Priusfreunde.de

Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

"...und wie weit kommen Sie damit?"
(2 Leser) moff, (1) Besucher
priusfreunde.de befasst sich nicht nur mit den Hybriden des Toyota-Konzerns, sondern blickt gerne über den Tellerrand. In dieser Rubrik geht es um die Elektromobilität.
Zum Ende gehenSeite: 1...345678910
THEMA: "...und wie weit kommen Sie damit?"
*
#526360
Aw: "...und wie weit kommen Sie damit?" 01.04.2019 16:48 - vor 3 Wochen, 1 Tag  
Egon schrieb:
...Das ist die typische Denke von Leuten, die kein E-Auto fahren und sich einfach nicht vorstellen können, wie das funktionieren soll...

Sehr schön formuliert Dein Beitrag, Egon! Unterschreib!

Viele Probleme mit dem Laden von BEV sind nur in den Köpfen vorhanden. Bestens verankert in der Schublade neben den Vorurteilen gegenüber HSD-Hybriden.

BEV ausprobieren und dann urteilen
Wenn es dann erwiesenermassen nicht passt mit dem Fahrprofil habe ich vollstes Verständnis.

Ich habe mir dazu vor langer Zeit einen Mitsubishi i-MIEV geliehen bei Stromversorger. Es hat wider Erwarten auch mit nur 100-150km Reichweite gut funktioniert. Fahrzeuge mit 200km+ sind für sehr viele Leute völlig problemlos im Alltag.
Knoli
Beiträge: 430
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 01.04.2019 16:51 von Knoli.
Aktuell: Nissan Leaf Tekna 2018 in "new red" mit 40kWh Akku
Vorher: Für problemlose 170'000km ein Prius 2
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#526372
Aw: "...und wie weit kommen Sie damit?" 01.04.2019 18:20 - vor 3 Wochen, 1 Tag  
Genau so sieht das aus. Wenn ich morgens ins Auto einsteige, habe ich über 460 km Restreichweite auf der Uhr. Damit habe ich auch im Winter, wenn der Verbrauch erhöht ist, kein Reichweitenproblem. Mit dem Superchargernetzwerk schon erst gar nicht.

Zugegebenerweise würde ich bei 200 sommerlichen Kilometern aber wahrscheinlich kalte Füße bekommen. Das hängt aber gewaltig von Fahrprofil ab. Der Tesla ist mein einziges Auto und ich kann nicht mal eben ein anderes Auto benutzen, wenn ich eine lange Strecke fahren will/muss. Daher habe ich mich für die große Batterie entschieden.
CA-Klaus
Beiträge: 400
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#526386
Aw: "...und wie weit kommen Sie damit?" 01.04.2019 19:28 - vor 3 Wochen, 1 Tag  
Egon schrieb:
Ansonsten möchte ich aber widersprechen. Das ist die typische Denke von Leuten, die kein E-Auto fahren und sich einfach nicht vorstellen können, wie das funktionieren soll.
Auch als Fahrer ohne E-Auto kann ich mir das gut vorstellen. Gerade mit dem Ioniq ist große Reichweite kein Problem, denn dann tangiert die Akkugröße gegen unwichtig und die Ladegeschwindigkeit gegen entscheidend wichtig. Und hier punktet der Ioniq, wie auch in den Wettrennen von Tesla Björn zu sehen ist. Voraussetzung dafür sind genügend Ladepunkte z.B. am Autobahnrastplatz, die funktionieren, nicht zugeparkt sind und die Ladekarte akzeptieren. Das ist das Hauptproblem. Ob ich auf der Fahrt von Hamburg nach München jetzt 6 kurze statt 3 lange Stopps mache, ist Nebensache.
gerbre
Beiträge: 3008
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 01.04.2019 19:35 von gerbre.
aktuell P2 Sol Travel pacificblau, EZ 11/2008, 110000 km
05/2012 bis 06/2016 P2 Sol silber, EZ 05/2007, 127000 km
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#526432
Aw: "...und wie weit kommen Sie damit?" 01.04.2019 22:00 - vor 3 Wochen, 1 Tag  
Civic2006 schrieb:
Man kann es drehen und wenden wie man will, aber die geringe Reichweite ist nach wie vor die Achillesferse von E-Autos.

Ich möchte das präzisieren: Die Achillesferse des E-Autos ist für mich - nach über 20.000 km E-Erfahrung - der erhebliche Reichweitenunterschied zwischen Sommer und Winter.
Ein E-Auto, das bei Autobahntempo unter 15 kWh/100km braucht, wird es wohl nicht so schnell geben. Da sind wohl 18-20 kWh/100km realistisch.
Gleichzeitig macht es niemandem in einem Benziner oder Diesel etwas aus, dass die im Winter auch weniger Reichweite haben. Denn kein Fossiler wird, selbst bei winterlichen Temperaturen, weniger als 500 km weit kommen.
Um das mit einem E-Auto zu schaffen, müsste der Akku - inkl. Puffer - mindestens 100-110 kWh groß sein.
Das E-Auto ist mMn nur über den Will-haben-Faktor zu verkaufen. Wenn erstmal genug davon herumfahren, ist das ein Selbstläufer, weil sich jeder geniert, der noch einen Fossilen nimmt. Und dann nimmt man auch weniger Reichweite in Kauf.

