Priusfreunde.de

Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?
Wer interessante Fahrzeuge sieht, ein Bild mit anderen teilen oder einen Reisebericht veröffentlichen möchte, wer Anregungen oder Fragen zu Reisezielen hat - hier ist die richtige Rubrik dafür.
Zum Ende gehenSeite: 12
THEMA: Bericht: DE - GR - Balkanroute 7300km in 5 Wochen
#420229
Bericht: DE - GR - Balkanroute 7300km in 5 Wochen 30.08.2017 13:31 - vor 10 Monaten, 3 Wochen  
Hallo!
Eine kleiner Reisebericht , unsere Griechenlandreise ist nach 5 Wochen und 7300km nun beendet. Ich unterteile kurz in die Reise und technische Erfahrung. Es scheint hier ja einige zu geben die auch gern mal die Balkanroute fahren wollen.

Reise:
Die Route verlief: Deutschland - Österreich – Ungarn – Serbien – Mazedonien – Griechenland – Bulgarien – Serbien – Ungarn – Österreich Deutschland

Die Reise war absolut unproblematisch und ich würde es jederzeit wieder tun. Wir sind um 9 Uhr in Düsseldorf gestartet und waren um 23 Uhr in Subotica (1400 km), direkt hinter der ungarischen Grenze und haben dort übernachtet. Das kann ich nur jedem empfehlen, da man nicht am nächsten Morgen an der Grenzen steht und sich Stress spart. Generell haben wir auf der Hinfahrt je 20 Minuten an der serbischen und mazedonischen Grenze gewartet. Auf der Rückfahrt war es länger. 1,5 Stunden an der serbischen und eine Stunde an der ungarischen Grenze. Da ist relativ normal aufgrund der Krisenlage.

Von Subotica sind wir dann weiter nach Thessaloniki, morgens um 9 gestartet um 18 Uhr da. 850 Km. Ganz entspannt.

Auf der Rückfahrt haben wir dann direkt hinter der ungarischen Grenze übernachtet um uns wieder den Grenzstau morgens zu sparen.

Es geht in Ungarn und Serbien praktisch nur flach geradeaus. Tempomat und go. Wir sind immer am Limit gefahren. Heißt (Alles laut Tacho und wo möglich): Deutschland 170 kmh, Ungarn: 145 kmh, Serbien 135kmh, Mazedonien 135kmh, Bulgarien 155kmh und in Griechenland 145 kmh. Dank Krise hatten wir besonders in Griechenland immer freie Fahrt.

Da wir zu zweit waren mussten wir keine großen Pausen einlegen, wir fahren sehr gern durch, haben eine Kühlbox dabei, Mittagessen etc. Wir haben nur 3 Pipipausen/Tankpausen eingelegt je etwa 5 Minuten.
Innerhalb Griechenlands sind wir noch von Thessaloniki nach Drama – nach Athen und auf die Kykladen gefahren.

Reisezeit: Hin 21 Stunden, Rück 29 Stunden.

Kosten: Für die Fahrt je Strecke inkl. Sprit und Maut = 200 Euro, Hotel kostet um 30 Euro die Nacht. Also insgesamt sehr günstig und auch günstiger als mit dem Flieger, gerade wenn man mit der Familie reist.
Fazit: Empfehlenswert! Man muss aber natürlich Autofahren mögen und mindestens zu zwei sein, sonst braucht man längere Pausen und dann kann es anstrengend werden.

Technischen:
Auf den 7300 km hat der Prius 6,12 Liter im Schnitt verbraucht. Was total OK ist. Gerade weil ich auf der Insel und in den Bergen 7,28 Verbraucht habe. Ich bin mit 3 Tankfüllungen bis nach Griechenland gekommen. Heißt: zweimal Stop für tanken unterwegs. (Tanken in Ungarn und Serbien, da ist es am günstigsten)
Der Prius hat sich wie immer vorbildlich verhalten und ist wie gemacht für solche Reisen. Es fehl auch nicht mal Power in den Bergen, da hat er sich gut verhalten.
Lediglich auf langen Steigungen auf der bulgarischen Autobahn musste er recht lange ohne Akkuladung beschleunigen und er konnte die Geschwindigkeit nur auf 118kmh laut Tacho halten. (Keine Dachbox!) Dabei ist die einzige Auffälligkeit aufgetreten. Der Prius schaltete den Tempomat ab, weil er die Geschwindigkeit nicht halten konnte. Also musste ich eingreifen, nach ein paar Minuten setzte er dann aber automatisch wieder ein, ohne dass ich ihn reaktivierte und er beschleunigte allein weiter. Das könnte auch die merkwürdigen Vorfälle in den USA erklären?

