Priusfreunde.de

Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?
priusfreunde.de befasst sich nicht nur mit den Hybriden des Toyota-Konzerns, sondern blickt gerne über den Tellerrand. In dieser Rubrik geht es um die Elektromobilität.
Zum Ende gehenSeite: 1...130131132133134135136...138
THEMA: Presseberichte Elektro-Mobilität
**
#511874
Aw: Presseberichte Elektro-Mobilität 10.01.2019 15:05 - vor 2 Monaten, 1 Woche  
Daihatsu-Fahrer schrieb:
Es sollte für die Hersteller auch ein Signal sein, dass viele Käufer ein E-Auto zum Preis eines Tesla kaufen, obwohl sie für einen Verbrenner niemals soviel Geld ausgegeben hätten.
Genau den Fall hatten wir doch schon im Forum. Ob man Egon und eine gewisse andere Person dazurechnen kann weiß ich nicht, siehe Signatur. GS450h sind ja auch keine Billigheimer.
Umgekehrt ging es aber auch schon, nämlich hin zum "billigen" Prius: wir haben User, die vorher BMW 5er, MB C- und E-Klasse oder Audi A6 gefahren sind.

LG
Klaus
KSR1
Moderator
Beiträge: 14741
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
2015 - CT200h, 06.2012, Executive onyxschwarz, innen beige.
Ex: 2010-2015 Prius II, 09.2006, SOL in Arctisblau. Den fährt nun meine Freundin.

Alle Angaben in km/h aus OBD, wenn nicht anders angegeben.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#511914
Aw: Presseberichte Elektro-Mobilität 10.01.2019 18:39 - vor 2 Monaten, 1 Woche  
Vermutlich meinst Du mich und hast damit auch recht.

Bei mir war es so, dass mir der 2009 gekaufte Prius 3 in der Basisvariante für das "von A nach B" fahren eigentlich schon viel zu teuer war. Er kostete damals ungefähr das doppelte vom Vorgänger, einem gebraucht gekauften VW Polo (der für mich ausreichte da meine Frau erst einen etwas größeren, sehr zuverlässigen Nissan Sunny und danach wegen der Kinderwägen einen sehr unzuverlässigen VW Golf Variant fuhr), mit dem ich sehr viele Probleme hatte (beim letzten der 4 Liegenbleiben-Events waren 2 Zylinder ohne Kompression und ich hatte einen wirtschaftlichen Totalschaden). So etwas hatte ich noch vorher nie. Alle meine früheren Autos (Renault R4, Fiat 127, Fiat Panda) waren sehr zuverlässig, ok, beim Panda mußte ich für 64 DM (den dazu nötigen Drehmomentschlüssel reche ich nicht dem Schadensereignis zu) Materialkosten an einem Samstag die Zylinderkopfdichtung auswechseln. Um 15 Uhr war er wieder fahrbereit ).

Der Prius hat bis heute seine Zuverlässigkeit bestätigt, er hat inzwischen etwas über 170 Mm auf dem Tacho und ich habe immer noch den Fahrzeugbrief.

Was ich aber nach dem Prius kaufte war vom Preis her gesehen absolut verrückt. Ok, ich konnte es eben tun, aber soviel Geld für ein Auto auszugeben, auch wenn es ein eAuto ist, ist echt verrückt. Das kann man nicht anders ausdrücken. Aber der Dieselskandal und der Umgang der Politik damit finde ich heute noch so aktuell wie in 2015 und skandalös.

Daher bereue ich es auch nicht, dieses eAuto gekauft zu haben. Trotz der aktuell bescheuerten Vampirverluste seit Dezember. Warten auf ein OTA-update... Das efühl und der Fahrspass ist einfach nur gigantisch und jeden Euro wert.

@autogasprius_berlin
irgendwie schffe ich es nicht kürzer ...
alupo
Beiträge: 5078
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 10.01.2019 18:40 von alupo.
Gruß alupo

ab 12/2016: MS 90D
Normverbrauch 18,8kWh/100km (=104MPGe?)
ab 08/2009: 2009-er P3
Normverbrauch 3,9
Wer hört noch gerne Tarja Turunen?
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#511932
Aw: Presseberichte Elektro-Mobilität 10.01.2019 20:14 - vor 2 Monaten, 1 Woche  
eppf schrieb:


Der Verkaufserfolg im Ausland ergibt sich maßgeblich durch die allseits bekannte Verarbeitungsqualität unserer Vorzeigemarken.
Bloß wenn sich einmal zeigt, dass man vom Grundkonzept her am internationalen Markt vorbeientwickelt, dann hilft auch die beste Qualität nicht mehr weiter.

eppf


Yep. Daher wird die DE-Autoindustrie den Weg des irdischen gehen.