Wo bitte braucht die Masse der Autofahrer mehr als 100 km am Tag?
Für mich war die Rechnung klar: 15.000 km pro Jahr und ich würde etwas über 3 Jahre brauchen, bis sich mein e-Golf ökologisch rechnet. Wer meint, einen 100 kWh-Akku zu brauchen, der möge einer derjenigen sein, die zumindest 40.000 km im Jahr mit dem Wagen fahren.

Wird der ganze Aufwand nicht der Umwelt zuliebe betrieben? Dann soll sie bitte auch was davon spüren.
Für mich schleppen alle E-Autos, die weiter als 300-350 km kommen, nur unnötigen Ballast mit sich herum. 45-50 kWh sind absolut ausreichend für 98 % der User. Man sollte die 2% Rest nicht so aufblasen, als würden sie die 98% ausmachen.

LG
W.
wogue
Beiträge: 3967
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 01.04.2019 22:29 von Egon.Grund: Überschrift an Thread-Titel angepasst.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#526456
Aw: "...und wie weit kommen Sie damit?" 01.04.2019 23:23 - vor 3 Wochen, 1 Tag  
Sehr schön geschrieben, @wogue!

LG
Klaus
KSR1
Moderator
Beiträge: 15004
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
2015 - CT200h, 06.2012, Executive onyxschwarz, innen beige.
Ex: 2010-2015 Prius II, 09.2006, SOL in Arctisblau.

Alle Angaben in km/h aus OBD, wenn nicht anders angegeben.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#526549
Aw: "...und wie weit kommen Sie damit?" 02.04.2019 12:47 - vor 3 Wochen  
@wogue: Genau so ist es! Unsere Zoe schafft im Winter 100 Km und im Sommer 150 - 160! War bei unserem Fahrprofil bis her ausreichend..

Gruß
Martin
weinfux
Beiträge: 1928
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#528336
Aw: "...und wie weit kommen Sie damit?" 11.04.2019 13:43 - vor 1 Woche, 5 Tagen  
Nach und nach merke ich, wie der Tesla im Fuhrpark meine Einstellung verändert. Zunehmend erscheint mir das Konzept der Fortbewegung mittels Verbrennungsmotoren - von speziellen Anwendungsfällen und Gegebenheiten abgesehen - in der Breite ziemlich unsinnig.

Das meine ich nicht ideologisch und schon gar nicht verfolge ich eine Mission. Ich gewinne nur zunehmend den Eindruck, dass im Alltag mindestens die Hälfte aller Autos, die sich mittels ineffizienter Verbrennung mühsam gewonnener Mineralölprodukte fortbewegen, dies viel besser und ohne Einschränkungen elektrisch tun könnten. Wahrscheinlich sogar mehr als die Hälfte.

Dem stehen nicht nur interessierte Kreise und echte Probleme wie

- Ladestrom-Abzocke,
- hohe Verkaufspreise und
- absurde Lieferzeiten

entgegen, sondern vor allem der stark ausgeprägte Wunsch vieler Autofahrer, am Althergebrachten festzuhalten. Anders ist böse und Gründe, warum etwas gar nicht funktionieren kann, lassen sich reichlich finden. Ich glaube immer, alle schon gehört zu haben, werde aber wenigstens auf diesem Gebiet immer mal wieder von kreativen Höchstleistungen überrascht.

So wird es voraussichtlich noch Jahrzehnte dauern, bis der Verbrenner nicht mehr den dominierenden PKW-Antrieb stellen wird. Kann ich nicht ändern, muss ich aber auch nicht bis zum Ende mitmachen.

Grüße, Egon
Egon
Admin
Beiträge: 51830
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Hybrid und Elektrisch in Farbe
----------------------------------------------------
Tesla S 90D
Auris I
----------------------------------------------------
-. Prius II
-. CT 200h
-. Prius Plus
-. GS 450h
-. RX 400h
----------------------------------------------------
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#528337
Aw: "...und wie weit kommen Sie damit?" 11.04.2019 13:50 - vor 1 Woche, 5 Tagen  
Allerdings muss ich derzeit feststellen, dass die Gespräche mit Fremden zunehmend von Offenheit und ehrlicher Neugier geprägt sind. Reine Konfrontation gibt es immer mal wieder (vor allem im täglichen "Strassenkrieg"), jedoch nimmt dies spürbar ab. Möglicherweise kommt die E-Mobilität als alltagstaugliche Akternative doch so langsam in den Köpfen an.
Daihatsu-Fahrer
Beiträge: 2987
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Toyota Auris HSD:

Tesla Model S:
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#528340
Aw: "...und wie weit kommen Sie damit?" 11.04.2019 14:13 - vor 1 Woche, 5 Tagen  
Das ist auch mein Eindruck.