Der Batterielüfter lief extrem oft, einfach durch die große Hitze und hohe Leistungsanforderung. Der Wagen hat jetzt 283.000 km runter (11 Jahre) und die Batterie verhält sich weiter ohne Auffälligkeit.

Fazit: Der Prius bleibt für mich weiterhin das beste Auto. Ich würde ihn derzeit lediglich gegen einen RAV4 Hybrid oder NXh eintauschen. Mehr Platz, mehr Leistung, Allrad, Abstandstempomat aber eben auch mehr Verbrauch.

Ich hab aber auch gemerkt: E-Autos mit Batterie werden sich wohl nie ganz durchsetzen, allein wegen des Pausenzwangs. Ich hätte die Strecke nicht mit einem E-Auto fahren wollen. Ich fand es sehr angenehm auf den langen 1400 km Etappen nicht stoppen zu müssen, außer eben kurz für Pipi und tanken. Die Freiheit eines Flüssig betank baren Fahrzeugs ist sehr wichtig und nicht zu unterschätzen.
frufus
Beiträge: 4094
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#420239
Aw: Bericht: DE - GR - Balkanroute 7300km in 5 Wochen 30.08.2017 15:17 - vor 10 Monaten, 3 Wochen  
Vielen Dank für den tollen Reisebericht. In Griechenland wirst du vermutlich der einzige mit deutschem Kennzeichen gewesen sein. Stelle mir vor, dass nicht viele so weite Strecken fahren.
Gulfoss
Beiträge: 1063
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Audi A3 e-tron

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#420240
Aw: Bericht: DE - GR - Balkanroute 7300km in 5 Wochen 30.08.2017 15:32 - vor 10 Monaten, 3 Wochen  
Geile Reise, frufus!

Da waren meine 3000km in Kroatien Peanuts dagegen.

Ich habe knapp über 5l nach der dt. Grenze verbraucht.

Wäre die kürzeste Strecke nicht über Zagreb weiter nach Serbien gewesen?

In Griechenland wirst du vermutlich der einzige mit deutschem Kennzeichen gewesen sein. Stelle mir vor, dass nicht viele so weite Strecken fahren.

Doch!



Sommer 2015 auf Kreta, ich konnte es selbst nicht glauben.
TeslaComingSoon
Beiträge: 1449
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 30.08.2017 15:34 von TeslaComingSoon.
Ich liebe Menschen für die es nur schwarz oder weiß gibt.
/ironie off

Tesla Model 3 reserviert.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#420266
Aw: Bericht: DE - GR - Balkanroute 7300km in 5 Wochen 30.08.2017 17:59 - vor 10 Monaten, 3 Wochen  
In Griechenland sind sehr viele deutsche Kennzeichen unterwegs. Allein schon, weil viele Deutsch-Griechen in die Heimat fahren, aber auch so fahren erstaunlich viele Deutsche mit dem Auto die Strecke war voll.

@lexus

kroatien ist exakt genauso weit, aber da zahlt man etwas mehr für Maut, musst dann ja noch durch Slowenien. Außerdem soll der Grenzstau länger sein.
frufus
Beiträge: 4094
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#420478
Aw: Bericht: DE - GR - Balkanroute 7300km in 5 Wochen 31.08.2017 16:48 - vor 10 Monaten, 3 Wochen  
Achja, Ölverbauch ingesamt auf 7300 km: etwa 2,5 Liter. Wäre sicher weniger geworden wenn ich 5W40 drin gehabt hätte. Man merkt jetzt schon deutlich den wesentlich geringeren Autobahnölverbrauch zwischen 0W20 und 5W30.
0W20 würde ich auf keinem Fall in einen P2 empfehlen, es sei denn man färht nie über 120kmh.
frufus
Beiträge: 4094
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 31.08.2017 16:50 von frufus.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#420490
Aw: Bericht: DE - GR - Balkanroute 7300km in 5 Wochen 31.08.2017 17:24 - vor 10 Monaten, 3 Wochen  
Was war denn mit dem klingeln/kratzen/scheppern/schnarren?

