Priusfreunde.de

Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?
priusfreunde.de befasst sich nicht nur mit den Hybriden des Toyota-Konzerns, sondern blickt gerne über den Tellerrand. In dieser Rubrik geht es um die Elektromobilität.
Zum Ende gehenSeite: 1234567
THEMA: E-Autos von BMW
#549632
Aw: E-Autos von BMW 06.08.2019 10:29 - vor 6 Monaten, 3 Wochen  
Zitat:
i3 in jetziger Form hat keine Chance gegen Tesla

Ungewiss erscheint die Zukunft des BMW i3, der seit seiner Premiere 2013 / 2014 abgesehen von einer kaum zu erkennenden Modellpflege nahezu unverändert im Programm ist. Zumindest ein Nachfolger in Karbon-Bauweise ist ebenso unwahrscheinlich wie ein entsprechend neuer BMW i8. Der Nachfolger des BMW i8 dürfte im Gegensatz zum aktuellen Modell wohl einen reinen Elektroantrieb bekommen.

Der kommende BMW i3 könnte sich eine Plattform mit dem kommenden BMW X1 teilen und auch optisch mehr ein Crossover sein. Das aktuelle Design des hochbeinigen City-Stromers ist zwar unverwechselbar, schreckt aber nach wie vor viele Interessenten von dem Elektromodell ab. Das belegt auch Teslas enormer Erfolg mit dem Model 3, dem der i3 einfach nichts entgegensetzen kann.

Ein Solitär wie der aktuelle BMW i3 ist wohl nicht noch einmal finanzierbar und die Freiheiten in Sachen Design und Finanzen wie bei der ersten Generation sind passé. Im Gegensatz dazu scheint der BMW X8 als sportlich-edler Ableger des erfolgreich gestarteten X7 nunmehr beschlossene Sache zu sein - trotz des aktuellen Unmuts, der vor allem großen SUV derzeit in Europa entgegenschlägt.

- www.focus.de/auto/neuheiten/z4-2er-activ...ste_id_10999481.html

Grüße, Egon
Egon
Admin
Beiträge: 58143
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Elektrisch mobil in Farbe
Für Detailinformationen auf den Smiley klicken.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#554119
Aw: E-Autos von BMW 05.09.2019 11:19 - vor 5 Monaten, 3 Wochen  
Zitat:
BMW soll als Sieger aus dem Umbruch der Autoindustrie hervorgehen

Schon an seinem ersten Arbeitstag als neuer BMW-Chef motivierte Oliver Zipse seine Mitarbeiter: Sie sollen die Herausforderungen annehmen und die Chancen des Umbruchs in der Autoindustrie nutzen. In einem Rundbrief schrieb er: "BMW muss als Gewinner aus dem Umbruch in unserer Branche hervorgehen." BMW habe sich den Erfolg in den vergangenen Jahren angewöhnt. Doch jetzt steigen die Kosten schneller als die Einnahmen. BMW handle noch nicht konsequent global, jeder müsse lernen und sich weiterentwickeln und der Erfolg "jeden Tag neu erarbeitet werden".

- www.fr.de/ratgeber/karriere/bmw-motivier...ter-zr-12972007.html

Grüße, Egon
Egon
Admin
Beiträge: 58143
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Elektrisch mobil in Farbe
Für Detailinformationen auf den Smiley klicken.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#554179
Aw: E-Autos von BMW 05.09.2019 15:31 - vor 5 Monaten, 3 Wochen  
Egon zitierte:
Doch jetzt steigen die Kosten schneller als die Einnahmen.

wasfür ein Neusprech ... übersetzt heisst es: Entlassungen stehen an.
hirni
Beiträge: 1320
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#555125
Aw: E-Autos von BMW 10.09.2019 21:42 - vor 5 Monaten, 2 Wochen  
Zitat:
BMW will sich nicht aufs E-Auto festlegen

VW-Chef Diess hat das Elektroauto als „alternativlos“ deklariert. Sein früherer BMW-Kollege Zipse sieht das anders und schielt vor allem auf die Brennstoffzelle.

- www.faz.net/aktuell/technik-motor/iaa/ia...tlegen-16377313.html

Grüße, Egon
Egon
Admin
Beiträge: 58143
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Elektrisch mobil in Farbe
Für Detailinformationen auf den Smiley klicken.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#556300
Aw: E-Autos von BMW 17.09.2019 21:50 - vor 5 Monaten, 1 Woche  
Zitat:
Strategiewechsel
BMW stellt Elektroauto i3 ein

BMW zieht seinem visionären Elektroauto i3 bald den Stecker. Der Hersteller konzentriert sich auf andere Modelle und stärkt eine weitere Antriebstechnologie.