Die anderen "konventionellen" Autoindustrien auch.

Die big 3 in den USA stehen auch mit dem Ruecken zur Wand.

Toyota wird irgendwann feststellen, dass ihr HSD zwar toll ist, aber nur noch eine Inselloesung fuer Laender ohne entsprechende Stromversorgung.

Wasserstoff ist eine voellige Totgeburt.
tecis
Beiträge: 1161
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Bitte und danke machen das Leben leichter
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#512334
Aw: Presseberichte Elektro-Mobilität 12.01.2019 18:30 - vor 2 Monaten, 1 Woche  
Anfrage: Ich meine, hier oder in einem anderen Thread(?) wurde vor einigen Monaten Zahlen genannt, wonach die Weltproduktion an Seltenen Erden zu 20-30% (oder zu 25-38% oder so?) bereits jetzt in die Produktion von Verbrennungsmotoren fließt.

Das Thema war damals mal wieder der vermeintlich höhere Ressourcenverbrauch (konkret: Seltene Erden - nicht Lithium oder Kobalt) von Elektroautos. Derjenige, der die Zahl genannt hat, hat in seinem Post als Beispiel Katalysatoren angeführt, wenn mich meine Erinnerung nicht täuscht.

Erinnert sich jemand noch daran und kann die Zahlen entsprechend belegen?
Horst Lüning spricht in seinem Video zu Seltenen Erden (Mai 2018) auch von 25% (PKW und Raffinerien), aber eine Quelle habe ich bei ihm auch nicht finden können.

Ich finde einige Zahlen, die beziehen sich allerdings entweder nur auf die Produktion in einem bestimmten Land (z.B. USA) oder es wird meistens nur generell von Katalysatoren gesprochen, also auch grundsätzlich von Kats in petrochemischen Raffinerien. Da ja nicht jeder Liter Rohöl auch zu einhundert Prozent in Benzin/Diesel endet, fehlen mir da einfach konkrete Zahlen. Außerdem sind ja generell noch andere Seltene Erden in Fahrzeugen finden (Glas, Lautsprecher, Elektrik, etc.), aber da wird es wohl noch schwieriger herauszufinden, wieviel das prozentual an der weltweiten Fördermenge ausmacht.

Danke schon mal!
moff
Beiträge: 788
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#512341
Aw: Presseberichte Elektro-Mobilität 12.01.2019 19:02 - vor 2 Monaten, 1 Woche  
Die Hauptmengen dürften im Kat sein (Google spuckt auch Mengenangaben aus, ungefähr kann man dann ja sagen: #Fahrzeuge*#SE:
73Millionen*30g=2200 Tonnen (klingt erst mal nicht viel gegen 125.000t Jahresproduktion die Google ausgespuckt hat).

Hier mal eine Liste was alles wo verwendet wird:
(in Katalysatoren: Erbium, Gandolinium, Samarium, Neodym, Präsodumium, Cer...)
www.fh-muenster.de/ciw/downloads/persona..._und_Anwendungen.pdf

Lanthan in Hybridautobatterien kommt mir aber seltsam vor.
gcf
Beiträge: 5620
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 13.01.2019 08:56 von gcf.
P2 spart ~1t CO2/Jahr und 7 t CO2/Jahr spare ich mit einer Erd-Wärmepumpe und Naturstrom.
Tesla Model 3 bestellt, Powerwall+PV geplant.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#512435
Aw: Presseberichte Elektro-Mobilität 13.01.2019 10:28 - vor 2 Monaten, 1 Woche  
gcf schrieb:
Die Hauptmengen dürften im Kat sein...

Wo sie sukzessive freigesetzt wird und dem Recyclingprozess nicht mehr zur Verfügung steht.
Daihatsu-Fahrer
Beiträge: 2835
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Toyota Auris HSD:

Tesla Model S:
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#512697
Aw: Presseberichte Elektro-Mobilität 14.01.2019 20:37 - vor 2 Monaten  
Zitat:
Deutschland investiert am meisten – 300 Milliarden Dollar fließen in Elektroautos. Insgesamt machen die Ausgaben deutscher Autobauer 139,5 Milliarden Dollar aus. - t3n.de/news/deutschland-geld-elektroautos-1137567/

Viele Grüße, yarison
yarison
Moderator
Beiträge: 2663
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
YHSD:
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#512710
Aw: Presseberichte Elektro-Mobilität 14.01.2019 21:23 - vor 2 Monaten  
Daihatsu-Fahrer schrieb:
gcf schrieb:
Die Hauptmengen dürften im Kat sein...

