Priusfreunde.de

Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?
priusfreunde.de befasst sich nicht nur mit den Hybriden des Toyota-Konzerns, sondern blickt gerne über den Tellerrand. In dieser Rubrik geht es um die Elektromobilität.
Zum Ende gehenSeite: 1...567891011...18
THEMA: Hyundai Ioniq EV
**
#370304
Aw: Hyundai (Ioniq) Electric 28.11.2016 00:24 - vor 1 Monat, 2 Wochen  
wogue schrieb:
Wenn ich da die Fachausdrücke bezüglich der Ladearten und -stecker höre, wird mir ganz schwindelig
Hallo wogue, nochmals zu deinen Bedenken, wenn dich diese Begriffe tatsächlich überfordern, dann lass es sein mit dem Elektroauto und kauf dir z.B. den neuen Prius Plugin, den es ja bald zu kaufen gibt. Lade den Wagen zuhause an einer gut gesicherten Steckdose oder an einer Wallbox auf und fahre die Kurzstrecken rein elektrisch. Bei längeren Fahrten fährst du dann sorgenfrei mit dem Benzinmotor.
gerbre
Beiträge: 2140
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
aktuell P2 Sol Travel pacificblau, EZ 11/2008, 75000 km
05/2012 bis 06/2016 P2 Sol silber, EZ 05/2007, 127000 km
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#370305
Aw: Hyundai (Ioniq) Electric 28.11.2016 00:29 - vor 1 Monat, 2 Wochen  
happyyaris schrieb:
Der Verbrauch scheint nicht schlecht zu sein:
Für die gesamte Strecke habe ich jetzt 13Kwh/100km gehabt.
Ich hätte mehr vermutet.

Der Ioniq E ist derzeit insbesondere auch bei schnelleren Touren das sparsamste Elektroauto, oder wie jemand schrieb der Prius unter den EVs.
gerbre
Beiträge: 2140
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
aktuell P2 Sol Travel pacificblau, EZ 11/2008, 75000 km
05/2012 bis 06/2016 P2 Sol silber, EZ 05/2007, 127000 km
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#370308
Aw: Hyundai (Ioniq) Electric 28.11.2016 01:52 - vor 1 Monat, 2 Wochen  
Die Erfahrung ist, man lädt i.d.R. mehr als man rechnerisch müsste. Bei einer 400 km Tour mit dem Ioniq würde ich sicher 2 x laden wollen und stressfrei fahren als 1 x laden und pokern. Wenn es mehr Ladestationen gibt wird das laden auch einfacher, leider nicht günstiger.

Das ganze Ladetheater mit Authentifizierungen entspannt sich zunehmends! Es gibt jetzt einige Anbieter mit deren Authentifizierungen man ziemlich weit durch Europa kommt, z.B. The New Motion.

Leider werden jetzt ziemlich hohe Preise aufgerufen, die Ladeinfrastrukturbetreiber wollen langsam Geld verdienen. Übrigens verlangt auch Tesla ab nächstem Jahr für Neukunden Gebühren an ihren Ladern, von 4€/100 km ist gerüchtemäßig die Rede.

Ich rate jedem dass er die täglichen Strecken möglichst ohne öffentliche Ladeinfrastruktur schaffen sollte, d.h. Ladung zu Hause oder beim Arbeitgeber. An beiden Punkten steht man lange und die Ladung ist stressfrei. Täglich öffentlich laden müssen ist (noch) kein Spaß.
Solaris
Beiträge: 1553
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 28.11.2016 01:53 von Solaris.
1990 - 2012 mini el Serie 1 (city el), 2009 - 2015 PIII, 2015 - Tesla MS > 1000 € Rabatt Link für Tesla bis 15.1.2017 = ts.la/ralf6065
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#370644
Aw: Hyundai (Ioniq) Electric 29.11.2016 16:47 - vor 1 Monat, 2 Wochen  
Zitat:
Jetzt gibt es auch aus Korea ein erstes richtiges Elektroauto. Der Hyundai Ioniq ist gut gemacht und positioniert sich clever im Wettbewerb. Das Ladeproblem aber bleibt.
- www.zeit.de/mobilitaet/2016-11/hyundai-i...w-bmw-auto-vergleich

Grüße, Egon
Egon
Admin
Beiträge: 35376
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Hybrid in Farbe
----------------------------------------------------------
CT 200h
----------------------------------------------------------
Prius II
Prius Plus
GS 450h
RX 400h
----------------------------------------------------------
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#371335
Aw: Hyundai (Ioniq) Electric 03.12.2016 19:46 - vor 1 Monat, 2 Wochen  
Schöne Bilder vom Ioniq E.

gerbre
Beiträge: 2140
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
aktuell P2 Sol Travel pacificblau, EZ 11/2008, 75000 km
05/2012 bis 06/2016 P2 Sol silber, EZ 05/2007, 127000 km
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#371641
Aw: Hyundai (Ioniq) Electric 05.12.2016 18:20 - vor 1 Monat, 1 Woche  
Ein klarer Sieger im Vergleich BMW i3 vs Nissan Leaf vs Hyundai IONIQ Electric

- pushevs.com/2016/12/04/bmw-i3-vs-nissan-...ndai-ioniq-electric/ (englischer Artikel)
gerbre
Beiträge: 2140
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
aktuell P2 Sol Travel pacificblau, EZ 11/2008, 75000 km
05/2012 bis 06/2016 P2 Sol silber, EZ 05/2007, 127000 km
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#371647
Aw: Hyundai (Ioniq) Electric 05.12.2016 18:42 - vor 1 Monat, 1 Woche  
Ja, die Verbrauchswerte pro km zeigen sehr deutlich dass man auch effiziente Autos bauen kann, der Bolt bzw. Ampera e braucht ja leider in der Praxis auch 20kwh/100km und hätte hier nur wegen der deutlich größeren Batterie gewonnen.