- www.spiegel.de/auto/aktuell/bmw-i3-elekt...tellt-a-1287156.html

Grüße, Egon
Egon
Admin
Beiträge: 58143
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Elektrisch mobil in Farbe
Für Detailinformationen auf den Smiley klicken.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#556305
Aw: E-Autos von BMW 17.09.2019 22:00 - vor 5 Monaten, 1 Woche  
Teslajäger.
Bergfex
Beiträge: 467
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#557632
Aw: E-Autos von BMW 25.09.2019 10:44 - vor 5 Monaten  
Zitat:
BMW i7s mit 670 PS und 120-kWh-Akku?

Der BMW i7 soll demnach mit einem 100-kWh-Akku und einer Gesamtleistung von rund 550 PS ausgestattet sein. Als Reichweite nennt BMWBlog bis zu 600 Kilometer mit einer Akkuladung.

www.elektroauto-news.net/2019/bmw-i7s-670-ps-120-kwh-akku/

Gruß Ulli
Vogtländer
Beiträge: 1764
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#557740
Aw: E-Autos von BMW 25.09.2019 18:40 - vor 5 Monaten  
BMW hat die Probleme mit dem Klimawandel verstanden und versucht, mit sagenhafter Akku- und Motorenleistung dem Ganzen zu entfliehen. Solche Autos braucht die Welt. Jeder sollte ein solches haben.

In Anlehnung an "60 Sekunden": es gibt offenbar zu viele arme Würstchen mit viel Asche auf dem Konto, die keinen Geschmack bzw. zu wenig Stilsicherheit haben.
bgl-tom
Beiträge: 1785
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 25.09.2019 18:45 von bgl-tom.
Yaris HSD (seit 06/2016)
e-Golf 300 (seit 11/2019)
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#557750
Aw: E-Autos von BMW 25.09.2019 19:21 - vor 5 Monaten  
Zitat:
BMW will weitere Modelle mit reinem E-Antrieb ausstatten

Der BMW-Vorstand hat angeblich grünes Licht für Elektro-Versionen der 5er-Reihe und des Kompakt-SUVs X1 gegeben. Ein rein elektrischer 5er ist auch Bestandteil des Produktplans von BMW in China. Hinzu kommen soll zudem noch ein rein elektrischer 3er.

www.electrive.net/2019/09/25/bmw-will-we...-antrieb-ausstatten/

Gruß Ulli
Vogtländer
Beiträge: 1764
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#557769
Aw: E-Autos von BMW 25.09.2019 20:30 - vor 5 Monaten  
bgl-tom schrieb:
BMW hat die Probleme mit dem Klimawandel verstanden und versucht, mit sagenhafter Akku- und Motorenleistung dem Ganzen zu entfliehen.
Verstehe ich nicht.

Die Werte sind denen des Model S sehr ähnlich. Kritisiert Du Tesla mit dem Model S und X auch wegen der sagenhafter Akku- und Motorenleistung?

Tesla ist damit erfolgreich und findet auch es toll auf dem Nürburgring mit Porsche zu konkurrieren. Also hat sich wohl BMW gesagt, dass so ein Auto viele kaufen wollen. Zumal wohl das Model S als Dienstwagen mit Fahrer nicht akzeptiert wird, weil es hinten im Fond nicht komfortabel genug ist (Sitze, etc.). Dazu gibt es einige Berichte. Insofern warten wohl einige potentielle Käufer auf einen elektrischen Dienstwagen.

Das es auch anders geht, zeigt BMW mit dem i3. Der i3 hat einen viel kleineren Akkus und weniger Motorleistung. Aber hier sagen viele, dass Ihnen der Akku zu klein ist.

Andere Autos sind in der Pipeline. Noch nicht verfügbar, aber ist das der von mir präferierte Kia e-Niro denn? Ich müsste ein ganzes Jahr auf diesen warten. Macht eigentlich keinen Sinn so ein Auto anzubieten.
happyyaris
Beiträge: 3153
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 25.09.2019 20:36 von happyyaris.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#557815
Aw: E-Autos von BMW 25.09.2019 22:47 - vor 5 Monaten  
Ich verstehe die Kritik. Erst den völlig überteuerten i3 auf den Markt bringen, diesen nicht substanziell weiterentwickeln, stattdessen jahrelang auf durstige Plugin-Hybride setzen. Über sechs Jahre später erklären, dass es keinen i3-Nachfolger geben wird. Und jetzt ein monströses Oberklasse-BEV für irgendwann ankündigen.

Das muss man nicht gut finden. Es wird auch nicht dadurch besser, dass beispielsweise Toyota auch nicht will - aber die sagen es wenigstens klar und haben nie etwas anderes behauptet. BMW gehört hingegen sehr eindeutig zur Phalanx der Verbrenner-Hersteller, denen es reicht so zu tun als ob.

