer herausholen kann, was spricht dagegen? Allerhöchstens die Notwendigkeit von maximaler Verfügbarkeit. Als Stadtmensch habe ich zum Glück noch die eine oder andere Alternative, zur Arbeit zu kommen.
ant3k
Beiträge: 273
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Lexus IS200 SportCross (bis 12/2012):

Prius Sol Bj.2008 mit Travel-Paket (ab 12/2012):
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#453759
Aw: P2 Starterbatterie Mysterium!? 20.02.2018 21:38 - vor 7 Monaten  
Ich habe hier mal einen alten Beitrag ausgegraben und möchte dazu was neues berichten.
Nachdem unser fast 10-jähriger Prius2 jetzt über eine Woche verschlossen in der Garage stand, piepste er heute im Sekundentakt. Dieses war recht leise und kam aus dem Inneren.
Nachdem ich den Schlüssel holte ließ er sich problemlos (keyless) öffnen, aber die Pumpe für den Bremsdruck lief sehr schleppend.
Im Inneren konnte ich festellen das nur noch 8,9V auf dem 12V-Akku waren. Ich hatte einmal ein kleines Messgerät in die Innenbeleuchtung gebaut.
Er lies sich auch noch einschalten, jedoch leuchtete das rote Dreieck eine gefühlte Minute lang.
Als ich ihn kurz darauf ausschaltete, piepste er erneut wieder.
Er verstummte erst, nachdem ich ein Ladegerät angeschlossen habe. Der Akku ist jetzt 3 1/2 Jahre alt, der originale hielt über 7 Jahre.

Sollte das eine unbekannte Warneinrichtung für den 12V-Akku sein? Ob das schon mal jemand beobachtet hat, konnte ich nicht finden.

Ansonsten war alles ausgeschaltet und er war abgeschlossen. Nicht ganz sicher bin ich, ob das angeschlossene Scangauge auch keinen Strom mehr zieht.
Der Schlüssel wird auch nicht in der Nähe aufbewahrt, höchstens ich laufe mehrmals täglich mit dem Schlüssel vom Prius4 vorbei.
Luzifer
Beiträge: 743
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Meine Antwort auf die Umweltplakette
Prius 2 Sol, 04/2007, polarsilber (in Besitz seit 08/08)
Prius 4 Comfort, 02/2016, mica blau (in Besitz seit 09/16)
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#453776
Aw: P2 Starterbatterie Mysterium!? 21.02.2018 00:50 - vor 7 Monaten  
Hat mein P2 so ähnlich gemacht die Tage. Auto aus, Schlüssel abgezogen, Licht aus und Tür auf und er piepst und piepst wie wenn man eben vergessen hätte bei offener Türe Licht an oder Schlüssel steckenlassen.
Hab mich gewundert und nichts gutes ahnend das Auto per ZV verschlossen.
Als ich nach ein paar Stunden zurückkam lies er sich nicht mehr starten.

Batterie laden war in deinem Fall also eine gute Idee
freaktuner
Beiträge: 637
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen

Prius II
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#453777
Aw: P2 Starterbatterie Mysterium!? 21.02.2018 02:32 - vor 7 Monaten  
Das kommt davon wenn man in einem Hybrid-Auto, das mehrere Tausend Euronen wert ist, unbedingt sparen will, und anstatt einer vorgeshenen AGM-Batterie eine billige Naßbatterie verwendet.
lufo
Beiträge: 535
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#453783
Aw: P2 Starterbatterie Mysterium!? 21.02.2018 07:33 - vor 7 Monaten  
Das hat gar nichts mit AGM- oder herkömmlichem "billigerem" Akku zu tun.
Auch mein Original-Akku hat irgendwann den Geist aufgegeben. Vorher gab es diverse unplausible Fehlermeldungen und manchmal auch unmotiviertes Piepsen. Am Ende war eine der 6 Zellen im Akku tot, wobei die verbliebenen Zellen nur noch etwa die halbe Kapazität hatten. Höchste Zeit für einen Austausch.
Nun habe ich einen "billigeren" normalen Akku von Bosch drin. Und es funktioniert seit Jahren. Wenn man es ganz gut machen will, dann ist eine "Yellow Top" eine gute Lösung, weil die unempfindlicher gegen Tiefentladungen ist.
Meines Erachtens ist deshalb kein nasser Akku verbaut, weil das im Innenraum bei einem Unfall gefährlich ist.

Das mehr oder weniger undefinierte Verhalten bei sinkender 12-V-Spannung halte ich für eine Design-Schwäche eines "mehrere Tausend Euronen" teuren Autos. Und so ist es auch eins der Hauptprobleme beim Prius. Aber zum Glück ist es kein großes Problem.