Wo sie sukzessive freigesetzt wird und dem Recyclingprozess nicht mehr zur Verfügung steht.


In der Tat, inzwischen habe ich eine sehr umfangreiche Analyse zum ist Zustand zur verschwendung von SE in Deutschland gelesen:

Nur In Deutschland werden jährlich 10000t Katalysatoren in den paar Raffinerien beim cracken verbraucht.
Dabei werden ca. 300-400t seltene Erden verschwendet, 0% Recycling, zu teuer.
Und das ist eher die regel denn die Ausnahme für alle Branchen.

Ein weiteres Beispiel sind Germanium Katalysatoren für die PET Flaschen Herstellung: mit jedem Liter Getränk verschwinden 2mg Germanium im Nirvana.

Wer die 644 Seiten des Grauens selber einsehen möchte:
www.umweltbundesamt.de/sites/default/fil...68-2017_restra_0.pdf

Um Akkus geht es da da nur am Rande.
Lithium-Ionen Akkus sind übrigens kein Problem.
Sehr wohl aber Nickel Metall hydrid mit
Lanthan und samarium.

Evtl. Fasse ich ein paar Sachen mal in einem anderen Thread zusammen.

Das wirklich schlimme ist, das selbst im best case ein recycling häufig nicht möglich ist und fast nie wirtschaftlich. Es wird Knall hart auf Gewinn Optimiert.

Wie anmaßend andere des Raubbaus zu bezichtigen.
gcf
Beiträge: 5620
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
P2 spart ~1t CO2/Jahr und 7 t CO2/Jahr spare ich mit einer Erd-Wärmepumpe und Naturstrom.
Tesla Model 3 bestellt, Powerwall+PV geplant.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#512714
Aw: Presseberichte Elektro-Mobilität 14.01.2019 21:39 - vor 2 Monaten  
Das Neodym in den Permanentmagneten verbleibt in der Tat an seinem Ort und verflüchtigt sich nicht irgendwie im Laufe der Zeit durch Auspuffe/Schornsteine von Raffinerien. Vorteil für das Recycling.

Dem entgegengehalten wird aber oft bei den in Katalysatoren enthaltenen SE die - im Gegensatz zu Neodym - entspanntere Versorgungslage in Bezug auf Cer und Lanthan.
Mal davon abgesehen, dass eine "entspanntere Versorgungslage" nicht bedeutet "unendlich vorhanden": Weiß jemand, wie es mit den Umweltbedingungen beim Abbau der beiden Elemente aussieht?
moff
Beiträge: 788
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 14.01.2019 21:40 von moff.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#512763
Aw: Presseberichte Elektro-Mobilität 15.01.2019 09:27 - vor 2 Monaten  
Zitat:
Das US-amerikanische Start-up Atlis Motor Vehicles hat erstmals Bilder seines elektrisch angetriebenen Pick-up-Modells XT veröffentlicht, der, sofern die laufende Investorensuche erfolgreich verläuft, 2020 zu Preisen ab rund 40.000 Euro auf den Markt kommen soll.
- www.n-tv.de/auto/Atlis-enthuellt-E-Picku...article20810070.html

Mann, diese völlig unrealistischen Preisangaben immer, die nerven. Da wird die mega-optimistische Netto-US$-Angabe aus der Presseinfo zum aktuellen Wechselkurs umgerechnet und dann kommt halt so was dabei raus.

Die Realität sieht erfahrungsgmäß anders aus: Falls das Teil jemals gebaut wird, kommt es nicht nach Europa. Und falls unwahrscheinlicherweise doch, kostet es ab ca. 70.000 Euro aufwärts. Oder mehr.