Sehr bedauerlich, denn die könnten, wenn sie wollten. Dazu reicht ein Blick auf den i3, der voller guter Ideen steckt und dessen E-Komponenten so manches aktuelle BEV locker in die Tasche stecken.

Tesla hat insofern eine Ausnahmestellung inne, als sie die E-Mobilität durch das Anbieten langstreckentauglicher Fahrzeuge und den Aufbau eines riesigen Schnelllade-Netzwerks überhaupt erst ermöglicht haben. Als US-Firma haben sie sich dabei am US-Fahrzeuggeschmack orientiert, und dort ist schon ein Model 3 ein ziemlich kleines Auto. Das muss man nicht gut finden, ist aber nachvollziehbar. Zumindest eher als das, was BMW hier demonstriert.

Grüße, Egon
Egon
Admin
Beiträge: 58143
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Elektrisch mobil in Farbe
Für Detailinformationen auf den Smiley klicken.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#557829
Aw: E-Autos von BMW 26.09.2019 07:25 - vor 5 Monaten  
Mir ging es um das Posting von bgl-tom.

Ich käme nicht nicht auf die Idee BMW dafür zu kritisieren neben anderen BEVs, die in der Pipeline sein sollen (iNext, i5, ix5) auch ein Auto vorzusehen (i7), der von Akkugröße und Leistung fast wie eine Kopie des Model S erscheint. Dafür aber auch als Dienstwagen mit Fahrer einsetzbar ist. Ich fände es gut, wenn ein deutscher Hersteller ein BEV in der Dienswagenklasse mit Fahrer anbieten würde und unsere Politiker darauf umsteigen könnten.

Ich kritisiere BMW aber dafür, dass sie immer noch abwarten, statt endlich ein weiteres BEV herauszubringen.

Da war ich über VW erstaunt. Dieses Erstaunen hat sich aber nach VW-Händlerbesuch relativiert. Als ich vor zwei Tagen bei dem VW-Händler um die Ecke war, konnte ich weder die Info kriegen ab wann man einen der neuen e-UP mit großem Akku probefahren kann, noch wann dieser beim Händler stehen wird. Weitere technische Infos oder Prospekte hatte man auch nicht. Der Händler hat auch generell keine BEVs. Man wolle in den nächsten Monaten Ladestation, etc. beschaffen, aber ab wann man auch ein BEV hat, steht in den Sternen..... Auch auf der VW-Webseite habe ich keine Möglichkeit gefunden einen Probefahrt für einen neuen e-UP anzufordern.

Insofern bin ich gespannt, ob der ID.3 wirklich nächstes jahr in Stückzahlen herauskommt.

Insofern ist derzeit ein gebrauchter BMW i3 (33 kWh-Version aus 2017) immer noch mein Favorit als Nachfolger meines Yaris Hybrid.
happyyaris
Beiträge: 3153
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#557835
Aw: E-Autos von BMW 26.09.2019 08:05 - vor 5 Monaten  
happyyaris schrieb:
bgl-tom schrieb:
BMW hat die Probleme mit dem Klimawandel verstanden und versucht, mit sagenhafter Akku- und Motorenleistung dem Ganzen zu entfliehen.
Verstehe ich nicht.

Die Werte sind denen des Model S sehr ähnlich. Kritisiert Du Tesla mit dem Model S und X auch wegen der sagenhafter Akku- und Motorenleistung?

Ja. Sinnvoll im Sinne Ressourcenschonung ist das nicht. Tesla kann man aber immerhin anrechnen, dass sie die ersten waren, die Elektro in den Massenmarkt bringen. Dass sie dies von oben machen, ist aus betriebswirtschaftlichen Gründen nachvollziehbar. Mit ihren emotionalem Herangehen haben sie Märkte erschlossen, die für Toyota mit dem Prius nicht erschließbar waren - Leute, die sich sonst einen leistungsstarken Verbrenner, z.B. Porsche, gekauft hätten.

BMW hat unten zaghaft angefangen, stark nachgelassen, und offenbar immer noch kein ernsthaftes Interesse daran, irgend etwas nachhaltigeres auf den Markt zu bringen. Sie haben jetzt nichts besseres zu tun, als ein Leistungsmonster herauszubringen, was offenbar nur mit einer aberwitzig großen Batterie auf akzeptable Reichweiten kommt. Ganz klassiches höher, schneller, weiter Gewese. Das hat ja erst dazu geführt, wo wir jetzt sind.