Gruß, Micha
Micha
Beiträge: 721
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 21.02.2018 07:38 von Micha.
, Prius 2, Modell 2006 Executive (+ Rückfahrkamera), navachorot
, Lexus RX 400h Executive, florentinerrot
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#453784
Aw: P2 Starterbatterie Mysterium!? 21.02.2018 07:49 - vor 7 Monaten  
AGM ist eh eine schlechte Wahl, da der P2 nicht die Ladespannung dafür bereit hält.

Meine "12V" Geschichte im P2:

bis 21.675km der originale Akku
bis 121.703 der auf Garantie gewechselte Akku (beides waren Fliesakkus)
bis 281.300 hielt dann die von mir verbaute billige Naßbatterie in Ca/Ca Technologie.
Jetzt ist wieder eine von mir verbaute Naßbatterie in Ca/Ca Technologie verbaut und wartet auf ihr Lebensende.

Grüsse, Helmut
haribo
Beiträge: 1180
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Prius II, 07/2008, SOL, weiß, 290tKm (Stand 06/2018)
Grüße,Helmut
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#453844
Aw: P2 Starterbatterie Mysterium!? 21.02.2018 12:08 - vor 7 Monaten  
Zitat:
Eine AGM-Batterie benötigt eine Ladespannung von bis zu 14,8 Volt, eine Starterbatterie würde bei dieser Spannung bereits „kochen”, da die optimale Ladeschlussspannung bei normalen Nassbatterien bei 14,4V liegt. Andererseits kann eine AGM-Batterie so schneller geladen werden, als z.B. Gel-Batterien. Die Ladeschlussspannung bei Gel Batterien liegt zwischen 14,2V und 14,4V und darf niemals überschritten werden.
www.bsabatteries.de/ladung_agm_batterien.html

Bei meinem Prius II MY 2006 sehe ich maximal 14,2 V, bestätigt auch durch ein Messgerät.
Deshalb laden ich in regelmäßigen Abständen die Toyota AGM Batterie mit einem APA Mikroprozessor Batterie-Ladegerät(18€) 6/12V 4A geignet für AGM-, Gel-, Nass- und wartungsfreie Blei-Säure Batterien voll.

Gruß Ulli
Vogtländer
Beiträge: 814
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#453850
Aw: P2 Starterbatterie Mysterium!? 21.02.2018 13:15 - vor 7 Monaten  
und was haltet ihr von der Notiz, daß ein Scangauge-II dauerhaft angeschlossen ist? Ziehen die Dinger doch relevante Mengen Strom im Standby??

Ich rechne ja zum Beispiel (P2 im Werkszustand) mit 0,5 Ah pro Tag, das wären also 20mA Standby Strom des Prius-2 selbst. Wenn so ein Scangauge auch 20mA zieht, dann ist das schon relevant! Hat mal jemand nachgemessen, oder gibt es Daten dazu?

Nachtrag : eben im Priuswiki nachgesehen, also 4mA im Standby was das Sacangauge-II zieht. Also +20% in Bezug auf den sonstigen Ruheverbrauch des Prius, nicht wenig - aber auch nicht besonders kritisch. Beim 3-Wochen Urlaub würde ich den OBD Stecker wohl rausziehen.

Meine Yellow Top ist jetzt bald 4 Jahre drin und ist meiner Beurteilung nach recht gesund. Die Werksbatterie hielt 5,5 Jahre. Die YT pflege ich aber mit einem Ladegerät. Die originale war sich selbst überlassen und hatte 2 Tiefentladungen durchgemacht.
cirr_s
Beiträge: 2701
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 21.02.2018 13:25 von cirr_s.
P-2; 2008; arctisblau; SOL ohne Extras;
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#453858
Aw: P2 Starterbatterie Mysterium!? 21.02.2018 15:09 - vor 7 Monaten  
Zitat:
Eine AGM-Batterie benötigt eine Ladespannung von bis zu 14,8 Volt, eine Starterbatterie würde bei dieser Spannung bereits „kochen”, da die optimale Ladeschlussspannung bei normalen Nassbatterien bei 14,4V liegt.
Im Internet hatte ich schon Nassbatterien gefunden die komplett geschlossen, mit Ladestandsanzeige versehen und mit einer Ladespannung bis 14,8 Volt ausgezeichnet waren.

Bei meinem Prius II MY 2006 sehe ich maximal 14,2 V, bestätigt auch durch ein Messgerät. Der P3 hat bis 14,8 Volt geladen. Beim P4 sehe ich meistens 14,4 - 14,6 V.