Und von den drei durfte der ioniq auch das praktischste auto sein.
gcf
Beiträge: 3715
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
P2 spart ~1t CO2/Jahr bei 24000€ Anschaffungskosten und 7 t CO2/Jahr spare ich mit einer Erd-Wärmepumpe für 7000€ und Naturstrom.
Tesla Model 3 reserviert, Powerwall2+PV geplant.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#371673
Aw: Hyundai (Ioniq) Electric 05.12.2016 21:37 - vor 1 Monat, 1 Woche  
Sowas in der Art hätte ich von Toyota erwartet; Ein Prius Electric

Der ist scheinbar richtig gut unterwegs mit seinen 28KWh...

Das werde ich mir sicher ansehen und Probefahren. Für mich konfiguriert mit allem, was ich reinpacken mochte: CHF 41'029

Akkugarantie ist 8 Jahre und 200'000km. Das ist kein schlechtes Angebot! Das gibt schon zu denken. Wollte keinen Hyundai. Eigentlich
Knoli
Beiträge: 373
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 05.12.2016 21:45 von Knoli.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#371681
Aw: Hyundai (Ioniq) Electric 05.12.2016 22:03 - vor 1 Monat, 1 Woche  
Probefahrt angemeldet. 455 Liter Kofferraum sind vorhanden. So müsste der Prime ausgelegt sein

Das könnte mein nächstes Fahrzeug werden.
Knoli
Beiträge: 373
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#371683
Aw: Hyundai (Ioniq) Electric 05.12.2016 22:23 - vor 1 Monat, 1 Woche  
Dabei aber nicht vergessen das der Ioniq Electric keinen Verbrenner samt Auspuffanlage unterbringen muss!
Der Ioniq Electric hat zudem eine andere Radaufhängung als sein Ioniq-Hybrid Kollege und verzichtet auf die dort verbaute Einzelaufhängung zugunsten einer platzsparenden Torsionslenkerachse .
Wenn auch Toyota diese beim "Prime" anstatt der gelobten Einzelaufhängung des P4 verbaut hätte,wäre wieder die leidige Diskussion mit "no fun to drive" losgegangen .
Der Kofferraum des Ioniq Plug-in hat ebenfalls nur 360 Liter,wenngleich mir die 360 Liter des Ioniq Plug-in deutlich realistischer erscheinen als die angeblichen 360 Liter des "Prime" !
Civic2006
Beiträge: 3737
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 05.12.2016 22:53 von Civic2006.
Prius 3 FL Exe
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#371691
Aw: Hyundai (Ioniq) Electric 05.12.2016 23:12 - vor 1 Monat, 1 Woche  
Ich meinte einen e-Prime...

Plug-in ist für mich bei genauer, ehrlicher Überlegung eher nichts. In all den Jahren seit ich den Führerschein gemacht habe, waren einmal 1200km am Stück das oberste Limit. Sonst sehr selten über 200km pro Tag. Warum also Plug-in?

Mir gefällt der Ioniq Electric mit seinen Specs eigentlich sehr gut. Wie geschrieben; So ein Fahrzeug hätte ich von Toyota erwartet. Nicht mehr und nicht weniger.
Knoli
Beiträge: 373
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#371705
Aw: Hyundai (Ioniq) Electric 06.12.2016 07:36 - vor 1 Monat, 1 Woche  
Nachdem ich jetzt mehr als 2 Jahre einen PHEV mit real auch im Winter 40km Reichweite habe, steht die E-Mobilität für mich in einem anderen Licht.

Mindestens jeder zweite Versuch, an einer öffentlichen Säule zu tanken scheitert, weil die besetzt (meist mit 1.0-Autos) , defekt oder wieder einmal eine neue Authorisierung oder Registrierung brauchen, die ich nicht habe und erst übers Internet beantragen müsste. Das ist einfach praxisfremd. Was war ich jedesmal froh, dass ich noch einen Benziner an Bord habe.

Wenn man dann mal nachrechnet, wird das E-Fahren völlig verrückt und in keiner Weise mehr lohnenswert: wenn ich beim Ioniq mal realistisch 17 kWh je 100km rechne und das über Strom-/Spritpreis umrechne, komme ich auf einen Verbrauch von 3,7Liter auf 100km. Das erreiche ich auch mit einem HSD4 und habe dann eine Reichweite von mehr als 900km. Meistens, an öffentlichen Ladsäulen sieht das für einen BEV noch wesentlich schlechter aus, weil da der Strom noch teurer ist.