Grüße, Egon
Egon
Admin
Beiträge: 51090
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Hybrid und Elektrisch in Farbe
------------------------------------------------------------------------
Tesla S 90D
Auris I
------------------------------------------------------------------------
-. Prius II
-. CT 200h
-. Prius Plus
-. GS 450h
-. RX 400h
------------------------------------------------------------------------
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#512897
Aw: Presseberichte Elektro-Mobilität 15.01.2019 20:50 - vor 2 Monaten  
Zitat:
Mit dem Kauf eines E-Autos sind alle Umweltprobleme im Verkehrsbereich gelöst? Mitnichten. Und um die Klimaziele zu erreichen, wird es auch einschneidende Verhaltensänderungen brauchen
- derstandard.at/2000096277647/Die-Grenzen-der-Elektromobilitaet

Grüße, Egon
Egon
Admin
Beiträge: 51090
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Hybrid und Elektrisch in Farbe
------------------------------------------------------------------------
Tesla S 90D
Auris I
------------------------------------------------------------------------
-. Prius II
-. CT 200h
-. Prius Plus
-. GS 450h
-. RX 400h
------------------------------------------------------------------------
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#513110
Aw: Presseberichte Elektro-Mobilität 17.01.2019 07:52 - vor 2 Monaten  
Video: E-Mobilität: Wirklich die automobile Zukunft?
16.01.19 | 06:58 Min. | Verfügbar bis 16.01.2020

Es gibt kaum einen Automobilhersteller, der aktuell nicht mit neuen, innovativen E-Autos wirbt. Doch sind Elektroautos derzeit wirklich die Lösung für unsere Verkehrs- und Umweltprobleme?

- www.daserste.de/information/wirtschaft-b...ile-zukunft-100.html

Grüße, Egon
Egon
Admin
Beiträge: 51090
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Hybrid und Elektrisch in Farbe
------------------------------------------------------------------------
Tesla S 90D
Auris I
------------------------------------------------------------------------
-. Prius II
-. CT 200h
-. Prius Plus
-. GS 450h
-. RX 400h
------------------------------------------------------------------------
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#513132
Aw: Presseberichte Elektro-Mobilität 17.01.2019 09:30 - vor 2 Monaten  
Gestern in "Plusminus" der ARD.

Es gibt kaum einen Automobilhersteller, der aktuell nicht mit neuen, innovativen E-Autos wirbt. Doch sind Elektroautos derzeit wirklich die Lösung für unsere Verkehrs- und Umweltprobleme?

mediathek.daserste.de/Plusminus/E-Mobili...;documentId=59463458

MfG Harzbube.
harzbube
Beiträge: 9397
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Prius II Facl. 09.2006
Prius III Vorfl. 12.2009
Prius IV Vorfl. 05.2016

Meine Hybridvergangenheit anno 1956, damaliger Antrieb: Muskel-Benzin, Systemleistung 1,5 PS.
Damals, kein TÜV, keine ASU, keine ABE, kein Führerschein.
PRIUS fahn is wi wennze fliechst!
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#513142
Aw: Presseberichte Elektro-Mobilität 17.01.2019 10:17 - vor 2 Monaten  
Ein sehr Bus-lastiger Bericht, der den massentauglichen PKW mehr oder weniger ignoriert.
Smoothie
Beiträge: 290
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
P4 PHV

Spritmonitor: kWh vom P4-ECO-Protokoll.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#513143
Aw: Presseberichte Elektro-Mobilität 17.01.2019 10:24 - vor 2 Monaten  
Dieser Bericht war gar nicht so schlecht, leider etwas zu wenig tiefgründig.

Es wurde zwar korrekt gesagt, dass die deutschen Hersteller im unteren Segment Hybrid komplett verschlafen haben und nur höherklassig hier etwas anbieten.

Der entscheidende Hinweis, dass unsere Hersteller beim Hybrid keine Synergien nutzen, sondern einfach 2 Welten addieren, dabei unverändert dreckige Verbrenner integrieren, fehlte leider.

So können potenzielle Kunden leicht zur Meinung kommen, wenn sie sich einen teuren deutschen Hybrid leisten, auf dem aktuellen technischen Stand zu liegen, was Verbrauch und Schadstoffe betrifft, nur halt auf höherer Klassenebene.

Eine diesbezügliche Klarstellung wäre dann wohl zu sehr geschäftsschädigend für die hiesige Autoindustrie gewesen. Die Aussage, dass die Toyota-Hybrid-Taxis jeden Diesel bezüglich Verbrauch und Kosten schlagen, war schon hart genug .

eppf
eppf
Beiträge: 6641
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Auris TS Life-Plus 10/2013, Yaris HSD Life 8/2013
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Zum Anfang gehenSeite: 1...130131132133134135136...138
Moderation: KSR1, Timico, Shar, yarison