Wie sähe wohl eine Automobilwelt aus, wenn Hersteller nicht in größere, stärkere, schwerere Autos, sondern in leichtere, sparsamere investiert hätten? Ich bin überzeugt, dass die Ingenieure das genauso gut hinbekommen hätten.
bgl-tom
Beiträge: 1785
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Yaris HSD (seit 06/2016)
e-Golf 300 (seit 11/2019)
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#557992
Aw: E-Autos von BMW 26.09.2019 20:06 - vor 5 Monaten  
Genauso wie Du bei Tesla das Model S aus betriebswirtschaftlichen Gründen verstehen kannst, kann ich genauso auch andere Hersteller wie BMW verstehen es Tesla nachzumachen, wenn hier genügend Käufer sind, die den Euro nicht umdrehen müssen und man die Autos gut verkaufen kann.

bgl-tom schrieb:

Wie sähe wohl eine Automobilwelt aus, wenn Hersteller nicht in größere, stärkere, schwerere Autos, sondern in leichtere, sparsamere investiert hätten? Ich bin überzeugt, dass die Ingenieure das genauso gut hinbekommen hätten.

Meinst Du das auf Verbrennerautos bezogen oder auf BEVs bezogen?

Bei Verbrennerautos gibt es durchaus eine Menge kleiner und verbrauchsarme Autos. Jeder kann einen Mitsubishi SpaceStar oder einen e-Up kaufen. Aber leider wollen die Leute heuzutage immer mehr SUVs. Wobei ich erstaunt war, dass man in DE sich hier noch verglichen mit anderen Ländern wie USA noch zurückhält. Nicht umsonst werden die großen SUVs von BMW und Mercedes nicht in Deutschland gebaut, sondern dort wo man dies besonders oft verkauft: USA

Bei den Verbrennerautos bin ich täglich erstaunt, dass selbst Leute, die sparen wollen, sich einen spritfressenden SUV kaufen, auch wenn der Hersteller eine günstigere und spritsparendere Version anbietet. Ich sehe zu Hauf den Dacia Duster herumfahren als Image-Auto. Dabei würde fast allen Käufern auch der Dacia Sandero ausreichen. Wo ist da der Sinn?

Bei BEVs gibt es das von Dir angesprochene Problem der betriebswirtschaftliche Gründe. Man kann in ein großes Auto wie einem Model S einen großen und schweren Akku einbauen und bekommt es auch trotz hohem Preis gut verkauft.

Dagegen ist es schwer in Auto wie einem Yaris einen großen Akku einzubauen und auch schwer dies verglichen mit Verbrennerfahrzeugen konkurrenzfähig anzubieten. Insofern kann ich Toyota verstehen.

BMW hat jetzt erkannt, dass man damals in 2010 (da hat man wohl den i3 begonnen zu entwickeln) den falschen Weg eingeschlagen hat als den i3 entwickelt. Der Akku des i3 aus 2013 war für viele zu klein und es wurden weniger Autos verkauft als erhofft.

Ich vermute, wir wären bei den Elektroautos schon etwas weiter, wenn BMW damals keinen i3, sondern gleich einen i7 herausgebracht hätte. Die Kunden sind bereit für ein großes BEV mit gutem Image viel Geld zu zahlen. Der i7 als Dienstwagen mit Fahrer hätte zudem unseren Politikern das BEV näher gebracht.

Das Beispiel Model S zeigt, dass dieser Weg erfolgreicher ist. BMW hat dies wohl vollkommen falsch eingeschätzt. Leider korrigiert das BMW jetzt sehr spät.

Andererseits versucht es BMW gerade wieder mal mit einem kleinen Auto, bei dem die Leute traditionell bereit sind viel Geld zu zahlen: Mini Electric
happyyaris
Beiträge: 3153
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 26.09.2019 20:15 von happyyaris.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#558039
Aw: E-Autos von BMW 27.09.2019 06:54 - vor 5 Monaten  
Bleibt ja auch noch abzuwarten zu welchen Preisen Toyota hier mal mit BEV aufschlägt, einerseits sollte man sich ja nicht selbst in Sachen Wasserstoff Konkurrenz machen, andererseits - für einen elektrischen Prius (mit den Daten vom ID3) würd ich auch keine 5000€ mehr ausgeben wollen als für den ID3.

Und der MByte zeigt, das auch chinesische Autos hier nicht billig sind - 45.000€ plus 10% Zoll und darauf dann 19% Mwst. = 59.000€ Basispreis.
gcf
Beiträge: 6194
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 27.09.2019 06:54 von gcf.
Tesla Model 3 LR-AWD seit 03/2019 Total Emissions: 8t CO2| Erdwärmepumpe mit Solarregeneration für Heizung und Warmwasser, Powerwall+PV geplant. Dekarbonisierung: 72%
Prius2: 250.000km Total Emissions: 62t CO2.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Zum Anfang gehenSeite: 1234567
Moderation: KSR1, Timico, Shar, yarison, Knuddel1987