Leider gibt es auch keine Tendenzen, dass sich das in den nächsten Jahren gravierend verbessert und daher ist für mich ganz klar genau das der Fall, was Toyota in vielen Vorträgen seit Jahren proklamiert: der Hybrid ist die in den nächsten mindestens 10 Jahren sinnvollste Brückentechnologie.
Klappohr
Beiträge: 1206
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 06.12.2016 07:37 von Klappohr.
Outlander PHEV - das ist 50km elektrisches Fahren und nur noch selten eine Tankstelle besuchen.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#371755
Aw: Hyundai (Ioniq) Electric 06.12.2016 14:04 - vor 1 Monat, 1 Woche  
Ob das eigene Fahrprofil passt, muss jeder selbst für sich prüfen. Wenn ein eigener Parkplatz mit Lademöglichkeit vorhanden ist, können alle tägliche Fahrstrecken mit weniger als 200 km problemlos erfolgen. Aufgeladen wird zuhause. Bei weiteren Strecken sollte ein Gleichstrom-Schnelllader auf dem Weg liegen, da der eingebaute Lader zu langsam lädt. Die Schnelllader befinden sich dann außerhalb von Städten und werden seltener zugeparkt. Ich sehe die Ladeproblematik bei diesen Säulen nicht so kritisch. Wenn das Fahrprofil von Knoli passt und er den Wagen kauft, unterstützt er den weiteren Durchbruch der E-Mobilität. Und viel Spaß wird ihm der Wagen auch bereiten.
gerbre
Beiträge: 2140
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
aktuell P2 Sol Travel pacificblau, EZ 11/2008, 75000 km
05/2012 bis 06/2016 P2 Sol silber, EZ 05/2007, 127000 km
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#371763
Aw: Hyundai (Ioniq) Electric 06.12.2016 15:14 - vor 1 Monat, 1 Woche  
Knoli schrieb:
Ich meinte einen e-Prime...

Plug-in ist für mich bei genauer, ehrlicher Überlegung eher nichts. In all den Jahren seit ich den Führerschein gemacht habe, waren einmal 1200km am Stück das oberste Limit. Sonst sehr selten über 200km pro Tag. Warum also Plug-in?

Mir gefällt der Ioniq Electric mit seinen Specs eigentlich sehr gut. Wie geschrieben; So ein Fahrzeug hätte ich von Toyota erwartet. Nicht mehr und nicht weniger.


Sorry war ja auch nicht böse gemeint !

Der Ioniq E scheint auch wirklich ein gutes Fahrzeug zu sein,allerdings wen man auch mal ein bisschen schneller fahren will,ist die Batterie sicher schnell leer,deshalb bevorzuge ich noch den Plug-in .
Hoffe die 162 Vmax beim "Prime"bewahrheiten sich nicht,irgendwie hätte man dann wohl immer das Gefühl eine "beschnittene" Luxus-Limousine zu fahren .
Auszuschließen wäre es aber wohl leider nicht,wenn man bedenkt das Toyota ja auch den höhergewichtigen Prius+ sozusagen einen "Maulkorb" verpasst hat...
Civic2006
Beiträge: 3737
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 06.12.2016 15:24 von Civic2006.
Prius 3 FL Exe
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#371835
Aw: Hyundai (Ioniq) Electric 06.12.2016 21:30 - vor 1 Monat, 1 Woche  
gerbre schrieb:
wogue schrieb:
Wenn ich da die Fachausdrücke bezüglich der Ladearten und -stecker höre, wird mir ganz schwindelig
Hallo wogue, nochmals zu deinen Bedenken, wenn dich diese Begriffe tatsächlich überfordern, dann lass es sein mit dem Elektroauto und kauf dir z.B. den neuen Prius Plugin, den es ja bald zu kaufen gibt. Lade den Wagen zuhause an einer gut gesicherten Steckdose oder an einer Wallbox auf und fahre die Kurzstrecken rein elektrisch. Bei längeren Fahrten fährst du dann sorgenfrei mit dem Benzinmotor.


Danke für den "Tipp". Allerdings gedenke ich nicht, mir je wieder ein Auto mit Benzinantrieb zu kaufen. Diese Technologie hat viel zu lange den Markt beherrscht und wird dies sicher auch noch das eine oder andere Jahrzehnt tun. Auch der PlugIn wird mir von Woche zu Woche unsympathischer.
Und ich glaube, dass es langsam auch so weit ist, dass man kein Nerd sein muss, um die Dinge drumherum zu beherrschen bzw. ich denke, dass die Useability der BEVs langsam im Mainstream ankommt.
Im kommenden Jahr werde ich auf ein Elektroauto umsteigen, mein Fahrprofil ist dafür sehr gut geeignet. Dass es ganz ohne Einschränkungen geht, erwarte ich nicht. Wer den Gegenwind nicht verträgt, hat am Gipfel nichts verloren.
wogue
Beiträge: 3509
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 06.12.2016 21:31 von wogue.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Zum Anfang gehenSeite: 1...567891011...18
Moderation: KSR1, proprius