Priusfreunde.de

Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?
Umwelt-Themen, Vergleich von Antriebstechniken etc.
Zum Ende gehenSeite: 1234
THEMA: Umweltsünder Elektroauto?
#512348
Aw: Umweltsünder Elektroauto? 12.01.2019 19:50 - vor 5 Tagen, 5 Stunden  
"
Spricht eigentlich irgendwer der Verbrennerfraktion von den Skandalen durch die Ölindustrie? "

Dort erwähne ich Kasachstan:

www.priusfreunde.de/portal/index.php?opt...limitstart=30#512209
Gulfoss
Beiträge: 1239
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Audi A3 e-tron

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#512417
Aw: Umweltsünder Elektroauto? 13.01.2019 09:35 - vor 4 Tagen, 15 Stunden  
Hier noch was zum Platin:

"Gibt es besonders teure und sensible Materialien in einer Brennstoffzelle?

Platin. Wir haben es aber geschafft, den Anteil von Platin im Laufe der Serienentwicklung um 90 Prozent zu reduzieren. Wir liegen heute etwas über dem Platingehalt eines konventionellen Abgas-Katalysators und sollten den Anteil noch einmal halbieren können. Es geht hier um eine Platinbeschichtung der Bipolarplatten. Das Platin wird in gelöster Form in einer Art Paste aufgetragen. Ansonsten kommt eine Brennstoffzelle ohne sensible Materialien aus."

Quelle: www.adac.de/der-adac/motorwelt/reportage...-glc-fuel-cell-test/
Gulfoss
Beiträge: 1239
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Audi A3 e-tron

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#512425
Aw: Umweltsünder Elektroauto? 13.01.2019 10:05 - vor 4 Tagen, 14 Stunden  
Ich empfinde die ganze Diskussion Platin vs Lithium oder was es sonst noch bei der Herstellung der Autos an Umweltbelastungen gibt, als absoluten Nebenschauplatz.

Zumindest im Vergleich zu den laufenden Betriebsemissionen. Und da sind sowohl der nunmehr überholte Verbrenner als auch das FCEV auf Grund ihrer unterirdischen Gesamtwirkungsgrade die falsche Wahl, wenn man das Ziel einer möglichst umfassenden erneuerbaren Energieerzeugung vor Augen hat.

Das Herumpicken auf Platin oder Lithium lenkt doch nur davon ab, dass wir unbedingt eine Verkehrswende brauchen, bei der die Autos von einem Statussymbol zu einem möglichst langlebigen Gebrauchsgegenstand mutieren.

Es ist fatal, wenn wir den Schwellenländern dieses Statussymbol weiter vorleben. Wenn sich das alle zum Vorbild nehmen, dann gute Nacht.

eppf
eppf
Beiträge: 6241
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Auris TS Life-Plus 10/2013, Yaris HSD Life 8/2013
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#512450
Aw: Umweltsünder Elektroauto? 13.01.2019 11:10 - vor 4 Tagen, 13 Stunden  
Servus.

Daihatsu-Fahrer schrieb:
Dann halt auch hier nochmal - das dritte Mal im Forum:

www.dgs.de/news/en-detail/110119-leschs-...ofessor-auf-abwegen/


In dem Fall erlaube ich mir meine Kritik an diesem Artikel ebenfalls einmal zu wiederholen:

Shar schrieb:
Naja, kritisch betrachtet ist der Artikel von Hr. Dr. Warnke auch nicht gerade sehr seriös, denn auf Sarkasmus, Polemik und persönliche Angriffe->Beziehungsebene verzichtet er ebenfalls nicht, wirft das mitunter aber Lesch vor. Auch er schneidet Themenbereiche nur an und geht nicht weiter darauf ein, obwohl es an dem Punkt eigentlich wichtig wäre. Alles zusammen dann auch eher ein - wie er so schön schreibt - tendenziöser Beitrag, wobei er zweifelsfrei auch wichtige Punkte anspricht.

Er hält ja "großzügiger Weise" Lesch zu Gute, daß dieses Thema nicht sein Fachgebiet wäre, was ja zutreffend ist.
Sofern der Hr. Dr. Götz Warnke ein jener ist: www.xing.com/profile/Goetz_Warnke was ich als Wahrscheinlich ansehen würde, dann kann er, soweit sein Profil unangemeldet einsehbar und vollständig ist, auch nicht unbedingt als "Fachmann" betrachtet werden. Sollte dies zutreffen, dann hinterlässt seine "Großzügigkeit" einen weiteren faden Beigeschmack.


Spricht eigentlich irgendwer der Verbrennerfraktion von den Skandalen durch die Ölindustrie?
edit: Anbei, ein krtischer Umgang mit z.B. dem Thema Akku bei BEV/HEV/PHEV lässt überhaupt keinen Rückschluss darauf zu, inwiefern man allgemein zu dem Thema BEV oder auch Verbrenner steht.


Grüße ~Shar~
Shar
Moderator
Beiträge: 3550
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 13.01.2019 11:16 von Shar.
Prius 3: -> Zur Vorstellung
Auris 1: - - Auris-Forum.de
power is nothing without control!
. . 2CELLOS . .
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#512454
Aw: Umweltsünder Elektroauto? 13.01.2019 11:31 - vor 4 Tagen, 13 Stunden  
Welches Auto mit Brennstoffzellen fährt denn ohne Akku?
Der ist doch noch zusätzlich an Bord -oder?
Der Mirai, zum Beispiel, ist doch ein Hybrid mit Wasserstofftank.
Da bleibt doch das Problem mit den Akkukomponenten.

Gruß
Helmut
ellert_de
Beiträge: 1505
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Yaris Hybrid Style Selection Blue mit Navi und DAB+, Baujahr 04/2017


Ich werde meinen Adblocker nicht abschalten und folge deshalb nicht jedem Link
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#512462
Aw: Umweltsünder Elektroauto? 13.01.2019 11:50 - vor 4 Tagen, 13 Stunden  
ellert_de schrieb:
Der ist doch noch zusätzlich an Bord -oder?Ja, der vom RAV4h.
harzbube
Beiträge: 9165
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Prius II Facl. 09.2006
Prius III Vorfl. 12.2009
Prius IV Vorfl. 05.2016

Meine Hybridvergangenheit anno 1956, damaliger Antrieb: Muskel-Benzin, Systemleistung 1,5 PS.
Damals, kein TÜV, keine ASU, keine ABE, kein Führerschein.
PRIUS fahn is wi wennze fliechst!
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Zum Anfang gehenSeite: 1234
Moderation: KSR1, Timico, Shar, yarison