Toller Reisebericht, tolle Reise, ein paar Bilder wären noch toller!
autogasprius_berlin
Beiträge: 4557
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Prius II, 03/07, EXE, silber, seit km-Stand 42.000 auch auf LPG
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#420499
Aw: Bericht: DE - GR - Balkanroute 7300km in 5 Wochen 31.08.2017 18:30 - vor 10 Monaten, 3 Wochen  
@autogas
Bilder versuch ich mal die Tage zu laden.
Das Rasseln war weiterhin da. Aber seit ich von der Insel runter bin gab es keine Fahrsituation die ähnlich war.
frufus
Beiträge: 4094
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#420531
Aw: Bericht: DE - GR - Balkanroute 7300km in 5 Wochen 31.08.2017 20:47 - vor 10 Monaten, 3 Wochen  
Dann war es wohl wirklich nicht der Kraftstoff.
autogasprius_berlin
Beiträge: 4557
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Prius II, 03/07, EXE, silber, seit km-Stand 42.000 auch auf LPG
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#420614
Aw: Bericht: DE - GR - Balkanroute 7300km in 5 Wochen 01.09.2017 10:30 - vor 10 Monaten, 3 Wochen  
Hi frufus,

toller Bericht! Ich wusste nicht dass es so problemlos geht über den Balkan. Ich hätte gedacht Autoreisende nach GR fahren nach Italien und dann die Fähre.

Wir sind üblicherweise in Chalkidiki und fliegen in Thessaloniki ein. Mit dem Prius-2 war völlig außen vor.

Wie ist übrigens Dein Gefühl für Autobahngeschwindigkeiten mit Deinem P2. Ich habe bei meinem den Eindruck er fühlt sich bei 130kmh nach Tacho sehr wohl - ein sehr schön harmonisch klingender Motor, besser gar als bei 100kmh. Darüber wird's wieder disharmonischer. Das mag auch daran liegen daß er sich bei mir so eingeschliffen hat, weil das mein Fahrbereich ist.

By the way ich nehme 0w20 und verliere keine sichtbaren Menge über ein Jahr. Aber wie gesagt: typisch 120-130kmh.
cirr_s
Beiträge: 2491
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 01.09.2017 10:31 von cirr_s.
P-2; 2008; arctisblau; SOL ohne Extras;
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#420627
Aw: Bericht: DE - GR - Balkanroute 7300km in 5 Wochen 01.09.2017 12:04 - vor 10 Monaten, 3 Wochen  
@cirr_s

Chalkidiki ist auch wirklich toll und auch leicht mit dem Auto zu erreichen. Dann hat man eben nur ein langes Stück bis Serbien, eine Übernachtung und dann noch ein kurzes Stück bis nach Chalkidiki.

130kmh ist definitiv die Grenze für sehr angenehmes fahren unter allen Autobahngegebenheiten. Wenn es allerdings flach ist, kann man auch angenehm bis 160kmh fahren. Darüber klingt er nicht mehr so freudig.

0W20 ist sicher bis zu 120-130 kein Problem. Allerdings fahre ich auch viel schnell Autobahn und da hab ich dann schlagartig den Ölverbrauch gemerkt. Ist ja auch logisch, das Öl wird wie Wasser bei hoher Last. Wenn der Motor älter wird und die Abstände zwischen den Kolbenringen und der Zylinderwand sich vergrößern würde ich eh nur noch ein W30 oder W40 fahren.
frufus
Beiträge: 4094
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#479935
Aw: Bericht: DE - GR - Balkanroute 7300km in 5 Wochen 12.07.2018 21:48 - vor 1 Woche, 3 Tagen  
Hi Frufus, bist du die Strecke auch mal über Kroatien gefahren?

Wir möchten dieses Jahr auch mal mit dem Auto nach Griechenland, sind uns nur über die Route noch nicht im Klaren...
Gulfoss
Beiträge: 1063
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Audi A3 e-tron

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#479937
Aw: Bericht: DE - GR - Balkanroute 7300km in 5 Wochen 12.07.2018 22:13 - vor 1 Woche, 3 Tagen  
Hi Gulfoss,

mach das mal, ich bin neidisch. War wirklich mal ein Erlebnis und ich würde jederzeit wieder starten.

