Priusfreunde.de

Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?
Der Prius 2 erschien Ende 2003 auf dem deutschen Markt, 2006 sein Facelift. 2009 wurde das Modell durch den Prius 3 abgelöst.
Zum Ende gehenSeite: 1
THEMA: neue Feder und Dämpfer
#545281
neue Feder und Dämpfer 07.07.2019 21:41 - vor 1 Woche, 1 Tag  
Hallo zusammen,
da beide hintere Federn gebrochen sind und der Prius 180.000km runter hat, möchte ich rundum alle Federn und Dämpfer wechseln.
Welche könnt ihr da empfehlen?
Die Höhe soll gleich bleiben, aber das Fahrwerk darf gern ein klein wenig straffer sein.
H&R-Federn mögen gut sein, möchte ich aber wegen der Tieferlegung nicht.
Hat jemand Erfahrungen mit Dämpfer und Feder von Sachs?

Gibts eigentlich einen Teilekatalog? Ich kenne sowas von BMW, wo man eine schöne Liste hat, aus der man die Bestellnummern für sämtliche Kleinteile entnehmen kann. Schrauben, Muttern, Domlager, Federteller etc würde ich auch gleich neu machen.

Gruß
Martin
roume
Beiträge: 102
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#545323
Aw: neue Feder und Dämpfer 08.07.2019 09:15 - vor 1 Woche, 1 Tag  
Sachs haben wir an der HA drin, sehr gut, aber Sportfahrwerk ist es keines
DonC
Beiträge: 1066
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#545333
Aw: neue Feder und Dämpfer 08.07.2019 10:22 - vor 1 Woche, 1 Tag  
roume schrieb:
Gibts eigentlich einen Teilekatalog?
hast eine PM

        
peterAL
Beiträge: 3104
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
P3 / EXE / VFL / KBA-Nummer: 5013 AEW

wer fehler finden sollte - darf sie gerne behalten! werde mich bemühen für jeden welche zu hinterlassen )
Blick auf Linz/Donau oÖ:
linz.it-wms.com/
www.bergfex.com/sommer/linz/webcams/c3145/
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#545370
Aw: neue Feder und Dämpfer 08.07.2019 12:35 - vor 1 Woche, 1 Tag  
ich hatte nur eine gebrochene Feder. (255.000km) Hab beide Federn getauscht.

Fühlt sich auch gleich wieder direkter an.

Federn&Daämpder vorne, sowie die Dämpfer hinten, halte ich für verbranntes Geld, wenn Du's selber machen kannst würde ich wirklich NUR die Feder machen.

Arbeitest du auf der Bühne, oder auf dem Wagenheber/Böcken?
Wenn du mit Böcken arbeitest, würde ich das Federbein unten Lösen, Schrauben drin stecken lassen.
Dann den Achsschenkel mit dem Wagenheber abstützen, Zentralmutter vom Federdom im Innenraum öffnen, und mit dem Wagenheber die Feder entspannen. Federdom bleibt am Auto.
Damit Sparst du dir die arbeit mit den Federspannern, und auch den Ausbau von zwei Battriehaltern.

Einbau genauso, 6-Kant-Schlüssel von Oben auf den Dämpfer, dann kann ein Helfer die Gewindestange des Dämpfers durch das Loch vom Federdom bugsieren, wärend du mit dem Wagenheber das Federbein hochhebst und die Feder gegen das Gewicht vom Auto spannst.

Klingt nach Abenteuer, ist aber Safe&Easy, und macht weniger Arbeit als auf der Bühne mit Federspannern.

Die Dämpfer würde ich nur tauschen, wenn undicht.

Die Vorderachse aus Spass an der Freude machen ?? So gerne Schraube ich auch nicht.

Mach die kaputten Federn, und dann fährt der auch wieder, wie er soll.
frankenfrank
Beiträge: 1078
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Test läuft jetzt seit 249.000km... :-D
bisher kaputt: Endschalldämpfer, schlappe Gasfedern Heckklappe.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#545427
Aw: neue Feder und Dämpfer 08.07.2019 18:40 - vor 1 Woche, 1 Tag  
Hallo Frank,
danke für die Erklärung und den Tipp.
Nagut, ich dachte die Dämpfer könnten auch mal neu. Du meinst die sollten noch ausreichend funktionieren?
Ölig ist nix, aber vorn sind die Manschetten schon recht rissig.
Prinzipiell schraub ich gern am Auto, aber das Geld würde ich mir natürlich sparen.
Und ja, ich arbeite mit Wagenheber und Böcken.
Muss ich beide Seiten gleichzeitig machen? Drückt es da nicht von der anderen Seite wegen der Verbundachse? Bzw Stabi. Oder ist das flexibel genug?
Hab gerade nicht genau im Kopf, wie es hinten aussieht.
Mein Plan war ja ursprünglich, klassisch hinten komplett hoch zu heben und beide Federbeine raus. Ohne, dass ich den Achsschenkel einzeln mit einem Wagenheber abstütze.

Gruß
Martin
roume
Beiträge: 102
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 08.07.2019 22:29 von roume.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Zum Anfang gehenSeite: 1
Moderation: KSR1, Timico, Shar, yarison, Knuddel1987