MfG Harzbube.
harzbube
Beiträge: 8684
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 21.02.2018 15:51 von KSR1.Grund: Zitat repariert
Prius II Facl. 09.2006
Prius III Vorfl. 12.2009
Prius IV Vorfl. 05.2016

Meine Hybridvergangenheit anno 1956, damaliger Antrieb: Muskel-Benzin, Systemleistung 1,5 PS.
Damals, kein TÜV, keine ASU, keine ABE, kein Führerschein.
PRIUS fahn is wi wennze fliechst!
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#453945
Aw: P2 Starterbatterie Mysterium!? 21.02.2018 21:07 - vor 7 Monaten  
Die ca/ca Nassbatterien (z.B: Varta B33) sind für Spannungen bis 14,8 Volt (20 Grad) vorgesehen.
chaka
Beiträge: 852
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Gruß chaka

Prius II SOL 6/2007 silber mit IPA
Piius II Exe 9/2007 weiß mit Lederausstattung
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#455569
Aw: P2 Starterbatterie Mysterium!? 01.03.2018 17:48 - vor 6 Monaten, 3 Wochen  
Luzifer schrieb:
Nachdem ich hier im Forum gelesen habe,wie der wartungsfreie AKKU zu öffnen ist, fülle ich jährlich etwas Wasser nach.

Das würde ich lieber bleiben lassen!

a) Wartungsfreie Akkus sind genau das: Man muss sie niemals warten.
b) Die enthalten eine extrem eingedickte, gelförmige Schwefelsäure. Wenn man da Wasser drauf kippt, dann mischt sich das nur sehr langsam unter das Gel, und an den Stellen mit zu geringer Säurekonzentration leidet die Kapazität und der Innenwiderstand steigt.
c) Die Wartungsfreiheit wird erreicht durch einen Katalysator in den Entlüftungsstopfen. Der rekombiniert das entstehende Knallgas zurück zu Wasser, d.h. der füllt selbst Wasser nach, und zwar soviel, wie benötigt wird.

Wenn in einem wartungsfreien Akku objektiv zu wenig Flüssigkeit ist, so übersteigt die entstehende Menge Knallgas das Rekombinierungsvermögen des Katalysators, was unter Auslegungsbedingungen nicht passiert. Will sagen: Das geschieht nur, wenn die Batterie vom Ladegerät dauerhaft massiv misshandelt wird. Hier füllt man kein Wasser nach, man repariert den Ladeschaltkreis!

Wird der Stopfen entfernt oder zerstört oder beschädigt, nimmt man der wartungsfreien Batterie die Grundlage der Wartungsfreiheit...

Wartungsfreie Batterien halten fünf bis sechs Jahre. Sie verschleißen hauptsächlich durch Vibration sowie durch mechanischen (!) Abtrag an den Platten und durch lokale Kurzschlüsse und Dendritenwachstum.
hman
Beiträge: 233
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#455600
Aw: P2 Starterbatterie Mysterium!? 01.03.2018 19:53 - vor 6 Monaten, 3 Wochen  
hman schrieb:
Das würde ich lieber bleiben lassen!


Nach 3 Jahren schwächelte der Akku. Ich habe ihn geöffnet und angeschaut. Obwohl viele behaupteten, das es sich um einen wartungsfreien Akku handelt, konnte ich dieses nicht bestätigen. Im Akku befand sich eine Flüssigkeit, ca. 3cm unterhalb der Plattenoberkante - einfach festgestellt durch kippen.
Bei Gel- und Flies-Akkus ist dort nichts feststellbar, also war es nach meiner rein persönlichen Meinung ein ganz normaler Blei-Akku mit Schwefelsäure in flüssiger Form.
Den Akku habe ich dann jährlich gewartet und immer mit destillierten Wasser aufgefüllt bis über die Plattenoberkante und so hat er noch bis ins achte Jahr durchgehalten.
Und die Entlüftungsöffnungen waren eine einfache Verbindung zwischen den Zellen oberhalb der Stopfen mit einem Entlüftungsschlauch an der letzen Zelle, ohne Katalysatoren oder Ventilklappen.
Luzifer
Beiträge: 743
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 01.03.2018 20:09 von Luzifer.
Meine Antwort auf die Umweltplakette
Prius 2 Sol, 04/2007, polarsilber (in Besitz seit 08/08)
Prius 4 Comfort, 02/2016, mica blau (in Besitz seit 09/16)
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Zum Anfang gehenSeite: 12345
Moderation: KSR1, Timico, Shar, yarison