Also: Die Route über Kroatien hatten wir auch auf dem Schirm. Die hat aber den Nachteil, dass du dir eine teurere Vignette für die paar Kilometer Slowenien kaufen musst und die Grenzstaus sollen wesentlich größer sein. Du bist dann natürlich auch auf der Strecker aller Kroatienurlauber.

Wir sind aber auch schon mit dem Auto nach Kroatien gefahren, die Strecke ist ebenfalls angenehm zu fahren.

Kleiner Tipp: bucht euch ein Hotel jeweils direkt hinter den Grenzübergängen. Wir haben auf dem Hinweg eins in Serbien und auf dem Rückweg eins in Ungarn gebucht. Dann hat man die Wartezeit direkt hinter ich und startet dann am nächsten Tag frisch ohne direkt wieder im Stau zu stehen. Außerdem ist nachts die Wartezeit kürzer als morgens / mittags.
frufus
Beiträge: 4094
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#480343
Aw: Bericht: DE - GR - Balkanroute 7300km in 5 Wochen 15.07.2018 12:55 - vor 1 Woche  
Bitte darüber berichten!

Ich bin auch immer noch am planen und unschlüssig, welches Auto ich mir für diesen Trip kaufe.

Übrigens Gulfoss: wenn du eine NW-Garantie von Audi samt Verlängerung hast, dann kannst du unbegrenzt im EU-Ausland bleiben, solltest du eine Gebrauchtwagengarantie für den A3 erworben haben, sogar wenn es die GW-plus für 5 Jahre ist, darf man nur 6 Wochen pro Trip bleiben.

Die anderen Mitbewerber sind da nicht so drauf ...

Was meint ihr generell, kann man den Trip dort mit einem relativ neuen Modell absolvieren? Stell mir das als problematisch vor, wenn da dein Fahrzeug hops geht.
TeslaComingSoon
Beiträge: 1449
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Ich liebe Menschen für die es nur schwarz oder weiß gibt.
/ironie off

Tesla Model 3 reserviert.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#480344
Aw: Bericht: DE - GR - Balkanroute 7300km in 5 Wochen 15.07.2018 13:52 - vor 1 Woche  
TeslaComingSoon schrieb:

Was meint ihr generell, kann man den Trip dort mit einem relativ neuen Modell absolvieren? Stell mir das als problematisch vor, wenn da dein Fahrzeug hops geht.

Grundsätzlich gibt es ja auch in diesen Ländern offizielle Markenvertretungen, welche Zugriff auf Informationen und Teile aller Modelle haben. Wenn man diesbezüglich vorsichtig ist, stellt sich halt die Frage, was "relativ neu" heisst. Denn selbst 15 oder 20 Jahre alte Fahrzeuge haben 'zig Steuergeräte und OBD-Fehlerspeicher usw., also auch dort ist meist nix mit "mal darufhämmern und dann läuft die Karre wieder". Sowas geht wohl nur noch mit Fahrzeugen bis Mitte der 80er, aber ob man mit so einem alten Hobel eine solche Reise machen will, nur für den Fall, dass mal was damit wäre? Ich weiss nicht...

Gruss
Christian
Christian H
Beiträge: 395
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Subaru Legacy BM/BR 2.0i Lineartronic
ex P2 2008 schwarz mit Firlefanz-Ausstattung (Swiss-Edition)
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#480350
Aw: Bericht: DE - GR - Balkanroute 7300km in 5 Wochen 15.07.2018 17:09 - vor 1 Woche  
Ich glaub, bei der Frage ging es eher um Diebstahl oder?
Also: Slowenien ist in der Rangliste der sichersten Länder noch vor Deutschland, alle anderen etwa gleich auf. In Griechenland würde ich mir generell keine Sorgen machen. In den anderen Ländern ist es wohl wie in Deutschland, hier werden ja auch relativ viele Neuwagen geklaut. Da würde ich generell eher darauf achten, bei Übernachtung ein Hotel mit eigenem Parkplatz (Video) zu wählen. Aber eher wegen Einbruch.
frufus
Beiträge: 4094
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Zum Anfang gehenSeite: 12
Moderation: KSR1, Timico, Shar, yarison