Die meisten Leute wissen dass sie in den großen Medien und von vielen Politikern, insbesondere von den CSU Verkehrsministern angelogen werden und sind dankbar über Informationen aus erster Hand.

Selbstverständlich unterstreiche ich immer, dass das Fahren im Tesla bedeutend einfacher ist als mit den meisten anderen eAutos und meine Erfahrung nun mal auf Tesla beruht. Aber das wird sich in Zukunft sicherlich anpassen.

Ich rate jedem der noch Zeit hat, etwas abzuwarten mit einem Neukauf. Zumindest sollte er keinesfalls einen neuen veralteten Verbrenner kaufen, allein aufgrund des Wiederverkaufwertes. Lieber einen Euro 1 Diesel noch 1 Jahr weiterfahren, zumal der vermutlich weniger Feinstaub und NOx ausstößt als ein hochgezüchteter, getrickster Euro 6. Das gilt leider auch für neue Downgesizede Benziner, ganz übel.

Auf jeden Fall, die Leute sind sehr interessiert.
alupo
Beiträge: 5104
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 11.04.2019 14:55 von alupo.
Gruß alupo

ab 12/2016: MS 90D
Normverbrauch 18,8kWh/100km (=104MPGe?)
ab 08/2009: 2009-er P3
Normverbrauch 3,9
Wer hört noch gerne Tarja Turunen?
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#528341
Aw: "...und wie weit kommen Sie damit?" 11.04.2019 14:20 - vor 1 Woche, 5 Tagen  
Ergibt sich ja zwangsläufig.

Wenn man nicht mehr trauen kann und will
- den alteingesessenen Herstellen, allen voran: VAG-Konzern.
- der Diesel-Technologie
- der Umweltpolitik (Steuern, Luftqualiltät ud Fahrverbote)
- der Spekulation auf Preisstabilität/Wiederverkaufswert

Dann ist das nur die logische Konsequenz.

Ging mir auch so. Hatte bis 2017 eine Opel Vectra B 2,2dti. (125PS Turbo, Euro3 ohne DPF). Ging sehr gut und war einigermaßen sparsam. Seine Altersgebrechen und der TüV haben uns dann voneinander getrennt.

Und dann stand ich da. Habe aus reiner Neugierde einen HSD P2 mal ausprobiert.

Ich bin nur hauptsächlich wegen der Autarkie (keinen Stellplatz mit Steckdose) beim HSD P3 geblieben.
Und wegen der Akkutechnologien (Langlebigkeit? Ressoucen? Brandschutz?).

Ein Bekannter hat mich auch gerade interessiert angesprochen.
Er hat jetzt erst gemerkt, dass ich Hybrid fahre, weil er mit seiner Tochter aufm Arm im Wohngebiet mitten auf der Straße stand und mich nicht hat kommen hören!

Ich fürchte, dass der Mythos/Pathos/wasauchimmer Verbrennungmotor immer mehr selbstverschuldet umkippt und sich zum Fluch für jedermann entwickelt...
Dix
Beiträge: 1104
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 11.04.2019 14:22 von Dix.
Tierische Grüße
Dirk

Neulich hatte ich einen AYGO als Werkstattwagen. Jetzt weiß ich, was AYGO bedeutet: "I'd rather go..."
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#528345
Aw: "...und wie weit kommen Sie damit?" 11.04.2019 14:41 - vor 1 Woche, 5 Tagen  
Es ist schon haarsträubend welche Sorte von Verbrennern immer noch entwickelt und in schneller Folge auf den Markt geworfen werden, so als gäbe es keine Bestrebungen, die Verbrenner möglichst bald gänzlich zu verbannen. Wer heute einen normalen Verbrenner für 30.000 oder 40.000 € oder mehr kauft, kann nicht mehr absehen, was er in 5 Jahren noch bekommt, oder ob er überhaupt noch verkäuflich sein wird.
Bernhard22
Beiträge: 379
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
ab 07/2019 Lexus UX 250h E-Four Luxury Line & Smart Fortwo EQ
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#528353
Aw: "...und wie weit kommen Sie damit?" 11.04.2019 16:51 - vor 1 Woche, 5 Tagen  
Die Hersteller begründen steigende CO2 Werte mit der Vorliebe ihrer Kunden für große Autos und SUVs. Man weckt aber beim Kunden mit immer neuen Superlativen Begehrlichkeiten als gäbe es kein Morgen. Es sind kaum Ambitionen zur Einhaltung der Grenzwerte wahrnehmbar. Die zu erwartenden Strafzahlungen werden einfach einkalkuliert. Toyota scheint einer der wenigen (der einzige?) Hersteller zu werden, die die vorgegeben Grenzwerte einhalten werden

Grüße, yarison
yarison
Moderator
Beiträge: 2941
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 11.04.2019 18:17 von yarison.
2016 YHSD Lounge FL
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Zum Anfang gehenSeite: 1...345678910
Moderation: KSR1, Timico, Shar, yarison